Gästebuch

Das Cremare Gästebuch – ein Ort für Ihre Gedanken und den Austausch mit anderen Menschen, die ebenfalls ein geliebtes Tier verloren haben.

Hinterlassen Sie gerne einen Eintrag als Erinnerung an Ihr Haustier.

Einen Gästebucheintrag verfassen

 

  1. Von Sandra R.

    Liebes Cremare Team,

    am 06.08.2018 hat unser geliebtes Familienmitglied Uno seine Reise über die Regenbogenbrücke angetreten.
    Mit seinen stolzen 16 Jahren in unserer Mitte, wird unser kleiner, geliebter Frechdachs in unseren Herzen immer weiter leben.
    Wir wollten uns bei Ihnen für Ihre unkomplizierte, schöne und würdevolle Arbeit bedanken.

    Freundliche Grüße,

    Sandra R.

  2. Von Patty und Camille Boon

    Geliebte Fips,

    Es ist schon eine kleine Weile her dass Du von uns gegangen bist,es kommt mir vor als sei es gestern gewesen seit Du nicht mehr hier bist in deinem heimischen Garten voller Blumen und zwitschernden Vögel,aber ich weiss, da wo Du jetzt bist plagt Dich keine Krankheit und kein Schmerz mehr.Mittlerweile hast Du bestimmt viele Freunde dort drüben und tollst mit ihnen umher.Mir weint das Herz,es ist ein solch wundershöner Sommer und Du fehlst,nächsten Monat fahren wir in Urlaub und Du bist nicht dabei,aber im Herzen immerzu.Der Tag unseres Wiedersehns wird kommen,ich bin immer bei Dir,täglich brennt das Teelichtlein in Gedanken an Dich.
    deine Dich ewig liebende Mami
    Patty

  3. Von Martina Schedler

    Liebe Flay,
    am 25.5.2018 bist du über die Regenbogenbrücke gegangen. 13 Jahre warst du ein treuer Begleiter , hast unser Leben bereichert, hast uns mit deinem Terrierkopf an unsere Grenzen gebracht. Wir möchten keinen Moment missen und hoffen daß wir dir auch ein klein wenig Hundeglück bescheren konnten. Wir vermissen dich und werden dich niemals vergessen.

  4. Von Michael Leske

    Mein geliebter Findus ist gestern,den 21.06.2018 im Alter von 18 Jahren gestorben.Lieber Findus ,du warst unser bester Freund,ein geliebtes Familienmitglied,ein Sorgenfresser,wir haben dich wahnsinnig geliebt,immer wenn ich Dich nach einem gestressten Tag sah,war der Stress verflogen,ich hoffe es geht Dir jetzt gut und wir sehen Dich wieder,wir vermissen dich unsagbar doll.Wir werden immer an Dich denken,unser geliebter Schatz.Bis bald. Micha und Tamara

  5. Von Roxy Book

    Heute wurde mein Zwerghamster eingeäschert.
    Ich hatte einen Termin für eine Premiumeinäscherung. Ich fand es sehr schön. Es war herrliches Wetter und der perfekte Abschied von meinem kleinen Einstein. Wir durften uns in Ruhe verabschieden bei ruhiger Musik und einem angenehmen Duft. Einstein hat sogar ein kleines Körbchen bekommen, in welches er gelegt wurde. Dann durften wir uns noch mal am Ofen verabschieden und zusehen wie er hinein geschoben wurde. Dieses Gefühl mit der Hitze vom Ofen war ein wirklich toller Abschluss. Nach einem Spaziergang durch den schönen Park, durften wir Einstein wieder mit nach Hause nehmen. Dort wacht er nun über seinen Nachfolger dem kleinen Tesla.
    Wenn ich ganz streng sein würde, wäre der einzige Kritikpunkt, dass der Lärm aus dem Flur wärend man im Verabschiedungsraum war, doch etwas störend war. Aber das ist auch das einzige was ich bemängeln könnte. Die Dame die alles mit uns gemacht hat war sehr nett und hat sich noch ein Bild von Einstein angeschaut, was ich wirklich sehr nett fand. Ich werde diese Form des Abschiednehmens beibehalten. Großes Lob auch an denn Herrn am Ofen. Nicht nur bei der Hitze an dem heißen Ofen zu stehen, nein er war auch sehr respektvoll. Tolles Team.

  6. Von Heike Schleicher

    WOLLE 16.05.03 – 4.06.18
    ..immer in meinem Herzen.
    Ich vermisse dich unendlich.
    Lass es dir gut gehen mein Seelengefährte, ich wünsche mir wir sehen uns wieder.
    Wir haben dich gehen lassen, damit du nicht länger für uns stark sein musstest.
    In ewiger Liebe

  7. Von Familie Hansmann

    Am 04.06.18 mussten wir uns von unserer Lizzy nach 16,5 Jahren verabschieden. Du hinterlässt eine große Lücke.

    Wir sehen uns sicherlich wieder. Bis dahin bleibst Du in unseren Herzen und der Erinnerung an eine phantastische Zeit mit Dir.

  8. Von Wieczorek

    „Unser Divchen“

    „Wenn die Sonne
    des Lebens untergeht
    dann leuchten die Sterne
    der Erinnerung.“

    Danke für die Erinnerung an viele schöne Jahre mit Dir.

    Wir haben dich lieb

  9. Von Katharina Zander

    Hallo mein Schatz,

    jetzt ist es schon über drei Jahre her.. und wir vermissen dich immer noch genau wie am ersten Tag.
    Ich hoffe, dass es Dir da oben gut geht! Dein Bruder schläft immer noch in dem Körbchen in dem wir dich zum Tierarzt gebracht haben.

    Ich liebe Dich und vermisse Dich sehr !

  10. Von Dagmar Lauf

    Jule, 12,5 Jahre Labrador-Retriever verstarb am 5.5.18
    Jule war einer der ersten Schulhunde im Land NRW. Sie arbeitete 6 Jahre mit ihrem ,,Bruder” Max und Mama an Papa’s Realschule Nideggen.
    Sie war eine wunderbare Hündin! Trinchen, wir vermissen dich sehr und sind froh wenn du bald wieder bei und bist!
    Max schnüffelt im Garten an den Stellen, an denen du zuletzt gelegen hast.
    Bis bald????

  11. Von Christine Moser-Dobis

    Unser geliebter Joe ist heute Abend nach kurzer Leidenszeit friedlich eingeschlafen. Über unseren Tierarzt hatten wir die Möglichkeit, eine Kremierung bei Cremare zu initiieren. Ich wüßte gerne, wo unser Joe gerade liegt, … nun warten wir auf die Urne. Wir sind sehr traurig, auch sein Bruder Jack leidet. Wir sehen uns wieder, lieber Joe, Du hattest 10 super Jahre mit uns. Jetzt müssen leider wir ohne Dich weiter leben.

    JOE 01.01.2008 – 18.04.2018 20:02 Uhr

  12. Von Semra Demirci

    Dieser kleiner Mann kam vor 10 Jahren in mein Leben und hat alles auf den Kopf gestellt. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Tag mit ihm und fühle mich ganz besonders, weil er seine Liebe nur mir schenkte.
    Deine Mimi wird Dich ganz furchtbar vermissen mein Schatz. Mein Sunny Diego.

  13. Von Carmela Wallasch

    Am 10.04. starb starb Baghira unsere blau-weiße British Kurzhaarkatzäe.

    Geboren ist sie am 04.07.2002

    Wir werden sie nie vergessen und in unseren Erinnerungen und in unserem Herzen, lebt sie ewig weiter.

  14. Von Carmela Wallasch

    Am 19.11.2016 starb Kimba unsere blau-weiße British Kurzhaarkatze.

    Geboren ist sie am 25.04.2000.

    Wir werden sie nie vergessen und in unseren Erinnerungen und in unserem Herzen, lebt sie ewig weiter.

    • Antwort von Carmela Wallasch

      Korrektur….sie starb am 19.12.2016

  15. Von Carmela Wallasch

    Am 26.11.2010 starb Shakira unsere schoko British Kurzhaarkatze.

    Geboren ist sie am 08.07.2002

    Wir sind traurig das sie nicht mehr bei uns ist.
    Aber sie lebt weiter in unseren Erinnerungen und in unserem Herzen für ewig.

  16. Von Carmela Wallasch

    Am 30.08.2008 starb Kiara unsere lilac British Kurzhaarkatze.

    Geboren ist sie am 25.04.2000

    Wir sind traurig das sie nicht mehr bei uns ist.
    Aber sie lebt weiter in unseren Erinnerungen und in unserem Herzen für ewig.

    • Antwort von Carmela Wallasch

      Korrektur….sie starb am 30.06.2008

    • Antwort von Carmela Wallasch

      Unsere 4 British Kurzhaar Katzen (Kiara, Shakira, Kimba und Baghira) sind leider nun alle verstorben und unser Kater Mogli und wir vermissen sie sehr.

      Sie hatten alle 4 ein gutes Leben bei uns. Und wir hoffen, dass es ihnen jetzt gut geht und sie keine Schmerzen mehr haben.

      Jede von euch war auf ihre Art eine super Katze und ihr habt uns viel Freude gemacht.

      Danke, für eure Treue und Dankbarkeit, die ihr uns immer gezeigt habt.

      Wir vergessen euch nie….
      Marc, Carmela, Leon und Luca

    • Antwort von Carmela Wallasch

      Korrektur:

      Sie starb am 30.06.2008

  17. Von Jutta

    Von jutta timo und kira
    Lieber Paul
    Am 5.2.2018 mußten wir uns wegen schwerer Krankheit leider von dir verabschieden. Du warst ein ganz lieber hund mit deinen eigenem Charakter . 15 jahre hatten wir dich Du warst ein teil von uns und fehlst uns sehr . Du bleibst in ewige Erinnerung .
    Wir lieben und vermissen dich
    Frauchen timo und kira

  18. Von Irmgard

    Campelchen, geliebtes Mäusel,
    heute sind es schon zwei Monate, dass Du nicht mehr hier bist. Es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen, aber Du bist noch immer bei mir – in der kleinen Urne und in meinem Herzen. Inzwischen habe ich erfahren, dass auch Adela, Deine schöne große Setterfreundin, zu Dir ins Regenbogenland gegangen ist. Deine Menschenfreundin Gaby ist auch sehr traurig. Adelchen hat Dich so gerne gemocht und Dich immer liebevoll beschmust – das kann sie ja nun ausgiebig tun und ihr könnt gesund und fröhlich um die Wette laufen.
    Ach Campili es tut noch immer so weh, Dich gehen zu lassen, aber ich weiß, dass es Dir jetzt wieder gut geht. Ich bin sehr glücklich, dass ich Dir ein so langes, geliebtes und behütetes Hundeleben schenken konnte. Ich hab Dich lieb – immer. Dein Frauchen.

  19. Von Michele Wenske

    Sie schreiben auf Ihrer Begleitkarte “dieses Paket haben wir mit viel Liebe für Sie gepackt”. Das sieht auch genauso aus. Mein lieber Junge ist nun wieder zu Hause. Danke Schön! Michele aus Essen

  20. Von Marianne Offermann

    13.03.2018
    Mein geliebtes Lischen, auf den Monat genau warst du 15 Jahre bei uns, als du den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Es war so schwer die entgültige Entscheidung zu treffen, und doch mußte sie sein. Du hattest keine Kraft mehr, konntest nicht mehr allein aufstehen. Aber mit deinen 15 J. hast du ein stolzes Alter erreicht. Du hast uns nur Freude gemacht. 2 J. sind du und ich zur Hundeschule gegangen und ich muß sagen, ich mußte mehr lernen als du. Fast 10 J. sind wir mit dir nach Dänemark gefahren, meisstens Insel Fanoe. Du hast die Dünen und das Wasser so geliebt. Bist die Dünen rauf und runter, hin und her geflitzt, ab und zu hast du geschaut, ob wir noch da waren und zack warst du wieder weg, wenn du uns erspäht hattest. Unseren Garten liebtest du ebenso, sowie unsere ganze Familie dich liebte, incl.der Enkelkinder. Pierre hatte dich 2003 mit ausgesucht, da warst du 3 Mon. und Pierre war 7 J. Ca. 2010/11 kamen Jackson und Alpha als “Halbstarke” in die Familie von Pierre u. Denny. Sie wollten natürlich mit dir rumtollen,aber du hast ihnen gleich gesagt: he, ich bin schon etwas älter und ich will das nicht mehr.Sie haben das sofort akzeptiert und sich bis heute daran gehalten, obwohl sie 2 Tg. in der Woche fast ganztägig bei uns sind. Dann ist leider dein/unser Herrchen im Okt. 2017 von uns gegangen und du hast ihn bis zum Schluß gesucht, du wolltest ihn doch wie immer die Zeitung bringen, da hast du sie mir dann gebracht. Wenn du meintest Hunger zu haben und dein Napf war leer, hast du es mir vor die Füße gestellt. So viele kleine Dinge hast du gemacht, die dich einmalig machten. Ich habe dich in den Arm gehalten, als du erlöst wurdest und Marc hat mir beigestanden. Du fehlst mir, uns allen so sehr. Deine Urne habe ich mit Daniela abgeholt und wenn die Erde wieder weich ist, kommst du auf deinen Lieblingsplatz im Garten. Ich werde dich nie vergessen und es wird kein Hund nach dir kommen. Dein Frauchen

  21. Von Irmgard

    Für Campi!

    Liebe Campili – geliebtes Campelchen.
    Heute wäre Dein Geburtstag – 17 Jahre – ein stolzes Alter!
    Nun bis Du schon so lange nicht mehr bei mir und Paco-Kater. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie sehr du uns fehlst. Wir gehen gemeinsam auf allen Wegen und sehen Dich noch immer, wie Du mit uns gegangen bist.
    Am 5. März 2003 kamst Du aus Mallorca zu mir geflogen. Es war der glücklichste Tag in meinem Leben. Die Tierschützer hatten Dich aus der Tötungsstation in Palma gerettet und Dein Bild ins Internet gestellt. Da habe ich Dich gesehen und ich wußte gleich – Du bist mein lang ersehnter Hund. Niemand wusste genau, wann Dein richtiger Geburtstag ist und so haben wir immer am 5. März Geburtstag gefeiert. An diesem Tag fingen 15 glückliche Jahre für mich und für Dich ein langes, glückliches und behütetes Hundeleben an. Danke für Deine Liebe und Treue. Am 14. Januar 2018 war noch alles gut und wir sind schön bei unserem Pferd Jeronimo gewesen und ein schönes Stück spaziren gegangen. Aber am 15. Januar – Sonntag – ging es Dir nicht gut. Am Montag kam dann unser Tierarzt zu uns und hat festgestellt, dass Du Dir einen Darmvirus eingefangen hattest – viele Hunde hatten das auch. Leider mußte ich Dir manchmal wehtun, damit Du Deine Medikamente eingenommen hast. Das tut mir heute noch unendlich leid! Niemals wollte ich Dir wehtun! Am Donnerstag ging es Dir besser und Du hast etwas Hühnchen gefressen. Aber in der Nacht ging es Dir dann sehr schlecht und wir sind mitten in der Nacht mit Dir in die Tierklinik gefahren. Dort konnte man Dir nicht mehr helfen – nur Blut abnehmen. Das Blutbild war so schlecht. Du hast dann eine Schmerzspritze bekommen und wir haben Dich wieder mit nach Hause genommen – dort solltest Du auf keinen Fall bleiben. Zu Hause konntest Du danach noch einmal durch ‘Deinen’ Garten gehen, über Deine so geliebte Terrasse laufen und aus Deiner Trinkschale auf der Terrasse trinken. Dann kam der Tierarzt und Du bist ihm ohne Angst entgegengelaufen. Aber auch er konnte Dir nicht mehr helfen. Deine Kraft war zu Ende. Er konnte Dir nur den Weg über die Brücke ins Regenbogenland erleichtern. Du durftest dann in Deinem Körbchen und in meinen Armen friedlich einschlafen. Campelchen, das war der traurigste Tag in meinem Leben. Dank Cremare bist Du wieder bei mir und an einem schönen, sonnigen Frühlingstag wirst Du dann auf Deinen Lieblingsplatz neben der Terrasse umziehen.
    Heute, an Deinem Geburtstag, brennen Geburtstagskerzen für Dich. Sie sollen Dir leuchten in das Land, wo Du jetzt bist. Lade doch alle Deine Freunde, die auch dort sind, zu Deinem Geburtstag ein: Dein großer Pferdefreund Angelo, Dein Kuschelkater Luigi und Dein Weggefährte Carlo-Kater. Sie alle sollen ein fröhliches Fest mit Dir feiern. Wir werden heute auch einen besonderen Tag gestalten – so wie wir es immer getan haben, als Du noch bei uns warst.
    Ich hab Dich lieb von hier bis zum Mond und zurück. Machs gut liebes Mäusel – und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Dein Frauchen und Paco-Kater.

  22. Von Sarah Hennlich

    Meine liebe Elly,
    seit drei Tagen bist du nicht mehr bei uns. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr du uns fehlst. Dich so leiden zu sehen, war so schlimm. Vor einer Woche war noch alles in Ordnung und von jetzt auf gleich ging es dir so schlecht und du konntest nicht mehr laufen. Die 3 Jahre mit dir, waren viel zu kurz. Wir wollten noch so viel mit dir erleben dir die Welt zeigen. Doch jetzt bist du nicht mehr da und es fehlt einfach etwas.
    Ich hoffe dort wo du jetzt bist geht es dir gut. Wir denken jeden Tag an dich und vermissen dich so sehr.
    Wir lieben dich kleine Prinzessin.
    Dein Frauchen und Herrchen
    24.06.2014
    25.02.2018

  23. Von Natalie Hünnekes

    In liebevoller Erinnerung an den besten Hund, den man sich wünschen konnte.
    Die Zeit mit Dir war wunderschön und kostbar. Du warst das Beste, was uns passieren konnte.
    Wir werden Dich nie vergessen. Wir werden Dich immer vermissen.
    Frauchen und Herrchen
    “Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen lassen, wissen, wenn es Abschied nehmen heißt, nicht zulassen, dass die eigenen Gefühle dem im Wege stehen, was am Ende Erlösung und Frieden ist für die, die wir lieben.”
    Ein herzliches Dankeschön an das Team von Cremare. Wir konnten auf eine wunderschöne Art und Weise Abschied von unserer Ronja nehmen, was für uns sehr tröstlich war.
    Reinhard und Natalie Hünnekes

  24. Von Mühlenkamp

    Bina
    Vielen Dank für den würdevollen Abschied von unserem Geliebten Hund Bina.
    Wir konnten alle in Ruhe Abschied von ihr nehmen, auch unser 2 Hund Trixie war mit dabei.
    Bina war ein treuer Begleiter in allen Lebenslagen .
    Wir vermissen sie sehr.
    Familie Mühlenkamp

  25. Von Elke Walbert

    Drei Jahre leben wir nun schon ohne Dich, Sally

    Ach liefest du durch den Garten
    noch einmal im raschen Gang-
    wie gerne wollte ich warten,
    warten stundenlang

    Wir werden Dich immer lieben

    Herrchen und Frauchen mit Eddie und Paqui

  26. Von Irmgard Jung, Ratingen

    Campi ca. 2001 geb. auf Mallorca – 19.1.2018 gestorben in Ratingen

    Danke dem Cremare-Team für die liebevolle Anteilnahme.

    Campi mein Schatz, nun bist Du wieder zu Hause und schläfst in Deinem Körbchen im Schlafzimmer, bis Du auf Deinen Lieblingsplatz neben der Terrasse umziehen kannst. Im Augenblick ist es noch zu kalt – der Boden ist gefroren.
    Dein bester Katzenfreund Paco wacht neben Dir. Er vermisst Dich so sehr.und schickt Dir seine Katzenküsse. Wir gehen jetzt ohne Dich spazieren und denken immer ganz fest an Dich. Alles Liebe Dein Frauchen und Paco-Kater.

  27. Von Irmgard Jung, Ratingen

    Campi 2001 – 19.1.2018
    Liebste Campi,mein geliebtes Campelchen,
    15 Jahe warst Du meine treue Begleiterin – wir waren nie getrennt-überall wo ich war, warst auch Du!
    Nun müssen wir uns trennen, Deine Kraft war zu Ende. Hab Dank für die wunderschöne Zeit mit Dir und all Deine Liebe, die Du mir geschenkt hast. Leb wohl und hab eine schöne Zeit im Regenbogenland. Du wirst nie vergessen – für immer in meinem Herzen. Dein trauriges Frauchen Irmgard

  28. Von Patty und Camille Boon

    Hallo,
    Du, Unsere über alles geliebte Fips die im letzten Jahr im März mit nur 9 Monaten aus Ungarn zu uns kam und wahrscheinlich infolge schwerer Misshandlungen fast ganz erblindet warst und sich immer schwerere neurologische Probleme einschlichen, mussten wir nach 3 Monaten loslassen,es gab keinen anderen Weg,ich glaube es war für uns alle das Beste und Du bist ja jetzt auf der anderen Seite des Regenbogens wo Du auf uns wartest damit wir uns wieder in die Arme schliessen werden wenn wir uns wiedersehen.Du warst uns in der kurzen Zeit so ein gutes Tier und uns sehr sehr ans Herz gewachsen,nun liegt Frauchen im Krankenhaus und hat vieeel Zeit an Dich zu denken und zu vermissen,leider kam unser Eintrag zur Weihnachtszeit nicht an,aber vergessen wirst Du nie,Dein Foto steht für immer auf dem Kaminsims mit einem Teelichtlein.
    In ewiger Treue,Liebe und Dankbarkeit für die kurze Zeit

    Deine Eltern Patty und Camille
    Fühl dich geliebt und gedrückt mein Engel

    Bis bald

  29. Von Stöhr

    Mein liebes Katermännchen Felix, am 29.12.2017 mußte ich Dich erlösen lassen. Du hast so sehr gekämpft und ich so sehr gehofft und gebetet, aber leider hattest Du mein überalles geliebtes Katermännchen keine Kraft mehr. Du durftest nur 7 Jahre alt werden. Wir vermissen Dich so sehr und ich denke jeden Tag an Dich. Du warst mein großes Baby und mein liebes Katermännchen und das wird für alle Zeit so bleiben , bis wir uns wieder sehen. Nun bist Du im Regenbogenland bei unserem Miezlein. Lieber Felix, die Frage nachdem WARUM? bleibt antwortlos.

    Kleines Felixchen ich lass Dich gehen, weil ich weiß, das wir uns wieder sehn.

    In tiefer Trauer

    Deine Mama

  30. Von Elke Walbert

    Mein kleines Mädchen….
    wir denken jeden Tag an Dich… Sally Du wirst immer in unseren Herzen bleiben… nun ist es fast drei Jahre her das wir Dich gehen lassen mussten… Wir lieben dich

    Herrchen.. Frauchen.. Eddie und Paqui

  31. Von Katrin Berner

    Mein kleiner Oskar. Jetzt ist eine Woche vergangen, seitdem wir dich verloren haben. Der Anruf aus der Tierklinik war so ein Schock…du bist nicht aus der Narkose aufgewacht. Bevor du mit der Ärztin weg gegangen bist, habe ich an deinen Ohren gewackelt und wir hatten uns versprochen, dass alles gut wird. Niemals hätte ich gedacht, dass das unser letzter Moment war.
    Ich denke an Dich und mit der Hilfe von Cremare konnten wir den letzten Weg doch gemeinsam gehen. Du bist jetzt dort, wo andere Menschen sich von ihrem geliebten Freund verabschiedet haben. Mir fällt es immer noch schwer, dass du nicht mehr bei mir bist. Oskarchen, du bist so ein lustiger Hund gewesen und ich habe dich so lieb gehabt.

    Dich noch einmal zu streicheln und tschüss zu sagen, war der größte Trost und dafür bin ich so dankbar.

  32. Von christa schreiber

    Am 14.11.2016 bist du gegangen und 365 tage bin ich nur am weinen ,mein Baby ,wie sehr vermisse ich dich (Merlin geb 2.3.2006 geborgen am 14.11.2016)
    Ich Liebe dich unendlich ,deine mami

  33. Von angela körschgen

    Liebes großes Bärchen,

    Du bist vor 6 Jahren, einem Monat und einer Woche in unser Leben getreten.
    Niemals vergessen wir wie wir Dich mitten in der Nacht im Norden abgeholt haben. Als wir Zuhause ankamen konnte man sehen, dass Du niemals ein Haus betreten durftest. Du warst sehr vorsichtig und unsicher. Du hattest bis zum Schuss immer große Angst vor Geräuschen und hast Dich oft im Keller zurückgezogen. Schon am ersten Tag hast Du Deinen Platz unter der Bank im Wintergarten eingenommen. Wenn Du „etwas” über Dir hattest, dann hattest Du Schutz.
    Mit der Zeit hast Du ganz viel gelernt und unsere Liebe und Geduld hat Dir Sicherheit gegeben.
    Leider konnten wir Dich bis zum Schluss nicht ableinen, da Du bei einem plötzlichen Geräusch aus Panik einfach davon laufen würdest.
    Wir haben alle so viel Spaß mit der gehabt, denn Du warst so eine lustige und verrückte Nudel. Du warst nicht nur Hund, Du warst ein halbes Schaf. Du hast im Garten Eichhörnchen und Bienchen gejagt und in diesem Sommer hattest Du Dein Interesse an den Schildkröten der Nachbarn entdeckt. Es war Live TV für Dich!
    Du hast immer versucht, bei Streit unserer Katzen zu schlichten und hörtest Du Kinderstimmen ,dann wolltest Du auch da helfen.

    Bella, vor 6 Wochen haben wir dann die schreckliche Diagnose erhalten: Lymphdrüsenkrebs. Es hat uns allen den Boden unter den Füssen weggerissen. Wir hätten niemals gedacht, dass es so schnell gehen wird. Als Du vor einer Woche morgens fast nicht mehr laufen konntest, da war es eine Qual Dich leiden zu sehen. Mein Sohn und ich haben Dich bis zu Deinem letzten Atemzug Zuhause begleitet.

    Bella, Du warst ein außergewöhnlicher und toller Hund. Wir haben uns gegenseitig so viel gegeben.

    Jetzt bist Du im Hundehimmel und wir blicken auf viele unvergessliche und wunderschöne Erinnerungen zurück.

    Wir werden Dich niemals vergessen! Danke, Bella!

    • Antwort von Roald Kern

      Es hört sich so an, als ob euer Bärchen aus großer Not zu euch gekommen ist und ihr ihm offenbar sein erstes, schönes Zuhause geben konntet. Das erinnert mich so an an meine – leider immer viel zu früh verstorbenen – Straßenhunde (fast alle aus Rumänien), und einer hieß genau wie eurer… “Bärchen” und die eine, die heute noch bei uns ist, sieht genau aus wie euer lieber Knuffel!
      Und bei all der Trauer, die ihr nun habt, müsst ihr aber auch ein bisschen stolz auf euch sein und euch mit ihm freuen, dass er offenbar bei euch ein so beschütztes, geliebtes Leben führen konnte!!!! Und vielleicht gibt es das Land über der Regenbogenbrücke wirklich und er wartet dort drüben auf euch um euch später einmal all die Liebe zurückzugeben, die ihr ihm gegeben habt!

  34. Von Patty und Camille Boon

    Hallo Fips,wir sind immer bei dir,auch jetzt in Dunkelheit und Sturm,fühle dich ewig umarmt und geknuddelt.Morgen geht Camille in Rente,da hätten wir soviel zusammen unternehmen können.Deine Herrchen Patty und Camille

  35. Von Hausmann

    Vielen Dank an unser Mädchen für acht wundervolle Jahre, wir werden Dich immer in unseren Herzen tragen und Dich nie vergessen.

    Dein Frauchen und dein Herrchen.

    Danke.

  36. Auf den Flügeln der Zeit, fliegt die Traurigkeit dahin. (Jean de La Fontaine)
    Pius, unser toller Toller, geboren vor ca. 1 Jahr.
    Wir empfinden tiefe Traurigkeit und große Dankbarkeit.
    Die Dankbarkeit gilt dem Team von Cremare, das mit liebevoller Empathie geholfen hat, Pius ins Land hinter den Regenbogen zu entlassen.
    Ihr habt uns geholfen, Pius trotz mangelnder Organisation seitens der Tierklink Lüneburg, in Hanstedt, wie gewünscht und abgesprochen, auf die letzte Reise zu schicken.
    Vielen Dank dafür!
    Pius ist hier zu Hause in seiner Urne und ich hoffe, seine Seele findet viele Spielkameraden und auch Lena, meine Golden-Hündin, an dem Ort, an dem die Seelen der Hunde nun sind.
    Lena musste letzte Jahr leider auch die Reise über den Regenbogen antreten und damals hat das Cremare Team genauso einfühlsam gearbeitet.
    Vielen Dank für Alles
    Elke aus Bispingen

  37. Von Andreas Rabanus-Wessels

    Wir mussten leider am Fr. den 13.10.17 unsere kleine Katze Raya nach nur 4 Jahren Lebenszeit einäschern lassen. Zurück bleiben ihr trauriger Bruder und wir als Mama und Papa. Dies war meine 13te Kremierung der ich beiwohnen durfte wobei 9 Tiere von mir und 4 von Familie, Freunden und Bekannten waren. Das heisst, dass ich dem Werdegang des ehemaligen „Tierkrematorium Nordrhein“ in den letzten Jahren recht gut verfolgen konnte. Ich bin damals mit meinem Patenhund Leon im November 2006 das erste Mal in Wesel aufgeschlagen. Ich wusste nicht was auf mich zukommt. Ich bin sehr freundlich und zuvor kommend empfangen worden. Der diensthabende Mitarbeiter hat mir alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Ich durfte mich dann in Ruhe im Trauerraum ein letztes Mal von Leon verabschieden bevor der letzte Gang zum Ofen zusammen gegangen wurde. Danach habe ich mich im Eingangsbereich vor dem Schreibtisch auf einen der 4 Sessel gesetzt. Man hat mir Kaffee oder Mineralwasser angeboten. Gerne habe ich 1 bis 2 Tassen Kaffee angenommen während der Kremierungswartezeit und mit dem Mitarbeiter über Hunde und Katzen seniert. Alles in allem wurde von Anfang an „Guter Service“ für „faire Bezahlung“ geliefert. Inzwischen hat sich im Krematorium sehr viel geändert. Leider nicht alles zum Vorteil aller sondern eher zum Vorteil des Betreibers. Statt einem Ofen gibt’s inzwischen 2. Dadurch bedingt braucht man auch 2 Trauerräume. Als wir Freitag angereist sind hinkte die Terminierung 30 min hinterher. Da wir aber nicht 30 Minuten plus die 45 Minuten Kremierungszeit im Abschiedsraum sitzen wollten sind wir nach vorne in den Eingangsbereich gegangen und haben uns dort mit 3 uns fremden Personen nieder gelassen. Gleichzeitig kamen noch 2 weitere Personen mit einem schwarzen Mischling die ihren Hund kurz vorher in Duisburg einschläfern lassen haben. Sie wussten nicht einmal ob sie diesen auch kremieren lassen wollten geschweige denn dass sie einen Termin hatten. Zeitgleich kam dann auch noch eine Frau um zu bezahlen und um die Urne mit der Asche ihres Schatzes abzuholen. Wir konnten in diesem Moment auf gar keinen Fall einen solchen Bahnhofstrubel gebrauchen, ausserdem hat man uns nicht mal mehr einen Kaffee angeboten. So sind wir für diese Zeit lieber verschwunden und haben auswärts einen Kaffee getrunken wo es zusätzlich auch noch ruhig zugegangen ist. Gleichzeitig ist in der Zeit von 2006 bis heute der Listenpreis für die Kremierung von Katzen um unglaubliche 125 % von rund 120 auf 270 € gestiegen. Wir sind wirklich froh dass während unserer Anwesenheitszeit im jetzigen „TIERKREMATORIUM CREMARE-WEST“ kein Reisebus mit Rentnern zur Kaffeefahrt angekommen ist. Der diensthabende Mitarbeiter hat wirklich versucht zu tun was er konnte aber durch den 2ten Ofen stauen sich die Kunden leider zu sehr auf. Vielleicht nimmt der Betreiber meine Kritik zum Anlass etwas zum Wohle aller zu ändern!!!

    • Antwort von Cremare

      Sehr geehrter Herr Rabanus-Wessels, es tut uns sehr leid, dass Sie so einen schlechten Eindruck von uns gewonnen haben. Anlehnend an das offene Telefonat, das wir aufgrund dieses Gästebucheintrags mit Ihnen geführt haben, möchten wir Ihre Kritikpunkte auch für Außenstehende beantworten:
      1. Wir bieten unseren Kunden auch weiterhin kostenlos Kaffee und andere Getränke an – vermutlich hat unser Kollege an diesem Tag aufgrund des hohen Kundenaufkommens vergessen, Sie darauf anzusprechen – dies tut uns sehr leid.
      2. Wir haben mittlerweile einen zweiten Ofen und einen zweiten Abschiedsraum, da es wie Sie viele andere Tierhalter gibt, die gerne ihr Tier persönlich verabschieden wollen und sich die sogenannte persönliche Teilnahme – also die Begleitung bis zum Ofen und das alleinige Kremieren ihres Tieres – wünschen. Um aber auch den anderen gewünschten Kremierungsarten (Sammel & Individuell) aufgrund der hohen Nachfrage gerecht werden zu können, wurde ein zweiter Ofen eingebaut – somit steht der eine nur den persönlichen Teilnahmen zur Verfügung, während der andere auch die anderen Kremierungsarten durchführt.
      Da es uns auf unserem Grundstück leider untersagt ist weiter zu bauen, ist es uns leider nicht möglich, einen geeigneten ungestörten Warteraum anzubieten – außer die Abschiedsräume an sich und die Sitzgelegenheiten im Empfangsbereich. Als das Krematorium 2005 errichtet wurde, war nicht damit zu rechnen, dass das Kremieren für die Tierhalter immer wichtiger werden wird und wir solch einen Andrang zu erwarten haben, sonst wäre vorausschauend vieles anders gebaut worden. Dennoch geben wir uns große Mühe, den Aufenthalt eines jeden Kunden so gut wie möglich zu gestalten.
      3. In einem Krematorium ist der von Ihnen beschriebene Kundenverkehr üblich – es werden verstorbene Tiere gebracht, Aschen abgeholt oder Urnen gekauft. Wir bieten unseren Kunden an, die Tiere selbst zu bringen, was viele auch gerne in Anspruch nehmen. In der Regel kündigen die meisten ihr Kommen an, so dass wir dann bestenfalls einen Abschiedsraum frei halten können, damit die meist sehr traurigen Tierbesitzer in aller Ruhe Abschied nehmen können und sich über die gewünschte Kremierungsart Gedanken machen können. Dass Sie im Empfangsbereich die Abläufe des Krematoriums miterleben, ist leider nicht zu vermeiden.
      4.Die Preise für Katzen wurden nach über 10 Jahren zum ersten Mal angepasst. Sie haben beim vorletzten Mal und beim letzten Mal aufgrund Ihrer langjährigen Treue einen sehr großzügigen Rabatt erhalten – und haben z.B. beim letzten Mal statt 270,- nur 180,- EUR bezahlt – es wäre fair gewesen, diesen Service zu erwähnen und nicht das Krematorium mit einer Kaffeefahrt für Rentner zu vergleichen.

  38. Von Dietmar Etscheid, Oberhausen-Rhld.

    Geliebter “Barnie”
    In Spanien geboren und auf den Straßen Malagas aufgewachsen hast Du anschließend bei uns 13 schöne Jahre gehabt. Nun ist der 2. Jahrestag, als Du ins Regenbogenland gegangen bist. Wir sind immer noch unendlich traurig. Kein anderer Hund wird Dich jeh ersetzen können. Du bleibst für uns unvergessen.
    ” Egal wie wenig Geld und Besitz Du hast, einen Hund zu haben, macht Dich reich ”
    Du hast uns reich gemacht !
    In Liebe
    Bettina und Dietmar Etscheid
    mit Carina und Nico aus Oberhausen-Rhld.

  39. Nun ist auch mein geliebter Quinn heute über die Regenbogenbrücke gegangen und wieder mit Anton zusammen.
    Ich werde meine Beiden nie vergessen und bin unsagbar traurig.
    Anton und Quinn ( * 14.09.2004 + 11.10.2017)
    Für immer in meinem Herzen ????

  40. Von Boon Patty

    Hallo geliebte und unvergessene Fips,nun sind es schon ein paar Monate her dass wir uns schweren Herzens und sehr schmerzhaft von Dir verabschieden mussten aber in unseren Herzen belibst du auf ewig unvergessen und täglich brennt auf dem Kamin ein teelichlichtlein für Dich,wir lieben und vermissen Dich ,deine treue Gefährten wo auch immer du sein magst in Glück und Gesundheit,wir sind immer bei Dir und werden uns am Ende des Regenbogens zusammen wiedersehen.

    Deine Patty und Camille

  41. Rolfi
    *28.9.2008
    +20.8.2017
    Wir werden Dich nie vergessen und Du wirst immer einen besonderen Platz in unserem Herzen behalten. Danke für all die schönen Jahre mein kleiner Liebling.

  42. Von Karin Wachtel

    Es ist wunderbar, dass es einen Ort gibt, an dem man sich würdevoll von seinem geliebten Tier verabschieden kann. Cremare bietet dazu den richtigen Rahmen und gestaltet den Abschied sehr liebevoll!
    Mona, meine Schöne, Friede deiner Asche!
    Karin

  43. Von Klaudia Schmidt

    In den letzten 2 Jahren mußten wir 4 unserer Hunde über die Regenbogenbrücke gehen lassen. 2015 war es Monty, in diesem Jahr Fynn, Daisy und gestern Kira.

    Wir möchten ganz einfach dem Team Cremare unseren Dank aussprechen für die würdevolle Begleitung mit uns und unseren verstorbenen Hunden. Die ruhige Art der Mitarbeiter, der Raum wo man noch in Würde Abschied nehmen kann von seinem geliebten Tier. Man wird in seinem tiefen Schmerz den man empfindet auf eine liebevolle Art aufgefangen.

    Wir möchten ganz einfach DANKE dafür sagen.

    Klaudia & Reinhard Schmidt

    Auch die andere Art der Urne, der Bilderrahmen, gefällt uns so gut. Danke

  44. Von Klaudia Schmidt

    Kira 24.03.2002 – 09.07.2017

    Gestern mußten wir Dich gehen lassen. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Du warst gebrechlich, hörtest nichts mehr und Deine Demenz wurde immer schlimmer. Oft bist Du in den letzten Tagen nur noch im Kreis gelaufen, hast den Weg vom Garten ins Haus nicht mehr gefunden. Es hat so weh getan, die Entscheidung des Abschieds zu fällen. Auch wenn wir wissen, dass Du jetzt bei Daisy, Monty und Fynn bist und Du 15 tolle Jahre mit uns verbracht hast, lindert das nicht den Schmerz, den wir zur Zeit noch empfinden.

    Komme gut über die Regenbogenbrücke und irgendwann, dann sehen wir uns wieder.

    Klaudia & Reinhard mit dem restlichen Rudel, die Dich sehr vermissen

  45. Von Alexandra Hendricks

    Meine liebe Gina,
    am 16.06.2017 mussten wir Dich gehen lassen. Ich kann es immer noch nicht fassen, es war so schrecklich. Du warst fast 15 Jahre mein ein und alles. Du warst immer so ein taffes Mädchen. Hast viel mitmachen müssen in Deinem Leben – warst leider immer wieder krank. Seit vielen Jahren schon blind und jetzt im Alter auch schwerhörig. Aber das hat an Deinem Wesen nie etwas verändert. Du warst immer ein so fröhlicher und lebenslustiger Wegbegleiter. Hast Menschen und vor allem Kinder geliebt. Anderen Hunden hast Du gezeigt wer die Hosen anhat!! Wir danken Dir für die tolle gemeinsame Zeit. Wir sind so unendlich traurig, dass diese schon vorbei ist.
    Wir lieben und vermissen Dich….!
    Wir danken auch dem Cremare Team für den würdevollen letzten gemeinsamen Weg
    Alex und Kemmy

  46. Von Walbert, Elke

    Sally……25. Februar 2002……25. Februar 2015

    Mein allerliebstes Mädchen,
    wir denken jeden Tag an dich, du bist immer bei uns in unseren Herzen
    wir lieben dich

    Herrchen und Frauchen

  47. Von Boon Patty und Camille

    Geliebte Fips Am 23 Juni diesen Jahres war es genau einen Monat her dass wir uns schmerzvoll und voller Trauer von Dir trennen mussten.Wir hatten Dich am 1 März im Alter von 9 Monaten aus einem ungarischen Zwinger geholt und obwohl Du an einer fast 80 prozentiger Blindheit gelitten hast wollten wir Dir unbedingt eine Chance auf ein besseres Leben geben. Leider war das nicht Dein einziges Leiden wie wir nach sehr kurzer Zeit feststellen mussten, sehr schwere neurologische Probleme tauchten auf, so dass wir den sehr schweren Entschluss fassen mussten Dich über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen wo Du als Welpe bzw Junghund sein kannst und mit Deinen vielen Freunden spielen kannst bis wir uns alle wiedersehen und uns in die Arme schliessen können. Rückblickend sind wir sehr dankbar für die doch so schönen kurzen Momente und Spaziergänge mit Dir. Du bist und wirst immer anwesend sein in unseren Herzen, wir vermissen Dich so sehr, geliebte Fips.

    Einen grosses Dankeschön an das das ganze Team von Cremare und an Fr.Tierärtztin Majeres

  48. Von Dennis May

    Meine liebe Paula, Fast 13 Jahre warst du bei mir und jetzt nach drei Wochen nach dem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist fehlst Du mehr den je.
    Aber da wo du jetzt bist bin ich mir sicher geht es dir gut und du kannst mit all deinen Freunden spielen und glücklich sein. Ich möchte mich auch noch mal
    von ganzen Herzen bei den Team vom Hanstedt bedanken für die nette Betreuung,
    Besten Dank
    D. May

  49. Von Beate Below

    Meine geliebte Pitu.
    Vor 14 Tagen mussten wir Dich gehen lassen. Amigo und ich wir vermissen Dich sehr❤ und Du bleibst immer in unseren Herzen.
    Vielen Dank an das Cremare Team für die gute Betreuung.

  50. Von Stöhr

    Kleine Seele ich lass Dich geh’n,
    denn ich weiß wir werden uns wiederseh’n
    Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei.
    Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei.
    Dein Leiden hat jetzt ein Ende,
    ich übergebe Dich in mächtigere Hände.
    Kleine Seele, es tut sehr weh,
    doch ich hoffe dass Du gut über den Regenbogen gehst…
    Kleine Seele, ich lass Dich geh’n,
    denn ich weiß wir werden uns wiederseh’n!

    am 6.Juni 2017 mußte ich Dich mein überalles geliebstes Miezlein erlösen lassen. Ich hatte so sehr gehofft, das Du noch einmal die Kraft hast um weiter zukämpfen, aber leider hattest Du keine mehr. Bin so unendlich traurig und sehr verzweifelt. Du fehlst mir und Deinen 3 anderen Samtpfötchen so sehr, das es sehr weh tut, wie die 3 nach Dir suchen und Dich leider nie mehr finden. Ich werde Dich niemals vergessen.Du wirst immer in meinem Herzen bleiben. Hab Dich mein kleines, süßes Miezlein unendlich lieb. Deine Menschen- Mama

  51. Von Evelyn Sass / Thomas Schilson

    Lieber Lucky,
    am 23.05.2017 mussten wir Dich, nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von fast 14 Jahren, über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir können unseren Schmerz nicht in Worte fassen. Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerung zu Stufen würden, dann würden wir hinaufsteigen und Dich zurückholen.
    Du warst unser Sonnenschein und hast uns einen Teil unseres Lebens begleitet. Wir werden Dich niemals vergessen und Du wirst immer in unseren Herzen sein.
    Wir wünschen Dir ganz viel Freude hinter der Regenbogenbrücke, wo wir uns irgendwann wiedersehen werden.
    In ewiger Liebe Dein Frauchen und Dein Herrchen.
    Ganz lieben Dank auch an Frau Kosakowski vom Pfötchenhimmel in Essen für die liebevolle Betreuung.

  52. Von Bärbel Köder

    Wir bedanken uns an das Cremare Team die unserem Krümel einen würdevollen Abschied gegeben haben.
    Wir waren sehr zufrieden. Vielen lieben Dank.

    B.K.

  53. Von Marcel.H

    “Meine Minka Minti in frühen Morgenstunden am 20.04.2017, hast mir so viel Kummer gebracht,
    mußtest gehen, bist nun fort, weit an einem schönen Ort.
    Regenbogen, Wasserfall, grüne Wiesen überall,
    spielen, toben, frohes Treiben hier willst Du ganz sicher bleiben.
    Meine geliebte Minka warte dort, wart auf mich an diesem Ort.
    Mach Dir keine Sorgen um mich, Minka ich Vergiss“Dich nicht!”

    In Liebe dein Herrchen

  54. Von Marcel.H

    Meine geliebte Minka Minti
    *09.04.2005 – t20.04.2017
    Du bist nicht mehr da wo du warst – aber du bist überall wo ich bin/wir sind
    Für immer im Herzen
    Aber die Liebe bleibt
    Abschied in Dankbarkeit
    Danke, dass es Dich gab
    Deine Spur wird bleiben
    Du bist weg und doch für immer da
    Du fehlst
    Ein Stern trägt deinen Namen
    Alles Liebe/Gute, da wo du jetzt bist
    Am Ende steht ein Anfang
    Begrenzt ist das Leben – unendlich die Erinnerung
    Der Himmel ist weit und Du darin
    Es gibt nichts, was uns trennen kann
    Auf deinem Stern gibt es keinen Schmerz
    Auf ein Wiedersehen
    Den Augen fern, dem Herzen ewig nah
    Es war so leicht, dich zu lieben
    Auf Erden ein Abschied – Im Herzen für immer
    Hoffnung auf ein Wiedersehen
    Ich trage dich bei mir
    Im Himmel sehen wir uns wieder

    Dein Herrchen mit Mone
    Deine Freundin Püppa und Freundin Lina

  55. Von Eichenauer, S.

    liebes “Katzi”,
    ich weiß nicht einmal wie Dein richtiger Name war. Kleine Wilde, immer auf der Flucht. Langsam fingst Du an uns zu vertrauen. Als wir Dich am Samstagabend in unserem Garten fanden, warst Du so schwer verletzt und schwach. Leider konnte der nette Tierarzt in der Tierklinik nicht mehr für Dich tun, als Dich von Deinem Leiden zu erlösen. Zurück bleiben viele Fragen und Zweifel, ob wir in den vergangenen Wochen und Monate nicht mehr für Dich hätten tun können.
    Liebes Katzi, wir werden Dich sehr in unserem Garten vermissen, Deine zwei und vier beinige Familie

  56. Von Elke Walbert

    Ich habe Deine Flügel gespürt

    gerade eben und es war nur ein kurzer Moment. Wie ein kleiner Windzug, fast wie ein Hauch und ich habe deinen Geruch gerochen. Es kam von hinter mir und als ich mich umdrehte warst Du nicht mehr da….. es ist schön das es Dich gibt, denn ich habe deine Flügel gespürt und deinen Geruch gerochen….

    Sally….. 25. Februar 2002…..25. Februar 2015

    Wir lieben dich

  57. Von Svenja

    Liebe Chica,

    am 10.04.2017 bist auch du im Alter von 14 Jahren über die Regenbogenbrücke zu deinen Kameraden gegangen.
    Wie ich dir im Laufe unserer wundervollen gemeinsamen Zeit immer wieder versprach: ” Mama ist immer bei dir ” – habe ich dich natürlich auch an deinem Einäscherungstag vom Anfang bis zum Ende begleitet und ich muss sagen es tat sehr gut.
    Als ich dann mit dir das Krematorium verlassen habe, schien die Sonne auf uns herab und ich bin mit einem Lächeln und dir im Arm wieder nach Hause gefahren.
    Nun kann uns nichts mehr trennen =)

    Ich liebe Dich meine Maus <3

  58. Von Antje

    Hallo Mäuschen,
    heute vor zwei Jahren mussten wir uns von Dir verabschieden.Es macht uns immer noch traurig, wenn wir daran denken das wir Dich so früh gehen lassen mussten.
    Du bleibst immer in unseren Herzen und wirst nie vergessen. In Liebe Katharina und Antje

  59. Von Fehlberg Gaby micha

    Hallo meine kleine Fellnase Balu❤

    Heute sind es schon 12Tage dass ich Dich ganz plötzlich und unerwartet gehn lassen musste ????ich Danke Dir Für 10wunderschöne Jahre????Du warst immer ein treuer Begleiter werde Dich immer im Herzen haben….. Kein anderer Hund wird je Deinen Platz ersetzen können……und soll es auch nicht Du warst und bist mein Baby. Lou???? ich glaube wir werden uns irgendwann wieder sehn????????meine kleine Fellnase ❤❤❤Dein Frauchen vermisse Dich❤❤

  60. Von Sarah Fehlberg

    Balu *2007-2017*
    Unsere geliebte Fellnase am 2.04.17 mussten wir plötzlich und unerwartet deine treue pfote loslassen und dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen obwohl wir noch so viel mit dir erleben wollten…
    wir vermissen alles wie du deinen kopf auf unser bein legtes und uns mit deinen so treuen und erlichen augen anschautes um uns auch mal trost zu spenden wenn wir traurig waren oder uns küsschen gabs und zack war die trauer ein klein wenig besser oder wie du voller vorfreude doe treppen runter ranntes wenn einer nachhause kam dieses geräusch vermissen wir alle oder dich einfach durch zu knudeln unser kleiner schatz, es gab einfach kein moment der schlecht war weil du alles viel einfach und leichter gemacht hast …Dein ganzes wesen fehlt uns einfach…:(
    Du fehlst in jeder einzelnen sekunde ,wie du dich gefreut hast wenn wir nachhause kamen und wie glücklich du immer warst …
    warum nur?…aber darauf gibt es keine antworten wir können für jeden moment nur dankbar sein denn wir mit dir babylou erleben durften es gab soviele tolle momente mit dir zB. wernn wir beide mit dem fussball gespielt haben und denn ball garnicht mehr loslassen wolltest ;)oder wie du mit mama und papa immer am rhein spazieren warst egal ob regen,hagel,schnee oder gweitter du hast dich immer sicher gefühlt dein vetrauen gabst du in unseren händen und wir haben es dir immer wieder bewissen das du zu unsere familie gehörst weil du ein Familienmitglied warst und immer bleiben wirst …..
    oder wie du durch denn matsch gerannt bist einfach so frei wie ein vogel und mit soviel herz und spaß warst du immer dabei oder auch wie wir immer versucht haben schneller als du zu rennen aber das war unmöglich unser SPEEDY OHNE BREMSE…
    Jeder mochte dich und jeder dieser Menschen oder deine spielfreunde sind zu tiefst traurig das du gehen musstes 🙁
    Aber ganz im inneren wissen wir das du jetzt da bist wo es dir gut gehst auf eine große wiese mit deinen freunden CARLO,FELIX und CORA und ja mein kleiner schatz du weist auch das wir uns alle wieder sehen und dann sind wir wieder vereint….
    Du wirst immer ein teil unseres lebens bleiben denn in unseren gedanken bleibst du für immer kleiner babylou denk immer daran wir lieben dich …..
    DAnke für alles wir werden uns wieder sehen und dann spielen wir zusammen….

    Wir bedanken uns an das cremare Team die dir einen so tollen würdevollen abschied gegeben haben und uns bei standen…
    ihr macht eure arbeit klasse..

  61. Von Jennifer Roth

    Mein geliebter Pico.
    Es ist jetzt eine Woche vergangen seid du uns verlassen hast. Du hast bis zum Schluss gekämpft, aber doch hat der Krebs gesiegt.
    Der Schmerz sitzt immer noch sehr tief… Wir vermissen dich so sehr :´(
    Als du im Janur 2015 in unsere Familie gekommen bist, warst du 5 Jahre alt. Wir hatten einfach viel zu wenig Zeit gehabt. Aber es waren 2 wundervolle Jahre die ich nie vergessen werde. Dafür möchte ich dir danke sagen. Für mich warst du nicht nur ein Hund, sondern mein bester Freund. Da wo du jetzt bist wird es dir genau so gut gehen wie bei uns, da bin ich mir sicher… Danke für alles mein Freund… Wir lieben und vermissen dich…
    Geboren: 20.04.2009
    Gestorben: 30.03.2017

    Seelenhunde
    Manche sind unvergessen…
    weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.
    Man spürt es – in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt- jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf anderen Wegen.
    Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
    Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, eine Hund zu verlieren!!!!

  62. Von Elke Walbert

    Unsere Herzen sind unendlich traurig……unser unersätzlicher Freund PICO hat uns verlassen. Wir waren nicht deine Familie….aber unser Haus und Garten stand dir immer offen
    Unser Eddie und du, ihr seid ziemlich beste Freunde gewesen… der Spanier hat viel von dir gelernt, und die kleine Prinzessin Paqui… wir alle werden dich sehr vermissen und niemals vergessen…letzte Woche bist du gegangen und heute wirst du eingeäschert…lieber PICO wir denken an dich und weinen

    Es gibt Momente im Leben,
    da steht die Welt für einen Augenblick still
    und wenn sie sich dann weiterdreht,
    ist nichts mehr wie es war

    Jedes Wort – zu viel und doch zu wenig

    In Liebe
    Hartmut-Elke mit Eddie und Paqui

    • Antwort von Melli

      Die Regenbogenbrücke

      Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

      Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

      Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
      Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
      Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

      Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen:
      Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

      So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht!
      Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
      Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
      Die Füße tragen es schneller und schneller.
      Es hat Dich gesehen…!

      Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
      nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
      Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder,
      und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
      das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
      aber nie aus Deinem Herzen.

      Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
      und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

  63. Von Rolf Hauff

    Ich habe vor 5 Jahren Simba einschläfern lassen müssen (mit 16 Jahren) und in der letzen Woche Dänni (mit 17 Jahren). Beide habe ich in die Hände von Cremare gegeben und bin sehr zufrieden. Die Mitarbeiter sind zuvorkommend, das Dabeisein im Krematorium ist zwar schmerzhaft, aber die Möglichkeit, ein Tier auf dem letzten Weg begleiten zu können ist auch heilsam. Danke, das Sie die Möglichkeit geben, Tiere nicht zu entsorgen, sondern das zu geben, was sie verdienen. Ich empfehle Sie gerne weiter.

  64. Von Elke Walbert

    Mein liebes Mädchen Sally,
    25. Februar 2002…..25. Februar 2015
    13 Jahre warst du bei uns. Wir konnten uns niemals vorstellen, das du mal nicht mehr da sein wirst…nun sind schon 2 Jahre vergangen ohne dich… wir denken jeden
    Tag an dich und werden dich nie vergessen..du warst unser Seelenhund.
    Wir sehen uns irgendwann wieder

    Wir lieben dich
    Herrchen und Frauchen mit Eddie und Paqui

  65. Von Bärbel und Wolfgang

    Gismo
    10.1.2002 – 08.03.2017

    Gismo
    du warst über so viele Jahre, ein treuer Begleiter und Freund. Wir Mamma und Papa vermissen Dich

    unser Dank gilt den Mitarbeitern von Cremare West,
    wir waren mehr als Zufrieden !
    Vielen Dank

  66. Von Verena

    Rocky, *16.07.2002; +08.02.2017

    Mein kleiner Schatz,

    ich vermisse dich jeden Tag!
    Ich hoffe, dass es dir jetzt besser geht dort wo du bist..
    Deine kleinen Pfoten haben große Spuren in meinem Herzen hinterlassen.
    Ich habe dich unendlich lieb!

    Für die Welt warst du nur ein Hund, aber für mich warst du die Welt!
    Ich danke dir für die vielen, wunderschönen Jahre.
    Ich werde dich niemals vergessen!
    Ich liebe dich von ganzem Herzen!
    Deine Verena

    Vielen lieben Dank an das Cremare-Team!

  67. Von Werner und Steffi

    Hallo mein kleiner Schatz,
    eine Woche bist du nun schon nicht mehr bei uns und es tut immer noch so unsagbar weh. Deinen Platz hast du neben Gina in der Vitrine gefunden. Du bist hier immer noch so präsent das man kaum glauben kann das du nicht mehr da bist……….. Ich höre dich ständig bellen, dein trippeln auf dem Fussboden, dein fiepen wenn wir essen weil du auch gerne etwas hättest….usw.
    Kyra fehlst du auch unglaublich. Sie war noch nie alleine ohne Hunderudel, sie braucht bestimmt noch einige Zeit um damit klar zu kommen. Aber dafür leistest du Gina wieder Gesellschaft. Ärgert ihr euch wieder? ich hoffe du hast viel Spaß dort oben……Mein kleiner Puschi, du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben. Du warst ein Terrier wie er im Buche steht und hattest es faustdick hinter den Ohren, aber gerade das fehlt uns so ungemein…..
    Auch diesmal wieder einen ganz herzlichen Dank an Herrn Schlüter vom Cremare Team für die tolle Verabschiedung. Es ging diesmal alles etwas schneller, aber das war gut so.
    7 Monate nach Ginas Einäscherung war als wir ankamen alles wieder so präsent das es war als hätten wir 2 Hund an dem Tag verloren. Das war für uns kaum zu ertragen. Vielen Dank nocheinmal für ihr großes Mitgefühl

  68. Von Silke

    ANTON. *13.05.2006. Gestorben am 09.01.2017

    Anton kam im November 2006 zu uns. Er war ein Laborbeagle und hatte unser Herz im Sturm erobert.
    Über 10 Jahre gehörte er zu uns. Quinn und Anton waren unzertrennlich.
    Nun habe ich nur noch Quinn und bin so unsagbar traurig, dass ich Anton gehen lassen musste.
    Aber er ist für immer in meinem Herzen.
    Er war so ein lieber und toller Hund.
    Herzlichen Dank an das Cremare Team. Irgendwann werde ich auch Quinn bei Ihnen gut aufgehoben wissen.
    Die Urne ist sehr schön und die Karte so liebevoll gestaltet. Ich war sehr gerührt.

    Viele Grüße, Silke Hülsmann

    • Antwort von Silke

      Wir vermissen Dich unendlich, Anton ????????????

  69. Von N. Röder

    Paulchen
    *13.06.1997
    +27.01.2017
    So sanft, wie Dein Wesen war, bist Du gegangen.
    Danke!
    You are my sunshine!
    Grüß´ die anderen und wir sehen uns wieder!

    Großartiges Wesen
    in kleinem Körper
    hat riesige Spuren hinterlassen!
    Und zurück bleibt die Liebe!

  70. Von Eichenauer, S.

    Boris, ca. 20 Jahre
    als wir Dich vor 5 Jahren in unsere Familie aufgenommen haben, hätte Dir keiner außer uns zugetraut, dass Du noch soviel Lebenskraft besitzt. Am 29.01.2017 mussten wir uns voneinander verabschieden. Du wirst in unseren Herzen immer einen besonderen Platz haben. Deine Mama und Papa, Buddy, Mini, Lee und MinaLu

  71. Von Angela Iaciofano

    Donna, 28.05.1998 – 27.01.2017
    Meine kleine Maus, ich werde Dich nie vergessen!!!
    Du hast so viel Liebe gegeben und warst auch in schweren Zeiten immer an meiner Seite und hast Trost gespendet.
    Es hat mir fast das Herz zerrissen Dich gehen zu lassen, aber irgendwann sehen wir uns wieder!!!
    In Liebe Deine Mama????????

    • Antwort von Nicole Simon

      Morgen bist du schon seid 1 Monat nicht mehr bei uns. Wir werden dich nie vergessen !

    • Antwort von Nicole Simon

      Heute ist es schon eine Woche her das ich alleine bin. Ich liebe dich so sehr deine Treue Freundin Lucy

  72. Von Doris Drews

    Hallo kleine Ella, wir vermissen dich unendlich. Die Zeit von der Diagnose (akute Leukämie) bis zu deinen Tod dauerte nur 14 Tage. Wir können es immer noch nicht begreifen, alles ging plötzlich so schnell und wir mussten die schwerste Endscheidung unseres Lebens treffen. Aber du bist ganz ruhig in meinen Armen eingeschlafen. Du fehlst uns so sehr. Danke für die schöne Zeit. Du warst eine tolle und wunderschöne Hündin. Leider durftest du nur sechs Jahre alt werden. Viel zu früh. Wir hoffen, das du da,wo du jetzt bist, keine Schmerzen mehr hast und wild über grüne Wiesen rennst. Eines Tages sehen wir uns wieder. In Liebe Doris

    Unser ganz besonderer Dank an das Cremare Team, die uns einen würdevollen Abschied von unserer geliebten Ella ermöglicht haben.

  73. Von Burkhard Brunke

    Unser Mäuslein …. Dhana ….. geboren 30.06.2012 …….. erlöst 06.12.2016 (Nikolaustag) ……. knapp 4,5 Jahre alt

    Viel zu früh …… durch schwere Nierenkrankheit ……. bist Du uns langsam entglitten.

    Mehr als 3 Monate Kampf um Dein Leben ……. hast Du …… und haben wir gemeinsam ……. alles gegeben, und doch verloren.

    Wir vermissen Dich sehr …… werden Dich nie vergessen.

    In Erinnerung an die vielen Abenteuer und schönen Momente sind wir sehr dankbar, dich bei uns gehabt zu haben.

    Ein Teil unseres Herzens ist mit dir gegangen ……. eines Tages sehen wir uns wieder.

    Wir danken Cremare für die würdevolle Begleitung auf der letzten Reise.

    In Liebe,
    Barbara & Burkhard

  74. Von Patricia Beltran Suarez

    Mi corazon Alisha
    ……und auf einmal war er da, der Tag an dem Ich eine Entscheidung treffen mußte. Die Entscheidung die Dich in Würde gehen ließ.
    Mi Alisha, wir danken Dir sooooooo unendlich. Du warst immer für mich und deinem Freund da.
    Wir werden Dich nie vergessen, Deine liebenswerte Art, deine Ruhe, Dein Antippen, Dein Blick…
    Ich weine so oft, weil Du mir fehlst…….mi corazon ♥ ich bin stolz Dich gehabt zu haben
    Ich versprach Dich zu begleiten bis zum Schluß.
    Un beso bis wir uns irgendwann wiedersehen♥

  75. Von Elke Walbert

    Mein liebes kleines Mädchen! Meine liebe Sally!
    lange habe ich dir nicht geschrieben. Ich denke jeden Tag an dich und vermisse dich unendlich. Mein Seelenhund, meine Liebe 13 Jahre lang und über den Tod hinaus.Eddie der Spanier, den du noch kurz kanntest bereitet uns viel Freude. Im September ist noch die kleine Paqui aus Spanien zu uns gekommen. Was soll ich dir sagen, sie schläft in deinem alten Körbchen. Ich hatte eines nagelneues Bettchen für sie gekauft. Sie liebt dein Körbchen von Anfang an. Ist halt ein Mädchen Korb. Eddie hat ihn nie genutzt. Ich hoffe es geht dir gut und du spielst mit Debbie und Charly.
    Irgendwann sehen wir uns wieder. Da bin ich mir ganz sicher.
    Ich liebe dich

    Frauchen

  76. Von Yvonne Löb

    Charlie 19.09.2009 – 17.11.2016
    Ein guter Hund stirbt nie –
    er bleibt immer gegenwärtig.
    Er wandert neben Dir an kühlen Herbsttagen,
    wenn der Frost über die Felder streift
    und der Winter näher kommt,
    sein Kopf liegt zärtlich in Deiner Hand
    wie in alten Zeiten.
    Du warst der beste Freund den man haben konnte. Wir werden dich nie vergessen ❤
    Danke an das Cremare Team und besonders an das Praxisteam Zöllner in Plettenberg die sich so gut um unseren Charlie gekümmert haben ❤

  77. Von Stefanie Marsal

    Cremare in Hanstedt – was für ein energetischer Ort!

    Am 4. November mussten wir unseren Shih-Tzu-Mix “Merlin” mit etwas über 13 Lebensjahren einschläfern lassen. Unser kleiner Zauberer hatte nicht mehr die Kraft, für sein Erdenleben. Doch es ging zu schnell – viel zu schnell! Niemals hätten wir bis zum Schluss damit gerechnet, dass seine Zeit gekommen ist, die Schwelle ins Jenseits endgültig zu überschreiten. Doch er ist nur auf einer anderer Ebene und seine kleine “Zauber-Urne” gibt uns Kraft und Mut nach vorne zu schauen. So klein und zart wie er war, so groß ist die Lücke, die er nun in unserem Alltag hinterlässt. Doch seine bedingungslose Liebe ist immer noch präsent – nur eben anders. Unser Leben steht still – schon eine ganze Weile. Das akzeptieren wir und leben unsere Trauer aber auch die Freude, das er von seinen körperlichen Qualen und dieser lauten und oft auch negativen Welt erlöst ist. Es hat uns gefordert, ihn zu beschützen – seit 6 Jahren war er bei uns und er war uns ein guter – ein besonderer Lehrer … auch jetzt noch. Er wird für immer in unseren Herzen leben – wir sind eins mit ihm.
    Danke Cremare – Danke Praxisteam Dr. Hinz – Danke Lena Maack … Schön, das es Euch gibt!

    Frank Dieckmeyer & Stefanie Marsal … oder auch ganz einfach nur “Herrchen” und “Frauchen” …

  78. Von Familie Horvat/Bauernschmitt

    Lucy

    30.04.2000 – 22.09.2016

    Du hast gelebt,
    in jedem Sturm mit mir gekämpft.
    Nie etwas verlangt,
    nur gegeben und geschenkt.

    Hast mir gezeigt
    was wirklich wichtig ist.
    Hast ein Lächeln gezaubert
    mit deinem stillen Blick.
    Ohne jedes Wort,
    doch voll von Liebe und Leben.
    Hast so viel von dir
    an mich gegeben.

    Ich schau zurück
    auf eine wunderschöne Zeit.
    Warst die Zuflucht
    und die Wiege meines Seins.
    Hast gekämpft
    und jeden Moment mit mir geteilt.
    Ich bin stolz
    auch jetzt an deiner Seite zu sein.

    – von Unheilig aus ,,An deiner Seite,, –

    Lieber Lucy,

    Vor 16,5 Jahren haben wir dich,dein Schwesterlein sowie dein Brüderlein aus Gottes Hand geschenkt bekommen…
    Nun mussten wir dich vor 8 Wochen in seine Hände zurückgeben…uns allen hat es das Herz zerissen…aber du warst so schwer krank…
    Geblieben sind deine Spuren,die du uns geschenkt hast…sowie deine unendliche Liebe für uns…
    Immer…immer werden wir dich vermissen!!!
    Dein Brüderlein ist tapfer,aber er vermisst dich so sehr…er sucht dich immer…wir sind für ihn da und wir wissen dass auch du immer bei ihm und uns bist…
    Wir lieben dich so unendlich…

    In tiefster Trauer

    dein Brüderlein Blacky,die grosse Mietzekatze,dein Frauchen und dein über alles geliebtes ,,Klein Herrchen,, sowie Oma und Opa aus Franken

    P.S.
    Ein grosses Dankeschön an Tierarzt Dr. Schott aus Essen,der es dir ermöglicht hat auf deinem geliebten Bett von ,,Klein Herrchen,, gehen zu können!
    Sowie ein tiefer Dank an Deine Bestatterin Fr. Kosakowski aus Essen,welche dich würdevoll in Empfang nahm und dich ebenso würdevoll begleitet hat,sowie auch uns liebevoll zur Seite stand!
    Und ein grosser Dank an das Team von Cremare West,welches meinem Sohn respektvoll zur Seite stand!

    • Antwort von christa schreiber

      Am 14.11.2016 bist du gegangen und 365 tage bin ich nur am weinen ,mein Baby ,wie sehr vermisse ich dich (Merlin geb 2.3.2006 geborgen am 14.11.2016)
      Ich Liebe dich unendlich ,deine mami

  79. Von Hans dieter de Graaf

    Wir mussten uns am 27.10.16 viel zu früh von unserem Labrador Lionheart verabschieden.Er wurde nur 8 Jahre alt.Der Krebs hatte ihn besiegt.Wir vermissen ihn und er hat eine grosse Lücke hinterlassen.Wir danken dem Cremare-Team für ihre einfühlsame Begleitung beim verabschieden und das wir Lionheart bis zuletzt begleiten durften.Danke!Hans Dieter u Traudel de Graaf

  80. Von Brigitte Miethke

    Mein süßer Tommy, vor fast einer Woche mußte ich dich gehen lassen und es vergeht keine Sekunde, in der du mir so sehr fehlst. Du warst immer eine große Freude in unserem Leben, unser Tagesablauf war auf dich abgestimmt, dir sollte es immer gut gehen. Du wusstest immer, wann wir zurück kamen, dann hast du draußen auf der Bank gesessen und wir freuten uns, dich zu sehen. Du hast mich getröstet in traurigen Stunden, hast mich mut deinem Schnurren und deiner Nähe beruhigt. Dafür danke ich dir, mein kleiner tapferer Tommy, von ganzem Herzen. Wir werden dich nie vergessen und immer lieben. Irgendwann werden wir wieder zusammen sein, mein kleiner Tommymann♡♡♡

  81. Von Katharina

    Meine kleine Maus,

    ich muss gerade an Dich denken und dachte ich schreibe mal.
    Du fehlst mir so sehr. Dein Bruder vermisst Dich auch. Er schläft jeden Tag in dem Körbchen in dem wir Dich zum Arzt gebracht haben.
    Ich weiß das es Dir, da wo Du bist gut geht. Und ich bin mir ganz sicher, dass wir uns irgendwann wieder sehen. Solange schaue ich zu Dir in den Himmel und Du zu mir auf die Erde.
    Ich Liebe Dich und vermisse Dich!

  82. Von Dietmar Etscheid, Oberhausen-Rhld.

    ” Als der Mensch nicht verstand, was Treue bedeutet, erschuf Gott den Hund, damit der Mensch die Treue in Ihrer reinsten Form sehen konnte.”

    In diesem Sinne ………..

  83. Von Bettina und Dietmar Etscheid mit Carina und Nico

    Unserem geliebten “Barnie” zum 1. Todestag am 13.Oktober 2016 ……….
    Unser Engel, vor genau 12 Monaten bist Du aus unserem Leben verschwunden – aber nie aus unserem Herzen !

    Warum musstest Du nur so plötzlich krank werden ? Das hattest Du doch garnicht verdient, unser Schatz ! Wir hoffen, dass es Dir dort oben nun besser geht und Du dort ganz viel Futter bekommst und einen tollen Spielgefährten hast. Irgendwann sind wir wieder alle vereint und wir versprechen Dir, dass wir Dich dann in unsere Arme schließen und nie wieder los lassen.

    Wenn wir heute nach Hause kommen, können wir immer noch nicht realisieren, dass Du nicht mehr da bist. Wenn Du unser Auto gehört hast, standest Du bereits schwanzwedelnd hinter der Türe um uns freudestrahlend zu begrüßen. Das entspricht leider alles der Vergangenheit. Du kannst Dir nicht vorstellen, was für eine große Lücke Du bei uns hinterlassen hast.

    Du warst einfach das Beste, was uns je passieren konnte. Für die Welt warst Du nur ein Hund aber für uns warst Du die Welt – Du warst “unser Prinz” ! Deshalb wirst Du immer einen Platz in unserem Herzen haben. Wir werden Dich nie vergessen. Du hast unser Leben bereichert – Danke für 13 tolle Jahre mit Dir !
    Du fehlst uns so sehr unser Schatz ………

    Wir lieben Dich von ganzem Herzen !

  84. Von Willi Steiner

    Hallo lieber Flynn.
    Nun sind schon 18 Monate vergangen wo ich von Dir Abschied nehmen mußte.
    Es vergeht kein Tag wo ich nicht an dich denke. Du fehlst mir halt.
    Ich hoffe,dass wir uns mal in einem anderem Leben wiedersehen.
    Mach es gut mein lieber Schatz.

  85. Von Cornelia C. Staps

    Liebes Cremare – Team,

    ich möchte mich als Tochter und mittrauernde meiner Eltern um ihre geliebte Katze Winnie, wahnsinnig für den erbrachten Service Ihres Teams Cremare West bedanken.
    Es ist nicht annähernd in Worte zu verfassen, welch tolle beeindruckende Begleitung von Ihrer Seite meinen Eltern in ihrer Trauer um ihre geliebte Katze, gegeben wurde.
    Mit Geld und guten Worten ist Ihre Leistung nicht zu bezahlen. – Ihr Einsatz hat die Trauer spürbar gelindert. –
    Vielen vielen Dank und bitte bleibt wie Ihr seid mit Herz und viel Gefühl dabei!
    In tiefer Ergriffenheit und Dankbarkeit grüße ich Sie alle…!

    Cornelia C. Staps

  86. Von Nordmann Marco

    Liebes Cremare Team, 1 Jahr ist es nun her
    und wir sagen nochmals vielen Dank.

    Unser geliebter Kater Demock fehlt uns an jedem Tag. Zur Erinnerung an seinem viel zu kurzen Leben , eine kleine nette Geschichte

    Leihe mir ein kleines Kätzchen…
    Ich will dir ein kleines Kätzchen für eine Weile leihen
    hat Gott gesagt.
    Damit du es lieben kannst, solange es lebt
    und trauern, wenn es tot ist.

    Vielleicht für zwölf oder vierzehn Jahre,
    vielleicht auch zwei oder drei
    Wirst du darauf aufpassen, für mich,
    bis ich es zurückrufe?

    Sie wird dich bezaubern
    um dich zu erfreuen
    und sollte ihr Bleiben nur kurz sein,
    du hast immer die Erinnerungen
    um dich zu trösten.

    Ich kann dir nicht versprechen, dass sie bleiben wird
    weil alles von der Erde zurückkehren muss,
    aber es gibt eine Aufgabe, die
    dieses Kätzchen lernen muss.

    Ich habe auf der ganzen Welt
    nach dem richtigen Lehrer gesucht.
    Und von allen Leuten, die die Erde bevölkern
    hab ich dich auserwählt.

    Willst du ihr alle deine Liebe geben
    und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war?
    Und mich auch nicht hassen
    wenn ich das Kätzchen zu mir heim hole?

    Mein Herz antwortete
    “mein Herr, dies soll geschehen”
    Für all die Freuden, die dieses Kätzchen bringt
    werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

    Wir werden sie mit Zärtlichkeit beschützen
    und sie lieben, solange wir dürfen.
    Und für das Glück, das wir erfahren durften
    werden wir für immer dankbar sein.

    Aber solltest du sie früher zurückrufen,
    viel früher, als geplant
    werden wir die tiefe Trauer meistern
    und versuchen, zu verstehen.

    Wenn wir es mit unserer Liebe geschafft haben
    deine Wünsche zu erfüllen
    in Erinnerung an ihre süße Liebe.
    Bitte hilf uns in unserer Trauer

    Wenn unser geliebtes Kätzchen
    diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt,
    schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele
    Um sie ihr Leben lang zu lieben.

  87. Von Siegert, Marian

    Lieber Simba,

    Vor 13.5 Jahren bist Du als unser erster “Sohn” zu uns gekommen. Kurz danach, kam Dein “Bruder” zu uns, und später Deine “Schwester”.

    Du warst unser erster Hund und wir haben mit Dir zusammen fast die ganze Welt bereist.

    Wir werden Dich für immer lieben, wir vermissen Dich schon jetzt und Du hinterlässt eine unglaubliche Lücke und Vakuum in unserer Familie.

    Wir danken Herrn Schmidt ganz besonders für die sehr einfühlsame Anteilnahme, die Zeit die er uns gegeben hat und die sehr persönliche Abwicklung der Einäscherung von unserem Simba.

    Simba; wir lieben Dich. Wir werden Dich nie vergessen und wir danken Dir für die ganz tollen 13.5 Jahre mit Dir.

    Deine

    Pappa, Mamma, Richard und Maria
    Tötensen, 2. August 2016

  88. Von Elke Walbert

    Meine liebe kleine Sally
    nun ist es schon 1 1/2 Jahre her das du über die Regenbogenbrücke zu Debbie und Charlie gegangen bist. Du fehlst und du wirst uns immer fehlen. Eddie bereitet uns viel Freude und wir haben noch ein kleines Mädchen aus Almeria adoptiert. Die kleine Paquita kommt im September zu uns. Eddie hat dann wieder eine Freundin. Wir glauben dir wäre das recht. Du hast das mit uns gemacht, wir können nicht mehr ohne Hund. Wenn Paquita da ist schreibe ich dir wieder. Spiel schön mit den Anderen.

    Wir lieben dich
    Herrchen und Frauchen

  89. Von Jennifer Roch

    Viel zu früh und unerwartet musste ich vor einer Woche mein Seelentier gehen lassen. Mein Mucki, die Lücke, die du hinterlässt ist riesig. Du fehlst mir in jeder Sekunde und jeder Augenblick unserer acht Jahre hat seinen Zauber. Bailey, ich vermisse dich unsäglich!

    Danke an das tolle Team in Hanstedt. Der schlimmste Moment meines Lebens trat ein und Sie standen mir unvergleichlich bei.

  90. Von Miracel Kowsky

    Ich möchte mich einfach nur einmal bedanken, dass wir am 18.07.2016 einen so SCHÖNEN Abschied von unserem fast 13 jährigen treuen Freund PIPO nehmen durften.
    Trotz der hässlichen Situation, ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen zu müssen, hatten wir einen sehr liebevoll und würdevollen letzten Anblick unseres “Großen” in einer schönen Atmosphäre. Vielen Dank dafür an das Cremare Team West!

    PIPO…
    Du warst, bist und bleibst immer ein Teil von uns! Wir werden dich nie Vergessen! Ich danke dir für deine Treue in all den Jahren, auch wenn es nicht immer einfach war…

    Ruhe in Frieden gemeinsam mit DIVA und ZOLAH…

  91. Von Werner und Steffi

    Hey Gini,
    3 Tage ist es nun schon her das wir mit dir diesen unsagbar schweren Weg gehen mussten. Seitdem scheint die Zeit irgendwie stillzustehen oder zumindest nur in Zeitlupe zu laufen. Du fehlst an jeder Ecke, die Zeitung muss ich Papa nun immer selber geben und mit dem frechen Mädchen müssen wir jetzt auch immer selber schimpfen. Kyra vermisst dich auch sehr. Die Lücke die du hinterlässt wird nie jemand schließen können. Du warst ein toller Hund mit einem soooo großen Herzen, du hättest alles für Papa getan.
    Wer dich kannte weiß was wir verloren haben und alle die dich kannten sind traurig das du uns nach nur 12,5 Jahren schon verlassen musstest.
    Wir hoffen das du gut über die Regenbogenbrücke gekommen bist und jetzt da wo du bist keine Schmerzen mehr hast sondern mit allen die schon da sind über die Wiesen laufen kannst. Irgendwann sehen wir uns dort oben wieder……….
    Dem Cremare Team möchten wir einen ganz herzlich Dank aussprechen für diesen tollen Abschied den sie dir bereiten haben, man kann garnicht in Worte fassen wieviel es geholfen hat zu wissen das da jemand ist der mitfühlt und es uns ermöglicht hat dir so einen würdevollen Abschied zu geben wie du ihn verdient hast.
    Sollten irgendwann Kyra und Teddy deinen Weg gehen müssen werden wir uns sicherlich wieder an Cremare wenden.

    • Antwort von Cremare Team

      Wir können sehr gut verstehen wie sehr der Verlust schmerzt und wie sehr ein liebgewonnenes Tier – dessen Eigenheiten man sehr gut kannte – fehlt. Ganz lieben Dank von unserem Team für Ihre lieben Worte. Manchmal würden wir gerne mehr tuen als in unserer Macht steht…

      Wir denken an Sie und wünschen Ihnen viel Kraft

      Ihr Cremare Team

  92. Von Hans-Dieter u.Katharina Räther

    Wir können und wollen uns an dieser Stelle den vielen positiven Aussagen, die in diesem Gästebuch niedergeschrieben sind, gerne anschließen.
    Der würdevolle Umgang mit unserem am 04.07.2016 nach über 14 Jahren verstorbenen Labrador “Janos” ist/war beispiellos. Alle geführten Gespräche, vom 1.Kontakt, dem Abholen bis zum Empfang der Urne waren den traurigen Umständen angepasst und pietätvoll.
    Jetzt ruht “Janos” friedlich in unserem Garten.
    Wir sagen Ihnen, dem gesamten Team, einen herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Anteilnahme. Ihnen persönlich alles Gute. Machen Sie weiter so.

  93. Von Nagihan Aksu

    Mein baby…. mein lockenkopf mein ein und alles. du warst so mini klein als du zu uns gekommen bist .13 Jahre ist für ein Pudel aber sehr wenig sagen alle aber du mein kleiner warst so krank wir haben alles gegeben damit du bei uns bleibst. Selbst ich deine mama hat gelernt , dir insulin zu spitzen :((( . Wir konnten am letzten tag nicht mehr zulassen das es dir so schlecht geht …Der ganz zu Dr. Hagenbeck am 23.06.2016 war so unbeschreiblich schwer ,ohne dich wieder nach hause zu gehen war die hölle. Mir ging es so schlecht dasich dich nicht weiter begleiten konnte . Dr Hagenbeck hat mir garantiert das du in guten händen bist mein baby . :((( nach einer woche bist du wieder da aber in einer urne . jertzt hast du einen platz meit deinen lieblings kuscheltieren und einer Kertze. Ich weis das du mich siehst ,du musst wissen dasich dich so sehr Liebe immer Lieben werde . ich weis das wir uns wieder treffen werden dort oben . Mein kleiner Flummi mama Liebt dich ,ich weis das du immer traurig warts wenn mamageweint hat aber ich vermisse dich so sehr …. es tut so weh mein Flummi.das einzigste was mir kraft giebt ist das du keine schmerzen mehr hast …Bis dann mein kleiner Flummi deine Mama …….. :(((

  94. Von Familie Slotwinsky

    Vielen Dank für den würdevollen Umgang mit unseren Max auf seiner letzten Reise und für die netten Worte. Wir können Sie nur in höchsten Tönen loben und weiterempfehlen! Vielen Dank an das ganze Team.

  95. Von Martina Gaffga

    Charly Hallo mein Schatz nun sind es schon 5 wochen her das du nicht mehr da bis wir machen jeden abend eine Kerze an wir vermissen dich. Deine mama

  96. Von Familie Gaffga und Hanfred

    Charly Hallo, mein Name ist Charly. Ich bin am 18.10.2001 (da waren meine Eltern in den Flitterwochen) geboren. Und am 15.04.2016 bin ich verstorben. Ich war ein wunderschöner Golden Retriever, sagten meine Eltern, ich sah mich als ganz normalen Hund. Weihnachten holten Sie mich zu sich. Mein Papa hat mich eine ganze Zeit lang die Treppen hinaufgetragen.
    Ich hatte viele Kosenamen, Schatz von Mutti, “Scheisshaufen” von Papa, Charly Braun von der Tante und Dicken von Hanfred, der am Ende rund um die Uhr für mich da war.
    Ich war eigentlich ein lieber Kerl, wenn aber Papa und Mama mit mir schimpften, da hatte ich auch was angestellt.
    ich hatte eine schöne Zeit mit euch, ich habe euch ganz doll lieb.
    So mein Schatz, gehe jetzt zur Tante im Himmel. Du passt jetzt auf sie auf und sie auf dich.
    Jetzt, mein Schatz Charly, du musst jetzt gehen, wir werden dich immer in unseren Herzen tragen, ich habe dich so lieb.
    Deine Mama, Papa und Hanfred und ein Engel.

  97. Von Angela Hirrschoff

    An meine Katzen, Meine Katze Nike mit der ich über !9 Jahre zusammen lebte starb für mich völlig überraschend in der Nacht vom 4. auf den 5.10.2012. Am 08.10.2012 wurde sie hier eingeäschert.
    Am 10.01.2014 ist dann auch mein Kater Monty nach kurzer Krankheit gestorben. Er wurde am 13.01.2014 hier eingeäschert.
    Nun lebe ich schon seit 2 Jahren ohne Tiere und ich denke immer noch jeden Tag an Euch .
    Ich bin so froh das ich einen großen Teil meines Lebens mit Euch verbringen durfte. Könnte ich es mir noch mal aussuchen, ich täte Euch wieder mehmen. Ich danke Euch für die schönste Zeit in meinem Leben.
    Euer Mensch !

  98. Von Herrchen und Frauchen

    Meine liebe kleine Sally Es ist schon 14 Monate her, dass wir dich gehen lassen mussten. Es fällt immer noch schwer zu verstehen, dass wir nun ohne dich leben müssen. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben.

    Wir lieben dich

  99. Von Claudia Gertz

    Meine Mascha Für Mascha

    Flieg Engelchen!
    Vielen Dank für die Begleitung beim Abschied von meiner geliebten Katze Mascha,die mich fast 14 Jahre begleitet hat.

  100. Von Claudia Gertz

    MASCHA FÜR MASCHA
    Flieg Engelchen!

    Vielen Dank für die Begleitung beim Abschied von meiner giebten Katze,die mich fast 14 Jahre begleitet hat.

    Claudia Gertz

  101. Von Elke Nottbohm

    Abschied von Luna Fast 15 Jahre konnten wir gemeinsam gehen voller Liebe, Glück und Freude. Auch wenn wir unendlich dankbar sind das du so viel Glück in unser Leben gebracht hast, so vermissen wir dich doch so sehr. In unseren Herzen wirst du immer weiterleben.
    ” Ich bin von dir gegangen, nur einen Augenblick, gar nicht weit.
    Wenn Du dahin kommst wohin ich gegangen bin,
    wirst du dich fragen warum du geweint hast.”
    Danke an das gesamte Team für so einen würdevollen Abschied und aufrichtige Anteilnahme. Wir fühlten uns sehr verstanden. Danke für alles.

  102. Von Katharina

    Meine kleine Maus Hallo kleine Maus,
    kaum zu fassen.. jetzt ist es schon ein Jahr her. Am 14.04.15 mussten wir uns leider von Dir trennen..
    Du warst noch so jung.. Ich vermisse Dich so schrecklich. Ich erinnere mich noch ganz genau an den Tag wo Du und dein Bruder zu uns kamen. Du warst so klein, so zierlich.. Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen, um die schnönen Momente die wir gemeinsam hatten nochmal zu erleben. 2005 ging alles so schnell vorbei..die Diagnose..dann ging es Dir auf einmal besser.. und dann hast Du aufeinmal nichts mehr gegessen. Ab da wussten ich.. Du kannst nicht mehr. Wir hatten nach der Diagnose noch so schöne Monate mit Dir. Aber irgendwann war der Zeitpunkt gekommen an dem wir Dich nach oben in den Himmel schicken mussten. Ich weißt, dass Du es da oben gut hast. Irgenwann werden wir uns da oben wieder sehen. Versprochen.

    Susi, Du warst die beste Katze die man haben konnte. Ich denke jeden Tag an Dich. Dein Bruder vermisst dich auch.. er schläft oft in dem Körbchen in dem wir Dich zum Tierarzt gebracht haben.
    Ich weiß, Du schaust von da oben auf mich herunter und ich schaue zu Dir nach oben.
    Ich liebe Dich und Du wirst immer in meinem Herzen bleiben.

  103. Von Willi Steiner

    Mein lieber Flynn Hallo Flynny !
    Heute vor einem Jahr bist du über die Regenbrücke gegangen. Das war ein schwerer Schlag für uns. Mit nur 8 Jahren, musstest du uns nach kurzer schwerer Krankheit verlassen. Wir können es immer noch nicht fassen, dass wir schon Abschied von dir nehmen mussten. Deine beiden Brüder, Ballou und Floh vermissen dich immer noch. Du warst für dein Herrchen der allerbeste Kater, den er hatte. Dein Bild und deine Asche stehen bei seinem Schreibtisch, damit er dich immer im Blickfeld hat. Wo du jetzt auch bist, wir hoffen dass du keine Schmerzen mehr hast, und dass es dir gut geht. Irgend wann sehen wir uns sicher einmal wieder.
    Dein Herrchen und Frauchen.

  104. Von PETRA

    Abschied Unsere liebe Shila, gerade mal ist es eine Woche her, dass wir dich nach 14 tollen Jahren gehen lassen mussten. Du fehlst uns so sehr. Es ist einfach ruhig ohne dich geworden und wir vermissen dich so sehr, unsere liebe treue, verrückte, lustige Eule ; wir werden dich niemals vergessen.

  105. Von Svena Puck

    Mein Opi Leopold Mein Opi Leopold
    Am 07.03.2016 musste ich dich gehen lassen mit geschätzten 18 Jahren. Du warst noch immer vom Kopf her fit aber deine Knochen haben einfach nicht mehr mitgemacht. Ich konnte dir einfach nicht mehr helfen was mir nach wie vor das Herz bricht. Du bist nur noch hingefallen und konntest dich kaum noch auf den Beinen halten. Ich hätte mein Leben gegeben um dir helfen zu können, aber ich konnte einfach nichts mehr tun. Ich weine jeden Tag, du fehlst mir so wahnsinnig. Mein Seelenhund. ..mein Baby… vor 8 Jahren hab ich dich aus der Tötung rausgeholt. ..Du hast mir so viel Liebe, Dankbarkeit und vertrauen geschenkt. Ich liebe dich so sehr. .. so sehr… Du bist mein Leben. Ich hoffe so sehr das du jetzt keine Schmerzen mehr hast, wieder laufen und rennen kannst. ..so wie du es geliebt hast.
    Mein Engel..bald sehen wir uns wieder und dann sind wir für immer zusammen. ..ich habe dir versprochen für immer bei dir zu sein und an deiner Seite zu sein…ich habe dich selber zum Krematorium gefahren und war bis zum Schluß bei dir. Jetzt bist du wieder bei mir.
    Du fehlst mir so sehr. .. Bis bald mein Engel. ..
    Deine Mama Svena

  106. Von Dirk Salzmann

    Abschied von Gibsy Wir mußten am Donnerstag, dem 31. März 2016, schmerzvoll Abschied nehmen von unserer geliebten Gibsy. Tröstlich ist nur der Gedanke, dass Du ohne Schmerzen und im Besein von uns und Deiner zwei Weggefährten Ginger und Ginny von uns gegangen ist. Du wirst unvergessen sein. Wir möchten uns auch bei allen Mitarbeitern des Cremare Nordrhein für den gefühlvollen und würdevollem Umgang mit uns und Gibsy recht herzlich bedanken.
    “Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.”

    Dirk und Martina Salzmann, Ratingen, den 2. April 2016

  107. Von Girco

    Unser Girco Nach 16 gemeinsamen Jahren hat heute dein kleines Herz aufgehört zu schlagen.
    Wir haben zusammen eine wunderbare Zeit verbracht und sehr viele schöne Dinge erlebt und gesehen. Du warst immer ein ganz fester Teil unserer Familie. Wir haben dir all unsere Liebe und Zuneigung geschenkt und hoffen dir damit ein schönes Leben bereitet zu haben.
    Mit deinem liebevollen Charakter und Wesen hast du nicht nur uns in guten aber auch schlechten Zeiten Glück und Freude vermittelt, sondern du hast es auch geschafft, dass dich so viele andere Menschen und besonders Kinder sofort ins Herz geschlossen haben. Dafür möchten wir dir so sehr danken.
    Es wird still werden ohne dich und es wird nie wieder so sein wie es viele Jahre lang war.
    16 Jahre hast du uns immer und überall hin begleitet. Heute haben wir dich auf deiner letzten Reise begleitet. Nur das letzte Stück, das musstest du heute allein gehen.
    Wir hoffen du bist gut angekommen und denkst ab und zu an die schöne Zeit zurück. Wir werden immer an dich denken und dich vermissen.
    Mach‘s gut Girco.

  108. Von Herrchen und Frauchen

    Meine liebe kleine Sally 13 Monate ohne dich sind nun bereits vergangen. Die Trauer wird nicht weniger. Die grosse Lücke, die dein Tod gerissen hat ist nicht zu füllen. Wir lieben und vermissen dich unendlich.

    März 2016

  109. Von Ellen Zellmann

    Joey mein bester Freund
    Je schöner und voller die Erinnerung;
    desto schwerer die Trennung.
    Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual
    der Erinnerung in eine stille Freude.
    Man trägt das vergangene Schöne
    nicht wie einen Stachel,
    sondern wie ein kostbares Geschenk in sich

    -Dietrich Bonhöfer-

    Joeye

    geboren am 30. Juni 2003 – gestorben am 08. März 2016

    Mein kleiner Freund Joey,

    viel zu schnell bist Du am 08. März 2016 nach kurzer schwerer Krankheit plötzlich von uns gegangen. Wir waren auf Deinen Tod nicht vorbereitet, durften Dich aber auf den Weg zur Regenbogenbrücke begleiten, wofür wir dankbar sind. Es war ein trauriger und schmerzlicher Abschied für uns alle. Wir vermissen Dich sehr. Du bleibst immer in unserem Herzen und in Gedanken sind wir immer bei Dir.

    Wir lieben Dich und irgendwann werden wir uns wiedersehen.

    Deine Freundin mit Famile

  110. Von Barbara Huwe-Heidecke

    Abschied von Puschel Lieber Herr Schlüter, liebes Team des Tierkrematoriums in Hanstedt,
    auf diesem Weg möchten wir uns von ganzen Herzen für den würdevollen Abschied bedanken, den Sie uns im Besonderen durch Ihre tröstenden Worte, die warm eingerichteten Räume und die liebevollen Gesten ermöglicht haben.
    Am 23.2.16 war dieser Tag gekommen, vor dem ich solche Angst hatte – der letzte Abschied von unserer Puschel. Wir wurden freundlich empfangen und hatten dann ausreichend Zeit uns in einem Abschiedsraum von Puschel zu verabschieden. Dann, gegen 15 Uhr, war dieser Moment gekommen…wir mussten unserer Prinzessin für immer auf Wiedersehen sagen.
    Da wir Puschel bis zuletzt begleiten wollten, waren wir auch am Ofen dabei. Es war nicht leicht, aber Herr Schlüter hat es selbst an diesem Ort geschafft, dass alles in Würde geschah.
    Nach etwa einer Stunde war Puschels Körper verbrannt. Wir hatten uns eine wunderschöne Urne ausgesucht. Besonders berührt hat es mich, dass der Mitarbeiter, der die Urne zu uns brachte, nicht sagte: “Hier ist ihre Urne”, sondern “HIER BRINGE ICH IHNEN IHRE PUSCHEL”.
    Danke für Alles!
    Barbara Huwe-Heidecke

  111. Von christian und svenja eggers

    danke wir mussten unseren lieben hund foxi auf seinem letzen weg begleiten. ein sehr trauriger weg, doch das krematorium hat uns diesen letzten weg zu einem sehr schönen und geschmackvollem abschied gestaltet. es wurde so respektvoll mit dem tod unseres lieben vierbeiners umgegangen und vorher war mir nicht bewusst, wie kraftgebend es sein kann, sich von seinem tier, in einem der schönen abschiedsräume zu verabschieden.
    wir möchten uns auf diesem weg ganz herzlich bei den mitarbeitern für die liebevolle begleitung bedanken.es hat den abschied erträglicher bemacht.
    christian und svenja eggers

  112. Von Anja Hein

    CORY Cory – mein Seelenhund.

    Es gibt Engel die dürfen auf der Erde bleiben bis sie ihre Flügel bekommen.
    Sie kommen auf 4 Pfoten daher…
    Ihre Augen lehren uns Sanftmut,
    Ihr Blick Treue,
    Und ihre Nähe Vertrauen.
    Und bis diese Engel ihre Flügel bekommen nennt man sie Hunde.

    Für einen Augenblick hielt der Himmel seinen Atem an, als ein neuer Stern erstrahlte.

    CORY – heute sind es 3 Jahre.
    Du bist fort und doch immer da. Du fehlst.

    Unvergessen – für immer im Herzen
    In Liebe
    Deine Mama

  113. Von Herrchen und Frauchen

    Meine liebe kleine Sally Heute ist ein trauriger Tag. Vor einem Jahr am 25.02.2015 mussten wir dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
    Es ist dein Geburtstag und auch gleichzeitig dein Todestag. Es ist schwerer den je für uns damit zu leben.
    Es wäre so schön wenn du noch bei uns wärst. Wir werden uns irgendwann wiedersehen.

    Wir lieben dich

  114. Luzi Mein Leben,
    dank Cremare bist Du immer in meiner Nähe. Und ich trage Dich auch immernoch an meinem Herzen.
    Ich habe mich an das Leben ohne Dich gewöhnt.
    Wir haben die Motorräder rein geholt, weil die Garage zu feucht ist. Und das wäre dein Paradie gewesen.
    Wo Du doch so gerne auf den Sitzbänken gelegen hast. Franks Motorrad hat immernoch deine Flauschspuren auf der Sitzbank. Ich habe inzwischen eine neue Maschiene und ich bin etwas traurig, daß meine keine Flauschspuren von dir hat. Aber ich denke jeden Tag an Dich, meine Süsse! Und wenn ich Motorrad fahre bist Du immer bei mir.
    Ich werde dich immer lieben mein Mäuschen.

  115. Von Andrea Nolte

    Trauerbewältigung An das Team Tierkrematorium Cremare Nordrhein Am 20.01.2016 mussten wir den schweren Weg zur Einäscherung unserer Malinoishündin Celin gehen. Sie war 12 Jahre ein treuer Gefährte und ein Familienmitglied. Wir haben sie geliebt mit all ihren Macken. Für uns der Traumhund.
    Vielen Dank für die Betreuung während der Einäscherung. Wir hatten nochmals die Möglichkeit, uns würdevoll von unserer Hündin zu verabschieden. Die Zeit, die wir dort verbracht haben, das Ambiente, alles stimmte, es passte, auch die Lektüren, die dort auslagen. Uns hat es zur Trauerbewältigung sehr geholfen.
    Nochmals ein Dankeschön an das Team, die solch eine gute Arbeit, der Trauerbewältigung ausübt.
    Klaus, Kevin und Andrea Nolte im Februar 2016

  116. Von Herrchen und Frauchen

    Meine liebe kleine Sally – Nun ist es fast ein Jahr her. Wir bekamen am 19. Januar 2015 die schreckliche Diagnose, daß Du bald sterben wirst.
    Die schrecklichste Zeit unseres Lebens begann. Wie sollten wir ohne Dich weiterleben. Nun wir leben immer noch.
    Die Gedanken sind jeden Tag bei Dir im Regenbogenland. Die Zeit heilt nicht alle Wunden.
     
    Und meine Seele spannte
    weit ihre Flügel aus,
    flog durch die stillen Lande
    als flöge sie nach Haus.
     
    Lebe wohl im Regenbogenland mit Debbie und Charly, Bis wir uns wiedersehen.

  117. Von Nicole Mehlkopf

    Gismo – Liebes Cremare-Team,
    vielen Dank, dass Sie für mich in der schwersten Stunde meines ganzen Lebens da waren.
    Mein ganz besonderer Dank gilt Frau c. Hein: Liebe Frau Hein, als Sie am 27.01.2016 meinen kleinen Schatz bei mir zu Hause abholten, wusste ich sofort, dass er bei Ihnen gut aufgehoben ist. Sie sind ein ganz besonderer Mensch!
    Die Urne mit der Asche meines Schatzes habe ich heute unversehrt erhalten und sie hat sofort einen Ehrenplatz bei mir bekommen.
    Vielen Dank nochmals.
    Ihre Nicole Mehlkopf

  118. Von Nicole Mehlkopf

    Gismo – der dickköpfige Jack Russel-Mix – Lieber Gismo,
    9 1/2 Jahre waren wir unzertrennlich – du hast mich mit deinem Dickkopf manchmal zur Weißglut gebracht. Trotzdem sind wir immer durch Dick und Dünn gegangen. 
    Am 26.01.2016 bist du ohne Vorwarnung einfach umgekippt und in meinen Armen gestorben. Mit dir ist auch in meinem Herzen etwas erloschen. Du warst mein Sonnenschein und ich vermisse dich schrecklich. Ich werde dich nie vergessen. Der einzige kleine Trost: Irgendwann werden wir uns wieder sehen, wenn auch ich über die Regenbogenbrücke gehe – dann sind wir wieder vereint. 
    Ich lasse für dich und alle anderen verstorbenen Tiere und deren Menschen noch einen ganz besonderen Abschiedsgruß da:
     
    Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

    Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Landmit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
    Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,gelangt es zu diesem wundervollen Ort.
    Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.
    Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück: Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,und die Augen werden ganz groß.
    Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!
    Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen. Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.
    Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrückeund werdet von nun an niemals mehr getrennt sein…
    (Autor des Originals Paul C. Dahm, Übersetzung von Carmen Stäbler)
     
    In Liebe
    Dein Frauchen Nicole

  119. Von Diana Lüdeke

    Einfühlsame Abholung von Muffin – Liebes Cremare-Team,
     
    vielen Dank für die einfühlsame und wundervolle Begleitung bei der Organisation der Einäscherung unseres geliebten Katers Muffin. Sowohl die Telefonate mit Frau Laue, als auch die Abholung durch Ihren freundlichen Mitarbeiter waren für uns Balsam. Wir werden unser langjähriges Familienmitglied und besten Freund unserer Tochter immer vermissen, weil er in seinem Charakter einzigartig war. Aber es ist schön zu wissen, dass er beim Transport und der Einäscherung in guten Händen war.
     
    Lieben Dank, Diana L.

  120. Von Hildegard

    Hildegard – Wir trauern um Hildegard unsere Boxerhündin die zu Aaron ins Regenbogenland gegangen ist. Wir alle insbesondere Deine Mama vermissen Dich. Es ist schon fast ein Jahr her und Du bist und bleibst in unseren Herzen. Wir alle hoffen, das Du Dich im Regenbogenland bei Aaron Deinem Bruder wohlfühlst. Irgendwann sehen wir uns wieder- bis dahin küssen wir Euch. Alles Liebe Mama

  121. Von babsy

    Für die geliebte babsy einen dallmatiner – Ich möchte mich von babsy einen dallmatiner verabschieden. Der tot kam für mich völlig unerwartet. Sie hat bei ihren herrschen Reinhard Schütze in berlin lichtenberg gelebt. Babsy kam aus hohen wangelin aus mecklenburg. Für mich war sie das schönste tier mit den schönsten augen die ein hund haben kann. Geboren wurde sie an einem 13.10.2003 und am 8.1.2016 wurde sie von jetzt auf gleich eingeschläfert. Ich konnte nicht mal abschied nehmen. Er sollte schon am, 31.12,2015 eingeschläfert werden doch das herrschen konnte es nicht weil ich dabei war. Wir sind dann mit ihr in die tu nach zehlendorf gefahren dort werden die tiere vorgestellt die die tierärtzte aufgegeben haben. Sie sollte aufgemacht werden aber das hätte sie nicht geschafft sie hatte einen angeborenen herzfehler bekamm medikamente mit die sie ausgebrochen hat. Sie wurde am 8.1.2016 mit einer taxe zum tierarzt gefahren dort wurde sie eingeschläfert ihre asche wurde in niedersachsen auf dem regenbogen versträut. Es hat mir das herz gebrochen. Aber jetzt ist sie frei und es sind viele mit ihr gegangen. Ich liebe und vermisse sie so.

  122. Von Axel Möller

    Sam, du fehlst – Am Freitag durften wir von unserem geliebten Sam ein letztes Mal Abschied nehmen. Vom Empfang bis zur Übergabe der Urne wurden wir von 2 wundervollen und besonderen Menschen begleitet – für diese Begegnung sind wir zu tiefst dankbar. Axel Möller & Wioletta Jawor aus Neumünster 

  123. Von Tina Heiß

    Held des Tages – Herr Schlüter und Kollege – Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals von ganzem Herzen bei Herrn Schlüter und Kollege bedanken!
    Sie waren Bonnys “Rettung” und ich werde mein Leben lang dafür dankbar sein, dass wir unsere kleine feine Dame nun bald wieder bei uns Zuhause in Empfang nehmen können!
    Das was Sie getan haben, hätten nicht viele getan…ich bin immer noch gerührt und finde gar keine richtigen Worte!
    Dankbare Grüße aus Bayern,
    Tina Heiß

  124. Von Herrchen und Frauchen

    Liebe Sally – Sylvester haben wir Dir einen Stern geschickt. Er soll Dich immer begleiten.
    Wir denken jeden Tag an Dich. Du bist immer in unseren Herzen.
    Wir lieben Dich.

  125. Von Hartmut und Elke

    Für unsere kleine Sally – Seelenhunde hat sie jemand genannt
    jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,
    die einen begleiten auf andere Wege, die wie ein Schatten sind
    und wie Luft zum Atmen.
     
    So warst du, unser kleines Mädchen

  126. Von Herrchen und Frauchen

    Liebe kleine Sally – Weihnachten und der Jahreswechsel klopfen an die Tür. Das erste Weihnachtsfest ohne dich. Wie schön wäre es doch, wenn du noch bei uns wärst. Wir fahren wie immer zum Heeder See mit Eddie dem Spanier, Monika und Horst mit der saufarbenen Sally. Dich nehmen wir auch mit, damit du keine Angst an Sylvester hast. Wir werden dir einen Stern zum Himmel schicken.
     
    Wir lieben dich und vergessen dich nie.
     
    Weihnachten 2015

  127. Von Stephanie

    Dankeschön an das Team in Hanstedt – Unendlichen  Dank …..Für den würdevollen Ablauf und Abschied….von meiner, über alles geliebten Shar-Pei- Hündin…… Pisei……..
    Danke  dafür….das  Dank   “IHNEN”….soetwas, überhaupt, erst möglich ist …..
    Habe mich…trotz sehr traurigem Anlass….sehr gut aufgehoben und verstanden, gefühlt….Meine Pisei…ist mit der Hilfe,von  “IHNEN”…sehr…sehr  würdevoll….von dieser Erde gegangen…….dafür werde ich….. ewig dankbar  sein…..
     
    Pisei
    *15.12.2009 …. +18.3.2015
     
     

  128. Von Stephanie

    Pisei 15.12.2009-18.3.2015 – Dies möchte ich…meiner, über alles geliebten,leider viel zu früh, verstorbenen Shar-Pei-Hündin-Pisei…widmen ! 
    Stil…seid leise…es ist ein Engel,auf Reise…
    Er wollte nur kurz…bei mir sein….
    Warum…..”DU” meine PISEI, so früh gegangen bist….das weiß nur, der liebe Gott allein….
    Trotzdem wird ein Hauch von “DIR”…..immer zurückbleiben….
    In meinem Herzen, sogar ein riesengroßes Stück, denn dort…wirst “DU”….auf ewig, tief, verankert und niemals, vergessen sein….
    “DU” warst noch so jung….aber leider, mußtest “DU” ….trotzdem schon….. diese Welt verlassen….Wie oft, frage ich mich, seitdem….wo genau,magst “DU” wohl sein ?
    Egal wo “DU” dort oben bist……eines ist Gewiss…”Ein Engel,ist niemals allein” ………
    Und “DU” kannst dort oben, im Himmel…wo es “DICH” jetzt gibt…stolz erzählen….”Ich wurde…und werde”…… immer geliebt!….
    Ich bin so dankbar…das “DU” mich, ein Stück….meines Lebens, mit deiner Treue-Zuneigung- Liebe-und Ehrlichkeit….begleitet hast…..
    “DU” warst einmalig….       “DU” fehlst mir so sehr……      “ICH LIEBE DICH”……      Meine Kostbarkeit….warst “DU” ….meine kleine  PISEI……                           In Liebe   MaMa….. Schlaf schön……

  129. Von Valtinke

    Dankeschön – Wir sind von Euch in der Trauer sehr einfühlsam und unser Henry liebevoll behandelt worden.
    Ihr legt höchsten Wert auf Transparenz und die Räumlichkeiten sind sehr schön.
    Danke, dass wir unseren “Futzemann” auf seiner letzten Reise begleiten durften. 
    Wir können diesen Weg jedem Tierpaten mit Euch nur empfehlen!
    Auf diese Weise ist er irgendwie bei uns und wir können später noch entscheiden, ob und wie wir ihn beisetzen.
    Nochmals herzlichen Dank für alles!

  130. Danke – Wir mussten nach 19 Jahren unseren Hund Roxy gehen lassen.
    Es war unendlich schwer. Das Angebot unserer Tiesrztpraxis Mauer u. Schauten;
    Roxy bei ihnen einäschern zu lassen nahmen wir dankend entgegen.
    Wir danken ihnen von Herzen eine so liebevoll gestaltete Urkunde und eine
    so schöne Urne von ihnen erhalten zu haben. Es wird noch einige Zeit vergehen
    bis die Trauer nachlässt, aber mit ihrer Hilfe fällt es etwas leichter, weil er jetzt wieder
    da ist wo er hingehört.
    Im Namen der ganzen Fam. Behner Herzlichen Dank für diese Möglichkeit!

  131. Von Sandra Friedeheim

    Mein geliebter Kater – Gestern habe ich meinen Kater Einäschern lassen. Ich möchte mich für einen würdevollen Abschied bedanken. Dafür das man sich Zeit für einen ruhigen Abschied nehmen konnte,dafür das es wunderschön hergerichtet wurde und man sein Tier bis zum Ofen begleiten darf. Sie waren alle sehr freundlich und einfühlsam. Ich würde mich jederzeit wieder für eine Einäscherung meinen geliebten Tieres bei Ihnen entscheiden,vielen lieben Dank. Meinen Kater werde ich sehr vermissen aber ich werde ihn nie vergessen und er wird immer in meinem Herzen weiterleben.
    Mit freundlichen Grüßen Friedeheim 

  132. Von Anja Hein

    CORY – 1000 Tage sind es heute.
    1000 Tage ohne Dich.
    1000 Tage Erinnerungen.
    Du fehlst und bist doch immer da.
     
    Ein Seelenhund stirbt nie…..
    Solange wir leben, wird auch er leben.
    Wenn wir uns erinnern, können wir ihn sehen…..
    und dann weis man,
    er wandert neben uns…..
    ganz wie in alten Zeiten.
    ( Verfasser unbekannt)
     
    CORY – unvergessen
    – für immer im Herzen –
    In unendlicher Liebe…
    Deine Mama

  133. Von Herrchen und Frauchen

    Brief an die kleine Sally – 9 Monate ohne dich, kleines Mädchen, es ist schwer zu ertragen. Vor einem Jahr haben wir Eddie aus Spanien geholt.
    Er sollte dir auf deine alten Tage ein Freund sein und noch viel von dir lernen. Wir wussten nicht das diese schreckliche
    Krankheit in dir schon schlummert. Eddie steht immer noch vor deinem leeren Korb und schaut hinein. Er hat ihn noch nicht
    betreten. Wir müssen ohne dich weiterleben, es fällt sehr schwer.
     
    Wir denken immer an dich, kleine Sally
     
    November 2015

  134. Luzi – Mein Leben,
    es ist Ruhe eingekehrt. Und nun vermisse ich Dich erst recht. Eingekehrte Ruhe bedeutet nicht ruhig zu sein.
    Du fehst mir. Unsere Ruhe, Du als mein Ruhepol fehlst mir, ich kann immernoch nichts mit meiner Ruhe ohne dich anfangen.
    Nun ist wieder Weihnachten, letztes Jahr bin ich geflüchtet, nach Krün, es war anders, dieses Jahr sind wir bei Tobi, wird ganz neu, weil, nicht bei uns, ist gut weil du bist nicht bei mir. Ich kann wieder flüchten.
    Weihnachten ohne Kater, Krümel und Dich ist noch nichts für mich Zuhause.
    Ich vermisse Dich und bin sehr allein ohne dich, ich habe Probleme ohne dich hier zu bleiben. Ich überlege wieder nach Lübeck zu gehen. Mein Glück: Ich kann dich ja mitnehmen. Schöne Aussicht, wir werden sehen…
    IlDfi

  135. Von Brigitte Bartz

    Timo – Timo!                                                                                                                                                                             Vor 3 Tagen musste ich Dich nach 11 Jahren voller Höhen und Tiefen gehenlassen! Du warst immer mit großer Liebe an meiner Seite und mein treuer Begleiter in jeder Situation. Mein einziger Trost ist, dass Du von Deinen Schmerzen befreit bist! ich bin sehr dankbar und froh,dass ich Deinen letzten Weg begleiten durfte. Liebevoll und warmherzig war der Abschied in Wesel – ein großes Dankeschön an Herrn Tepass, der unterstützt hat, wo er nur konnte.
    Timo – ich hab Dich so sehr lieb und Du fehlst unendlich! 
                                                                                                                                         B. Bartz

  136. Kira unsere Prinzessin – Liebe Kira,am 28.10.2015 mussten wir plötzlich von Dir Abschied nehmen.Wir können nicht fassen das Du nicht mehr bei uns bist.Snooker sucht und vermisst dich sehr.Er schläft nicht gerne allein auf euren Plätzen und schaut beim Essen immernoch in deinen Napf, ob Du ihm wieder etwas übrig gelassen hast,so wie sonst.Prinzessin wir vermissen dich so sehr,dass wir es in Worte gar nicht fassen können.Deine Urne wird immer einen Ehrenplatz bei uns haben.12 Jahre warst Du unsere treue Begleiterin,dass einzige was uns etwas tröstet ist der Gedanke daran,dass Du dort keine Schmerzen mehr hast.Wir werden dich immer lieben und nie vergessen.
    Deine Herrchen,Roger,Jil und Nike

  137. Von Maren Dubro

    ? ? ? LINA? ? ? –  

    ? ? ? LINA? ? ?

     
    ? Geb: ca. 2005
     ?     09.11.2014
     
    Nun ist es schon 1 Jahr her das du fort bist und du fehlst mir noch immer…….:-(
    I.L.D. – for ever –
    Maren Dubro
     
     

    Stets bescheiden und so sanft ,

    so hat jeder Dich gekannt.

    Ruhe sei Dir nun gegeben,

    hab für alles tausend Dank.

    Du hast ein gutes Herz besessen,

    nun ruht es still, doch unvergessen.

    Obwohl ich Dir die Ruhe gönne,

    ist voller Trauer noch mein Herz,

    Dich leiden sehen und nicht helfen können,

    war für mich der größte Schmerz.

     
    Ich will nicht klagen, dass du gegangen bist, sondern dankbar sein, dass du bei mir warst.
     
     

  138. in Gedanken –  Hallo Dicke Maus
    Heute sind wir schon 2 Jahre  getrennt,es kommt mir vor als wäre es gestern gewesen
    Es tut immer noch weh-Du fehlst uns so sehr .Dein Platz bleibt leer es gibt keinen anderen 
    Hund-obwohl der Gedanke kurz da war .Vielleicht irgendwann  Du wirst mir sagen wann der richtige
    Zeitpunkt ist -ich träume sehr oft von Dir  und es fühlt sich so echt an  bis ich wieder wach werde
    Deine Kerze brennt Tag für Tag  schon 2 Jahre lang ,wir werden Dich nie vergessen und überall bist Du dabei
    leider nur in unseren Gedanken
    so Dicke ganz dicken kuss und bis bald  in meinem Traum ich warte auf Dich
                                                                                                                                  Mama und Papa

  139. Von Herrchen und Frauchen

    Hallo mein kleines Mädchen –  
    Nun müssen wir schon 8 Monate ohne dich leben, kleine Sally. Wir denken jeden Tag an dich. Wenn wir nach Hause kommen habe ich das Gefühl du kommst gleich um die Ecke, manchmal spüre ich dich. Du warst so viel mehr als nur ein Hund. Unsere Liebe schenken wir nun Eddie, den du viel zu kurz kennenlernen durftest. Manchmal denke ich, du hast entschieden, daß wir ihn aus Spanien holen. Irgendwie lebst du in ihm weiter. er hat sich in den letzten Monaten so gut bei uns eingelebt. Er steht oft vor deinem Korb und schaut hinein, aber er legt sich dort nicht hin. Wir haben das Gefühl, er hält ihn immer noch bereit, falls du wiederkommst. Du bist immer in unseren Herzen.
     
    Oktober 2015
     

  140. Von Katja&Mathias

    Meine über alles geliebte Pauline * 12.06.2013 + 04.08.2015 – Mein wunderschönes “LInchen”,
    nun ist es schon über 2 Monate her, daß ich/wir DICH habe(n) gehen lassen müssen! Und ich kann es immer noch nicht glauben! DU fehlst mir so sehr, und ich bin immer noch so unsagbar traurig. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an DICH denke. Ich hoffe nur, daß DU ein schönes, wenn auch leider nur kurzes Leben an meiner Seite gehabt hast…                    
    Mein Linchen, ich habe DICH immer bedingungslos geliebt und werde es mein ganzes Leben lang tun!!! DU warst mein wunderschöner Engel und hast mir soviel Lebensmut und Kraft geschenkt. Ich werde DICH niemals vergessen!!! DU wirst immer ganz, ganz tief in meinem Herzen sein! Und irgendwann sehen wir uns wieder… Ganz bestimmt!                           ICH LIEBE DICH MEIN WUNDERSCHÖNES “LINCHEN”, DEIN “Papi”.
    Was mir/uns aber noch ganz besonders am Herzen liegt, ist ein riesiges DANKESCHÖN an Herrn Schlüter!!!
    Herr Schlüter, ich/wir wissen eigentlich gar nicht wie wir hier unseren Dank zum Ausdruck bringen können. Denn mit Worten kann man kaum ausdrücken was Sie für uns, und im übertragenen Sinne auch für meine über alles geleibte Pauline, getan haben. VIELEN, VIELEN DANK dafür!!! Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles, alles erdenklich Liebe und Gute, und bitte bleiben Sie so wie Sie sind!

  141. Von Katja&Mathias

    Meine über alles geliebte Pauline * 12.06.2013 + 04.08.2015 – Mein wunderschönes “LInchen”,
    nun ist es schon über 2 Monate her, daß ich/wir DICH habe(n) gehen lassen müssen! Und ich kann es immer noch nicht glauben! DU fehlst mir so sehr, und ich bin immer noch so unsagbar traurig. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an DICH denke. Ich hoffe nur, daß DU ein schönes, wenn auch leider nur kurzes Leben an meiner Seite gehabt hast…                    
    Mein Linchen, ich habe DICH immer bedingungslos geliebt und werde es mein ganzes Leben lang tun!!! DU warst mein wunderschöner Engel und hast mir soviel Lebensmut und Kraft geschenkt. Ich werde DICH niemals vergessen!!! DU wirst immer ganz, ganz tief in meinem Herzen sein! Und irgendwann sehen wir uns wieder… Ganz bestimmt!                           ICH LIEBE DICH MEIN WUNDERSCHÖNES “LINCHEN”, DEIN “Papi”.
    Was mir/uns aber noch ganz besonders am Herzen liegt, ist ein riesiges DANKESCHÖN an Herrn Schlüter!!!
    Herr Schlüter, ich/wir wissen eigentlich gar nicht wie wir hier unseren Dank zum Ausdruck bringen können. Denn mit Worten kann man kaum ausdrücken was Sie für uns, und im übertragenen Sinne auch für meine über alles geleibte Pauline, getan haben. VIELEN, VIELEN DANK dafür!!! Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles, alles erdenklich Liebe und Gute, und bitte bleiben Sie so wie Sie sind!

  142. Von Martin Hinz

    Ben und Iwo – Hallo Ben, hallo Iwo,
     
    mein Gott, wie die Zeit rennt Ben, 2 Jahre und 5 Monate bis Du nicht mehr bei mir. Eine lange Zeit in der Du mich alleine läßt. Ich denke immer noch jeden Tag an Dich und vergessen werde ich Dich nie.
    Ich wünsche mir nichts mehr, als das Du um die Ecke kommst, wenn ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme und mir so überschwenglich in die Arme läufst, wie früher.
    Es hat sich so viel verändert in den 2 Jahren und 5 Monaten. Alles anders.
    Nach Deinem Tode kam zu Iwo noch Sissi dazu, dann Negri( die ist Dir vom Wesen her so ähnlich).
    Als Iwo uns dann verlassen musste haben wir nopch Sam dazugeholt, eigentlich als Pflegestelle, aber Du kennst mich ja, wer einmal da ist, bleibt bis er über die Regenbogenbrücke gehen muss.
    Tja, Du siehst keiner kann Dich ersetzten!!! Was mir fehlt, ist, dass Du mir immer so zugehört hast, wenn ich mal Kummer und Sorgen hatte. Dann hast Du vor mir gesessen, mich angeschaut, und dann ganz nah an mich gekuschelt. Du warst für mich mehr als ein Hund, Du warst mein Freund und bester Zuhörer. Und das vermisse ich sooo unendlich!
    Vielleicht liegt es an mir, dass ich keinen anderen Vierbeiner so eng an meine Seele lasse wie Dich mein Freund.Kannst mal sehen, was Du für eine Lücke in meinem Leben hinterlassen hast. Negri ist meine Nummer 1, und die hab ich mächtig lieb, aber Sie ist eben nicht Du. Obwohl ich ja sagen muss, wenn ich es manchmal nicht besser wüßte, würde ich sagen, Du bist als anderer Hund wiedergekommen.
    Am Anfang habe ich gedacht, Du hast bestimmt Angst da im Regenbogenland, so ganz allein, aber dann gibt mir der Gedanke Trost, dass Du ja jetzt nicht mehr allein bist. Mittlerweile hast Du Iwo, Cora und alle Tiere die ich habe im Laufe meines Lebens habe gehen lassen müssen getroffen und wenn Euch die Sehnsucht überkommt, unterhaltet Ihr Euch über das Leben mit mir und dann zieht ein Lächeln auf Eure Gesichter und die traurigen Gedanken sind verschwunden. Das wünsche ich mir. Auch Du Iwo hast eine Lücke hinterlassen, aber da Du ja auch nicht Dein Leben lang bei uns gewohnt hast, ist vielleicht die Trauer nicht ganz so gross wie bei Ben, aber trotzdem habe ich Dich lieb und vergesse Dich nicht. Ich glaube Du weißt, wie das gemeint ist….!
    Bis bald
     
    Euer Herrchen
     
     
     
     

  143. Von Dunja Troch und Thomas Wollmer

    Cindy *08.02.1999 +15.10.2014 – Liebe Cindy,
    heute vor genau einem Jahr mussten wir dich über die Regenbogenbrücke schicken, dein Gesäugenleistentumor hat gestreut, es ging nicht mehr. Auch du hast wenige Tage nach dieser Diagnose erkannt dass keine Lebensqualität und Freude mehr da waren.
    Auf unserem Arm bist du eingeschlafen, begleitet haben wir dich bis zum Schluss, so wie auch du uns fast 16 Jahre treu begleitet hast.
    Thomas ist mit dir nach Hanstedt gefahren und hat dich bis zum allerletzten Schritt begleitet, damit du dich nicht fürchten brauchst, so wie wir es dir versprochen haben.
    Vielen Dank noch mal an das Team und Herrn Ujkani für den transparenten und pietätvollen Ablauf!!!
     

  144. Von Bettina und Dietmar Etscheid mit Carina und Nico

    Barnie – am 13. Oktober 2015 bist Du leider, für uns immer noch unfaßbar, nach kurzer schwerer Krankheit, ins “Regenbogenland” gegangen. Wir haben Dich auf diesem letzten Weg begleitet.
    Du warst für uns der Prinz, der Mittelpunkt im Leben und 13 Jahre lang ein treuer Freund. Wir sind untröstlich und unsagbar traurig.
    Es gibt für Dich keinen Ersatz – wir werden Dich niemals vergessen – Danke, für die 13 schönen Jahre mit Dir
     
    “Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich.”  (Louis Sabin)

  145. Von Herrchen und Frauchen

    An unser liebes kleines Mädchen Sally – Jetzt sind es bereits sieben Monate ohne dich mein Schatz. Wir waren im Urlaub am Bodensee, dort wo du im vergangenen Jahr noch so gerne rumgetobt bist. Alles erinnerte an dich. Eddie hat dieses schöne Fleckchen Erde genauso schätzen gelernt wie du. Er hat sich sauwohl gefühlt. Wir denken stets an dich. Hoffentlich fühlst du dich wohl im Regenbogenland mit den anderen Tieren Debbie und Charly.
     
    Wir lieben dich

  146. Übergang – Liebes Team,
    wir haben unsere Hündin leider über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen.
    Aus Erfahrungen dachten wir, wir seien gut aufgenoben.
    Leider kamen wir nach 19.00 Uhr. Hier wurde ein “Nachtzuschlag” erhoben. Wir waren zwar im Verabschiedungsraum, doch würdig verabschieden konnten wir uns irgendwie nicht. Kein Wasserfall. Keine leise Musikbegleitung im Hintergrund.
    Auf Anfrage teilte man uns mit, dass diese Zeremonie nach 19.00 Uhr nicht mehr stattfindet.
    Der Tod hat keine Zeit. Das Endgültige ist zeitlos.
    Wir hätten gerne alles gezahlt, wenn uns ein Abschied, wie wir ihn kannten, zu Teil geworden wäre.
    Für die nächsten Wegbegleiter würden wir uns wünschen, dass die Zeremonie so verbleiben kann und nicht nach 19.00 Uhr einfach ausfällt.
    Kleine Maus, wir hoffen, dass du mit unserer Liebe und auch ohne eine würdige Zeremonie über die Regenbogenbrücke gegangen bist.
     

    Bemerkung: Wir bedauern dass der Abschied nicht so abgelaufen ist wie Sie es sich vorgestellt haben. Leider ist der Notdienst nur gedacht um eine M?glichkeit zu bieten, Ihr Tier ausserhalb der Geschaeftszeiten vorbei zu bringen. Für eine pers?nliche Teilnahme im Abschiedsraum kann dann später bei der Einäscherung  einen Termin gemacht werden.
    Mit freundlichem Gruß,
    Das Team
     
     

  147. Von Nordmann Marco

    Danke sagt Fam. Nordmann – *31.08.2008  Demock, DANKE  für die wunderschöne Zeit ,sie war viel zu Kurz. Wir werden dich immer vermissen
    +22.08.2015 du warst einzigartige 
     
    Liebes Cremare-Team, lieber Herr Schlüter,
    am 22.08.15 nur 9 Tage vor seinem 7.Geburtstag mussten wir unseren geliebten Kater Demock nach kurzer Krankheit gehen
    lassen.
    Diese Entscheidung war sehr sehr schwer und schmerzt.
    Wir sind sehr froh sie im Internet gefunden zu haben, um unseren Demock einen würdevollen Abschied zu bereiten.
    Wir möchten uns nun nach 4 Wochen, hier nocheinmal bei ihnen rechtherzlich bedanken.
    Sie haben uns die Zeit und Möglichkeit gegeben, in einer sehr schönen Umgebung und Ruhe von Demock Abschied zu
    nehmen.
    Wir wurden von ihnen mit ruhiger Stimme und Mitgefühl bis ins kleinste Detail Aufgerklärt und vorbereitet.
    Sie gaben uns auch die Möglichkeit, Demock gleich wieder in einer wunderschönen Urne mit nachhause zu nehmen.
    Dafür DANKEN wir Ihnen von ganzen Herzen.
    Es wäre super schön, wenn man auch mal Bilder von seinem Schatz in eurem Gästebuch stellen könnte.
    Eins wissen wir auf jeden Fall. 
    Ihr bleibt immer in unseren Kopf. Wir haben unseren Freunden von euch erzählt und empfohlen.
    Viel vielen ?????? DANK für alles.
    Marco;Kerstin;Emilia; Marvin und Benjamin
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

  148. Von Volker Dorn

    Über meinen Freund TWIN –  
    Twin          
     
     ¬  im April 1997               U  12.09.2015
     
     
    Ein Leben lang Freigänger,
     
    unbeirrt, selbständig, frei,
     
    eine beispielhaft treue Seele !
     
     
     
    Ich habe einen treuen Freund verloren
     
     
    Volker Dorn
     
    46569 Hünxe
     

  149. Von Ursula Heinrichs

    Liebe Maumau mach’s gut im Regenbogenland – Vielen Dank für die gute telefonische Vorabberatung und noch mehr für die persönliche Betreuung vor Ort. Wir konnten mit der Asche unserer lieben Katze Maumau in einer wunderschönen Urne wieder nach Hause fahren mit dem Wissen, alles richtig gemacht zu haben. Der ganze Ablauf mit den ausführlichen Erklärungen, dem Ambiente des Trauerraumes, dem letzten Weg mit unserer geliebten Katze zur Einäscherung, die begleitenden lieben Worte und der angebotene Spaziergang in der hübschen Außenlage hat uns sehr gefallen. Das Verständnis für den schmerzlichen Verlust sowie das persönliche Gespräch bei einer Tasse Tee hinterher taten ungemein gut, um die Trauer um Maumau zu bewältigen. Machen Sie bitte genau so weiter, es war perfekt. Wir sind sicher, dass wir diesen Weg auch mit unseren anderen Tieren irgendwann gehen werden. Dass man so würdevoll Abschied von ihm nimmt, wünscht sich gewiss jedes Tier.
    Vielen Dank von der Familie Heinrichs und ihren Schatzetatzen

  150. Oskar – danke für unsere gemeinsame Zeit. – Gestern haben wir unseren 16-jähriger Borderterrier Oskar auf seine letzte Reise geschickt.
     
    Es war eine Anreise mit ganz vielen gemischten Gefühlen….was wir in Hanstedt bekommen haben ist unbezahlbar.
     
    Lieben Dank Herr Schlüter für diese Unterstützung, Hilfeleistung und tollen Gespräche. Sicherlich geht man sehr unsicher an diesen ersten Schritt heran, aber nach der gestrigen Erfahrung würden wir es immer wieder genauso machen.
    Der Abschied im Ruheraum war anfangs so schwierig für uns, aber alles was gestern zum Ablauf dazugehörte war sehr schön. Wir gingen mit einem sehr beruhigten und erfüllten Gefühl aus dieser Begegnungsstätte heraus. 
     
    Oskar wird unsere Herzen niemals verlassen, aber diese Erfahrung die wir gestern erleben durften auch nicht. 
    Wir haben unseren Oskar gestern wieder mitgenommen -zu uns- zwar in Form einer wunderschönen Urne, aber er ist wieder bei uns. 
     
    Ich denke diesen gestrigen Schritt macht es leichter die Trauerarbeit zu verstehen und zu verarbeiten. Sicherlich wird man immer wieder eine Träne verlieren, aber man weiß jetzt auch, da wo Oskar jetzt ist geht es ihm sehr gut.
     
    Herr Schlüter nochmals vielen Dank für diesen würdevollen Abschied. 
     
    Bea und Lars 
     

    • Antwort von Bea Oestmann

      Eine ganze Zeit ist jetzt schon vergangen, aber trotzdem fehlst du mir sehr.

  151. Von Birgit

    Victoria 24.08.2001 – 20.03.2013 – Meine Kleine…..heute wäre dein vierzehnter Geburtstag gewesen….ich liebe dich nach wie vor und habe das sichere und starke Gefühl, dass ich dich immer im Herzen tragen werde…und Mark und Nadine und auch Oma fühlen ähnlich…, das weiß ich sicher.
    Lotte lebt immer noch und ist mittlerweile 15 Jahre alt. Wenn ich sie anschaue, denke ich häufig an dich und daran, wie früh du gehen musstest. Während ich diese Zeilen an dich schreibe, muss ich weinen. Der Schmerz ist immer noch da.
    Nach ca. 2 1/2 Jahren ziehe ich Bilanz und bin nun endlich in der Lage, dem Cremare-Team meinen von Herzen kommenden Dank auszusprechen. Ich hätte meine Kleine nicht im Garten beerdigen können, denn es wäre mir unmöglich gewesen, sie abends und zu kalten Jahreszeiten “draußen” zu lassen. Nur durch die Möglichkeit der Einäscherung war/ist es mir möglich, meine Kleine im Wohnzimmer zu haben. Vielen lieben Dank hierfür!

  152. Von Herrchen und Frauchen

    Brief an mein kleines Mädchen – Wir hoffen es geht dir gut im Hundehimmel. Du kannst nun mit Debbie und Charly spielen. Jetzt sind wir bereits 6 Monate ohne dich. Das Schicksal hat es so gewollt, dass wir unseren Weg nicht mehr gemeinsam gehen. Du bist aber immer in unserem Herzen. In unserem Leben gibt es oft Tage der Traurigkeit.
     
    Wir werden dich immer in unseren Herzen tragen.
     
     

  153. Von Herrchen und Frauchen

    Für unser kleines Mädchen Sally – 5 Monate ohne Dich. Das ist nicht so einfach. Wir wünschen Dich jeden Tag zurück zu uns. Du warst die Schönste, die Liebste, die Beste. Eddy der kleine Lümmel aus Andalusien hat sich nun endgültig bei uns eingelebt. Dein Korb ist ihm heilig, dort geht er nicht hinein. Er bekommt nun all unsere Liebe, die Du auch bekommen hast.
     
    Wir vergessen Dich nie

  154. Von Carola und Rudolf Braun

    Herzlichen Dank! – Wir sind froh und dankbar, dass wir im Internet auf Ihr Tierkrematorium in Hanstedt gestoßen sind. Eine solch würdevolle und einfühlsame Verabschiedung für unseren lieben Kater Pascha haben wir uns gewünscht. Wir haben uns bei Ihnen ganz wunderbar betreut und umsorgt gefühlt. Ganz herzlichen Dank an Herrn Schlüter für die warmherzige Begleitung und die wohltuenden Gespräche. Es war, trotz aller Trauer, ein sehr tröstlicher Abschied von unserem geliebten “Mucki”. Herzlichst, Carola und Rudolf Braun aus Oldenburg.

  155. Von Monika Krebs

    Mandy – Liebe Mandy ich wünsche Dir eine gute Reise,gehe ohne Scmerz und Leid über die Regenbogenbrücke.Du lebst in mir weiter,Danke für die wünderschönen unvergesslichen Jahre mit Dir Mausi.
    Ich liebe und vermisse Dich so sehr.
     
    Dein Frauchen

  156. Von Heinz und Marlies Willbrecht

    Ein herzliches Dankeschön an Cremare – Wir danken Herrn Dr. Evers und dem Cremare-Team in Hanstedt, insbesondere Herrn Ujkani, für die würdevolle und kompetente Art und Weise, die uns den Abschied von unserem Harlekin-Klein-Pudel Cariño erleichtert hat.     Es ist als positiv zu bewerten, dass derartige Einrichtungen den Tierliebhabern zur Verfügung stehen, die keine andere Möglichkeit haben, Ihren Liebling anderweitig zu bestatten. Wir waren insgesamt sehr angetan und empfehlen diese Einrichtung guten Gewissens weiter.
     
     

  157. Von Katja K.

    Milly 18.06.2005 – 09.07.2015 – Am 09.07.2015 mussten wir schwerenherzens Abschied von unserer geliebten Milly nehmen. Dies hat in unseren Herzen ein großes Loch hinterlassen welches nie geschlossen werden kann.10 Jahre war sie nicht nur unser Begleiter, sondern darüber hinaus auch noch unsere Trostspenderin, die Schulter zum Ausweinen und weit darüber hinaus, unsere beste Freundin. Wir werden dich nie vergessen, da du immer ein Teil von uns sein wirst. Durch dich haben wir gelernt wie stark eine Liebe zwischen Mensch und Tier sein kann. Wir sagen dir “Danke” für die wundervollen Jahre, die wir mit dir zusammen verbringen durften.Wir lieben dich, Millymaus <3Großen Dank gilt auch dem Tierkrematorium Cremare für die Zeit, die man uns trauern lassen hat und die engagierte Arbeit des Krematoriummitarbeiters

  158. Von K.P, S.F.

    Ständiger Begleiter – Lieber Kasi,
    Seit 2 Jahren bist du nicht mehr da, aber immer präsent!!!
    Auch dein Bruder kämpft jetzt mit der Diabetes, bislang haben wir es ganz gut im Griff.
    Wir vermissen Dich sehr und denken täglich an Dich.
    Frauchen, Herrchen und dein Bruder Garry.
     

  159. Von Martina

    Jerry – Mein geliebtes Bubele,
     
    heute vor einem Jahr mußte ich Dich nach 11 schönen Jahren wegen schwerer aber kurzer Krankheit über die
    Regenbogenbrücke gehen lassen. Es hat mir das Herz gebrochen, als ich Dich einschläfern lassen mußte.
    Mein Schatz Du fehlst mir so sehr aber ich trage Dich immer ganz fest in meinem Herzen . Ich werde Dich nie vergessen mein Schatz.
     
     

  160. Von Dein Frauchen

    Mein liebes kleines Mädchen – Nun sind schon 4 Monate vergangen. Du bist nicht mehr da.
    Ich vermisse Dich so sehr. Ich schaue jeden Tag dein Bild an und wünschte du wärst wieder hier.
    Ich liebe Dich kleine Sally

  161. Von Petra Siegert

    Shawna – Kleine Seele ich lass dich gehen,
    denn ich weiß, wir werden uns wiedersehen!
    Dein Leben hier auf Erden ist nun vorbei.
    Ich Liebe Dich, drum gebe ich dich frei.
    Auch wenn mein Herz mich schmerzt so sehr,
    die Erinnerung an Dich nimmt mir keiner mehr.
    Nun lass ich Dich gehen so weit fort,
    über die Regenbogenbrücke an einen besseren Ort.
    Kleine Seele ich lass dich gehen,
    denn ich weiß,wir werden uns wiedersehen.
     
    Shawna verzeih mir, ich hab dich lieb.

  162. Von Petra Siegert

    Shawna – Kleine Seele ich lass dich gehen,
    denn ich weiß wir werden uns wiedersehen!
    Dein Leben auf Erden ist nun vorbei.
    Ich Liebe dich,deshalb gebe ich dich frei.
    Auch wenn mein Herz mich schmerzt so sehr,
     die Erinnerung an Dich nimmt mir keiner mehr.
    Nun lass ich Dich gehen so weit fort,
    über die Regenbogenbrücke an einen besseren Ort.
    Kleine Seele ich lass dich gehen,
    denn ich weiß, wir werden uns wiedersehen!
    Shawna meine Maus ich hab Dich lieb.

  163. Von S.Gerhard

    Aurelia – Aurelia, heute zur Mitte des Jahres und in Erinnerung an das symbolische Datum für den Beginn Deines Lebens soll es Gewißheit sein, daß überdauert, was wertvoll war: “Morgenstern warst du dereinst, nun bei den Toten strahlst du als Abendstern.” (Platon)

  164. Von Gudrun Schwiede

    Abschied – Am 8.6. musste ich meinen über alles geliebten CURRY gehen lassen.
    Aber an meinem Geburtstag kam er in einer Urne zu mir zurück. Das
    tut mir gut und ich danke allen Menschen die das ermöglicht haben.

  165. Von Herrchen und Frauchen

    Meine liebe kleine Sally – Nun bist du schon drei Monate nicht mehr bei uns, mein kleines Mädchen. Es ist schwer ohne dich zu leben, wir
    vermissen dich so sehr. Du fehlst jeden Tag. Eddy “der kleine Spanier” genießt unsere Liebe und Aufmerksamkeit
    in vollen Zügen. Wir glauben unsere kleine Sally hat dich zu Lebzeiten zu uns geschickt. Ohne Hund wäre ein Ding
    der Unmöglichkeit. Wir haben etwas sehr Wertvolles verloren und auch etas sehr Wertvolles gewonnen.
     
    Wir werden dich immer vermissen.
     
    Juni 2015

  166. Von Anderson

    Lilly – Liebste Lilly,
    am 27.05.15 mussten wir dich  schweren Herzens nach merhrwöchiger Krankheit gehen lassen.
    Du warst mein allergrößter Schatz. Mit 5 Wochen habe ich dich bekommen, im nächsten Monat wärst du 13 Jahre alt geworden. Nun bist du nicht mehr da und du stehst nicht an der Tür wenn ich abends nach Hause komme. All die Erinnerungen an dich sind immer noch so frisch.
    Wir vermissen dich so unendlich sehr, dennoch war es die einzig richtige Entscheidung nicht länger gewartet zu haben. Diese Entscheidung haben wir zu deinem Wohl getroffen auch wenn es uns so sehr schmerzt.
    Du wirst immer in unserem Herzen bleiben, meine kleine Lilly-Katze.
    Wir bedanken uns bei Cremare für die liebevolle Beratung und den reibungslosen Ablauf. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt und würden uns jeder Zeit wieder so entscheiden.
    Mein kleiner Schatz, ich bin mir sicher wir werden uns wieder sehen.
    Dein Frauchen Petra und Herrchen Ken

  167. Von Michaele Klausnitzer

    Luzi – Meine Süsse,heute vor 9 Monaten bist du eingeschlafen. So lange ist das schon her. Und noch soooo präsent.
    Du bist immer in meinem Herzen, mein Leben!

  168. Von Denise S.

    Miss Marpel – Ohne Dich, ist alles Leer ! Wenn ich in deinen Käfig sehe, ist er leer, keine Marpi mehr, die die Löffel spitzt, wenn ich mit ihr rede. Fast 13 Jahre, haben wir zusammen verbracht, als Baby bis zum Ende deines Lebens. Ich vermisse dich, und das macht mich unendlich traurig. Hätte ich doch nur noch ein bisschen mehr Zeit mit dir verbringen dürfen ! Aber es sollte nicht sein !  Dank des Krimatoriums, konnte ich dich würdevoll verabschieden, so wie es einer Lebensbegleiterin, wie Dir, gebührt. So bist doch noch bei mir, aber es wird nie mehr das selbe sein !
    Deine Denise 

  169. Von Michaele Klausnitzer

    Luzi – Mein Leben,
    heute wäre dein 21. Geburtsag gewesen. Hat nicht ganz geklappt. Ich vermisse dich ganz doll!
    Swiffer ist jetzt mit Marc-Oliver hier. Aber nicht du! Du fehlst mir. Immer noch. Ich komme klar aber einen Ersatz für dich wird es nieee geben. Will ich auch nicht. Ich liebe Dich, mein Mäusezähnchen für immer und ewig.

  170. Von Lucky

    Lucky – Sie sagen, Erinnerungen sind Gold wert, und vielleicht ist das wahr.  Ich wollte nie Erinnerungen, ich wollte nur Dich. 
    Eine Million mal brauchte ich Dich, eine Million mal weinte ich.  Wenn Liebe allein Dich hätte retten können, wärest Du nie gestorben. 
    Im Leben liebte ich Dich sehr, im Tod liebe ich Dich immer noch.  In meinem Herzen hast Du einen Platz, den niemand jemals füllen kann. 
    Wenn Tränen ein Treppe bauen könnten und Herzschmerz eine Straße -Ich würd den Weg zum Himmel gehen und Dich zurück holen. 
      

    Tschüss mein Freund,Bub verzeihe mir, werde dich nie vergessen Kussi 

  171. Von Bernd Hellerbach

    Danke – Am 21.04.2015 ist unser Westie-Rüde nach über 16 Jahren von uns gegangen.
    Wir danken dem Cremare-Team für die würdevolle Begleitung unserer süßen Fellnase.
    Eines Tages sehen wir unseren kleinen Timmy wieder und in unseren Herzen lebst du sowieso weiter.
    Bernd und Petra

  172. Von Martin Hinz

    Tschüss Iwo – Hallo,
    am 20.04.2015 mussten wir, obwohl Du schon 16 Jahre alt warst, Dich lieber Iwo über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
    In den letzten Wochen Deines Lebens spielten Deine Beine nicht immer so mit, wie Du das wolltest. Ich habe eine Zeit lang gedacht, dass waren nur Schwächeanfälle, weil Du an anderen Tagen durch den Garten gerannt bist und mich immer stürmischer begrüßt hast, wenn ich von der Arbeit nach Hause gekommen bin.
    Du hast ja die letzten drei Jahre Deines Lebens bei uns verbracht, weil Dein Herrchen uind Frauchen es aus Alters-bzw. Gesundheitsgründen nicht mehr geschafft haben Dir Deine Bedürfnisse zu befriedigen.
    Ich kannte Dich als Welpe und habe Dich aufwachsen sehen, und Du warst immer ein Teil meiner Familie. Als wir Ben vor knapp zwei Jahren haben gehen lassen müssen, konnte man Dir ansehen, wie sehr Du Deinen Kumpel geliebt hast. Du warst so traurig. Auch Wie Du meinen beiden Kindern immer Dein Köpfchen auf die Beine gelegt hast, war echt süß, und das obwohl Du nicht zugelassen hast, dass Kinder Dir zu nahe kamen, weil irgendwelche Idioten Dich als Welpe mit Steinen beschmissen hatten. Man konnte Dir echt ansehen, dass Du die beiden Jungs geliebt hast, aber eben unsicher warst.
    Du hast selbst bestimmt, wann Du gehst, hast gewartet bis ich ausser der Reihe einen Tag Urlaub hatte und dann hast Du Dich aufgegeben. Ich weiß, ich kam an diesem Tag vom Strassenverkehrsamt und Du lagst im Flur als wenn Du schon auf dem Weg in eine andere Welt warst. Musste Dich richtig anstupsen, damit Du wach wurdest. Und dann versagten Deine Beine komplett. Auch als Du begriffen hast, dass wir zum Tierarzt fahren und das Dein letzter Weg sein würde, warst Du mutig und tapfer mein Freund. Ich glaube, Du wolltest jezt gehen und hast ganz entspannt geschaut….! Bestimmt hast Du den Ben dort oben jetzt schon gefunden, und Ihr beide rennt mit unserer Cora um die Wette. Dieser Gedanke tröstet mich ein wenig, obwohl ich sagen muss, mein Freund Du fehlst in unserer Mitte.
     
    Machst gut Schnipsel!
     
    Dein ” Ersatz” Herrchen
     
    Martin Hinz
     
    P.S. Vielen lieben Dank an die Fahrerin von Cremare, dass sie noch 10 Minuten auf unsere Kinder gewartet haben, damit die beiden sich von Iwo verabschieden konnten. Das war ganz lieb!
    Wenn ein Freund die Familie verlässt ist das immer traurig, aber durch Cremare, bekommt man zumindest die Gewissheit, dass mit dem Vierbeiner auch nach seinem Tode würdevoll umgegangen wird. Und dafür vielen tausend DANK.
     
     
     
     

  173. Von Elke Walbert/Hartmut Reiners

    Hallo mein liebes kleines Mädchen – Am 25.04.2002 vor 13 Jahren mussten wir unsere kleine Debbie gehen lassen. Kurze Zeit später kamst du als kleines Hundebaby zu uns und hast uns viel Freude bereitet. Nun bist auch du am 25.02.2015 über die Regenbogenbrücke gegangen. Die Zeit mit dir verging viel zu schnell. Wir sind unendlich traurig und vermissen dich jeden Tag. Am 07.12.2014 holten wir Eddy “den Spanier”. Er sollte dir auf deine alten Tage noch ein guter Freund werden. Leider habt ihr nur eine kurze Zeit miteinander gehabt. Eddy ist bei uns und tröstet uns ein wenig. Wir werden dich ein Leben lang vermissen und dich nie vergessen.
     
    Wir lieben Dich du kleine Sally
     
    Herrchen und Frauchen

  174. Von Wilhelm Steiner

    Abschied vom Flynn – 14.04.2015
    Heute ist mein lieber Kater Flynn nach kurzer, schwerer Krankeit über die Regenbogenbrücke gegangen.
    Er hat mich mit seinen 8Jahren viel zu früh verlassen.Ich habe ihn als meinen Sohn gesehen,den ich über alles liebte.
    Mir hat er in seinem kurzen Leben,dieLiebe voll zurück gegeben.Wir waren ein Team.Werde seine Art und Wesen nicht
    vergessen können.Er war für mich wie ein 6. im Lotto.Vielleicht sehen wir uns nochmal in einem anderem Leben wieder.
    Wir haben noch zwei BKH Katzen, da werde ich jetzt verstärkt versuchen die Trauer und den Schmerz zu überwinden.
    Machs gut mein Lieber,
    Dein Herrchen Willi und Frauchen Uschi.
    Ich bedanke mich bei dem Team Cremare für die würdevolle Begleitung.
     

  175. Von Klaudia

    Monty – Mein lieber Monty,
    am 31.03.2014 bist mit 11 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Lymphdrüsenkrebs, wenn es gut geht sagte der Tierarzt, dann haben wir noch 4-6 Monate mit Dir, wenn es schlecht geht 6-8 Wochen. Leider lief es schlecht, es waren exakt 6 Wochen. Wir haben immer gesagt, dass Du nicht Leiden sollst. Die Entscheidung ist uns so schwer gefallen. Du warst so ein genialer Hund, alles was ich mit Dir machte hat super viel Spaß gemacht. Du hattest immer gute Laune, warst nie böse, hattest immer ein Lächeln im Gesicht. Du warst mein Schatten, da wo ich war, da warst auch Du.
    Jetzt steht Deine Urne bei uns im Wohnzimmer an einem tollen Platz, wo Du uns alle immer im Auge hast.
    Ich danke Dir für die wundervollen Jahre mit Dir und irgendwann sehen wir uns alle hinter der Regenbogenbrücke wieder und dann kuscheln wir, wie wir es immer getan haben. Bis dahin pass gut auf Dich auf mein Schatz.
     
    Wir lieben Dich und Du bist immer bei uns.
     
    Klaudia & Reinhard mit dem restlichen Rudel Kira, Daisy, Fynn, Amy, Tamani, Naomi, Nell & Nala
     
     
    Ein besonderer Dank gilt auch dem Tierkrematorium Cremare in Wesel. Wir wußten, das wir unseren Hund einäschern lassen, aber wir wußten nicht genau, was uns erwartet.
    Es war einfach toll (sofern man das bei dem traurigen Umstand sagen kann). So einfühlsam, solche Ruhe. Wir konnten in Ruhe noch von Monty Abschied nehmen. Bei jedem Schritt durften wir dabei sein, es wurde uns alles ausführlich erklärt. Die Räumlichkeiten einfach klasse, der aufgebahrte Monty, die Kerzen, die Musik. Würdevoller kann sich kein Hund einen Abschied vorstellen. Danke nochmals an das Team Cremare.

  176. Von Mama und Papa

    happy birthday – hey DICKE MAUS
    Heute ist Dein Geburtstag denke den ganzenTag ganz fest an DICH
    Es ist schon das zweite mal das wir ihn nicht zusammen verbringen
    Es wäre DEIN 16.ter gewesen
    Wir haben DIR Blumen gebracht aber das hast DU sicher gesehen
    DU fehlst immer noch so sehr und es tut immer noch so weh
    Wir sprechen sehr sehr viel von DIR und DEINE Kerze brennt Tag für Tag
    So ganz ganz dicken Geburtstagskuss   
     

  177. Meine liebe kleine Sally – Nun ist schon ein Monat vergangen seit du über die Regenbogenbrücke gehen musstest.
    Es ist alles so leer ohne dich, du fehlst mir unendlich, die Lücke die du gelassen hast, ist durch nichts zu füllen.
    Alles erinnert an dich, es ist schwer ohne dich zu leben. Ich bin so unendlich dankbar, dass ich die letzten 13 Jahre
    mit dir verbringen durfte.
     
    Irgenwann, da sehen wir uns wieder, meine Kleine
     
    Dein Frauchen

  178. Von J. u. I. Gnuschke

    Hallo, Du süßes Colliemädchen – heute vor 4 Wochen mussten wir Dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Deine schwere Krankheit ließ uns keine andere Wahl. Wir sind unendlich traurig.  Hope, Du warst ein wunderbarer Hund und als wir Dich vor 6 Jahren im süddeutschen Raum abholten, war es von beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick. Nun warst Du 12 12  Jahre alt. Dein Tod ist für uns schwer zu ertragen,  aber Du solltest auf keinen Fall leiden. Lebe wohl, Hopi-Maus. 
    Den Mitarbeitern des Krematoriums in Wesel danken wir für die kompetente und einfühlsame Betreuung. Das hat uns den Abschied ein wenig erleichtert. 
     
    J. u. I. Gn. 
    Recklinghausen,  24. März 2015

  179. Von Birgit

    Victoria 24.08.2001 – 20.03.2013 – Mein kleines Mädchen…..
     
    …..heute ist es 2 Jahre her, seitdem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist….
    Mir ging es schon die ganze Woche schlecht und je näher der heutige Tag rückte, desto schlimmer wurde es.
    Ich werde dich nie vergessen und dich immer lieben, wie ich es dir versprochen habe.
    Mein Trost ist, dass deine kleine hübsche Urne nach wie vor – umgeben von deinen Sachen – im Wohnzimmer steht und ich weiß:
    Du bist nicht fort, du bist nur fern und eines Tages werden wir uns wiedersehen.
     

  180. Von Elke Walbert/Hartmut Reiners

    Hallo du kleines Mädchen – Sally
    geboren am 25.02.2002
    gestorben am 25.02.2015
     
    Wir mussten Dich gehen lassen.
    Du warst das Beste was uns passieren konnte.
    Wir werden Dich immer vermissen.
    Vielen Dank auch für die liebevolle Unterstützung durch Frau Kosakowski von der Tierbestattung “Pfötchenhimmel”
    Es war ein würdevoller Abschied.
    Wir sind in tiefer Trauer
    Herrchen, Frauchen und Eddy der kleine Spanier
     

  181. Von Maren D.

    ? ? ? LINA? ? ? –  

    ? Geb: ca. 2005
     ?     09.11.2014

    ein ganz herzliches DANKE für diesen herzlichen und sehr würdevollen Abschied von meinem Hund
    – Lina –
     
    Wenn die Liebe einen Weg zum Himmel fände
    und Erinnerungen zu Stufen würden,
    dann würde ich hinaufsteigen
    und dich zurückholen.
    ach mein kleenes Linchen, nun kannst du endlich zur Ruhe kommen und wirst ganz ohne Schmerzen sein.
    So bleibst du, so wie ich es dir versprochen habe, für immer in meiner Nähe.
    Ich verspreche dir das wir uns Wiedersehen…irgendwann…..

     ???I.L.D.???
    Oma Lina 
    —————————————–

    Diese Zeilen sind von mir
    nur für dich
    und ich wünsche mir
    auch du mich nicht vergisst.

    Heute bist du schon 12 Wochen fort,
    fort von hier,
    an einem besseren Ort.
    Dort gibt es keine Angst, keinen Hunger und auch keinen Durst
    und auch keine O.P.’s, Schmerzen oder Spritzen,
    und nun kannst du endlich wieder
    schmerzfrei
    über die Wiesen flitzen.
    Vielleicht kannst du es fühlen,
    ich vermisse dich sooooooooooo sehr,
    und die Tage ohne dich
    sind gleich doppelt so schwer.
    Die Zeit mit dir hier an meiner Seite
    war einfach nur schön,
    und ich freue mich unglaublich
    auf ein Wiedersehen.
    Solange ich Lebe werde ich dich vermissen
    und niemals werde ich dich vergessen.
    ???????????????????????????
     

    Maren Dubro

    Maren D.
     

  182. Von Dieter Hoppe

    Benny – Heute musten wir leider auch Abschied nehmen von unseren Benny,16 Jahre  aber heute wollte er gehen und wir haben ihm diesen Wunsch erfüllt. Wir danken unseren Tierarzt der uns sehr dabei geholfen hat diesen schweren Weg zu gehen,und dem Krematorium diese Leute sind einfach super vielen Dank für alles..

  183. Von Michaele Klausnitzer

    Luzi – Meine geliebte Luzi,
    nun bist du seit einem halbem Jahr nicht mehr bei mir. Ich zünde jeden Abend ein Teelicht für dich an.
    Ein kleiner Trost,du fehlst mir! Ich vermisse die 20 Minuten Kraulen mit dir am Morgen. Unseren Einstieg in den Tag. 
    Und am Mittag und am Nachmittag und am Abend. Jeden Tag, jede Minute.
    Ich habe immernoch die Probleme (nur du kennst sie). Leider kann ich nicht mehr sagen: Alles egal, Hauptsache, dir geht es gut. Ich komme schon klar, aber die Zeiten des Kraulens und dein Schnurren vermisse ich sooo sehr.
    Unsere Kraulzeiten fehlen mir. Du fehlst mir. Du bist und bleibst die Liebe meines Leben.
     

  184. Von Anja Hein

    Cory – CORY – mein Seelenhund
     
    Still, seid leise,
    es ist ein Engel auf der Reise.
    Er wollte nur kurz bei euch sein,
    warum er ging, weiß Gott allein
     
    Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
    in unseren Herzen ein großes Stück.
    Dort wird er immer bei uns sein,
    vergeßt ihn nicht, er war so ,klein.
     
    Geht nun ein Wind an stillen Tagen,
    so denkt es war sein Flügelschlag.
    Und wenn ihr fragt” Wo mag er sein?”,
    ein Engel – der ist nie allein.
     
    Er kann jetzt alle Farben sehen,
    auf Pfoten durch die Wolken gehen.
    Und wenn ihr ihn auch sehr vermisst,
    und weint, weil er nicht bei euch ist,
    dann denkt:
    Im Himmel wo es ihn jetzt gibt,
    erzählt er stolz  – “ich werd geliebt
    (Verfasser unbekannt)
     
     Cory -Heute vor genau 2 Jahren musste ich dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
    Du fehlst unendlich, es tut immer noch weh und wird nie aufhören.
    Danke für alles.
    In ewiger Liebe – unvergessen
     
    Deine Mama
    Erinnerungen sind etwas schönes- Sie sterben nie und bleiben lebendig in unseren Herzen.

  185. Von Igor von den Pfarrfichten

    Unser schwarzer Zigeuner – Der schwarze Zigeuner hat seinen letzten Leckerli verdrückt, als er von uns gestreichelt wurde und am 19.02.2015 sanft eingeschlafen ist.
    Viel zu früh, nach nicht mal 10 Jahren mussten wir Dich gehen lassen. 
    Keine Tierklinik mehr, keine Spritzen, Tabletten und Schmerzen.
    Und endlich bei Frauchen! Zieh sie fleißig über die weißen Wolken und bring sie zum Lachen.
    Und jeder Sonnenstrahl, jeder Regentropfen und jede Schneeflocke sind ein Gruß von euch.
    Wir lieben euch und wenn wir uns wieder treffen, steigt die größte Party, die der liebe Gott je gesehen hat!
    Wartet am Ende der Regenbogenbrücke auf uns!
    Muddi und Opi
    “Wie könnten wir der Sterne Glanz bewundern, ohne Sonnenuntergang?”
    Deine Andy

  186. Von Bosk Monika

    Abschied unter Tränen – Nach 17 Jahren Deines Lebens bei uns mussten wir Dich, unser über alles geliebtes Mäuschen von uns gehen lassen. Diesen Gang gingen wir gemeinsam in unserem Zuhause. Wir danken Dir dür die wunderschöne Zeit mit Dir. Du hast unsere Kinder mit groß gezogen und ihnen Respekt und liebevollen Umgang mit Tieren gelehrt. Sie sind jetzt alle 3 Erwachsen und vermissen Dich so sehr. Du warst eine so tolle Hündin, hast uns beschützt, behütet, getröstet, geliebt. Es tut so weh, es ist so leer ohne Dich!
    Nun bist Du hoffentlich in einer besseren, schöneren und schmerzfreien Welt und vielleicht sehen wir uns eines Tages wieder!!
    Danke an Das Team des Crematoriums, für die würdevolle Arbeit die Sie den Tieren gegenüber leisten. Wir hoffen unser Mäuschen hat auf der Wiese einen schönen Platz gefunden. Sie war immer so gerne draußen.
    Lebe wohl Mäuschen, Du fehlst mir / uns so sehr. Wir lieben Dich und werden Dich ewig in unserem Herzen tragen.
     
    Deine Familie

  187. Von Familie winterboer

    unsere über alles geliebte lilly – Musste am 14.02.2015 mit 10 1/2 Jahren eingeschläfert werden. Heute, am 16.02.2015 wurde sie bei cremare eingeäschert und anschließend in unserem Garten im Kreise der ganzen Familie an ihrem lieblingsplatz beerdigt. Großen dank möchte ich dem Team aussprechen. Lilly wurde würdevoll behandelt. Wir wissen jetzt, dass wir mit ihnen die richtige Entscheidung getroffen haben. Danke 

  188. Von Susanne

    Dankeschön – Am 03.02.2015 mussten wir unser liebes Mädchen nach 13 Jahren erlösen.Ein Schritt der für jeden Tierbesitzer sehr schmerzvoll ist. Einfühlsam und liebevoll wurde man von Cremare begleitet. Ich danke allen sehr dafür.
    Ich bin nicht tot,
    ich tausche nur die Räume.
    Ich leb`in euch
    und geh`durch eure Träume.
    Herzlichen Dank an das ganze Team.

  189. Von S.Gerhard

    Aurelia – Aurelia, ich bin dankbar für die wunderbare Zeit mit Dir, in der Du nur Licht und Freude warst.
    Das Leben mit Dir ist jetzt schon seit zwei Jahren geliebte Erinerung. Jeden Tag denke ich an Dich.
    Möge es Dir jetzt an nichts fehlen und mögest Du beschützt sein.
                                                                                                     

  190. Von Maren Dubro

    LINA – Geb: ca. 2005
             09.11.2014

    ein ganz herzliches DANKE für diesen herzlichen und sehr würdevollen Abschied von meinem Hund
    – Lina –
     
    Wenn die Liebe einen Weg zum Himmel fände
    und Erinnerungen zu Stufen würden,
    dann würde ich hinaufsteigen
    und dich zurückholen.
    ach mein kleenes Linchen, nun kannst du endlich zur Ruhe kommen und wirst ganz ohne Schmerzen sein.
    So bleibst du, so wie ich es dir versprochen habe, für immer in meiner Nähe.
    Ich verspreche dir das wir uns Wiedersehen…irgendwann…..

    I.L.D.
    Oma Lina
    —————————————–

    Diese Zeilen sind von mir
    nur für dich
    und ich wünsche mir
    auch du mich nicht vergisst.

    Heute bist du schon 12 Wochen fort,
    fort von hier,
    an einem besseren Ort.
    Dort gibt es keine Angst, keinen Hunger und auch keinen Durst
    und auch keine O.P.’s, Schmerzen oder Spritzen,
    und nun kannst du endlich wieder
    schmerzfrei
    über die Wiesen flitzen.
    Vielleicht kannst du es fühlen,
    ich vermisse dich sooooooooooo sehr,
    und die Tage ohne dich
    sind gleich doppelt so schwer.
    Die Zeit mit dir hier an meiner Seite
    war einfach nur schön,
    und ich freue mich unglaublich
    auf ein Wiedersehen.
    Solange ich Lebe werde ich dich vermissen
    und niemals werde ich dich vergessen.
     
     
     

  191. Von Angelina D.

    Unser Schnuffel – Was für einen Tierbesitzer der schwerste Gang ist , wird dort mit viel Feingefühl und Respekt behandelt. Wir haben uns verstanden und aufgehoben gefühlt . Der letze Weg wird sehr würdig gestaltet. Wir sind froh das es Menschen gibt die einem diesen letzten Gang abnehmen und verstehen was es bedeutet Abschied zu nehmen. Ein herzliches Danke schön an das Haus Cremare in Wesel.

  192. Von S & G T.

    Maya – Heute haben wir einen sanft und einfühlsam betreuten Abschied von unserer lieben Dalmatinerhündin nehmen können…danke für die sensible Betreuung und für die Möglichkeit, diesen Weg in Würde abzuschließen!
    Schlaf gut, liebe Maus
    Herrchen und Frauchen

  193. Von S & G T.

    Maya – Heute haben wir einen sanft und einfühlsam betreuten Abschied von unserer lieben Dalmatinerhündin nehmen können…danke für die sensible Betreuung und für die Möglichkeit, diesen Weg in Würde abzuschließen!
    Schlaf gut, liebe Maus
    Herrchen und Frauchen

  194. Von Imme und Klaus Nullmeyer

    Murphy – So respekt- und würdevoll hatten wir uns den Ablauf des Abschieds am 14.01.2015 in einem Krematorium von unserem Dackel Murphy nicht vorgestellt! Man ließ uns viel Zeit die Endgültigkeit zu erfassen und sie in Gefühle des Geborgensein und der Sicherheit für den Hund umzuleiten. Die Atmoshäre im Trauerraum beruhigte und tröstete und ließ intensive Gedanken an unseren Begleiter, der uns 16 Jahre lang bedingungslos zur Seite stand, zu. Durch die mitgenommene Urne ist Murphy weiterhin, wie gewohnt, in unser Leben eingeschlossenen. Wir danken dem Team, dass wir in unserem großen Schmerz diese wohltuende Erfahrung machen durften.   

  195. Von König

    Duke – Am 24.12.2013 mussten wir unseren kleinen Liebling Duke von seinem Leiden erlösen. Über 16 Jahre war er bei uns und hat uns viel Freude gemacht. Jetzt nach mehr als einem Jahr vermissen ihn immer noch sehr und immer wieder kommen uns noch die Tränen, wir hätten ihn gerne noch bei uns. Er ist jetzt im Hundehimmel und wir hoffen sehr, dort geht es ihm wieder richtig gut!
    Danke an das Tierkrematorium für alles! Wir haben die Urne mit der Asche von Duke bei uns im Garten bestattet, dort wo er am Liebsten war. Ein Lichtlein brennt Tag und Nacht.
     
     
     

  196. neujahr – Hey Dicke  wir wünschen DIR ein frohes neues Jahr
    Punkt zwölf haben wir DIR eine rakete  mit all unserer Liebe geschickt.
    Wir denken immer an DICH.Also auf ein neues ,vielleicht wird dieses Jahr
    alles besser.
    mama und papa

  197. Von Barbara Duell

    Danksagung – Herzlichen Dank für die fürsorgliche und pietätvolle Betreuung. Der Abschied von Käthe wurde uns dadurch sehr erleichtert. Wir empfehlen Sie gerne weiter.

  198. weihnacht – He Dicke
    Wir wünschen Dir ein frohes Fest
    habe Deine leckerchen  zum Baum gebracht
    es ist das zweite Weihnachten ohne DICH  und es ist fürchterlich
    für uns .DU warst immer die erste die alles auspacken wollte .Du hast so gerne am Papier rum
    gezupft ,in der hoffnung überall sind leckerchen verpackt.Wir haben so oft drüber gelacht.
    Und das fehlt uns so sehr .Kleinigkeiten die kein Mensch überbieten kann.
    Aber wir haben unsere Erinnerungen die uns keiner nehmen kann
    Also bis dann hab Spass wo immer DU auch bist
    In Liebe  Mama und Papa

  199. Von Alexandra

    Kleiner Benji – Du warst mein “Seelenstück”. Am 2. 12.2014 musste ich Dich schweren Herzens gehen lassen. Du warst mein bester Freund und hast mich die ganzen 16 Jahre Deines Lebens begleitet. Jeder Tag ohne Dich ist so unendlich schwer.
    Was bleibt, sind Erinnerungen. Ich erinnere mich an Deine Wärme. Wenn Du bei mir warst, war immer alles gut. Ich danke Dir für jeden einzelnen Tag, den ich mit Dir verbringen durfte, für alles, was Du mir gegeben hast. Und ich hoffe, dass es dort, wo Du jetzt bist, keine Schmerzen mehr gibt.
    Eines Tages werden wir uns wiedersehen, mein kleiner Freund. Und dann werden wir niemals wieder getrennt sein. Bis dahin, pass gut auf Dich auf. Ich werde dich immer in meinem Herzen tragen und Dich nie vergessen. Du wirst immer bei mir sein und ich werde immer bei Dir sein. Ich hab Dich sehr lieb!
     
    Ich möchte mich auch noch herzlich beim gesammten Team von Cremare für den ruhigen und reibungslosen Ablauf bedanken. Es ist schön, dass es Menschen wie Euch gibt.

  200. Von Tanja Schohmann

    Eine kleine schwarze Lakritznase namens Shorty –  
     
    Mein geliebter Shorty,
    gestern musstest Du nach nur 3 Jahren 6 Monaten und 27 Tagen, mein Leben einfach verlassen.
    Ein Teil von mir starb gestern um 08.19 Uhr mit Dir.
    Heute durfte wir Dich wieder abholen- wieder nach Hause holen.
    Du fehlst mir so sehr mein Baby, –
    zog ich Dich doch als kleines Katzenbaby von nur 72 gr mit der Flasche groß.
     
    Meine geliebte kleine Lakritznase, ich weiß das es Dir jetzt gut geht, dort wo Du jetzt bist.
    Du wirst dort auf mich warten, dessen bin ich mir sicher.
     
    Deine Dich über alles liebende Mami
     
    Ps.: Ich danke recht herzlich dem mitfühlendem Vorgehen bei Euch von Cremare.
           Wäre die Tierklinik in Essen so umsichtig wie ihr seid, gewesen- würde Shorty heute noch bei uns Leben!
           Aber da Du querschnittgelähmt warst, sah man in Dir unwertes Leben( original Ton der Klinik).
     
    Wir wissen beide, dass niemand es mehr genossen hat zu leben, als Du.
     
    Du bist nicht weg – Du bist nur vorgegangen! In Liebe – Mami
     

  201. Von Claudia Jeske

    Für Alice – Der Abschied von Dir am 28.11.2014 war sehr schwer für mich mein Trost ist dass Du nicht lange leiden musstest weil am morgen noch alles in Ordnung war.Zum Glück waren wir rechtzeitig zu Hause und wir konnten Dich auf Deinem letzten Weg begleiten wie Du uns fast 16 Jahre begleitet hast.Danke für Alles,Deine Liebe und Dein Vertrauen und die vielen schönen Stunden unsere Spaziergänge mit Dir.Du hast mein Leben unglaublich bereichert und ich werde Dich nie vergessen.Für den besten Labrador der Welt “I may not be perfekt but my dog loves me”
    In ewiger Dankbarkeit Deine Freundin Claudia

  202. Von Sonja Bast

    Danke! – Liebes Cremare-Team,
    nun ist es schon ein wenig her, dass ich bei Ihnen war – es war der 1.11.2014. ich möchte mich nun auch auf diesem Weg bei Ihnen für die liebevolle, warme und verständnisvolle Begleitung an beiden Tagen, die ich bei Ihnen war bedanken. Ich fühlte mich so gut aufgehoben und auch für meinen Hund Bei Lung war genau dies der richtige Weg. Schön war es, dass ich jeden Moment entscheiden konnte was und wie lange ich es zulassen konnte und mir die Zeit dafür gegeben wurde. Soviel Ruhe – das hat so gut getan – die Zeit stehen zu lassen! Es schmerzt so sehr meinen besten Freund und Gefährten und all das was er für mich über 14 Jahre lang war verloren zu haben. Er hat mir soviel geschenkt und mir soviel bedeutet – mehr als ich je danken kann oder es in Worte fassen könnte.Er ist mit mir jeden Weg gegangen – war in schweren Zeiten immer an meiner Seite und hat mich jedesmal freudig begrüßt, wenn ich nach Hause kam – bedingungslos, 24 Stunden am Tag, da er auch während der Arbeit an meiner Seite sein konnte. So war es für mich selbstverständlich, dass ich mit ihm auch den letzten – seinen Weg nach Hause gehe. Wir hatten schon vorher besprochen, dass er in Hanstedt cremiert werden würde. Ich bin so dankbar, dass er friedlich und in Ruhe zuhause gehen konnte. Alles ist so rund und schön gewesen – ein Geschenk!Nun wird es das erste Weihnachtsfest ohne meinen „Dicken“ werden – obwohl er irgendwie anders dabei ist!RUHE IN FRIEDEN BEI LUNGSonja Bast

  203. Von M.Holzaufderheiden

    Harvey ? – Mein Freund Harvey, der wohl schönste braune Bearded Collie der Welt, war über 12 Jahre an meiner Seite. Ich bin dankbar dafür, dass ich ihm durch Ihre Institution den Abschied geben konnte den er verdient hat und das ist sehr tröstlich.
    Er ist nun wieder Zuhause.
    Harvey                                     ? 30.08.2002? 09.12.2014
     
     

  204. Von Mechthild Menge

    Vielen Dank – Genau vor einer Woche musste ich meinen “Seelenhund” Conrad über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
    Er ist ganz friedlich in meinen Armen im Auto beim Tierarzt eingeschlafen.  12 1/2 Jahre hat er mich begleitet und so war es für mich selbstverständlich, dass ich auch ihn bis zum Schluß begleitet habe.
    Für mich war es das erste Mal, dass ich einen Hund kremieren ließ, bisher haben wir alle anderen Hunde im Garten begraben. Aber das wollte ich dieses Mal nicht. Meine Tierärztin gab mir den Flyer von Cremare in Wesel mit und so nahm ich nach ein paar Stunden den Kontakt telefonisch auf.
    Vom ersten Moment an fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Wir vereinbarten einen Termin für den kommenden Tag, was mir im Nachhinein sehr gut getan hat, weil ich immer wieder mal in die Garage gehen konnte, um bei Conrad zu sein.
    In Wesel wurden wir sehr nett empfangen, unsere Trauer wurde ernst genommen. Ruhig, sachlich aber trotzdem würdevoll wurden wir über die Abläufe informiert und hatten noch mal Zeit, im netten Ambiente Abschied zu nehmen.
    Ich habe Conrad bis zum Ofen begleitet, ich hätte nicht gedacht, dass ich dazu in der Lage gewesen wäre, aber die sehr nette Art von Herrn T. hat es für mich selbstverständlich gemacht. So konnte ich mich davon überzeugen, dass er wirklich alleine eingeäschert wurde, was mir auch sehr wichtig war. Nach 2 1/2 Stunden bekam ich die Asche liebevoll verpackt in einer Schachtel in Herzform überreicht. Die Urne, die ich mir ausgesucht hatte, musste leider erst bestellt werden, aber sie ist gestern mit der Post gekommen und ich habe abends dann die Asche umgefüllt.
    Es ist nie einfach, einen geliebten Freund zu verlieren, aber diese würdevolle Art macht es einen leichter, einen positiven Abschluss zu finden. Dafür möchte ich noch mal Danke sagen.
     
    Seelenhunde hat sie jemand genannt
    -jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,
    die einen begleiten auf andere Wege,
    die wie ein Schatten sind und wie die Luft zum Atmen-.
     
    Danke.
    Mechthild Menge

  205. Von mama und papa

    jahrestag – Hallo DICKE
    Ein Jahr ohne DICH  ich weiß gar nicht wie ich es bis hier hin geschafft habe.
    Es tut immer noch so sehr weh.DU fehlst mir so sehr Deine Dose mit Leckerchen steht noch
    immer an ihren Platz.Deine Leinen hängen auch noch an der Tür .Überall stehen Bilder von Dir
    und jeden morgen mache ich DIR eine Kerze an.Wir werden DICH nie vergessen .DU warst etwas ganz besonderes
    in unserem Leben.Ich bin froh das wir fast 15 Jahre zusammen verbringen durften.DANKE
     

  206. Von Dunja Troch

    Liebe Cindy – Liebe Cindy,                                                                                                                                 15.10.2014
    endlich bist du von deinen langen Leid erlöst und tapfer über die Brücke gegangen. In unserem Herzen wirst du ewig weiterleben. In dankbarer Erinnerung Dunja und Thomas.
    Liebes Team vielen dank dafür das Sie Cindy einen würdevollen Abschied ermöglicht haben.
    Vielen dank für Ihre Pietät und transparenz.
     
    Dunja Troch und Thomas Wollmer, 28865 Lilienthal

  207. Von Regina Ermler

    Hallo mein kleiner Schatz,Armor, – 9 Wochen bin ich nun schon ohne Dich.Ich vermisse  Dich immer noch so sehr.16 Jahre bist du geworden,5 davon durfte ich mit dir verbringen.Schweren Herzens musste ich Dich von deinem Leiden erlösen.Mein Verstand sagte ja,mein Herz nein.Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände,und die Sehnsucht Stufen wären,dann würde ich hinaufsteigen und Dich zu mir zurückholen.
     

  208. Von Martina

    An Sina –

    15.00

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:”Normale Tabelle”;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:””;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:”Calibri”,”sans-serif”;
    mso-ascii-font-family:Calibri;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Calibri;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;
    mso-fareast-language:EN-US;}

    Hallo Sina,
    wir haben dich nicht vergessen. Der Verlustschmerz war unerträglich. Ich dachte, dass würde nie aufhören, bist du uns nach 7 Monaten Gregor geschickt hast. Einen Kater, der sich wie ein Hund verhält, nur bellen konnte er nicht. Danach ging es mir tatsächlich wieder besser. 4 ½ Jahre war der alte Kater bei uns. Jetzt kommt er zu Dir. Wieder ist der Verlustschmerz unerträglich.  Er war wie du, ein ganz besonderes Tier. Wir werden euch beide niemals vergessen. Drücken Euch ganz fest!

  209. Von Claudia Dzikowski

    Danke für alles! Lucky 01.03.13 – Liebes Cremare Team,
    an einem Freitag (01.03.13) mussten wir leider unsere Lucky im Alter von 12 Jahren gehen lassen. Nach einem schlimmen Wochenende, entschied ich mich dazu meine geliebte Hündin auch auf ihrem allerletzten Weg zu begleiten. Ich bin sehr sehr froh diese Möglichkeit gewählt zu haben. Am Tag der Einäscherung wurde ich unheimlich einfühlsam von Ihnen auf alles vorbereitet, fühlte mich immer gut aufgehoben, hatte genügend Zeit mich von meinem Hund zu verabschieden und bekam stets ein tröstendes Wort oder auch ein offenes Ohr, je nachdem was gerade notwendig war. Liebes Cremare Team, ihr habt meinem Hund einen ausserordentlich würdevollen Abschied ermöglicht, das hat mir sehr geholfen. DANKE FÜR ALLES!

  210. Von Martin Hinz

    Immer wieder Tränen – Hallo mein Dicker,
     
    mein Gott, wie die Zeit vergeht. 17 Monate ohne Dich und es fühlt sich immer noch so an, als wäre der Abschied von Dir erst gestern gewesen. Du siehst, ich habe Dich nicht vergessen und das wird auch so bleiben, bis wir uns wiedersehen.
    Zu groß die Lücke, die Du, in meinem Herzen hinterlassen hast, zu groß die Sehnsucht nach Dir und Deiner Art. Meine Junge Du fehlst mir so sehr…….!
    Dein Kumpel Iwo wird zwar so lansam alt, aber er schlägt sich trotz seiner Krankheit ganz tapfer. Oft sitzt er einfach vor mir, und schaut mir tief in die Augen, und dann erzähle ich von Dir und frage Ihn, ob er Dich auch vermisst, denke mal das tut er, den er stubst mich immer mit seiner Schnauze an, wenn ich dann mit feuchten Augen aufhöre Ihn zu krabbeln.
    Was Du wohl machst da oben. Hast Du wohl alle meine leider verstorbenen Weggefährten bereits kennengelernt?Hast Du Deine Cora wiedergetroffen? Bessi vielleicht oder Arko? Hast Du Angst so ohne mich und Deine Familie?
    Viele Fragen aber leider keine Antwort und das macht mich traurig. Mein Junge, so treu wie Du warst. Weißt Du, Negri hat mein Herz erobert und obwohl Sie Dich nicht kennenlernen durfte, erzähl ich immer wieder von Dir. Ich habe unseren Kindern erzählt, dass Du vom Himmel aus dafür gesorgt hast, das Negri zu uns kommen durfte, das alles so gekommen ist, weil Du nicht wolltest, dass ich so traurig bin. War ja auch komisch, wir hatten nie vor eine Pflegestelle für Hunde aus Rumänien zu werden und dann stoss ich auf so eine Anzeige der Pfötchenretter, ist doch echt ziemlich komisch, oder.
    Hast Du Deine Pfötchen da im Spiel gehabt? Ich glaube fest daran. Sag imme,r an Dich kommt kein andere Hund ran und das schafft auch keiner. Negri ist meine Hündin und ich habe Sie lieb, sehr lieb sogar, aber Du warst sowas wie mein erstgeborener Sohn und das verbindet uns irgendwie anders, kann das nicht erklären, und wenn andere Menschen das lesen denken die bestimmt ich gehöre in eine Klappsmühle, aber die kennen unsere LIEBE nicht.
     
    So mein Dicker, wir vermissen Dich alle!
     
    Hab Dich unendlich lieb.
     
    Dein Herrchen”
     
     
     

  211. Von Elke Hebeler und Kater Mucki

    Meine Black Beauty – Meine über alles geliebte Beauty,
    warum mußtest Du uns, Mucki und mich, auf so tragische Art und Weise heute verlassen? Als ich Dich am 05.11.2000 das erste Mal bei der Züchterin sah, kamst Du wie ein kleiner Wirbelwind auf mich zu und eroberste sofort mein Herz; Du und ich waren füreinander geschaffen! Mucki war Dein großer Favorit. Wie die Eva im Paradies hast Du all Deine weiblichen Reize gegenüber Mucki eingesetzt – es war ein paradiesisches Mit- und Füreinander. Wunderschöne Jahre voller Liebe, Lebensfreude, Spaß und Trost, hast Du uns geschenkt; …Beauty, meine treuste Gefährtin. Eine unbeschreiblich tiefe Freundschaft zwischen Tier und Mensch entstand. Du wurdest zu einem Teil von mir bzw. uns. Jetzt bist Du gegangen und mit Dir ging ein Stück von mir, das nun für immer verloren ist. Sie war nur eine kleine Katze, aber auch wenn eine Katze geht, bleibt die Welt für einen Augenblick stehen …
    In tiefem Schmerz und unendlicher Liebe!  – 05, September 2014
    Ich danke ganz herzlich dem Mitarbeiter des Tierkrematoriums für den einfühlsamen und würdevollen Abschied meiner unvergessenen Black Beauty. Bei Ihnen habe ich Trost und Verständnis gefunden.

  212. Von T. Boettiger

    19 Jahre … – … begleitete Pünktchen mich.
    “Du gingst auf der Decke, auf der Du geboren wurdest.
    Ich versprach Dir, daß ich Dich immer mitnehmen würde, egal wohin ich gehe. Dieses tust Du nun auch nach der Kremierung.
    Du hattest das schönste Miauen ever – mein Glöckchen,Du warntest mich vor einem schlechten Menschen – mein Engelchen,
    Du hattest das emotionalste Schnurren ever – mein Sabberchen,
    Du hattest den leisesten Atem – meine Schnarchbox,
    Du hattest mein Herz gestohlen – mein Räuberchen;
    Du fehlst an jeder Ecke, auch wenn ich Dich immer noch überall sehe und höre – einfach nur Danke für die schön(st)e Zeit, die ich mit Dir verbringen durfte.”
    Auch einfach nur noch mal ein dickes Dankeschön für die sehr sehr gute Betreuung, für die klärenden und klaren Worte und sehr offenen Gespräche und das richtige Taktgefühl – sehr gerne wieder, wenn der Anlass auch traurig ist/war, aber ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. DANKE
     

  213. Von Christine Rosenau

    geliebte Püppi – Meine geliebte Püppi ist am 08.09.1998 zu mir gekommen und am 17.09.2014 von mir gegangen.
    Wir haben etwas über 16 wundervolle Jahre miteinander leben dürfen  und ich werde sie jede Minute meines Lebens
    vermissen. Sie war eine dreifarbige Glückskatze und hat mit mir viel Freude und Leid geteilt.
    Als ich nun sehen musste, das ihr das Atmen zu schwer wurde, musste ich meine geliebte Püppi gehen lassen.
    Nicht einfach nur mein Haustier, Sie war ein Familienmitglied und wird für immer in meinem Herzen sein.
     
    Durch Sternenenhimmel wurde Sie beim TA abgeholt und nach Hanstedt gebracht.
    Es mildert meinen Schmerz etwas, dass sie geachtet als Tier ebenso eine Bestattung erhält, wie wir Menschen.
    Denn das ist das Mindeste, was wir unseren geliebten Tier erweisen müssen.
    Ihre kleine Urne werde ich für immer behalten oder aber auch da verstreuen, wo sie vor 16 Jahren in mein Leben
    getreten ist.
     
    Danke das es so eine Institution für unsere geliebten Tiere gibt.
     
     

  214. Von Regina Ermler

    Nachruf – Nachträglich möchte ich mich für die liebevolle Betreuung vor und nach der Einäscherung meines geliebten Pudel Armor      
    bedanken.Wir wurden sehr nett empfangen und es wurde uns alles ausführlich erklärt.Sehr einfühlsam und unsere Trauer    
    wurde ernst genommen.Auch jetzt nach 5Wochen ist der Schmerz immer noch groß.Ich bin froh dass es Tierkrematorims   
    gibt.So bestand für mich die Möglichkeit meinen kleinen Schatz auf seinen letzten Weg zu begleiten,um anschliessend die 
    Urne mit nach Hause nehmen zu dürfen .Jetzt habe ich meinen kleinen wenigstens wieder bei mir,wenn auch nur die Asche.
    Ich würde es jederzeit wieder so machen.Danke für die schöne Zeit mit Dir ,mein Schatz.Ich vermisse Dich so sehr.      
    Für die Welt warst Du nur ein Hund.Für mich warst Du meine Welt.

  215. Von Irmi, Dave und Ute

    Danke – Es ist unbeschreiblich hart ein geliebtes Tier zu verlieren. Ihre freundliche Unterstützung und Ihr Engagement in dieser schwerden Zeit haben uns sehr geholfen. Wir sind froh, dass es Sie gibt. Der Abschied von unserem Liebling hier im Cremare war so wichtig für uns und Sie haben alles so wunderschön arrangiert!
     
    Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals sehr herzlich für die pietätvolle Begleitung in dieser schweren Stunde bedanken.
     

  216. Für meinen geliebten Cady…: Die Regenbogenbrücke – Eine Brücke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie Regenbogenbrücke. Auf der einen Seite liegt ein Land mit Wiesen, Wäldern und saftigem grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken und es ist schönses Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es ist nur eine Sache die sie vermissen: Ihre Menschen.
    Und so spielen und rennen und toben sie den ganzen Tag, bis eines Tages einer von Ihnen innehält, die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß……. da kommt sein Mensch!!! Das Tier rennt … nein fliegt übers Gras in Deine Arme. Ihr herzt und küsst Euch und er leckt wieder und wieder und knabbert an Dir vor lauter Widersehensfreude.
    Ihr seid wieder zusammen! Und begeht gemeinsam die Regenbogenbrücke und werdet nie wieder getrennt sein!
    Mein geliebter Cady, eines Tages werde auch ich zu Dir kommen und für immer bei Dir bleiben.
    Ich vermisse Dich so wahnsinnig!!… Deine Mama

  217. Von Michaele Klausnitzer

    Luzi 17.05.1994 – 25.08.2014 – Lieber Herr Schüler,
    ich möchte Ihnen danken für den schönen Tag des Abschieds.
    Als ich mit meinem Sohn und zu Ihnen gefahren bin hatte ich ein sehr mulmiges Gefühl. Mir war, als würde ich meine Katze Luzi ein zweites mal sterben lassen.
    Aber schon als Sie auf uns zukamen war ich erleichtert. Sie vermittelten mir Anteilnahme, Ruhe und Zuversicht das Richtige zu tun. Da wir ja 1,5 Stunden zu früh bei Ihnen ankamen dachte ich erst das stehe ich nicht durch. Wie Sie sich jedoch um mich und meine Luzi gekümmert haben fühlte ich mich aufgehoben. Ich spürte, daß Luzi bei Ihnen in den richtigen Händen ist. Und die Zeit bis zur Kremierung war überhaupt nicht lang. Ich hatte mich zwar schon von ihr verabschiedet aber die Zeit die ich in Ihrem Garten verbracht habe nutzte ich noch einmal dafür.
    Trotz der tiefen Trauer und der großen Angst wie es ohne Luzi weiter gehen soll, verspürte ich eine innere Ruhe wie schon lange nicht mehr.
    Der Tag des Abschieds bei Ihnen hat mir sehr gut getan und ich war überglücklich Luzi gleich wieder mit nach Hause nehmen zu können.
    Ich weiß zwar immernoch nicht wie es ohne Luzi weitergehen soll, aber ich denke gerne an den Tag bei Ihnen zurück.
    Vielen, lieben Dank dafür.
    Michaele Klausnitzer

  218. Von Claudia Gertz

    unser bienchen – Nach nur einem Jahr ist unser Bienchen ihrem Gefährten Bas und ihrer Tochter Stella gefolgt.Ganz plötzlich wurde sie krank und ist in meinen Armen in die andere Welt gegangen,wo sie hoffentlich auf ihre Liebsten trifft und wo wir uns dann eines Tages wiedersehen.Bienchen,Bassi,Stella und all ihr anderen Engelchen,ihr seid immer bei uns.
    Im Cremare den endgüligen Abschied zu gestalten und dann die Urne mit nach Hause nehmen zu können,war,wie auch die letzten Male ,auch dieses Mal gut für uns.Wir bedanken uns für die einfühlsame Begleitung und den respektvollen Umgang mit uns und mit unserem Tier.
    Herzlichst
    Familie Gertz / Janßen

  219. Victoria 24.08.2001 – 20.03.2013 –  
    Mein Kleines Mädchen,
     
    heute ist dein 13. Geburtstag…du bleibst geliebt und unvergessen…
     
    in Gedanken und im Herzen
     

  220. Von Susanne Meier & Jörg Berkenbusch

    Abschied von Jule – … und nach der Regenbogenbrücke…
    …er Tod ist wie ein Horizont, dieser ist nichts anderes als die Grenze unserer Wahrnehmung. Wenn wir um unser Tier trauern, freuen sich andere, es hinter der Grenze wieder zu sehen..
     
    Letzten Montag haben wir endgültig von unserer Katze Jule Abschied genommen, fast 15 Jahre begleitete sie uns und war ein fester Bestandteil unserer kleinen Mensch-Tier-Familie. Es war nicht unsere erste Katze die von uns ging, aber der Schmerz und das Loslassen-können fühlte sich wie das erste Mal an. In unserem kleinen Tierfriedhof liegen schon andere „Fellige“ und es war klar, dass auch sie dort beerdigt werden sollte, doch hatte ich wahnsinnige Probleme, ihren Körper (trotz Decke) in dieses Loch zu legen und die Erde oben drauf zu werfen. Von einer Bekannten erfuhren wir, dass es in Hanstedt ein Tierkrematorium gibt und sie selbst dort ihren Kater hat einäschern lassen und sie empfahl es uns. Die Vorstellung mit Tiereinäscherung war für mich kopfmäßig vollkommen neu, für mich selbst aber schon klar gemacht, aber nie für ein Tier in Betracht gezogen.
     
    Nun nach unserer ersten Erfahrung dort, können wir es nur jedem empfehlen. In friedlicher Umgebung und einem klanguntermalten Abschiedsraum nahmen wir uns noch eine halbe Stunde mit unserer Jule Zeit, begleitet von einem sehr einfühlsamen Mitarbeiter Herrn Schüler, der sich die Zeit nahm und wir vor, dabei und danach tolle Gespräche führten. Man hatte das Gefühl, verstanden zu werden, es ist ja nicht „nur“ ein Tier, nein – es war unser Wegbegleiter für viele Jahre. Wir entschlossen uns für eine Bio-Urne und sie liegt nun bei den anderen Katzen bei uns zu Hause und dieses Einlassen in die Erde fiel uns nicht so schwer.
     
    Wir können diese Art des Abschiednehmens nur empfehlen, als wir die Asche in der Urne bekamen hatte man einen würdevollen friedlichen Abschied hinter sich.
     
    Vielen Dank für diese nette und harmonische Betreuung!
     
    Die Erinnerung ist ein Fenster
    durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

  221. Von Susanne Meier & Jörg Berkenbusch

    Abschied von Jule – … und nach der Regenbogenbrücke…
    …er Tod ist wie ein Horizont, dieser ist nichts anderes als die Grenze unserer Wahrnehmung. Wenn wir um unser Tier trauern, freuen sich andere, es hinter der Grenze wieder zu sehen..
     
    Letzten Montag haben wir endgültig von unserer Katze Jule Abschied genommen, fast 15 Jahre begleitete sie uns und war ein fester Bestandteil unserer kleinen Mensch-Tier-Familie. Es war nicht unsere erste Katze die von uns ging, aber der Schmerz und das Loslassen-können fühlte sich wie das erste Mal an. In unserem kleinen Tierfriedhof liegen schon andere „Fellige“ und es war klar, dass auch sie dort beerdigt werden sollte, doch hatte ich wahnsinnige Probleme, ihren Körper (trotz Decke) in dieses Loch zu legen und die Erde oben drauf zu werfen. Von einer Bekannten erfuhren wir, dass es in Hanstedt ein Tierkrematorium gibt und sie selbst dort ihren Kater hat einäschern lassen und sie empfahl es uns. Die Vorstellung mit Tiereinäscherung war für mich kopfmäßig vollkommen neu, für mich selbst aber schon klar gemacht, aber nie für ein Tier in Betracht gezogen.
     
    Nun nach unserer ersten Erfahrung dort, können wir es nur jedem empfehlen. In friedlicher Umgebung und einem klanguntermalten Abschiedsraum nahmen wir uns noch eine halbe Stunde mit unserer Jule Zeit, begleitet von einem sehr einfühlsamen Mitarbeiter Herrn Schüler, der sich die Zeit nahm und wir vor, dabei und danach tolle Gespräche führten. Man hatte das Gefühl, verstanden zu werden, es ist ja nicht „nur“ ein Tier, nein – es war unser Wegbegleiter für viele Jahre. Wir entschlossen uns für eine Bio-Urne und sie liegt nun bei den anderen Katzen bei uns zu Hause und dieses Einlassen in die Erde fiel uns nicht so schwer.
     
    Wir können diese Art des Abschiednehmens nur empfehlen, als wir die Asche in der Urne bekamen hatte man einen würdevollen friedlichen Abschied hinter sich.
     
    Vielen Dank für diese nette und harmonische Betreuung!
     
    Die Erinnerung ist ein Fenster
    durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

  222. Von Stefanie Neufer

    Muffin ist wieder bei mir… – Run free kleiner Engel!Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. (Goethe)

  223. Von Petra

    Und immer noch… – …denke ich an meine Zuki. Es ist schon 1,5 Jahre her, dass ich Abschied von ihr nehmen musste. Aber es ist wirklich so, dass ich jeden Tag an sie denke. Mittlerweile kann ich Fotos und Videos von ihr sehen, ohne in Tränen auszubrechen. Aber es gibt fast täglich Situationen, wo ich denke: was hätte jetzt die Maus-Maus gemacht? Einen neuen Hund? Sehen ja viele als “Allheilmittel” an. Ich kann es nicht. Ich würde vergleichen, und das wäre unfair dem neuen Hund gegenüber.
    warten wir ab…

  224. Von Karin Homann

    Danke – Für die liebevolle Begleitung bei der Einäscherung unseres Ba-So bedanken wir uns ganz herzlich. Es tat so gut, dass wir in unserer Trauer ernst genommen wurden.
    BA-SO ist jetzt eine Wolke und uns immer nah.
    Alles Liebe
    Karin,Marie und Mareike Homann

  225. Von Annette Thierfelder-Renk

    Mein Herz – Am 24. Juni 2014 habe ich die kleine Herz-Urne meines Katers Calimero, nebst einer wunderschönen Karte mit einem wunderbaren Gedicht bekommen. Nach 13 gemeinsamen Jahren musste er 
    über die Regenbogenbrücke gehen. Mein Herz ist gebrochen, aber es tröstet mich zu wissen, dass er einen würdevollen Abschied hatte. Auf diesem Weg möchte ich mich beim Team von Cremare bedanken.    ….Einmal sehen wir uns wieder….wir vermissen dich     Annette, Matthias und Topolino
     

  226. Von Elvira

    Kasi – “Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.” Jean Paul.
    Seit einem Jahr bist du nun schon nicht mehr da, doch im Herzen jeden Tag bei uns! Wir vermissen Dich sehr, lieber Kasi !
    Frauchen, Herrchen und dein Bruder, Garry.
     

  227. Von Jutta Warnecke

    Sandy – Mit knapp 16 Jahren mußte uns am 19.5.14 unser Mädchen verlassen.
    Wir werden sie in Ehren halten und nie vergessen,vor allem die schönen Jahre welche viel zu schnell vergangen sind.
    Nun ist sie im Hundehimmel bei alle den anderen welche schon vor Ihrer Zeit gegangen sind.
    Wir bedanken uns auch für die sehr schnelle und freundliche Abwicklung durch die Mitarbeiter von Cremare.
    Jutta und Ralf
     
     
     
     
     

  228. Von Myriam Hartung

    Clevere& Smart – Ich möchte mich auf diesem Wege für den würdevollen Umgang mit meinen beiden Jungs bedanken.
    Leider mußten uns die beiden Tiger viel zu früh verlassen….
    Die Möglichkeit beide wieder mit nach “Hause” zu nehmen, hat uns den Schmerz etwas erträglicher gemacht.
    Ich kann von ganzem Herzen sagen, wir haben uns gut aufgehoben gefühlt.
     
    Vielen Dank dafür.

  229. Von Martin Hinz

    1 Jahr ohne Dich – Hallo mein Junge,
    jetzt ist schon ein Jahr vergangen, als Du mich verlassen hast und über die Regenbogenbrücke gehen musstest.
    Es kommt mir immer noch vor, als wenn es gestern gewesen ist. Man sagt Zeit heilt alle Wunden, aber das stimmt irgendwie nicht so ganz, den ich vermisse Dich immer mehr. Jeder Tag ist so leer ohne Dich, jede Stunde ohne Dich zählt nichts. Ich schaue Bilder von Dir an, rede mit Ihnen, rede mit Dir, aber die Erinnerung an die schlimmsten Stunden meines Lebens verblassen irgendwie nicht.
    Es überwiegen nach wie vor die schönen Erinnerungen an unsere gemeinsamen 14 Jahre, Deine Augen, die immer so aussahen als verstehst Du alles was ich Dir sage, wenn Du Dein Köpfchen immer so zur Seite gelegt hast, als wenn Du richtig zuhörst, alles das fehlt mir.
    Es ist so viel passiert in diesem Jahr, Du hast selbst durch Deinen Tod noch was gutes getan. Das wir Sissi zu uns geholt haben, damit die Kinder nicht so traurig sind, habe ich Dir schon gesagt. Und dann kam auch noch Negri, ich gebe zu, Sie hat sich ein wenig in mein Herz geschlichen, und dafür schäme ich mich fast. Ich weiß, Du hättest es gewollt, aber ich habe oft ein schlechtzes Gewissen, wenn ich Sie krabbel oder beschmuse.
    Sie ist Dir zwar optisch überhaupt nicht ähnlich, aber Sie hat viele Wesenzüge von Dir und ab und an denke ich, Du hast Ihr das gesagt, weil manche Dinge hast eigentlich nur Du gemacht.  Sie ist eine kleine Hündin aus Rumänien, die versucht die Lücke zu schließen, die Du hinterlassen hast. Kannst mal sehen, mein Dicker, ein Hund alleine schafft das nicht. ……!  Ich rede sehr oft zu Hause von Dir, dass nur keiner Dich vergisst, dass wäre ganz schlimm für mich!!!  Ich weiß genau, dass Du mich und Deine ganze Familie sehr vermisst und bestimmt auch Angst hast, aber mein Freund´, so lange Du in meinem Herzen bist und so lange wie ich Dich nicht vergessen kann, so lange lebst Du weiter bei uns, dafür, und das verspreche ich Dir, werde ich sorgen!!! Du bist ja auch schon früher nicht gerne alleine geblieben und das macht mir sehr zu schaffen, weil ich nicht möchte, dass Du Angst hast!
    Und folgende Worte trösten mich dann:
     
    ” Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren, ich bin Dir den Weg vorausgegangen…..   Der Tag wird kommen an dem wir uns wiedersehen, der Tag an dem wir zusammen am Himmel wandeln…..
     
    Ich vermisse Dich!!!
     
                                                                                                
     
     
     
     
     
     
     
     

  230. Von Axel Bertram

    Eddi sagt Danke – Ganz liebes Cremare-Team Hanstedt,
    heute morgen dachte ich noch: “Ob Du das ohne Zusammenbruch überstehst?”
    Doch schon bei der Begrüßung in Hanstedt wußte ich, dass es ein genauso schöner Abschied von meinem Eddi wird, wie es das ganze Leben mit ihm war.
    Vielen Dank den beiden einfühlsamen, respekt- und liebevollen Herren. Ich habe mich trotz der Schwere und Traurigkeit des Tages rundum wohl und gut aufgehoben gefühlt.
    Vielen Dank auch im Namen meines lieben, lieben Hundes und ewigen Freundes Eddi.
     
    Axel Bertram

  231. Von Haase

    Malu – Wir haben heute unsere Urne mit unserem lieben Schatz, Malu erhalten.
    Wir freuen uns sehr sie wieder bei uns zu haben. Vielen Dank an das Krematorium.

  232. Von D+T de Graaf

    Amber – Manche sind unvergessen….weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiterleben.Man spürt es- in seinem Denken, in seinem Handeln,in seinem Fühlen.Seelenhunde hat sie jemand genannt-jene Hunde die es nur einmal geben wird im Leben,die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.Kein Tag wird vergehen ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.Nur Hundemenschen können verstehen,wie es ist einen geliebten Hund zu verlieren.Gestern musten wir uns von unserer Hundeomi Amber nach über 15 schönen Jahren verabschieden und loslassen.Dank an das Team für ihren einfühlsamen und würdevollen Abschied und das wir Amber bis zum Schluss begleiten durften.Danke!             

  233. Von Gerti Hollands

    DINA – Sehr geehrter Herr Tepass,
    Vielen Dank für den liebevollen Empfang, für die Achtung und den Respekt.
    Sie haben mir sehr geholfen, da Sie mir jeden Schritt erklärt haben. SO war die Einäscherung von DINA – 14.04.14 – für mich ein würdevoller Abschied.
    Es hat mir eine innerliche Ruhe gegeben.
    Ich bin froh diesen Weg gewählt zu haben.
    Gerti Hollands

  234. Von sarah

    hase mucki – 8 wundervolle jahre hatte ich mit dir..es tuht so weh dass ich dich gehen lassen musste.aber ich wollte  nichts das du leidest.mucki du fehlst uns so sehr jeden tag geh ich im wohnzimmer und es ist so leer.traurig das leonie dich nicht richtig kennenlernen konnte.wir lieben dich überalles schatz ich weiß in wesel geht es dir gut…pass auf dich auf mein schatz wir lieben dich mama papa leonie oma opa

  235. Von Fam. Stahl

    Julchen – Auch bei mir, warst du bei mir bis zum Ende.
    Und auch nachdem ich schon gegangen war, hast du mich noch eine Weile gehalten.
    Ich sah dich weinen. Ich würde dir so gerne sagen, dass ich alles verstanden habe.
    Ihr habt diese letzte Entscheidung nur für mich gefällt. Und sie war weise.
    Es war Zeit für mich zu gehen. Ich danke euch für euer Verständnis.
    Niemand wird MEINEN Platz einnehmen.
    Aber die, die noch da sind, oder die nach mir kommen, brauchen die Liebe und Zuneigung so, wie ich sie hatte.
    Ihr denkt immer an mich. Das sind Momente, wo ihr so unendlich traurig seid.
    Bitte, denkt nicht voller Trauer zurück. Denkt nur daran wie glücklich wir waren.
    Und wenn die nächsten Wegbegleiter euch für immer verlassen müssen, dann werde ich an der Regenbogenbrücke,
    mit Sammy, auf sie warten.
    Ich werde ihnen danken, dass auch sie euch glücklich machten.
    Und ich werde auf sie aufpassen – für EUCH!
    Ich danke euch dafür, dass ihr mich geliebt habt,
    ihr für mich gesorgt habt, für alles was ihr für mich getan habt
     und ihr den Mut hattet
    mich mit Würde gehen zu lassen.
    Ich hatte eine wundeschöne Zeit bei euch, das tat mir sehr gut, IHR tatet mir sehr gut!!!
     Und nun seit getröstet, denn ich bin nun bei Sammy…..
     Euer treues Julchen….
     Der netten Begleitung in unserer schweren Stunde sagen wir herzlichen Dank.Wir fühlten uns in Ihrem Hause gut aufgehoben!

  236. Von Havin & Ceyda

    Mein kleine….. – Mawish meine kleine, heute mussten wir uns von dir verabschieden.Ich danke dir für die tolle und lustige Zeit.Fast 9 Jahre, warst du mit uns.Es fällt  uns so schwer, uns daran gewöhnen zu müssen, das du nicht mehr da bist.Wir werden dich nie vergessen, du wirst immer in unzerem Herzen weiterleben.Wir lieben dich.
    Havin & Ceyda
     
    Vielen Dank an das Team die uns mit respekt , beim Abschied begleitet haben.

  237. Von Havin & Ceyda

    Mein kleine….. – Mawish meine kleine, heute mussten wir uns von dir verabschieden.Ich danke dir für die tolle und lustige Zeit.Fast 9 Jahre, warst du mit uns.Es fällt  uns so schwer, uns daran gewöhnen zu müssen, das du nicht mehr da bist.Wir werden dich nie vergessen, du wirst immer in unzerem Herzen weiterleben.Wir lieben dich.
    Havin & Ceyda
     
    Vielen Dank an das Team die uns mit respekt , beim Abschied begleitet haben.

  238. Von Joachim Brzoska

    Danke! – Plötzlich war alles anders!
    Liebe Cleo 20 bist du geworden, krank warst du, doch dein Tod kam so plötzlich. Als du gingst, hast du dir ein Stück unserer Seele mitgenommen, ein Loch hinterlassen und tiefe Trauer. Wir sind dir dankbar, dass wir dich 20 jahre um uns hatten und vergessen werden wir dich nie. Ruhe in Frieden und tobe auf der grünen Wiese mit deinen früheren Weggefährten, warte auf uns, denn wir werden dich eines Tages wiedersehen.
     
    Ich möchte mich beim Team bedanken, dass es uns möglich machte, obwohl wir wirklich erst kurz vorher angerufen hatten, unsere Oma Cleo so liebevoll und wirklich mit viel Taktgefühl, auf ihrem letzten Gang zu begleiten. Wir waren wirklich in einer Notlage, eigentlich auf dem Weg in den Urlaub, plötzlich unsere geliebte tote Katze, wohin? Wir haben alle Zeit der Welt bekommen uns von ihr zu verabschieden, wurden umsorgt und fühlten uns angenommen und Ernst genommen mit unserer tiefen Trauer. Auch wenn es komisch klingt, wir haben uns richtig wohl gefühlt, hier konnte unsere Cleo in Ruhe ihre nächste Reise antreten.
    Liebe Grüsse K. und J. Brzoska

  239. Von LANA

    happy birthday –  
    hey Dicke  alles alles Liebe zum Geburtstag  15 Jahre -das wollten wir sooo gerne zusammen feiern  DOCH LEIDER KAM ALLES ANDERS  Da war dieser erste november 2013  der uns  so plötzlich auseinander gerissen hat .Wir sind immer noch unendlich traurig -und einsam  Du fehlst einfach überall.Wir haben Dir Blumen am Baum gelegt  Du weisst schon wo Wir hoffen so sehr das es DIR jetzt gut geht .Und irgendwann gibt es ein wiedersehen  ich glaube ganz fest daran.Also Dicke Maus  hab viel spass .              Gruss  Mama Papa Sandra  Sam und Luca

  240. Von Max, 09.12.2013 17.35Uhr

    Servus Max – Am 9.04.2014 werden es genau 5 Monate als wir ohne Dich vom Tierarzt nach Hause fuhren. Es vergeht kein Tag, das wir nicht von Dir sprechen. Du bist uns noch so nah und doch so weit weg. Gismo sucht Dich auch wie verrückt und der Vroni geht auch was ab. Wir vermissen Dich unendlich. Wir hätten Dich so gern wieder bei uns. Du wirst uns immer fehlen. Max, unser kleiner Räuber, wir hoffen das es Dir gut geht, da wo Du jetzt bist. Vergiss nicht, wir lieben Dich und wer geliebt wird stirbt nicht, da Du ganz Tief in unseren Herzen bist und da immer weiterleben wirst. Du Bist unser Schatz. Servus Max, mach`s guat und denk dro, wir seng uns wida.
    In Liebe
    Deine kleine Familie, Fraule, Paps, Vroni und Gismo

  241. Von Brzeski Sarah u. Elisabeth

    Unserer kleine Schatz Amy – Erst einmal herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Verständnis über den schrecklichen Verlust,ich kann es im Moment nicht in Worte fassen.DANKE!!!
    28.03.2014
    Wir mußten nach fast 13 Jahren Abschied von unserer kleinen Amy nehmen, ein unendlich schmerzhafter Verlust,der nicht in Worte zu fassen ist.
    Danke kleiner Schatz für fast 13 Jahre bedinungsloser Liebe und Treue,in unserem Herzen lebst Du weiter!!!!!
    Heute habe ich Dich,leider in einer Urne,nach Hause geholt,auch wenn mein Herz vor Schmerz zersprigt,sind wir froh Dich bei uns zu haben.
    Ruhe sanft,ohne Schmerzen,im Hundehimmel unser kleiner Engel!!!
    Aufwiedersehen <3
    Deine Sarah,mama und Daysi

  242. Von Brzeski Sarah u. Elisabeth

    Unserer kleine Schatz Amy – Erst einmal herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Verständnis über den schrecklichen Verlust,ich kann es im Moment nicht in Worte fassen.DANKE!!!
    28.03.2014
    Wir mußten nach fast 13 Jahren Abschied von unserer kleinen Amy nehmen, ein unendlich schmerzhafter Verlust,der nicht in Worte zu fassen ist.
    Danke kleiner Schatz für fast 13 Jahre bedinungsloser Liebe und Treue,in unserem Herzen lebst Du weiter!!!!!
    Heute habe ich Dich,leider in einer Urne,nach Hause geholt,auch wenn mein Herz vor Schmerz zersprigt,sind wir froh Dich bei uns zu haben.
    Ruhe sanft,ohne Schmerzen,im Hundehimmel unser kleiner Engel!!!
    Aufwiedersehen <3
    Deine Sarah,mama und Daysi

  243. Von Ira Kaume

    In unseren Herzen lebst du weiter – Shiva
    ,,Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
    Und wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen.”
    Erst gestern haben wir für immer Abschied von dir nehmen müssen. Wir sind so unendlich traurig.
    In Gedanken bei dir,
    Mama mit Luca und Helena.

  244. Von Christina Schönauer

    Wie sind unendlich traurig –

    Vielen Dank für die respektvolle und nette Begleitung unserer Hündin Xheila auf ihrer letzte Reise…….
    Mein kleiner Schatz,
     plötzlich kamst du in mein Leben……
    Es hat nicht lange gedauert, bis mein Herz sich mit Liebe für dich füllte und immer voller wurde.
     Du hast mein Leben unendlich reich gemacht und so viel schöner! Ich danke dir für deine Freundschaft, deine Loyalität, deine Liebe, deine Nähe und deine Fröhlichkeit, die du jedes Mal auf mich übertragen hast, bei jeder einzelnen Begegnung. Du hast mir mit Leichtigkeit so viel mehr gegeben, als manch anderer es je konnte.
     Wie du dich immer gefreut hast, wenn wir uns gesehen haben, wie verspielt du warst, wenn wir Quatsch gemacht haben und wie verfressen, wenn ich was gegessen habe J Du konntest nie genug bekommen und jeder Bissen ist quasi per ,,Xheila-Blickhypnose” bei dir gelandet JJ
     Ich danke dir für all die schönen Erlebnisse, die ich mit dir und durch dich hatte!!
     Mein kleiner Schatz, es tut mir so leid, dass ich ab jetzt nicht mehr auf dich aufpassen kann…. hier trennen sich nun unsere Wege auf unglaublich schmerzliche Weise. Ich weiß, dass du gehen musstest, auch wenn du gerne geblieben wärst….. Es tut so weh, dass ich dir nicht helfen konnte und dich loslassen muss…
    Ich vermisse dich so sehr!
     Aber ich weiß, dass wir uns wiedersehen, und dann machen wir da weiter, wo wir heute aufhören mussten. Du bist jetzt auf der Reise zu einem wunderschönen Ort, an dem es dir gut gehen wird. Wärme, Liebe, viele Spielgefährten, sonnige Wiesen zum Toben, ein See, leckere Rinderohren und eine wundervolle und glückliche Zeit warten dort auf dich. Versprochen!!
    Du bist ein so wertvoller Teil von mir und wirst für immer in meinem Herzen sein!
     Schlaf gut, mein kleiner Schatz, ich werde dich niemals vergessen!!!!
      In tiefer Liebe, deine Freundin
                     Christina

  245. Von In unendlicher Liebe - deine Mama

    Victoria…24.08.2001 – 20.03.2013 – Mein kleines Mädchen……
    ein Jahr ohne dich….
    Du fehlst mir unendlich. Mein Verlangen, dich in den Arm zu nehmen, ist nicht weniger geworden. Im Gegenteil.
    Mit dir hat mich eine Liebe verbunden, die weit über den Tod hinausgeht.
    Deine kleine Urne steht nach wie vor im Wohnzimmer, immer noch brennt jeden Abend eine Kerze für dich und ich achte darauf, dass immer eine frische Rose neben deiner Urne steht. Mehr kann ich nicht mehr für dich tun, aber es tröstet mich. Hätte ich dich nicht bei mir im Wohnzimmer, wäre alles noch schlimmer…
    Schlaf gut meine Kleine, ich werde dich niemals vergessen

  246. Buddy – Einen lieben Dank an das Cremare Team, dass mein Buddy dort verweilen durfte, bis ich die passende Urne erhalten habe.
    Du wirst immer in meinem Herzen sein, meine große Liebe Buddy, ich vermisse Dich unendlich, alles ist anders, und leer ohne Dich.
    Da, wo Du jetzt bist, hast Du keine Schmerzen mehr, und es scheint immer die Sonne; das ist der einzige Trost, den ich habe.
    In grenzenloser Liebe
    Deine Anke
     

  247. Von Kerstin Keilich

    Robby 18.10.2001 – 10.03.2014 – Du hast mich begleitet, Jahr für Jahr, wir waren füreinander immer da.
    Wir hatten Spaß, wir teilten Leid – verbrachten gemeinsam ganz viel Zeit.
    Dann kam der Tag, das Ende Deines Lebens, Wünsche, Hoffnung, Hilfe – vergebens.
    Ich konnte nichts mehr für Dich tun, ließ Dich gehen, lass Dich nun ruhen.
    Wenn Kummer, Sehnsucht, all die Fragen, nach dem Wenn und Aber mich plagen,
    nur Zweifel, Verzweiflung übrig bleiben, denke ich zurück und sehe Dich Leiden.
    Dann spüre ich die Ruhe die dann kam, als der Tod Dein Leid mit sich nahm.
    Dich hat er erlöst, mir brach er das Herz, zurück bleibt ein unendlicher Schmerz.
    Die Zeit wird ihn wohl langsam lindern, doch eines wird sie niemals mindern:
    Das ich ganz oft an Dich denke und Dir in Erinnerung Liebe schenke.
    So bist Du auch weiterhin Jahr für Jahr, in meinen Gedanken immer da.
     
    Deine Lebensfreude, Dein Sanftmut, Dein Stolz, Deine Nähe … Du fehlst mir so.
    Damals hast Du uns ausgesucht, hast viel Platz in unserem Leben – in unseren Herzen genommen.
    Deine Plätze sind nun leer, es ist so still, es ist so kalt … ohne Dich.
    In meinem Herzen wirst Du immer bleiben, ich werde Dich niemals vergessen.
    Mein kleiner König, mein Kuscheltier … danke für die wundervollen 12 Jahre mit Dir!
    Deine Mama
     
    Vielen Dank an das Cremare-Team für den reibungslosen Ablauf und die einfühlsame Begleitung

  248. Von Anja Hein

    Cory – Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir soviel Glück gebracht.
    Musstest gehen, bist nun fort, weit an einem schönen Ort.
    Regenbogen, Wasserfall, grüne Wiesen überall,
    spielen, toben, frohes Treiben – hier willst Du ganz sicher bleiben.
     
    Kleines Seelchen, warte dort, wart auf mich an diesem Ort.
    Eines Tages, du wirst sehen, werden wir uns wiedersehen.
    Und wenn wir uns einst wiedersehen, werden wir gemeinsam gehen,
    in die Ewigkeit, ins Morgen, hier gibt es nie wieder Sorgen.
     
    Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir stets viel Freud gemacht.
    Dank sag ich an dieser Stelle, geh nun über diese Schwelle.
    Geh nach Haus zu all den Lieben, sieh´sie warten auf dich drüben.
    mach dir keine Sorg um mich, Seelchen ich vergess dich nicht!
    ( Verfasser unbekannt)
     
    CORY – ein Jahr ohne Dich – Du fehlst unendlich
    Unvergessen und für immer im Herzen
     
    Deine Mama
     
    Danke auch nochmal an das Cremare – Team für die herzliche und einfühlsame Betreuung im vergangenen Jahr

  249. Von Frankus Brockerman

    Daisy – Liebes Cremare-Team,
    vielen Dank für den einfühlsamen Abschied von meiner Hündin Daisy (1997-2014). 
    Ihr wart von dem ersten Telefonat bis hin zur Urnenübergabe sehr herzlich, respektvoll und kompetent. Obwohl wir aufgrund eines Staus zu spät kamen, haben wir so viel Zeit zum Abschied bekommen, wie wir benötigten. Auch während der Wartezeit, die uns mit Kaffee, Wasser und Süßem verkürzt wurde, hatten wir genug Ruhe und Privatsphäre um zu trauern und weiterhin Abschied zu nehmen. Es war warm, hell und freundlich; gerade das Abschiedszimmer war für den gegebenen Anlass sehr passend und die Musik, das Licht und die Dekoration haben so eine traurige Situation, den Tot von Daisy leichter zu ertragen gemacht. Es gab die Möglichkeit von Anfang bis zum Ende dabei zu sein. Das gab mir das gute Gefühl genau zu wissen, was mit Daisy passiert ist. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und sind dankbar dafür. Ihr werdet auf jeden Fall weiter empfohlen. 

  250. Von Familie Groß und Strauß

    Cheyenne – 1998-2014
    Wenn tausend Sterne am Himmel stehn
    schaut hinauf Ihr könnt sie sehn
    der hellste,das bin ich
    schaut hinauf und denkt an mich
     
    Püppi, Du wirst immer in unseren Herzen sein. 
     
    Dem Cremare Team, vielen Dank für die einfühlsame Begleitung.
     

  251. Von Mama und Papa

    Unser Hundesohn Aaron – Bis zur Regenbogenbruecke konnten wir Dich begleiten, den letzten Schritt musstest Du alleine antreten. Es war schwer Dich gehen zu lassen. Gerne hätte ich Dich als Deine Mama begleitet und auf Dich aufgepasst.Du bist nicht mehr, wo Du warst. Aber Du bist überall, wo wir sind. Ich glaube an das regenbogenland und Warte dort auf mich, ich verspreche Dir ich hole Dich dort ab und niemand trennt uns mehr. In unendlicher Liebe und Trauer denken wir an Dich. Niemand wird diesen Platz in meinem Herzen ersetzen. Auch Papa ist unendlich traurig. Aaron wir lieben Dich.                   Deine Urne steht da, wo Du immer warst.    Viel Glueck.     Bis Bald.    Mama und Papa 

  252. Von Martin Hinz

    Ich kann Dich einfach nicht aufhören zu lieben!!! – Hallo Ben,
     
    nun sind es auf den Tag genau 9 Monate. Ich weiß noch genau, als feststand wann der Tierarzt Dich von Deinen Schmerzen erlösen wird, dass ich an jedem Tag, wenn ich von der Arbeit kam und Dich ansah geweint habe.
     
    Dann kam der 17. und die Zeiger der Uhren tickten irgendwie schneller als an anderren Tagen und dann war es soweit. Als der Arzt Dich erlöste wäre ich am liebsten mit Dir gegangen, damit Du nicht so allein da bist, wo Du jetzt bist. Aber leider geht das nicht, weil ich noch hier unten gebraucht werde. Mein Gott schon fast ein Jahr ohne Dich und immer noch diese leere in meinem Herzen. Deinem Kumpel Iwo geht es gut und obwohl ich Ihn auch lieb habe wäre es mir andersherum lieber gewesen und ich schäme mich dafür, weil auch er ein Recht hat zu leben und ich Ihn sicherlich auch vermissen würde. Aber Du, Du warst bist und bleibst eben was ganz besonderes für mich. Deinen Platz kann niemand mehr ausfüllen, vielleicht Deinen Platz im Haus aber niemals in meinem Herzen.
    Wir beide hatten eine besondere Verbindung, ich würde sagen das Du mit mir Seelenverwand warst, weil Du genau gesehen hast, wenn es mir nicht gutging und andersherum war das auch so. Deine Augen waren so voller Liebe und Dein Herz so gut und rein, sowas gibt es nie mehr wieder.
    Leider habe ich schon einige Tiere in meinem Leben verloren, aber Dich vermisse ich am meisten. Ich stelle mir vor, dass Ihr Euch alle da oben getroffen habt und Euch viel zu erzählen habt. Das tröstet mich dann ein wenig, weil ich weiß, dass Du nicht allein bist und das die anderen Dich beschützen und auf Dich aufpassen.
    Ich finde es schön, dass es dieses Gästebuch hier gibt, da kann ich immer das loswerden, was ich keinem erzählen kann, da viele Menschen nicht verstehen, wie sehr man ein geliebtes Tier vermissen kann.
     
    Bis bald
     
    Dein Herrchen
     
     
     
     
     
     

  253. Von Christina Scholz

    Traurig – Ich bin heute zur Kremierung meiner Hündin Six ins Krematorium gefahren, weil ich in der Vergangenheit positive Erfahrungen mit der Einäscherung meines Katers bei Cremare gemacht hatte. 
    Laut Homepage ist Cremare in Hanstedt nur 30 Minuten von Hamburg entfernt. Ich hatte einen Termin um 9 Uhr und bin also rechtzeitg um 8 Uhr in Hamburg losgefahren um sehr pünktlich zu sein. Leider kamen wir in einen Stau und ich war leider 10 Minuten zu spät. Habe aber rechtzeitig von unterwegs angerufen um meine Verspätung anzukündigen. Man sagte mir daraufhin, daß mein Hund dann aber sofort in den Ofen müsste.
    Als wir ankamen lag mein Hund bereits auf dem Metallschieber vor dem Hochofen. Ich hatte ca. 10 Sekunden Zeit zum Abschied nehmen, während der Mitarbeiter zwischendurch auf sein Handy guckte und unter Zeitdruck schien. Eine Bekannte, die mit mir da war, war vollkommen schockiert über die Art und Weise, wie piietätlos das Ganze ablief. Sie sagte mir, daß sie nie und nimmer ihre Haustiere dort kremieren lassen würde.
    Anschließend warteten wir auf die Asche und der weitere Ablauf war ok. 
    Ich bin sehr traurig, daß man uns für fast 300 Euro nicht noch wenigstens 5 Minuten im Abschiedsraum mit meinem Hund gelassen hätte, nur weil ich unverschuldet 10 Minuten zu spät kam. Der letzte Augenblick mit meinem geliebten Hund der mich 14 Jahre begleitet hat, war,als hätte ich ihn in einer Müllverbrennungsanlage abgegeben. Es schien einfach lieblos und kalt, meine Six auf diesem Metallschieber, und der Zeitdruck war richtig zu spüren. Schnell schnell sollte es gehen. In Zukunft ohne uns.

  254. Von Dingo Terrier

    Henry Krauss Dingo Terrier – Es Weht der wind ein blatt von Baum von vielen blattern eines.Das Blatt man merkt es kaum,denn eines ist ja keines.Doch dieses eine Blatt allein war Teil von unserem Leben drum wird dieses eine Blatt allein uns immer,immer fehlen.”
     

  255. Von Viorika Kothcier

    Mascha – 05.03.2007 – 08.02.2014
    Liebe Mascha,
    unser kleiner Sonnenschein, unser gutherziger, zutraulicher, treuer Freund. Wir vermissen Dich so sehr! Ohne Dich ist es so still zuhause geworden. 
    Lass Dir gut im Katzenhimmel gehen, spiel dort schön und pass auf uns auf. Wir denken an Dich, Du bleibst für immer bei uns, in unseren Herzen. Danke für alle wunderschönen Jahre mit Dir!
    In Liebe Vika, Mark und Dusja
     
    Vielen Dank an das Cremare-Team für die nette, einfühlsame Begleitung und den professionel organisierten, reibungslosen Ablauf. 

  256. Von S.Gerhard

    Aurelia – Jetzt ist es ein Jahr her, dass Du von mir gehen musstest. Du warst etwas ganz Besonderes. Obgleich Du jetzt fern bist,  bist Du ganz nah in meinem Herzen.
     

  257. Von Brieke, Kerstin

    wir werdem immer an dich denken – Unser süßer Schatz,                                                                                        23.01.2014
     
     
    Es ist jetzt 1 Woche her, das du nicht mehr bei uns bist, wir vermissen dich so sehr, dein getappse, dein Atmen, dein entgegenkommen zur Tür wenn wir von der Arbeit kommen. Uns fehlen die Spaziergänge mit dir.
    Es bist du, der fehlt.
     
    Wir möchten uns bedanken bei dir, für die wunderbaren fast 15 Jahre, du warst die treuste Seele die ein Hundebesitzer sich nur wünschen konnte.
    Wir werden dich immer in unserem Herzen tragen, egal wo wir sind und werden dich nie vergessen.
     
    Machs gut, unsere geliebter Schatz
     
    PS.;
    Bald bist du wieder zu Hause und es wartet schon ein wunderschönes Plätzchen auf dich, da wirst du dich wohl fühlen
     
     
    Deine Herrchen
     
     
     
     
     
     

  258. Von Familie M. Krüger, Stade

    Lucy – Liebes Cremare-Team,
     
    danke für die liebevolle Betreuung bei der Ausführung der Einäscherung unserer Katze Lucy. Der Spruch auf der Einäscherungsurkunde hat uns zu Tränen gerührt. Der reibungslose Ablauf hat uns in diesen schweren Stunden gut getan.
     

  259. Von H.W.Schlütter

    Abschied mit Würde – Nach fast 20 Jahren mußte unser geliebter Mischlingshund Lucky am 04.01.2014 eingeschläfert werden.Heute haben wir unseren letzten Weg mit ihm gemacht…zum Tierkrematorium Wesel wo er eingeäschert wurde.  Mit diesen Worten möchten wir uns nochmals ganz ganz herzlichst für ihre würdevolle und mit liebe hergerichtete Aufbahrung im Abschiedsraum bedanken wo wir von unserem Lucky Abschied nehmen durften.
    Auch das Sie uns vorher alles Erläutert haben hat uns sehr geholfen, denn so haben wir unseren Liebling bis zum Schluss begleitet.
    Die Asche haben wir anschließend mitgenommen und hat in einer wunderschönen Urne ihren Platz bei uns zu Hause gefunden.
    Wir sind froh das wir diesen Weg gewählt haben und somit Lucky einen würdevollen  Abschied gegeben haben……..DU BLEIBST IMMER IN UNSEREM HERZEN
    Fam. H.W.Schlütter aus Moers

  260. Von Jennifer Ratliff

    My Best Friend Waits – To EVERYONE involved in helping Zoe transition from physical remains to PURE spirit, I cannot thank you enough. 
    The Urn is beautiful, and brings me great comfort. It is truly a work of art, and will be taken to a place of great beauty to be placed under a giant oak tree with all our family pets. 
    Thank you so much for the SMS before You started. You have helped tremendously in my healing process. 
    Monika, thank you for answering my many questions, and for listening and caring.  
    I am forever grateful. Zoe is my “soul dog,” and I can rest knowing she had the very best care possible all the way to the end of her Earthly being. 
    Bless you all, and may the New Year bring you happiness and health. 
    Grüße, 
    Jennifer Ratliff (Zoe’s “Mutter”)
     

  261. Von Karl-Heinz Lange-Hilbertz

    Liebe ist nicht zu vergessen…. – Nachdem “meine” Babsi 15,5 Jahre lang Tag und Nacht 24 Stunden am Tag neben mir weilte, ob im Büro, zuhause oder auf allen Sportplätzen in Krefeld und Umgebung, hieß es nach kurzer Krankheit am 30.05.2013 Abschied voneinander nehmen. Um 12,31 Uhr gingst Du über die Regenbogenbrücke und ich hielt dein kleines Herz in meiner Hand und spürte, wie es für immer aufhörte zu schlagen… So wie Du 15,5 Jahre immer für mich da warst, war auch ich bei Dir… Ob ich immer alles richtig gemacht habe weiß ich nicht, aber ich weiß, dass wir “Zwei” glücklich miteinander waren…. Wir trollten zusammen, aßen sogar von einer Gabel, haben alle Sportplätze “unsicher” gemacht und wenn Du auf dem Bockumer Sportplatz bei deinem “Schubi” warst, war es dein zweites Zuhause… Am 31.05.2013 sind wir den allerletzten Weg zum Tierkrematorium Wesel zusammen gegangen… Babsi, es hätte Dir “gefallen”… Meine Tränen haben Dich auf den allerletzten Weg begleitet… Nun bist Du zuhause und schaust aus dem Fenster auf den Balkon und den Garten, in dem Du so gerne die Tauben vertrieben hast und neben Dir leuchtet immer ein Kerzlein… Babsi Du fehlst mir unendlich… Es gibt tausende Momente am Tag, an denen ich an Dich denke und Du mir ganz nahe bist… Aber wie die Geschichte von der Regenbogenbrücke es schon beschreibt, werden wir eines Tages für immer wieder zusammen sein… Ich freue mich darauf…
    Danke an das Team des Krematoriums Wesel für den, sofern man es sagen kann, “traumhaften” Übergang ins Regenbogenland…

  262. Von Silke Steyreiff

    Vince – Nach 13 Jahren musste ich mich am 20.12.2013 von meinem geliebten  Vinci verabschieden. Er musste sich nicht lange  mit seiner Krankheit quälen, habe erst vor 3 Wochen von seinen bösen Tumoren erfahren…….dann ging es alles sehr schnell……
    Vielen Dank für die nette Betreuung im Krematorium Hanstedt…..würde immer wieder Ihre Hilfe in Anspruch nehmen.
     
    Mfg. Silke Steyreiff

  263. Servus Max – Am 9.12.2013 brachten wir Dich zum Tierarzt, weil es Dir nicht gut ging. Er stellte Leberkrebs fest und meinte, man könnne Dir nicht mehr helfen,
    In uns brach eine Welt zusammen. Schweren Herzens gingen wir mit Dir den letzten Weg.
    Wir wollten Dich jedoch nicht allein auf einen Streufeld lassen und holten Dich Heim.
    Jetzt bist Du uns auf eine Gewisse Art wieder sehr nah, jedoch Dein Wesen, Deine Gaunereien und Deine liebe Art fehlt uns sehr.
    Max, machs Gut, da wo Du jetzt bist.

    Wir sagen leise Servus
    Fraul’e & Paps
    Gismo & Vroni

  264. Von Martin Hinz

    Wie schnell die Zeit vergeht – Hallo Ben,
     
    mein Gott, wie schnell die Zeit doch vergeht. Heute sind es bereits sieben Monate, an denen Du nicht mehr bei mir bist. Sieben Monate und es ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht an Dich gedacht habe. Sieben Monate an denen Du mir jeden Tag gefehlt hast. Sieben Monate in denen ich Deine Art vermisst habe.
     
    Ben, Du fehlst mir. Mir schießen immer noch Tränen in die Augen, wenn ich an Dich denke, und das wird wohl auch nicht so schnell aufhören. Die Erinnerung an Dich ist immer noch frisch und die Narben in meiner Seele und in meinem Herzen leider immer noch nicht verheilt. Warum ist das alles passiert, warum musstest Du so krank werden, warum Du, mein kleiner Freund?
    Immer wieder die selben Fragen und die keine Antworten!!!
    Ich vermisse Dich sooooooooooooooooooooooooo   sehr!!!   🙁
     
    Dein Herrchen
     
     
     
     
    I

  265. Von Nadine Handke

    Immer in unserem Herzen – Nachdem ich letzten Sonntag meinen über alles geliebten Schatz Shaggy mit 12 1/2 Jahren erlösen mußte, wurde er Mittwoch eingeäschert. Ich möchte mich bei dem gesamten Team für den würdevollen Abschied bedanken. Unser Schäferhund Shaggy sah aus als würde er schlafen und somit konnte uns wenigstens ein kleiner Teil unseres Schmerzes genommen werden. Die Urne steht nun bei uns zu Hause und somit ist wengistens ein Teil von ihm bei uns. Danke für die Betreuung und die Achtung, die ihr dem Tier selbst im Tod gegenüber bringt!

  266. Von Roland Schwiderski

    Für AXES – Für unseren Freund AXES 30.03.2003 – 07.12.2013
     
    Wir danken Dir für viele schöne Jahre. Du warst uns stets ein treuer Freund.
    Jetzt, ohne Dich, wird die Stille hier zuhause immer lauter.
    Mach’s gut alter Freund
    Roland und Daniela
     
    Wir danke dem Team des Tierkrematoriums Hanstedt sehr für eine würdevolle Bestattung unseres Tieres. Trotz des
    traurigen Anlasses ging es sehr Peitätvoll zu. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft.

  267. Von Andrea Berg

    Für Olli in Liebe! – Mein liebster Olli-Maus, es zerreist mir das Herz, dass ich in der Stunde Deines Abschieds nicht bei Dir sein konnte. Ich vermisse Dich ganz schrecklich – wo ich geh und steh denke ich, da hätte doch jetzt Olli gesessen, da wäre er langgestromert, da war einer seiner Lieblingsplätze auf der Couch. Abends wenn ich nach Hause kam, hast Du bereits  auf der Fensterbank gesessen , rausgeschaut. und auf uns gewartet. Morgens beim Frühstück kamst Du so oft nochmal auf meinen Schoß und hast Dich durchkraulen lassen. Jetzt ist das alles nicht mehr so und Du fehlst mir so unendlich mein lieber Schatz!
    Unsere gemeinsame  Zeit war leider viel zu kurz, aber ich danke Dir für jeden Tag den Du bei mir warst!
    Ich bin so froh und dankbar, dass ich Dich bei Deinem letzten Gang über die Regenbogenbrücke begleiten konnte und mir die Möglichkeit gegeben wurde, Dich nochmal zu sehen, Dich zu streicheln und Dir zu sagen, wie viel Du mir bedeutet hast und das Du immer einen Platz in meinem Herzen hast – für IMMER! Es ist für mich ein tröstender Abschluss, dass ich Dich wieder mit nach Hause nehmen konnte  und Du wieder bei mir, bei Michi, Hannes und Max sein kannst! Wir lieben Dich und vermissen Dich so sehr mein Schatz – ohne Dich ist nichts mehr wie es war! Aber ich hoffe das Du ganz viel Spaß hast und es Dir gut geht, da wo Du jetzt bist und wir uns später einmal wiedersehen.
    Vielen Dank nochmal an das Team vom Tierkrematorium Hanstedt, dass es diese Einrichtung gibt und man die Möglichkeit hat sich würdevoll von seinem geliebten Haustier zu verabschieden. Es war ein würdevoller Rahmen und ich würde es jederzeit wieder so machen.
    In ewiger Liebe,
    Deine Mami Andrea, Papi Michi und
    Deine Kumpels Hannes und Max

  268. Von Sylvia Ankele und Familie

    aus Saint-Exupéry ” Der kleine Prinz” – aus: Der kleine Prinz
    “Die Dahingegangenen bleiben mit dem Wesen, womit sie auf uns gewirkt haben, mit uns lebendig, so lange wir selber leben. Manchmal können wir sogar besser mit ihnen sprechen, uns besser mit ihnenberaten und Rat von ihnen holen, als von Lebenden!”
    Liebe Cindy,
    du bleibst immer tief in unseren Herzen verwurzelt und irgendwann werden wir uns wieder sehen können,… auf der anderen Seite des Schleiers. Dessen bin ich mir sicher. . . !!! Und grüsse Trouble und Jule und auch Jana, deine Hundefreunde, die dir vorausgegangen waren, von uns.
     
    Danke an das Team des Tierkrematoiums Nordrhein
     
     
     
     

  269. Abschied – wir möchten Danke sagen auch wenn es schon eine Weile her ist unser Bobby Braun am 8 Februar   im alter von 16jahre verstorben  es ist nich einfach damit um zu gehen  wir haben eine Einzel Einäscherung und die Asche haben wir in alle Winde verstreut in Spanien wir er am Liebsten war am Meer Danke Suse Helmut

  270. Von Kathrin und Denis

    Moritz – außergewöhnlicher Name für unsere Katze – Kleine Seele ich lass dich gehen, denn ich weiss wir werden uns wieder sehen. Hab Dank fuer ueber 18 wundervolle Jahre. Wir vermissen dich sehr. Deine Dosenoeffner
    Vielen Dank an das Team fuer die Moeglichkeit unserer Katze Moritz einen wuerdevollen Abschied zu geben. Wir haben uns gut betreut gefuehlt und konnten sie in Ruhe auf ihrem letzten Weg begleiten. Vielen Dank.

  271. Von Radosewic

    Mücke – Wir möchten uns ganz herzlich für ihre würdevolle und nicht aufdringliche Art bedanken als wir am 15.11.13 abschied von Mücke nehmen durften. Die Asche konnten wir mitnehmen und haben so wirklich Mücke bis hin zur Regenbogenbrücke begleitet. Dann hat Sie Ihren letzten Weg mit uns zusammen genommen und Ihre Asche ist jetzt an den Orten, an denen sie sich immer wohl gefühlt hat. Und wir sie immer besuchen können.
    Vielen Dank aus Dortmund
    Katrin und Andreas Radosewic

  272. Von Gabriele Strohof

    D A N K E – Hallo,
     
    auch ich möchte an dieser Stelle berichten, wie unendlich traurig wir alle sind, dass unser kleiner Mini-Malteser Micky, von uns gehen musste. Wir haben ihn nicht leiden lassen und werden ihn für immer in unserem Herzen tragen. Bei der großen Auswahl an schönen Urnen, haben wir uns für das Herz entschieden. Frau Laue, ich hoffe, dass Ihr Name so richtig ist, Ihnen möchten wir unseren großen Dank für Ihre wertvolle Hilfe aussprechen.
    Heute ist Micky bei uns angekommen und wird ein tolles “Plätzchen” bei uns erhalten.
    Nochmals Danke auch an das Team.
    Familie Strohof aus Oberhausen
     
     

  273. Von dieter hölzner

    Lasse – time to say goodbay Lasse.
    wir vermissen ich so sehr, leider mußten wir uns für dich entscheiden. du solltest doch nicht leiden. fast 16 jahre waren wir zusammmen, du treuer freund + kamerad. doch jetzt bist du gegangen. hier ist alles still + leer. wir werden dich nie vergessen. ma + ich haben dich aber doch nach hause geholt. es war ein schwerer abschied von dir + wir sind immer noch unendlich traurig. es tut so weh. du mußtest den letzte gang nicht alleine gehen, ma + ich waren bei dir. der liebe gott möge dich in seinen hundehimmel holen, + deinen ein.- u. ausgang behüten. vielen dank für den würdevollen abschied an der regenbogenbrücke.

  274. Von B. Ravagni

    Abschied nehmen – Guten Abend,
    nachdem ich bereits 2007 bei der Einäscherung unseres Setters “Simon” in Würde habe Abschied nehmen können, war es für mich heute umso wichitiger, “Hickory” auf seinem Weg begleiten zu können. Manchmal erlaubt das Leben einen Abschied erst in Ihren Räumlichkeiten – dafür bin ich Ihnen herzlich dankbar.
    B. Ravagni
    sowie M. Ravagni

  275. abschied – Time to say goodbay
    schon eine woche ist es her  wir vermissen dich so sehr .
    Leider mußten wir für dich entscheiden,doch du solltest auch nicht leiden.
    fast 15 jahre  waren wir  zusammen  doch jetzt bist du gegangen.
    hier ist alles still und leer  denn  wir vermissen dich so sehr .
    vielen vielen dank an das team für den würdevollen  abschied den ihr
    Lana  ermöglicht habt 
     
     
    so  tschö  dicke
    wir werden dich nie vergessen
    mama  papa  sandra

  276. Von Ulrike Uhle

    Vishnu – Lieber Vishnu,
    Du gehörtest meiner Tochter. Aber Du warst auch öfters mal bei uns und so hatten wir auch Freude an Deinem Spaß am Leben. Immer warst Du gut gelaunt und hattest Freude im Herzen. Selbst die gemeine Krankheit in Dir hat daran nichts geändert. Du hast so gerne gelebt. Doch ganz schnell hat die Krankheit Dich besiegt und wir konnten Dir nicht helfen. Das hat uns so unendlich weh getan und Deine traurigen Augen werden wir nie vergessen. Warum konntest Du nicht noch bleiben? Du hast doch immer dazugehört. 
    Es war ein sehr schwerer Abschied von Dir und wir sind immer noch unendlich traurig. Es tut so weh!
    Im Tierkrematorium haben wir uns am 07.10.2013 sehr würdevoll von Dir verabschiedet und konnten Deinen letzten Weg bis zum Anfang der Regenbogenbrücke mitgehen. Leider mußtest Du den letzten Schritt allein gehen. Aber aus unserem Herzen haben wir Dich nicht gehen lassen und dort wirst Du immern bleiben.
    Herzlichen Dank an das Team, welches Alles erledigte und uns das ermöglicht hat.
    Ulrike und Rainer

  277. Von Martin Hinz

    Immer noch in unseren Herzen – Hallo Ben,
     
    unglaublich das es schon so lange her ist, fünf Monate fast auf den Tag genau an dem Du für immer von uns gegangen bist.
     
    Jeder Tag ist so leer ohne Dich und ich habe immer noch das Gefühl, Du kommst gleich um die Ecke und springst an mir hoch. Wie gerne würde ich dieses Gefühl des geliebt werdens noch einmal erleben, aber er wird nie mehr wiederkommen und das macht mich traurig. Denke jeden Tag an Dich und an den grausamen Tag der Dich mir für immer genommen hat. Oft schau ich zum Himmel und rede mit Dir, aber Du antwortest mir nicht mehr. Wir beide haben uns immer ohne große Worte verstanden, ein Blick in Deine Augen und ich wußte wie Dein Tag war und ich glaube umgekehrt war es nicht anders.
     
    Jeremy, Miguel und Frauchen vermissen Dich genauso, aber ich glaube mir fehlst Du am meisten. Dir habe ich immer mein Herz ausgeschüttert, und Du hast vor mir gesessen, mich angeschaut und mir zugehört, als würdest Du mich verstehen.
     
    Um den beiden Jungs die Trauer zu nehmen, haben wir jetzt Sissi dazugeholt, auch damit Iwo nocht so alleine ist, aber sie kann Deinen Platz nicht ausfüllen, weil Sie ganz anders ist wie Du. Sie ist mehr Frauchen Hund und mein Herz hat im Moment noch keinen Platz, zum einen, weil Du darin für immer wohnen wirst und zum anderen, weil viel passiert ist in letzter Zeit. Wir mussten aus der Wohnung raus und sind nach Herten gezogen.
     
    Mir ist aufgefallen, dass es da an kalten Abenden einen Stern am Himmel gibt und wenn ich hochschaue, fängt der plötzlich wie wild an zu blinken. Ich denke immer das bist dann Du und rede mit Ihm. Hört sich doch blöd an, oder?
    Egal was in meinem Leben noch passiert und was noch kommen mag, Du wirst immer in meinem Herz und in meinen Gedanken sein, weil ich Dich so wahnsinnig liebe und Dich so sehr vermisse…..
     
     
     
    Dein Herrchen und Deine Jungs Jeremy und Miguel
     
     
     

  278. Von Britta C.

    Chester – Chester geboren am 17.01.1999 – gestorben am 26.09.2013 Bedingungslose Liebe und Vertrauen Unendliche Geduld und Verzeihen Immer an meiner Seite in schweren Zeiten Vierzehneinhalb Jahre warst du für mich da, bist geblieben solange du konntest ……… Deinen Kopf in meiner Hand habe ich deinen letzten Herzschlag gefühlt und du hast dich leise verabschiedet Du fehlst überall
     
     
    Liebes Team,
    ich möchte mich bei Ihnen für die schnelle, unkomplizierte und sehr persönliche Hilfe bedanken, die ich mit meinem verstorbenen Golden Retriever bei Ihnen erfahren durfte. Ihre liebevolle, aber nicht aufdringliche Begleitung von Chester und mir, vermittelten Geborgenheit und Sicherheit in dieser schweren Situation.         Sie haben mir das Gefühl gegeben mich zu lesen und jede Frage beantwortet ohne das ich sie gestellt hatte.
    Wie wunderbar, dass es Menschen gibt, die mit soviel Empathie ihren “Job” machen. Eine bessere Anlaufstelle für so ein trauriges Ereignis kann ich mir nicht vorstellen.
    DANKE
    Mit einem lieben Gruß aus Odenthal
     

  279. Von M.Bungardt

    Danke – Am 26.09.2013 wurde meine verstorbene Afghanenhündin im Tierkrematorium Wesel eingeäschert.
    Mit der Abwicklung dieses traurigen Ereignisses bin ich mehr als zufrieden.
    Das Krematorium bietet seinen trauernden Besuchern eine ruhige und würdevolle Umgebung an.
    Die Mitarbeiter sind äußerst zuvorkommend, mitfühlend sowie hilfsbereit.
    Somit bedanke ich mich noch einmal für die schnelle, unkomplizierte und würdevolle Einäscherung meines Hundes bei Ihnen.
    Sie waren mir eine große Hilfe.
    Mit liebem Gruss aus Mülheim Ruhr,
    Michael Bungardt
     
     
     
     

  280. Für Sandy 13.10.1998 – 18.09.2013 – Mein geliebter Schatz,
     
    nun bist Du schon 2 Tage nicht mehr am Leben und es bricht mir fast das Herz wenn ich an Dich denke.
    Am 13.10.2013 wärst Du 15 Jahre geworden. Für einen Jack Russell schon ein schönes langes Leben.
    Ich hoffe Du kannst verstehen, dass ich Dich hab ganz ruhig in meinen Armen zu Hause einschlafen lassen, bevor uns der Erstickungstot drohte. Dein Herzchen war so riesig geworden und verengte Deine Luftröhre. Ich wollte nicht das die nächsten Tage noch schlimmer für Dich geworden wären. Wir alle vermissen Dich so sehr.
    Deshalb war für uns das Krematorium Nordrhein das Beste was uns passieren konnte.
    Wir haben Dich wieder bei uns. Deine Herz Urne steht im Wohnzimmer und wir können sie immer streicheln und küssen wenn der Schmerz so stark wird.
    Vielen Dank liebes Nordrhein Team für die schnelle und liebe Aufnahme bei Ihnen.
    Sie haben dafür gesorgt, dass wir Sandy wieder bei uns haben dürfen.

  281. Kater Tommy – wir möchten uns auf diesem Wege für die einfühlsame Betreuung bei der Einäscherung unseres Katers Tommy am 11.09.2013 ganz herzlich bedanken. Es hat uns geholfen, den Verlust zu akzeptieren und jetzt zu wissen, das Tommy  wieder zu Hause ist. Trotz unserer Trauer, war der Kontakt mit Ihnen eine positive Erfahrung.

  282. Von Claudia und Günther

    Trauer – Für Timmy
    Herzlichen Dank,das wir uns so Würdevoll von unserem geliebten Hund verabschieden konnten,seine Asche ist jetzt bei uns,und irgentwie meint man,er ist noch hier,der Schmerz sitzt tief,und wird noch lange andauern,er fehlt uns so schrecklich,er war ein Teil von uns.Timmy wir vermissen dich sosehr.
     
                                                                                                     Duisburg,14.9.2013
                                                                                                                                Claudia und Günther
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    d

  283. Von Nicole Bleich

    Für Baily – Herzlichen Dank, dass wir in einem wunderschönen und würdevollen Rahmen Abschied von unserer geliebten Baily nehmen durften. Baily persönlich zu Ihnen zu bringen und direkt nach der Einäscherung wieder mitnehmen zu dürfen, ist uns ein großer Trost. Ihre Asche ist jetzt an Orten, an denen sie sich wohl fühlt.
     

  284. Von In Liebe....diene Mama

    Victoria –                                                 Zum Gedenken an Victoria  
                                                                             24.08.2001 –  20.03.2013
     
    Heute wärest du 12 Jahre alt geworden…..aber…..
     
    Leise kam dein Ende, trat an unsre Seite,
    schaute still und tief dich an, blickte ernst  zu mir
    Leise nahm es deine Pfote, ist mit dir geschritten,
    ließ dich nicht mehr  wieder los
    und es  wuchsen still …deinem Seelchen Flügel…..
     
    Meine Kleine ich lass dich gehn
    Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei
    ich übergebe Dich in mächtigere Hände
    Kleine Seele es tut sehr weh
    aber  ich weiß,  irgendwann werden wir uns wiedersehn
     
    ….seitdem ist nichts mehr wie es gewesen ist. Mit dir ist auch ein Teil von mir gegangen. Du warst so voller Vertrauen zu mir.  Du fehlst mir …. Ich habe Sehnsucht nach dir, möchte dich im Arm halten…..dir etwas ins Ohr flüstern, wie ich es immer getan habe.  Nun ist mir nur noch die Erinnerung geblieben.
     
     
     
     

  285. Von Wildespferd

    Trauer um meinen Hund Kyra-Lunte – Sie ist am 30.11.2011 von mir nach eine Krankheit gegangen, Und ich trauer immer noch nach ihr.
    Sie war für mich was besonderes, aber es bleibt mir nur die Erinnerung und die Gedanken was wir alles,
    Erlebt haben,
    Sie fehlt mir sehr, und Ich denke immer an sie, wenn ich ihre Urne sehe ist in meinen herzen nur ein Leeren Platz.
    Gruß
    Wildespferd

  286. Von J. Wagner & P. Filter, Köln

    Lucky – Du Fehlst uns…
    Bei unsere Katze Lucky wurde leider im Juni schwarzer Hautkrebs festgestellt…
    Leider konnte sie den Krebs nicht besiegen…
    Am 12.08.2013 mussten wir den schweren Schritt gehen, sie von ihrem Leid befreien
    und ihr einen würdevollen Abschied bereiten…
    Wir sind sehr froh das wir uns für das Tierkrematorium Nordrhein entschieden haben…
    Man fühlt sich dort unheimlich gut aufgehoben und willkommen, trotz des traurigen Anlasses
    spürt man das es die richtige Entscheidung ist…
    Vielen Dank für alles und schön das es solche Einrichtungen gibt…
     

  287. Von J. Wagner & P. Filter, Köln

    Lucky – Du Fehlst uns…
    Bei unsere Katze Lucky wurde leider im Juni schwarzer Hautkrebs festgestellt…
    Leider konnte sie den Krebs nicht besiegen…
    Am 12.08.2013 mussten wir den schweren Schritt gehen, sie von ihrem Leid befreien
    und ihr einen würdevollen Abschied bereiten…
    Wir sind sehr froh das wir uns für das Tierkrematorium Nordrhein entschieden haben…
    Man fühlt sich dort unheimlich gut aufgehoben und willkommen, trotz des traurigen Anlasses
    spürt man das es die richtige Entscheidung ist…
    Vielen Dank für alles und schön das es solche Einrichtungen gibt…
     

  288. Von Nicole Merkel

    Jacky,nun bist du über die Regenbrücke gegangen….. – In Memoriam for JACKY…….Kleines Seelchen in der Nacht,hast mir so viel Glück gebracht,mußtest gehen, bist nun fort,weit an einem schönen Ort.Regenbogen, Wasserfall,grüne Wiesen überall,spielen, toben, frohes Treibenhier willst Du ganz sicher bleiben.Kleines Seelchen warte dort,wart auf mich an diesem Ort,eines Tages, Du wirst sehen,werden wir uns wieder sehen.Wenn wir uns dann wieder sehen,werden wir gemeinsam gehen,in die Ewigkeit, ins Morgen,hier gibt es nie wieder Sorgen.Mensch, sei gut zu Deinem Tier,denn gemeinsam wollen wir,doch die Ewigkeit verbringen.Kleines Seelchen in der Nacht,hast mir oftmals Freude gemacht,Dank, sag ich an dieser Stelle,geh nun über diese Schwelle.Geh nach Haus zu all den Lieben,sie sie warten auf dich drüben,mach Dir keine Sorg` um mich,Seelchen, ich vergess` Dich nicht!Ich werde dich nie vergessen…….fast 18 Jahre warst du immer bei mir,haben gemeinsam viel erlebt und du warst immer da wenn es mir mal nicht so gut ging….der Abschied war schmerzlich aber die Erinnerung an dich wird mir helfen den Schmerz zu lindern………Mach’s gut meine Süße….ich liebe dich………

  289. Von Stöckermann

    Erfahrungsbericht – Sehr geehrter Herr Tepass,
    wir möchten uns auf diesem Wege für die einfühlsame Betreuung bei der Einäscherung unserer Katze Mara am 07.08.2013 ganz herzlich bedanken. Es hat uns geholfen, den Verlust zu akzeptieren und jetzt zu wissen, Mara ist wieder zu Hause. Es ist schön, dass es eine Einrichtung wie Cremare gibt.
    Herzliche Grüße Karin und Horst Stöckermann

  290. Von Claudia Sebboua

    Micky – Gute Nacht John-Boy
     
    Wie vermisse ich diesen Satz zu sagen, jeden Abend wenn du von der Couch gesprungen bist und in Richtung Schlafzimmer gingst und ich dir hinter rief: Gute Nacht John-Boy. Du drehtest dich um, hast mit deinem Schwanz gewedelt und gingst.
     
    Micky, so viele Jahre warst du mein Weggefährte, mein Zuhörer, mein Spielgefährte, mein Kummerkasten, mein Clown und vieles mehr. Du warst für mich: Mein Ein und Alles.
    Du hast mich nie enttäuscht und warst mir täglich dankbar, als ich dich vor 13 Jahren aus dem Tierheim holte.
     
    Die letzten 2 Jahre waren dann für uns nicht mehr so schön, du wurdest krank und wir mussten so einiges ändern. Aber du warst auch in dieser Zeit so tapfer und treu ergeben.
    Am 17.01.2013 musste ich dir den Weg zur Regenbogenbrücke zeigen. Und für mich war schon seit längerem klar, dass du eingeäschert wirst und in einer schönen Urne wieder mit nach Hause kommst.
    So entschied ich mich für das Krematorium am Niederrhein. Meine Mutter und ich wurden von  euch mit einer liebvollen und einfühlsamen Betreuung  in diesen schmerzvollen und traurigen Stunden nicht  alleine gelassen. Wir hatten so viel Zeit uns von dir zu verabschieden.
     
    Auch heute noch, sechs Monate später, füllen sich meine Augen mit Tränen. Ich vermisse dich und ich werde dich nie vergessen mein kleiner John-Boy.

  291. Von Familie Kafka mit Felix aus Dinslaken

    Unser Schatz Kater Felix – Du bist am Samstag den 13.07.2013 gestorben.
    Du lagst in deinem Körbchen und bist von uns gegangen. Ich saß vor dir und rief immer wieder deinen Namen und hoffte das du wieder aufwachst, doch dem war leider nicht so :-((((((((
    Wir denken es lag an deinem Herz und wir hoffen sehr das du nicht gelitten hast.
    Es ist sooooo… super schlimm für uns dich nicht mehr bei uns zu haben.
    Wir vermissen dich so unendlich sehr!!!!!!
    Wir wussten das der Tag irgendwann mal kommen würde und dieser Gedanke war schon kaum zu ertragen. Wir wussten auch das es sehr sehr schlimm für uns sein würde, doch als es dann passierte, war es noch schlimmer als wie man vorher dachte…viel viel schlimmer, so als wenn uns jemand unser Herz heraus reisst.
    Wir leiden sehr darunter und vermissen ihn so wahnsinnig sehr!!!!
    Du warst nicht nur ein süsser Vierbeiner, nein..du warst für uns ein Familienmitglied…unser Kind..unser Freund und und…
    Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Errinnerungen Stufen hätten, würden wir hinaufsteigen und dich wieder zurück holen.
    Wir werden dich nie nie vergessen und tragen dein Herz in unserem Herz.
    Unser süsser Perser Kater Felix wurde 14 Jahre und 20 Tage alt.
    Wir möchten uns für die liebe Betreuung und Anteilnahme bedanken und sind sehr froh das es Ihre Einrichtung gibt.
    Vielen Dank
    Familie Kafka aus Dinslaken
     
     
     
     
     
     

  292. Von Erwin, Sascha Denise L.

    du fehlst uns – du fehlst uns sehr Rocky,
    es ist noch keine 24 Stunden her, doch kaum zu Hause angekommen erwischt man sich selbst jede Sekunde dabei in doch so ferne Erinnerungen zu schwelgen die nicht weit her scheinen.
    Die Zeit wird nichtig wenn man einen so tollen Freund wie dich ins Herz geschlossen hat, doch fehlst du uns erscheint sie einem wie eine immerzu laut tickende Uhr.Dein Deckchen unter dem Tisch welches nun ungenutzt bleibt, deine Essbank die nicht mehr vollgekleckert wird, die leere Sofaecke und deine nun unbenutzte Leine all dies scheinen an dem Herzen zu zerren um zu zeigen wie viel spaß und freude wir mit dir hatten. Wir sehen es nicht negativ, wir sagen es uns selbst das es so genau richtig war – das du nicht leiden musstest und es bis zum Schluss noch schön hattest.
    Wir werden dich für immer und ewig im Herzen tragen bis wir uns alle wiedersehen.
     
    auch einen lieben dank an das Cremare welches uns einen solch würdigen Abschied beschert hat und mit freundlichkeit entgegen kam, noch dazu einem ein Gefühl der Geborgenheit für dich mitgab.
    so wünschen wir dir einen ebenso heiter und schönen Weg wie du gelebt hast.in ewiger liebe Erwin, Sascha und Denise

  293. Von Birgit Rehse

    Leo – Lieber Leo !
    Danke für die wunderschönen Jahre mit Dir,
    danke für Deine bedingungslose Liebe.
    Leider kam Dein Befund für alle zu spät,
    wir hatten nur noch wenige, aber wunderschöne Tage mit Dir.
    Du warst der allerbeste Freund und der treueste Begleiter für uns.
    Nun bist Du, vier Wochen vor Deinem 5.Geburtstag, viel zu früh, den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen.
    Pass von dort oben gut auf uns alle auf und ruhe in Frieden.
    Jeden Abend brennt im Garten ein Lichtlein für Dich.
    Wir vermissen Dich so sehr!
    Deine Familie
     
    Vielen Dank auf diesem Wege an das Team des Tierkrematoriums Hanstedt, für diesen würdevollen Abschied von unserem Berner Leo.

  294. Von Heike Eger-Kock

    Ein Stück von ihr geht mit – Liebes Team in Hanstedt,
    als wir am 12.06.13 zu Ihnen kamen, um die Urne mit der Asche unserer Hündin Himba abzuholen, waren wir überwältigt von dem stilvollen Rahmen in Ihrem Hause. Wir waren trotz der Trauer sehr froh, dass wir uns zu diesem Schritt entschlossen hatten. Auch wenn der Verlust immer noch schmerzt, wissen wir, dass wir unserer 12 1/2 Jahre alten Hovawart-Dame einen schönen letzten Weg bereitet haben. Nun steht die Urne in “ihrem” Zimmer mit ihrem Lieblingsspielzeug und vielen Fotos.
    Vielen Dank an Sie!
    Heike und Kock mit Franziska

  295. Von Anja K.

    Unsere zweite Inanspruchnahme von Cremare… – Nachdem wir am 06.08.12 unseren geliebten Elo Bingo bei Ihnen einäschern ließen, ereilte uns letzte Woche wieder ein tragischer Fall. Der geliebte Kater meines Bruders musste plötzlich und unerwartet den Weg über die Regenbogenbrücke antreten. Das Schreckliche an der Situation: Mein Bruder befand sich mit seiner Familie im Urlaub, viele tausend KM entfernt. Sie alle hatten keine Möglichkeit, sich von seinem geliebten Bobby zu verabschieden und meine Mutter und ich traten den so schweren, letzten Gang mit und für Bobby an. Genau, wie wir es im letzten Jahr gemeinsam mit Bingo getan haben.
    Dass ich diesen Gang einmal mit Bobby, dem eigenwilligen, flegelhaften aber auf seine Art sehr liebenswürdigen Kater antreten müsste, hätte ich mich nie zu träumen gewagt. Aber ich habe alles in meiner Macht stehende getan, damit ihm geholfen wird – was leider mit der Erlösung endete…
    Natürlich kam alles wieder hoch, denn der Verlust von Bingo ist noch lange nicht verarbeitet. :-/
    Hier möchte ich gerne sagen, dass wir mit Bobby in der Tierklinik Apelt in Essen waren (Frau Walz) und uns bestens aufgehoben und betreut fühlten!
    Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau Laue bedanken. Ihr habe ich unsere besondere Situation geschildert und sie hat es mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen ermöglicht, dass Bobbys Asche bereits heute bei uns eintraf. Wenn mein Bruder am Sonntag aus dem Urlaub kommt, wird er erst richtig realiseren, dass nur noch ein kleiner Kater hinter seiner Wohnungstür auf ihn wartet. Aber er muss sich nicht mehr um “Formalitäten” kümmern, und sein Bobby wird – leider auf andere Art – wieder “zu Hause” sein und auf seinen Kumpel Jimmy aufpassen.
    Mach’s gut, Bobby. Wir hatten keinen leichten Start, aber die letzten Jahre haben wir uns gut verstanden, und fehlen wirst du überall.

  296. Von Martin Hinz

    Mach es gut Ben – Jetzt bist Du schon fast 6 Wochen nicht mehr bei uns. Frauchen, Jeremy und Miguel und Dein Hundecousin Iwo vermissen dich so sehr. Alles ist so leer hier und Dein Koerbchen steht immer noch an der Stelle wo es immer stand. Nur wirst Du nie wieder darin schlafen.Das zu realsieren fällt mir so schwer und ich kann es einfach nicht wegräumen, da ich es nicht schaffe. Du hast ja immer bei mir im Bett geschlafen und es ist so leer ohne Dich. Oft hebe ich Nachts die decke hoch und sage, komm unter die Decke mein Dicker. Aber es bewegt sich nichts in diese Richtung und das tut so unglaublich weh. Ich denke immer noch jeden Tag an Dich und vermisse Dich.
     
    Ich habe Dir damals gesagt, dass Du immer bei mir bleibst und ich hoffe das die Einäscherung auch in Deinem Sinne gewesen wäre. Meine treue Seele, mein bester Freund mein ein und alles.Deine Urne steht jetzt auf unserem Schrank und ab und an streichel ich Sie, aber wie gerne wuerde ich Dein Fell beruehren und Deinen Nacken kraulen. Das ich das nicht mehr machen kann, kann ich einfach nicht glauben und will es nicht.
    Warum kannst Du nicht einfach wiederkommen mein Junge, Du fehlst uns so. 
    Wir werden Dich nie vergessen und eines Tages, da bin ich mir sicher, gehen wir beide ueber die Regenbogenbruecke in eine Welt ohne Schmerzen und Trauer.
     
    Ich liebe Dich!
     
    Dein Herrchen
     
     
    Vielen Dank fuer die Begleitung beim Abschiednehmen!
    Das es eine Einrichtung gibt die es einem ermoeglicht so Abschied zu nehmen ist echt klasse !
     

  297. Von Lammertz Manuela

    Danke – Danke für die liebevolle Unterstützung unser Katze Shiela heute am 17.06.2013  vor während und nach der Einäscherung.
    Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt trotz das wir schon zum dritten Mal da waren.
    Wir sind sehr froh das es so eine Einrichtung wie die Ihre gibt, es macht den Schmerz dann doch
    etwas leichter, wenn man,sein Tier dann doch wieder zu Hause hat.
     
    Ganz liebe Grüsse an das gesammte Team.
    Manuela Lammertz

  298. Von Hoppy

    Hoppy – 12.06.2013
    6 Jahre ohne dich – du bist immer noch in meinem Kopf
    und hast ein Stück von meinem Herz für immer besetzt!
    Ich vermisse dich – Mami
     

  299. Von susanne

    Sammy – Sammy.
    nur elf Tage später verließ uns auch Pimboli, unsere Katze knapp 10 Jahre alt
    irgendwie gehörtet ihr zusammen.
    sammy, ich vermisse dich noch jeden Tag, mein Berner.
    inzwischen gehören luna und logan, zwei Maine coon katzen zu uns.
    Doch niemals werde ich dich vergessen, Sammy. Du warst mein Leben.
    Die Einäscherung war sicher die beste Lösung.
    Doch wie gern würd ich dein Fell spüren, den Blick aus deinen Augen sehen.
    ich hoffe wir werden uns wieder sehen…

  300. Von Beate & Julia Schmidt

    Danke – Sehr geehrter Herr Tepaß,
    heute waren wir nun das zweite Mal bei ihnen, um uns von einem geliebten Wesen zu verabschieden.
    Wieder möchten wir uns bei Ihnen und ihren Kollegen herzlichen bedanken.
    Wir sind froh,dass es ihr Team und diese Einrichtung gibt.

  301. Von Beate & Julia Schmidt

    Danke – Sehr geehrter Herr Tepaß,
    heute waren wir nun das zweite Mal bei ihnen, um uns von einem geliebten Wesen zu verabschieden.
    Wieder möchten wir uns bei Ihnen und ihren Kollegen herzlichen bedanken.
    Wir sind froh,dass es ihr Team und diese Einrichtung gibt.

  302. Von Anja Hein

    Cory – 100 Tage ohne Dich
    100 Tage Erinnerungen
    100 Tage Tränen
     
    Du fehlst unendlich und bist doch immer da
    Unvergessen für immer im Herzen
     
    In Liebe
    Deine Mama

  303. Von britta messing

    danke – leider mussten wir uns am sonntag  den 26.05 2013  von unserem  liebling unseren kleinen  engel micki verabschieden nach  langer krankheit bist du über die regenbogenbruecke  gegangen.wir bedanken uns bei dem cremare   für die   einfühlsame  einäscherung unseres liebling micki du fehlst  uns  sehr   wir würden uns  jeder zeit wieder dazu  endscheiden. danke  noch mal 

  304. Von Petry, Hans-Peter und Dagmar

    Mogli – Unser geliebter Mogli. 13 Jahre und 5 Monate alt ist er geworden, als wir uns entscheiden mussten, ihn zu erlösen. Das Alter hat ihm zum Schluss alle Kaft genommen. Von ursprünglich 40 Kg magerte er auf 27 kg ab. Das Ablegen und Aufstehen wurde für ihn mühsam und unerträglich.  Die letzten Wochen zeigte sich auch noch eine Demenz. Geliebter Schatz, es ist uns so schwer gefallen und du reisst eine so große Lücke in unsere Familie. Es tut so weh. Am 23.05. haben wir dich erlöst. Du bist jetzt im Hundehimmel. Wir haben uns dannn für eine Einzeleinäscherung im Tierkrematorium Nordrhein entschieden.
    Wir konnten dadurch noch einmal für uns in Ruhe Abschied nehmen. Wie hübsch Du selbst im Tod dort lagst. Würdevoll, so wie Du selbst auch immer warst. Was ganz Besonderes. Gehorsam, folgsam, stolz. Nie hast Du gebissen oder geschnappt. Es gab kein Böse bei Dir. “Sir Mogli”, so hat Dich unser Nachbar genannt. Ja, das warst du. 
     
    Du fehlst so sehr.
     
     
    Wir sind sehr froh darüber, uns für das Tierkrematorium Nordrhein entschieden zu haben. Vielen Dank für die einfühlsame Betreuung. Wir würden uns immer wieder dafür entscheiden.
     
    Familie Petry aus Duisburg 

  305. Von Schleicher, Ines

    Mein geliebter Pongo – nun ist es schon über 3 Monate her, seit dem Du nicht mehr bei uns bist. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass wir Dich so schnell gehen lassen mussten.  Ich wünschte so sehr ich hätte mehr für Dich tun können. Meine Trauer um Dich ist kaum auszuhalten. Auch wenn ich mir immer wieder sagen muss, dass Du nicht leiden musstest, so schwer ist es ohne Dich zu leben.
    Dein Platz in unserer Küche ist immer noch leer, an der Decke im Auto sind noch Haare von Dir,  Deine Leine hängt immer noch am selben Platz… Jeden Abend mach ich mehrfach das Terrassenlicht an, in der Hoffnung, Du kommst jeden Moment wieder rein. Auch wenn es reines Wunschdenken ist, so ist es doch mein sehnlichster Wunsch Dich endlich wieder bei mir zu haben. Wie oft bin ich in den vergangenen Wochen die Wege gegangen, die Dir so vertraut waren. Es ist nichts mehr wie es war. Heute bin ich mit Deiner liebsten Freundin Inka spazieren gewesen, auch Dein Erzfeind Max war dabei. Bei meinem Anblick hat er geknurrt wie früher, …… so lebst Du durch mich weiter.
    Ich würde es sogern rückgängig machen. In meinen Gedanken bist Du wieder gesund und läufst vergnügt an meiner Seite. Was haben wir doch für eine schöne Zeit gehabt. Mein über alles geliebter Pongo, ich bin einfach nur unendlich traurig….
    Ich kann mir überhaupt noch nicht vorstellen, dass es jemals aufhört weh zu tun, so sehr fehlst Du mir… Ich kann nur hoffen, dass wir uns irgendwann, irgendwo wiedersehen!!!!!         Dein Frauchen
     

  306. Von Steffi & Silke

    Für Onkel – Stinkebinke-Stunkebunke, unser über alles geliebter Onkel. Gut eine Woche nach deinem 15. Geburtstag bist du von uns gegangen, ganz plötzlich…..In nicht einmal zwei Minuten warst du tot. Du hattest einen Schlag- oder Herzanfall. 
    Du warst zwar schon zwei Jahre krank und deine Nase hat dich oft geplagt, aber wir haben alles was in unserer Macht stand getan und du hast so toll mitgemacht. Wir sind so froh, das wir dir das alles ermöglichen und dir das leben damit hoffentlich angenehmer machen konnten. Du bist nicht daran gestorben und wir haben uns immer gewünscht, das du alleine gehst. Irgendwer hat uns erhört…….Und wir waren bei dir.
    Du hinterläßt eine nicht schließbare Lücke in unserem Leben. Du warst unser Lebensinhalt, hast mit uns Freud und Leid geteilt, bist immer da gewesen…..Wir können es immer noch nicht begreifen, das du nicht mehr bei uns bist.
    Doch wir müssen dich versuchen gehen lassen….Wir sind dir unendlich dankbar für die schöne Zeit mit dir. 
    Wir werden dich nie vergessen und werden dich immer lieben.
    Irgendwann sehen wir uns wieder.
    Deine Frauchen Steffi & Silke
     
    Wir möchten dem Team von Cremare für den würdevollen Abschied danken. Es war eine völlig neue und sehr bereichernde Erfahrung.

  307. Von Steffi & Silke

    Für Onkel – Stinkebinke-Stunkebunke, unser über alles geliebter Onkel. Gut eine Woche nach deinem 15. Geburtstag bist du von uns gegangen, ganz plötzlich…..In nicht einmal zwei Minuten warst du tot. Du hattest einen Schlag- oder Herzanfall. 
    Du warst zwar schon zwei Jahre krank und deine Nase hat dich oft geplagt, aber wir haben alles was in unserer Macht stand getan und du hast so toll mitgemacht. Wir sind so froh, das wir dir das alles ermöglichen und dir das leben damit hoffentlich angenehmer machen konnten. Du bist nicht daran gestorben und wir haben uns immer gewünscht, das du alleine gehst. Irgendwer hat uns erhört…….Und wir waren bei dir.
    Du hinterläßt eine nicht schließbare Lücke in unserem Leben. Du warst unser Lebensinhalt, hast mit uns Freud und Leid geteilt, bist immer da gewesen…..Wir können es immer noch nicht begreifen, das du nicht mehr bei uns bist.
    Doch wir müssen dich versuchen gehen lassen….Wir sind dir unendlich dankbar für die schöne Zeit mit dir. 
    Wir werden dich nie vergessen und werden dich immer lieben.
    Irgendwann sehen wir uns wieder.
    Deine Frauchen Steffi & Silke
     
    Wir möchten dem Team von Cremare für den würdevollen Abschied danken. Es war eine völlig neue und sehr bereichernde Erfahrung.

  308. Von Anja

    Für Billy ;-( – Eine große Aufgabe des Lebens ist es, dass wir lernen müssen Abschied zu nehmen!Und genau das mussten wir von unserer geliebten Billy am 15.05.tun, Was uns sehr schwer fiel. Aber wie behalten dich immer in Erinnerung und werden dich immer bei uns Tragen. Ein großer Dank geht  an das Team von Cremare in Wesel.Dank ihnen hatten wir unsere Billy ganz schnell wieder wenn auch in anderer Art und Weiße. Und nun ist sie wieder daheim bei uns.
    Vielen Dank an euch.Anja

  309. Von Deine Mama

    Victoria – Mein kleines Mädchen…..heute sind es schon 8 Wochen ohne dich…..du fehlst mir so sehr….aber du hast einen festen Platz in meinem Herzen.
    Ich liebe dich
     

  310. Von Belli

    BELLI-MAUS – Belli-Maus
    Ich Danke Dir,Du warst mein Leben,erfülltest die Tage mit Deinem Sein,
    wir gingen zusammen durch Wind und Regen und niemals ging einer von uns allein.
    Es war unsere Zeit!!!
    Das wertvollste was ich je hatte habe ich verloren.
    Ich gebe Dir als Abschied noch ein Küßchen auf Dein Köpfchen,was ich jeden Abend tat bevor wir ein-
    geschlafen sind.
    I.L.D.meine Belli-Maus,Du warst eine ganz liebe Wesihündin,wir holten Dich aus schlechten Verhältnissen,
    da warst Du sieben Jahre und unser Glück sollte nur von kurzer Dauer sein,zwei Jahre warst Du bei uns.Und als dieser gewisse Tag kam,mußte ich eine sehr schwere entscheidung treffen.Du warst sehr krank geworden,und ich habe die ganze Nacht an Deine Seite gesessen,doch am nächsten Tag sollte es so sein wir hatten Frühlingsanfang,um genau zu sein den 20.März wir mußten Dich heute schweren Herzens(wegen Nierenversagen)gehen lassen.Wir haben Dich nach Hanstedt gebracht,daß kannten wir schon weil wir unseren Deny(Westi)vor drei Jahren auch gehen lassen mußten,und wir wußten das wir uns in würde von Dir verabschieden können.
    Meine kleine Belli,wir vermissen Dich sehr,Du fehlst mir,Du fehlst hier.Alle die Dich kannten sind tief traurig,Du wirst immer in meinen Herzen sein.Du bist wieder in Bellis zu Hause,bei uns im Wohnzimmer.Du wirst unvergessen sein.Für immer in meinen Herzen.
    Dein Frauchen Elke

  311. Schnurri – Ich wollte Ihnen nochmals auf diesem Wege danken: Sie haben mir in einer schönen Umgebung die Möglichkeit gegeben, mich würdevoll von meiner Katze zu verabschieden. Dies ist nicht selbstverständlich; denn ich weiß, dass es diese Art des Abschieds lange Zeit nicht gab. Daher bin ich Ihnen so unendlich dankbar. 
    Schnurri hat mich 14 Jahre lang begleitet und war für mich wirklich das allergrößte Glück der Welt. 

  312. Von Petra

    Mein Akita, meine Zuki – Über 11 Jahre hatte ich einen sturen, lieben, tapferen Akita-Inu an meiner Seite. Ein Hund, der seinesgleichen sucht. Der kein “Kadavergehorsam” hat, sondern selbst denkt. Warum apportieren? Hol es dir selbst! Warum soll ich bei Regenwetter Platz machen? Ist doch Quatsch! Jeder gutgemeinte Befehl wird erstmal angezweifelt und überdacht. Im Nachhinein ein Super-Hund! Man konnte von ihm lernen. Seine stoische Gelassenheit kleinen Kläffern gegenüber, seine Dominanz allen anderen. Chefin halt.
    Und innerhalb von 5 Tagen verließ sie mich. Nicht mehr essen, nicht mehr trinken. Der letzte schwere Gang zum Tierarzt (danke, mein Seebär, dass du dabei warst), zu wissen, ich kehre ohne sie heim…ruhig eingeschlafen in meinem Arm. Es war die letzte gute Tat, die ich machen konnte. Aber ich vermisse sie, ich weine jeden Tag um sie. Vergessen werde ich sie nie.
    Sie ist bei Cremare eingeäschert worden. Aber ich wollte, dass ihre Asche verstreut wird. Weil…ein Akita in einer Urne geht nicht. Sie liebte die Freiheit…
    ZUKI, ich werde dich NIE in meinem Leben vergessen, ich denke jeden Tag an dich!
    P.

  313. Von Sammy

    Sammy – Sammy, 14Jahre voll Liebe. Sammy, ein Berner Sennenrüde. Unser Berner. Mein Berner.
    Am 21. März 1999 kam er aus dem Tierheim fünf Monate alt zu uns. Am 21. März 2013 erhielten wir seine Urne zurück. 14 Jahre hat er mir Alles gegeben. Er war immer für mich da. Er war auch anstrengend, sehr lebhaft für eine Berner Sennenhund. Bis er 10 Jahre alt wurde konnte man ihm kaum gerecht werden in seinem Bewegungsdrang. Stundenlange Spaziergänge bei jedem Wetter. Je kälter desto besser für ihn. Bei Minusgraden zwischen kleinen Eisschollen im See geschwommen, das war Sammy. Als er 10Jahre alt war, wurde er etwas ruhiger. Etwas! Und irgendwie noch lieber und anhänglicher, falls das überhaupt ging. Er war mein Traum, auf den ich mein ganzes Leben gewartet habe. Er verkörperte Alles was ich mir schon als Kind gewünscht hatte. Er hatte zwei Hunde als Vorgänger in meinem Leben. Auch sie haben Alles bekommen. Aber es waren Hunde. Sammy war mein Lebenspartner. Er war nicht krank. Er war nur alt, konnte allein nicht mehr aufstehen, allein keine Treppen mehr laufen. Fiel beim Spazieren gehen einfach hin. Der Blick aus seinen Augen war dann schrecklich. Aber er hätte mich niemals allein gelassen. Daher musste ich diese schreckliche Entscheidung treffen, wir mussten sie treffen. Mein Mann und mein Sohn…und ich. Aber er sollte auch würdevoll gehen dürfen. nicht mit Angst und Schmerzen. Also kam die Tierärztin zu uns nach Hause, Sammy wurde vom Tierbestatter abgeholt und in das Tierkrematorium Wesel zur Einäscherung überführt. Nun steht seine Urne auf unserem Schrank. Es ist schrecklich , aber die beste Lösung für so einen großen Hund. Ich werde ihn niemals vergessen. Er ist bei mir wenn ich aufwache, an jedem Ort wo ich mit ihm war, wenn ich hier am Tisch sitze und schreibe, liegt er zu meinen Füßen, da wo er 14 Jahre immer lag. Schnäuzchen mit einem wohligen Ton auf meinen Fuß gekuschelt.   Sammy!

  314. Von ERIKA KLEPPSCH

    LADY – Hallo ,
    heute habe ich Post von Ihnen bekommen.
    Eine tolle Karte und die Anlage sieht sehr schön aus.
    Ja ,am 22.03 2013 mußte sie von uns gehen ,mit fast 18 Jahren.
    Wir werden Dich nicht vergessen LADY.
    DEIN FRAUCHEN

  315. Von Birgit Arahavelias

    Victoria – Danke Victoria, für die schöne Zeit, die Du mir geschenkt hast. Du warst etwas  ganz besonderes für mich. Mein treues, tapferes kleines Mädchen. Du fehlst mir so. Deine kleine Urne steht im Wohnzimmer – ich habe dir deine kleinen wichtigen Dinge dazugestellt – und eine Kerze brennt immer für dich.
    Ich liebe dich….
    deine Mama
     
     

  316. Von Bößert, Ursula

    Für Anna – Hallo Anna, Du bist nun fast 18 Jahre geworden und Du warst auch sehr krank, wir haben immer mit dem Schlimmsten gerechnet, aber dass es nun doch so schnell und innerhalb von drei Stunden dem Ende zu ging, damit haben wir doch nicht gerechnet. Wir wollten Dir das Leiden ersparen. Wir haben Dich ganz doll lieb und werden Dich nicht vergessen.

  317. Von Thomas Driessen

    Für Benny – Wieder einmal vielen Dank – Am 14.04.2011 mussten wir unseren geliebten Benji nach schwerer Krankheit zwei Tage vor seinem dreizehnten Geburtstag gehen lassen. Nun – nach fast zwei Jahren, war ein weiterer Gang am 21.03.2013 zum Tierkrematorium Wesel unumgänglich. Unser geliebter kleiner Benny musste diese Welt auf grausame Weise nach 13 Jahren, zwei Monaten und dreizehn Tagen verlassen. Als Welpe wurde er aus grausamen Verhältnissen befreit und wir haben ihn aufgenommen. Er hat unser Leben mit viel Freude und Liebe erfüllt und er hatte in seinem Kumpel Benji den Freund fürs Leben gefunden. Nach seinem schweren Einstieg ins Leben wurde er nun genauso grausam aus dem Leben gerissen durch die Hand eines geistig irrgeleiteten Menschen der vergiftete Hundeköter ausgelegt hat. Es wurde alles mögliche unternommen um ihn vielleicht doch noch retten zu können – doch leider vergeblich. Es war so unsagbar schwer ihn gehen zu lassen – aber es blieb uns keine Wahl. So schwer wie uns sein Verlust getroffen hat haben wir aber die Gewissheitheit, dass er wieder bei seinem Benji ist und bei seiner Freundin Tinka, eine unserer Katzen welche drei Wochen vor ihm von uns gegangen ist. Glaubt man an die Regenbogenbrücke und die große Hundewiese weiß man es geht ihnen gut. Uns bleiben die schönen Erinnerungen an all die vielen schönen Jahre die sie uns geschenkt haben. Es wird kein Tag vergehen an dem wir nicht an euch denken werden – ihr wart unsere geliebten Familienmitglieder, welche wir immer in unseren Herzen tragen werden und eines Tages werden wir wieder so glücklich vereint sein wie wir es waren. Arriola, Charlie, Bonita, Sherina und Kimba vermissen euch auch so sehr und suchen auch nach euch. Bedanken möchten wir uns beim Cremare Team Nordrhein, wo wir wieder so gut aufgenommen wurden wie zuvor – vielen Dank. 25.03.2013

  318. Von A. und J. Rübel

    Luca – Fast 14 Jahre hast Du uns soviel Liebe und Freude gegeben. Am 29.01.2013 war Deine Kraft dann aufgrund der schweren Krankheit zu Ende. Wir waren bei Dir, als Du in den Hundehimmel gegangen bist.
    Deine kleine Lennie und wir vermissen Dich über alles. Aber irgendwann werden wir uns wiedersehen.
    Auf diesem Wege möchten wir uns beim Team “An der Lackfabrik” ganz herzlich bedanken. Sie haben Dir einen würdevollen Abschied und uns eine liebevolle Betreuung in diesen schweren Stunden zuteil werden lassen.
    Luci, wir werden Dich nie vergessen. Dein Frauchen und Herrchen und Deine kleine Lennie.
                                                                                                                                  
     

  319. Von Manuel Gabelin

    Athanasius – Nach 15 Jahren habe ich heute unseren Kater Athanasius einäschern lassen. Vielen Dank für die gute Betreuung und die Möglichkeit bis zum Schluss bei ihm bleiben zu können.
    Die Urne steht jetzt neben Michou’s, die uns vor knapp 2 Jahren verlassen hat.

  320. Von Nicola Hofmann

    Mein süßer Schatz – Ich habe heute die Urne meines Katers Deef abgeholt.
    Nach fast 12 gemeinsamen Jahren musste ich mich von meinem Liebling trennen.
    Der Schmerz ist riesengroß,aber es trösted mich zu wissen,daß er einen würdevollen Abschied hatte und
    nicht mehr leiden muss.
    Auf diesem Wege möchte ich mich bei dem Team des Cremare bedanken.
    Mein Deefchen,mach´s gut.
    Irgendwann sehen wir uns bestimmt wieder.

  321. Von Wolfgang Werthmann

    Unser allerliebstes Boxermädchen Schätzeken Ronja – Vielen lieben Dank für die einfühlsame liebevolle Betreunug bei der Einäscherung unserer Ronjamaus.
    Am 07.03.2013 mußten wir voller Schmerz unser geliebtes Mäuschen Ronja einschläfern lassen. Der
    Knochenkrebs hatte gesiegt. Es ging nicht mehr. Loslassen ist so, so schwer,doch wir wollten nicht mehr
    das sie leidet.Das hat sie nicht verdient.Nun hat sie keine Schmerzen mehr und ist über die Regnbogenbrücke gelaufen.
    11 Jahre ist sie geworden und wir haben immer viel Spaß gehabt und sind so,so viele Kilometer gelaufen( jeden Tag 3-5 Km manchmal vielmehr)
    Wir vermissen sie so, man kann es kaum aushalten!!
    Wir werden sie immer in unseren Herzen tragen.
    Ihre Urne hat einen speziellen Platz in unserem Haus, ein Ehrenplatz neben der Urne der schon 2004 verstorbenen Boxermaus Dinah .
    Ines & Wolfgang Werthmann               
                                                         
     
     

  322. Von Anja Hein

    Cory – Liebes Cremare Team Hanstedt!
    Am 25.02.2013 mußte ich meinen über alles geliebten Hund Cory über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Über 10 Jahre waren wir zusammen, und wie sehr habe ich mir gewünscht unseren Weg noch ein wenig weiter gemeinsam gehen zu dürfen – aber wenn die Kraft zu Ende geht ist die Erlösung eine Gnade.
    Cory bei uns im Garten zu beerdigen, der Gedanke war mir unerträglich, und so waren wir einen Tag später zur Einäscherung bei Ihnen. Was uns dort erwarten würde wußte ich nicht genau, aber – Die Entscheidung zu Ihnen zu kommen war die einzig Richtige.
    Die einfühlsame, ruhige Betreuung durch ihren Mitarbeiter, dessen Namen ich leider nicht kenne, und der absolut würdige, wundervolle Abschied den er Cory ermöglicht hat, haben dazu beigetragen, diesem traurigen Erlebnis doch noch etwas schönes abzugewinnen. Wir konnten uns in einem wunderschönen Abschiedsraum, vor einem fließenden Wasserfall, – der hätte Cory gefallen, – in aller Ruhe voneinander verabschieden. Und das Bild, wie er da auf dem Kissen lag, ganz entspannt, in Frieden und ganz ohne Schmerzen, hat sich für immer in meinem Herzen eingebrannt.
    Für denjenigen der vor der Regenbogenbrücke zurück bleiben muss, ist der Abschied entsetzlich schwer. Aber sie haben es geschafft diesen schweren Tag ein kleines bischen leichter werden zu lassen. Dafür Danke – es ist gut das es sie gibt.
     
    CORY –  meine Sonne, mein Leben
    Danke für Deine Liebe, danke für Alles
     
    In ewiger Liebe 
    Deine Mama

  323. Von Bärbel Heinemann

    Rusty – Wir bedanken uns für die liebevolle Betreuung. So konnten wir auf wunderbarer Weise Abschied von unserem Kater Rusty nehmen. Sie haben alles so schön hergerichtet als wir uns verabschiedet haben und uns wunderbar betreut. Deshalb ein ganz dickes Danke schön sagt Familie Heinemann

  324. Von felix koecke

    Jonny – Wir möchten uns sehr herzlich für den Beistand bei der Einäscherung unseres Freundes/Kumpel/Zwillings im Geiste Jonny bedanken. Nach fast 16 Jahren Leben (genau wissen wir das nicht, er kam aus dem Tierheim in Köln Dellbrück nach Rettung aus Ungarn 2001 zu uns) und einem Kampf mit seinem Krebs mußten wir ihn letzten Freitag dann doch schmerzlicherweise einschläfern lassen, um ihm noch mehr Leiden zu ersparen….
    Die Reise zum Krematorium haben wir mit ihm zusammen unternommen!
    Er war alles für uns und wird es immer bleiben!
    Mit immer noch verhaulten Augen,
     
    Charlotte, Gudrun, Felix und Cola…

  325. lara – meine liebe kleine laramaus,
    ich habe erst jetzt bei rückkunft gehört, daß du nicht mehr bei uns bist.
    ich kann es nicht fassen – du warst doch so robust und gesund.
     
    ich werde dich nie vergessen und vielleicht sehen wir uns ja wieder.
     
    nikolaus

  326. Von Schleicher, Ines

    Lieber Pongo – Lieber Pongo,
    leider mußten wir Dich gestern, am 15.2.2013 zur Regenbogenbrücke begleiten.
    Der Schmerz sitzt tief, doch gab es keine Hilfe mehr für Dich.
    Danke für die gemeinsamen 12 Jahre.
    Wir lieben Dich und werden Dich immer in unseren Herzen behalten.
    Leb wohl Kleiner Freund.
                                                                       Fam. Schleicher  Stade

  327. Von heike radtke

    lieben dank – lieben dank
    am 25.01 13 mußten wir nun auch von unseren geliebeten  opala  abschied nehmen.sie war mit ihren 17 jahren müde geworden.ich hätte sie noch so gerne ein stück begleitet doch wie auch bei bonny kommt der tag andem man loslassen muß.mein einzigster trost ist ,das die beiden nun wieder zusammen sind und ich weiß das wir uns ihrgenwann wieder sehen.
    ich danke dem team das uns wieder so gut begleitet hat.
    danke sagen  heike radtke und andreas schaffeld

  328. Bobbybraun – Unser alles geliebter Hund Bobbybraun ist am 08.02 2013 um11uhr nach 16jahren in unseren Armen eingeschlafen wir sind sehr traurig darüber .Er wird in Wesel eingesäscht und die Urne kommt dann in uneren Garten. Mann glaubt wenn der Zeit Punkt gekommen ist das einen das Herz rausgerissen wird , wir wissen das er jetzt über die Regenbogen Brücke gegangen ist. L.G. Suse und Helmut

  329. Von Susanne Marquardt

    für alle, die ein Tier verloren haben – Du warst bei mir bis zum Ende
    und auch nachdem ich schon gegangen war,
    warst Du bei mir.
    Ich sehe Dich weinen …
    Ich würde Dir so gerne sagen,
    dass ich alles verstanden habe.
    Du hast diese letzte Entscheidung nur für mich gefällt
    und sie war weise
    Es war Zeitr für mich zu gehen.
    Ich danke Dir für Dein Verständnis.
    Niemand wird meinenn Platz einnehmen
    aber die, die nach mir kommen
    brauchen die Liebe und Zuneigung,
    so wie ich sie hatte.
    Du denkst immer an mich,
    das sind die Momente, in denen Du so unendlich traurig bist.
    Bitte denke nicht voller Trauer zurück,
    denke daran, wie glücklich wir waren…
    Und wenn die nächsten Wegbegleiter Dich für immer verlassen müssen,
    werde ich an der Regenbogenbrücke auf sie warten.
    Ich werde ihnen danken,
    dass auch sie Dich glücklich machten.
    Ich werde auf sie aufpassen – für Dich!
    Ich danke Dir dafür,
    das Du mich geliebt hast …
    Du für mich gesorgt hast …
    und den Mut hattest,
    mich in Würde gehen zu lassen.
    Dein trreuer Wegbegleiter
     
    (von unbekannt)

  330. Von Susanne Marquardt

    Balou – Was man tief in seinem Herzen besitzt,
    kann man durch den Tod nicht verlieren.
     
    Ein tolles Krematorium. Schon beim Betreten spürt man die Herzlichkeit und Wärme.
    Super freundliches Personal, sehr hilfreich und kompetent.
     
    Vielen lieben Dank bei der Begleitung meines geliebten Balou.
     
     
     

  331. Von Svenja Heiermann

    Mein geliebter Schatz – Am 26.01.2013 musste ich mich von meinem über alles geliebten Schatz trennen. Er war erst 10 Monate alt, aber schwer krank…Ich werde dich nie vergessen mein Engel, du bist der Beste uind tollste Hund der Welt. Nur die Besten sterben jung und das warst du definitiv…Ich liebe dich und werde niemals damit aufhören.Du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr und auch nicht, wie sehr ich dich vermisse. Du bist jetzt bei Gott. Er wird auf dich aufpassen und mit die spielen, mit dir durch den Schnee toben und alles tun, was die so einen Spaß gemacht hat. Er wird solange auf dich Acht geben, bis ich wieder bei dir sein kann und wir endlich wieder zusammen alles machen können, was uns Spaß macht…Warte auf mich mein Engel!Ich liebe dich!
     
    Dem Tierkrematorium Nordrhein möchte ich meinen Dank aussprechen, als am 31.01.2013 seine Beerdigung war, wurden wir super empfangen. Ich hätte es mir nicht besser für meinen Schatz wünschen können. Danke!
     

  332. Von Claudia Gertz

    Stella mein Sternchen – Meine Stella
    Mit nur 10 Jahren ist meine Katze Stella innerhalb von Minuten an einem Lungenödem gestorben.Ich war auf ihren Tod gar nicht vorbereitet und völlig schockiert.
    Sowohl am Telefon als auch später bei Ihnen vor Ort wurde ich gut und einfühlsam begleitet. Ich konnte im schönen Abschiedsraum noch mal in Ruhe von meiner kleinen Stella Abschied nehmen und sie danach bei jedem Schritt begleiten.
    Dann konnte ich ihre Asche in einer schönen Urne mit nach Hause nehmen.Ich habe das Gefühl,daß sie jetzt bei mir ist.
    Ich möchte mich bei Ihnen für die Unterstützung bedanken.
    Claudia Gertz
     
     
     

  333. Von Barbara Nobes

    Balu – Balu
    Nach 15 Jahren mussten wir uns von unserem über alles geliebten Hund Balu verabschieden. Es fällt so schwer, loszulassen. Er war unser Familienmittelpunkt, ohne ihn ist alles so leer.
    Er war für uns ein ganz besonderer Hund und wird für immer einen Platz in unseren Herzen haben.
    Trotz der großen Trauer fühlten wir uns durch Ihre Anteilnahme, den würdevollen Umgang mit Balu und der schönen Atmosphäre im Abschiedsraum getröstet.
    Dafür möchten wir Ihnen danken und sind froh, diesen Weg gewählt zu haben.
    Jetzt ist er wieder bei uns.
    Vielen Dank
    Barbara, Lisa und Michael Nobes

  334. Von Rainer Sendt

    Olivero Baccardis – Adieu Geliebter Olivero
    Nach kurzer heftiger Krankheit hast Du uns kaum war das Jahr 2013 zweieinhalb Stunden alt verlassen.
    Du warst und bist unser Geliebter und treuer Cocker.
    Dein Frauchen und Herrchen waren fassungslos das Du es nicht geschafft hast wir haben Dich so sehr geliebt.
    Wir haben einen ganz lieben Mann von der Orbis Tierbestattung mit der Fahrt zum letzten Spaziergang beauftragt
    und möchten uns für seine Unterstützung noch einmal herzlich bedanken.
    Am 8.1.2013 wurde unser Geliebter Olivero (wir haben Ihn immer Oli) gerufen in einer Einzeleinäscherung in den
    Hundehimmel gebracht.Frauchen und Herrchen waren anwesend und wir möchten uns auch noch einmal beim
    Krematoriumteam für die sehr liebe und respektvolle Behandlung bedanken.Oli ist jetzt wieder bei uns und wir
    werden unseren Schatz später ganz sicher Wiedersehen.

  335. Von Sabrina Hilla aus Hamburg

    Vielen lieben Dank – Liebes Cremare Team in Hanstedt,
    ich war am 08.01.2013 bei Euch und möchte mich hiermit, bei allen herzlich bedanken!!
    Danke für diese würdevolle Verabschiedung in diesem stilvollen Ambiente und dem absolut symphatischen und liebevollen Mitarbeitern.
    Danke, das Ihr mich bei dem Abschied meiner überalles geliebten Katze begleitet habt, DANKE!! <3 3 3
     
     
     

  336. Von Alessa und Stefan R.

    Anika – vielen Danke für den freundlichen  Empfang und für die Achtung und den Respeckt dass Sie unsere Anika entgegen gebracht haben!
    Wir sind mit viel Wärme aufgenommen worden und dadurch fiel uns der Abschied leichter.
    Die schlechte Erfahrung mit der Tierklinik Apelt in Essen möchte ich NIE wieder machen, es wurde uns nicht mal paar Minuten Zeit für den Abschied gegeben…da bin ich heute noch Traurig darüber!
    Vielen Dank, war bei Euch trotz der Trauer doch ein schöner Abschied.

  337. Von Robert und Izabela Zemsta-Ritter

    Cesar – Am 15.12.2012 ist unser Lieber Cesar von uns gegangen.Wir trefen uns aber bald wider.Wir Lieben dich CESAR.s gibt eine Brücke, die verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie

    “Brücke des Regenbogens”.
    Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grüne
    n Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort.
    Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm -es ist schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund.
    Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
    Es gibt nur eins, was sie vermissen:
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
    bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht:
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die
    grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und schneller.
    Es hat DICH gesehen!!!
    Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
    Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres,
    das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
    um nie wieder getrennt zu sein. (Autor: unbekannt )

  338. Regenbogenbrucke – s gibt eine Brücke, die verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie “Brücke des Regenbogens”. Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grüne n Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm -es ist schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eins, was sie vermissen: Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht: Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und schneller. Es hat DICH gesehen!!! Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest. Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen. Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein. (Autor: unbekannt )

  339. Von Dzierzko

    Ein ganz lieben Dank – Vor drei Wochen ist meine kleine Maus Ivy gestorben. Sie war eine Deutsche Dogge, die dachte sie sei ein kleines Riesenbaby. Sie hat stets meine Nähe gesucht und war wie mein zweiter Schatten. Ivy hatte leider eine stark ausgeprägte Epilepsie sodass sie starke Medikamente bekam. Aber ein Anfall war nicht ihr Todesurteil sondern ein Leberversagen. Sie ist erst 2 1/2 Jahre jung geworden und war meine treuste Begleiterin. Ich wache nachts auf und muss weinen, weil sie mir so unglaublich fehlt und es mir im Herzen weh tut, wie sie gehen musste. Ich habe sie geliebt wie mein kleines Kind und das werde ich auch weiterhin. Ich weiß, dass wir uns irgendwann wiedersehen werden- mein Schatz.
    Ich habe Ivy in diesem Krematorium als Einzeleinäscherung einäschern lassen. Nun ist sie wieder hier bei mir. Ich möchte mich hiermit bei dem unglaublich lieben und verständnisvollen Cremare-team bedanken. Besonderen Dank geht an Frau Laue, die mir in dieser schweren Zeit mit Verständnis entgegen trat.
    Mit liebsten Grüßen,
    J.Dzierzko

  340. Von Fam.Esser Kerpen

    Danke – Heute am 14.Dezember 2012 genau vor einem Jahr  war die Einäscherung unserer geliebten kleinen Yorkidame  “DAISY”. Am 12.Dezember 2011 mussten wir Dich gehen lassen, als am Abend der Tierarzt zu uns nach Hause kam, warst Du sehr traurig, aber wir wollten nicht das Du leidest, Du warst dann noch einen ganzen Tag bei uns, bis ich dann am 14.Dezember 2011 mit Dir nach Essen gefahren bin, ich habe Dich nicht losgelassen, Alles dort war sehr liebevoll, dann habe ich Dich wieder mit nach Hause genommen, wo Du jetzt immer bei uns bist. Deine Freundin Gina vermisst Dich auch , sie klaut schon mal den Nikolaus, der bei Deiner Urne steht, aber sie gibt ihn auch wieder her, weil sie ja weiss, damit hast Du gespielt. Es ist heute wieder ein schwerer Tag für uns, aber wir sind ja immer bei Dir und wir glauben fest daran, das wir uns irgend wann wiedersehen werden. Bis dahin passt Du auf uns Alle auf. Wir lieben Dich. Dein Papa und Deine Mama, Gisela und Gina.Nochmals vielen Dank für Alles!

  341. Von Melanie

    Meine tiefst liebe Melly, – heute ist ein Jahr, als du mich verlassen hast… Es gab keinen Tag, an dem ich an dich nicht dachte oder nicht weinte…
    Mein liebes Engelchen, schlafe ruhig… Mama, Papa und Lena lieben dich über alles und beten für deine Seele…
    Dein Leben war kurz, erleuchtete aber unsere Herzen für die Ewigkeit… Du bist unvergesslich…
    In unendlicher Liebe
    Mama, Papa und Lena

  342. Von Vanessa Sabrina Petra & Jürgen Schwarz, Gladbeck

    Liebes Team, – am 03.12.2012, mussten wir bei Ihnen unseren CHARLY (Löwenkopf-Zwergkaninchen) einäschern lassen. Nach 5 1/2Jahren mussten wir ihn leider gehen lassen. Unsere Herzen sagten nein aber unser Verstand ja! Ein liebes Herz hat aufgehört zu schlagen und wollte doch so gern bei uns sein.Gott, hilf uns, diesen Schmerz zu tragen, den ohne Charly wird manches anders sein. Einen besonderen Dank an Herrn Tepaß und sein Team für seine einfühlsame Art und Weise. Er ist ein ganz besonderer Mensch.Unseren CHARLY konnten wir somit einen würdevollen Abschied ermöglichen.Wir werden ihn nie vergessen!

  343. Von Vanessa Sabrina Petra & Jürgen Schwarz, Gladbeck

    Liebes Team, – am 03.12.2012, mussten wir bei Ihnen unseren CHARLY (Löwenkopf-Zwergkaninchen) einäschern lassen. Nach 5 1/2Jahren mussten wir ihn leider gehen lassen. Unsere Herzen sagten nein aber unser Verstand ja! Ein liebes Herz hat aufgehört zu schlagen und wollte doch so gern bei uns sein.Gott, hilf uns, diesen Schmerz zu tragen, den ohne Charly wird manches anders sein. Einen besonderen Dank an Herrn Tepaß und sein Team für seine einfühlsame Art und Weise. Er ist ein ganz besonderer Mensch.Unseren CHARLY konnten wir somit einen würdevollen Abschied ermöglichen.Wir werden ihn nie vergessen!

  344. Von Sabine und Manfred Ringmann

    Danke – Nach fast 20 Jahren mußten wir uns schweren Herzens von unserem Katzenmädchen Mucki trennen. Sie zeigte uns mehr als deutlich, dass sie nicht mehr kann und will. Diesem, ihrem so innigen Wunsch, haben wir Folge geleistet und sie gehen lassen. Sie gab uns viel mehr als Liebe und Vertrauen. Sie tat unserer Seele gut.Wir vermissen sie und werden sie auch immer vermissen.Wir ließen sie am 4. Dez. 2012 bei Ihnen einäschern und möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich für Ihre Anteilnahme bedanken. Sie haben es unserer Mucki möglich gemacht, würdevoll über die Regenbogenbrücke gehen zu können.So – wie sie es verdient hat.Danke dafür.
    Sabine und Manfred Ringmann, Dortmund

  345. Von Carmela, Marc, Leon und Luca Wallasch

    Herzlichen Dank – Für die erhaltene Einäscherungsurkunde für unsere am 26.11.2012 verstorbene Britisch Kurzhaar Katze Shakira von Askaban und für das Foto vom Streubeet möchten wir uns heute bei Ihnen bedanken.Leider mußten wir uns sehr schmerzvoll von unserer Shakira nach kurzer Krankheit trennen. Wir hatten 10 schöne Jahre mit ihr und nie vergessen wir den Tag als sie auf die Welt kam und der Tag wo wir sie wieder gehen lassen mußten.. Nach wunderschönen gemeinsamen Jahren, aber leider zu früh, wurde Shakira plötzlich krank. Wir haben alles versucht ihr zu helfen, aber am Ende blieb uns nur die Entscheidung sie gehen zu lassen, damit sie nicht weiter leiden muß. Sie ist nun mit ihrer Katzenmama Kiara (verstorben am 30. Juni 2008 und auch über das Cremare Team im Streubeet bestattet) vereint…Wir, ihre Menschenfamilie sowie ihre Katzentante Kimba, Katzencousine Baghira und Katzenbruder Moglie vermissen sie jeden Tag.Shakira auch du wirßt uns immer in unserem Herzen bleiben.
    Familie Wallasch aus Köln-Porz

  346. Von Tina Kochanski

    Lieber Herr Weienberg und das gesamte Team, – vor 2 Monaten mußten wir uns von unserem geliebten Kater Amor verabschieden. Sie haben uns in der schweren Zeit sehr geholfen. Ich möchte mich damit bedanken, daß ich einen Link auf der Website vermerkt habe.Vielen Dank!Tina Kochanskihttp://www.tina-dirk.de/amor.index.html

  347. Von N. Schulz

    Sehr geehrter Herr Tepaß, – ich möchte mich auch auf diesem Weg für die einfühlsame Begleitung bei der Einäscherung meines Katers Tristan bedanken. Ich fand es sehr hilfreich, dass Sie mir jeden einzelnen Schritt vorher so klar erklärt haben. So war die Einäscherung von Tristan für mich der richtige Weg, mich von ihm zu verabschieden und ihn beruhigt auf die letzte Reise schicken zu können.
    Vielen Dank!Nicole Schulz

  348. Von Wildespferd

    Kyra – Ich habe meinen Hund, am 30.11.2011 im Tierkrematorium gebracht, und denke jeden Tag an sie.Was ich für eine schöne Zeit gehabt habe. Es waren 14 1/2 Jahre.Nur eins ist in meinen Herzen leer, der Platz an meinen Hund Kyra – Lunte.

  349. Von Sabine Lueg

    Herzlichen Dank – Hallo, am 26.10.12 musste ich mich von meiner geliebten Hündin “Nelly” verabschieden. Dies ist mir sehr sehr schwer gefallen. Ihr Leben hatte in einem Keller begonnen und sie hatte das 1. Lebensjahr im Tierheim verbracht, bis sie zu mir kam und für 9 Jahre an meiner Seite sein durfte. Ich möchte Ihnen sehr dafür danken, dass sie meiner kleinen Maus einen solch würdevollen Abschied gegeben haben. Vielen Dank für die nette kompetente Beratung, die Möglichkeit der so würdevollen Verabschiedung und die rasche Durchführung der Einäscherung, so dass meine Nelly schnell in unserem Garten – an ihrem so geliebten Ort – ihre letzte Ruhestätte finden konnte.Nochmals herzlichen Dank.Dankende GrüßeS.Lueg

  350. Von Klaus , Regina und Stefanie Behrendt

    Lieber Herr Weienberg und seinem Team! – Am Samstag den 20 Oktober 2012 waren wir drei in der Mittagszeit am Streubeet und an der Gedenkwand , um uns von ” Trixi ” zu verabschieden und ” Maxi ” zu besuchen.Nun sind Maxi und Trixi wieder vereint auf dem Streubeet und auch an der Gedenkwand.Es ist so ein schöner Ort, mit Sonne, die beide doch so sehr mochten und viel Ruhe. Nun mit dem gefärbten Laub des Herbstes, genauso schön wie im Frühjahr , wenn alles zu blühen beginnt. Wir haben den beiden eine Laterne hingestellt sodas eine Kerze fast immer brennt. Ein Licht unserer Liebe zu den beiden.Liebe “Maxi” liebe ” Trixi “immer, wenn wir von Euch erzählenfallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.Unsere Herzen halten Euch gefangen,so als wärd Ihr nie gegangen.#Wir kommen so oft es geht “Euch beiden ” besuchen!In unsern Herzen lebt Ihr beiden ewig weiter.
    Wir beanken uns noch einmal bei dem gesamten Team, für das letzte Aufbahren,das Einäschern und Verstreuen der Asche und das beschriften und anbringen des Steins.
    Wir wissen, es ist nur ein Abschied für länger, denn Wir werden uns auf der anderen Seite wiedersehen !

  351. Von Edelgard Reisen-Wassmann u. Holger Wassmann

    Lieber Herr Weienberg mit Team, – wir möchten uns bei Ihnen für die liebevolle und würdige Verabschiedung unserer Hündin Cira ganz herzlich bedanken.Cira war unser Bärchen und hat uns viel Freude gemacht.Ihre Räumlichkeiten strahlen soviel Liebe und Fürsorge aus, das uns der Abschied zwar nicht leicht fiehl, uns aber ein ganz großer Trost war. Ihre Begleitung und Aufklärung für jeden Schritt der folgte war Einfühlsam und Würdevoll.Wir sind froh diesen Weg gewählt zu haben und danken nochmals das Sie uns auf diesem Weg begleitet haben. Cira ist ja bei uns. Herzlichen Dank

  352. Von Uschi Reichenberg

    Danke – Am 07.08.12 wurde mein geliebter Kater Strolch bei Ihnen eingeäschert. Danke für die liebevolle Anteilnahme, besonders Herrn Tepaß, und den würdevollen Abschied, den er sich nach 13 Jahren Zusammenleben auch verdient hat.Für mich persönlich war es sehr wichtig, ihn wieder mitnehmen zu können.

  353. Von Maike Demmer

    Geliebter Paco!! – Es ist nun vier monate her das du uns aus Krankheit verlassen musstest und der Gedanke daran,das der Tot für dich eine Erlösung gewesen ist macht die Trauer um Dich nur wenig leichter!!!Ich vermisse dich sehr!!” Auch wenn ich dich nicht sehen kann, fühle ich dich immer noch bei mir”!! Denn ich trage dich in meinem Herzen solange ich lebe!!In liebe Maike

  354. Von Familie Klaus und Regina Behrendt

    Großen Dank! – Es ist das zweite mal , das wir einen geliebten Sonnenschein verlieren.Am 23.03.2011 wurde unsere kleine Katze “Maxi” im alter von nur knapp 6 Jahren bei Ihnen Sammel-Eingeäschert.Frau Monika Ludwig,von “My Friend Tierbestattung , ist den letzten Weg , für Uns, mit Maxi gegangen.Ein paar Wochen später konnten Wir uns selber Überzeugen, wie schön der Ort ist, wo die Asche von Maxi vertreut wurde. Ein Ort der Sonne und der Ruhe. Wir haben Dank Herrn Tepaß, alles ansehen dürfen und auch , erklärt bekommen. Auch haben Wir einen Stein an der Gedenkwand anbringen lassen. Dieser ist nach unseren Wünschen Beschrifte worden.
    Nun am 30.08.2012 verstarb unser Sonnenschein ” Katze Trixi” im Alter von 10 Jahren und 5 Monaten.Wieder hat sich Frau Monika Ludwig, von “My Friend Tierbestattung ,um alles Bemüht. Sie hat “Trixi ” am 31 August auf Ihrem Letzten Weg Begleitet.Ohne Frau Ludwig würden Wir die schwere Zeit der Trauer Nicht überstehen.Nun wird oder ist die Asche unserer ” Trixi ” bereits auf dem Streubeet , vertreut.Auch Trixi bekommt einen Stein an der Gedenkwand.Sie ist wieder mit Maxi zusammen und beide sind Glücklich, und ohne Schmerzen.Sie hinterlassen eine Große Lücke in Unserem Leben. Dennoch wissen Wir, das die beiden an einem Ort sind, der wunderschön ist und der mit viel Liebe Errichtet wurde.
    Liebe “Maxi” liebe ” Trixi “immer, wenn wir von Euch erzählenfallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.Unsere Herzen halten Euch gefangen,so als wärst Ihr nie gegangen.
    Wir haben mit Euch schöne und Reiche Jahre verbracht, dafür danken Wir Euch beiden sehr.
    Ein großer Dank geht an Frau Monika Ludwig,die mit viel Liebe unser Beiden in die Hände , von Herrn Tepaß und Seinem Team übergeben hat.
    Herrn Tepaß und Seinen gesammten Team, Danken Wir, für die Begleitung auf dem letzen Weg von Maxi und Trixi. Und für den so wunderschönen Ort , der hier für die Tiere geschaffen wurde!

  355. Von Heike Radtke und Andreas Schaffeld

    Lieber Herr Tepaß, – liebes Team,am 20.08.2012 mussten wir mit unserer kleinen Jack-Russel Hündin Bonny den letzten Weg gehen.Trotz der überwältigenden Trauer, die uns im Abschiedsraum nochmals besonders traf, wahren wir auch sehr dankbar, das wir in dieser schönen, ruhigen Atmosphäre von unserer geliebten Bonny Abschied nehmen konnten.Wir sind froh, das wir diesen Weg so mit Bonny gehen durften und bedanken uns hiermit nochmals an das gesamte Team, vor allem aber an Herrn Tepaß, der uns sehr einfühlsam begleitet hat. Bonny ist jetzt wieder Zu Hause. Wir wissen, es ist nur ein Abschied für länger.

  356. Von Christel Bieseck

    Lieber Hr.Tepaß, – vielen Dank das Sie mich wieder so einfühlsam bei der Kremierung meiner Hündin Maja begleitet haben.Es sind fast auf den Tag genau 2 Jahre her das Sie, in ebenso toller Art, mir den Abschied von meiner Hündin Kira erleichtert haben.Einen großen Dank auch an das übrige Team das im Beisein der Besitzer so wunderbare Abschiede ermöglicht.Vielen Dank nochmal für alles.

  357. Von Robert &Tanja Jurmann

    Lieber Herr Tepaß, – Liebes Team
    Es ist schon einige Monate her als wir im Januar von unsere geliebten Katze Lollypop Abschied nehmen musten der Verlust sitzt immer noch tief.Wir sind ihnen sehr dankbar für die würdevolle Anteilnahme. Und vielen Dank dafür das wir den letzten Weg mit unserer Lolly zusammen gehen konnte.Alles Gute für Sie und nochmals vielen Dank

  358. Von Robert &Tanja Jurmann

    Lieber Herr Tepaß, – Liebes Team
    Es ist schon einige Monate her als wir im Januar von unsere geliebten Katze Lollypop Abschied nehmen musten der Verlust sitzt immer noch tief.Wir sind ihnen sehr dankbar für die würdevolle Anteilnahme. Und vielen Dank dafür das wir den letzten Weg mit unserer Lolly zusammen gehen konnte.Alles Gute für Sie und nochmals vielen Dank

  359. Von Anja K.

    Lieber Herr Tepaß, – gestern mussten wir unseren geliebten Bingo auf seiner Reise über die Regenbogenbrücke begleiten.Ich bin froh, dass wir den Weg so gegangen sind und möchte mich für den einfühlsamen Umgang, die verständnisvollen Worte und vor allem die expliziten Erklärungen, was uns erwartet, herzlich bedanken. Die Atmosphäre in Ihrem Hause kann unseren Schmerz zwar nicht lindern, aber unserem Bingo und uns wurde ein würdevoller Abschied ermöglicht und jetzt ist er wieder bei uns, wo er hingehört. Vielen Dank.

  360. Von Bernd Kasper

    Vielen vielen Dank! – Am 17.04. mussten wir unsere liebe Sunny im Alter von 16 1/2 Jahren gehen lassen. Sie kam aus einem Tierheim und hat uns wunderschöne 15 Jahre geschenkt. Heute konnten wir noch einmal Abschied von ihr nehmen. Ich möchte an dieser Stelle den Mitarbeitern unseren aufrichtigen Dank dafür sagen, wie der letzte Abschied im Abschiedsraum vorbereitet und gestaltet war. Es war wunderschön. So wie ich unsere Sunny vorfand kamen nicht nur Tränen des Schmerzes und der Trauer, sondern auch Tränen über freudige Erinnerungen der letzten 15 Jahre. Es ist schön, dass es so eine Einrichtung gibt, die einen würdevollen Abschied ermöglicht. Vielen vielen Dank.

  361. Von Ute und Renald Stephan

    Danke – Am 16.03.2012 mussten wir uns von unserer geliebten Sheila, Carlotta trennen. Sie war einzigartig und für uns der tollste Hund der Welt.Ihr hätte dieser würdevolle Abschied bei Euch sehr gefallen.
    Einfach nur “DANKE” von uns dreien!

  362. Von Anita Becker

    Ich war am 14.02.2012 mit meinem kleine Dackel Gismo bei euch. – Danke für Ihre Unterstützung auf unserem letzten und schwersten gemeinsamen Weg.Mein kleiner Gismo hat uns im Alter von 12 Jahren verlassen, sein Herzfehler war es und nahm ihn mir am 12.02.2012. Gismo du kleiner Racker, aus dem Heim habe ich dich damals geholt, denn du hast mir sofort gezeigt das du ein echter Charakter bist. Jeder liebte dich und du liebtes Jeden. Du wirst immer ein großes Loch hinterlassen aber trotzdem immer in unseren Herzen sein.Der Gissi war so typisch Dackel, immer hinterher und ein kleiner Sturkopf. Gismo deine Dackelfreundin Arielle vermisst dich auch sehr und wir freuen uns auf den Moment, wo du auf unsere Ankunft an der Regenbogenbrücke auf uns wartest und wir wieder vereint sind. Lass es dir dort wo du jetzt bist gut gehen. Du bist hier immer bei uns, denn mein Wunsch war es dich wieder mit nach Hause zu nehmen und du bist auch wieder hier. Du bist an deinem Platz und wir sitzen oft bei dir. Danke kleiner Kerl, dass du uns so viele schöne Jahre und Momente gemacht hast. Jeder Tag ohne dich ist ein Tag mit vielen Tränen, denn der Verlust ist zu groß. Zu schön war die Zeit mit dir und deswegen fehlst du auch so sehr.Sei ewig von uns geliebtdein Frauchen Anita und deine Dackelfreundin Arielle

  363. Von Cogna (Rottweilerdame)

    Danke dem Tierkrematorium für die Bio-Urne. – Am 11.02.2012 hat sie uns nach 13,5 Jahren treuer Freundschaft verlassen. Ich bin mit ihr erwachsen geworden und sie hat mein Leben um viele schöne Erinnerungen bereichert. Ich danke ihr dafür, dass sie immer da war wenn ich sie brauchte. Sie war immer für mich da wenn ich traurig war und sie hat viel mit uns durchgemacht. Nun ist sie dort, wo sie sich am liebsten aufgehalten hat, in der Ostsee. Es war ein schwerer letzter Gang, aber auch ein schöner…

  364. Von Bine aus Buxtehude

    Schöne Tage, – nicht weinen, wenn sie vergangen,sondern lachen, dass sie gewesen.
    das wird wohl noch ein bischen dauern. momentan ist einfach alles nur leer ohne meinen Mischlingsrüden Buma. Treu stand er mir 13 Jahre zur Seite, war in allen Lebenslagen für mich da. Damals hat er sich aus`m Tierheim in mein Herz geschlichen. ER selbst drei Jahre zuvor ausgesetzt, dann in schlechte Hände vermittelt und letztendlich wieder ins Tierheim zurückgekehrt, hat er anschließend meinem Leben so viel Farbe und Freude gebracht, meinem Herzen Mut zu neuen Wegen verliehen und durch sein sonniges Gemüt mich und unser Umfeld um den Finger gewickelt und die kleinen Freuden des Alltags aufgetan.um so schlimmer war es, als er beim Toben plötzlich zusammenbrach und die Diagnose Tumore mit Metastasen im ganzen Körper festgestellt wurde. Durch innere Blutungen blieb uns nicht viel Zeit zum Abschied. Er sollte nach all unseren gemeinsamen wunderschönen Jahren nicht leiden. auch wenn mir die ärzte sagen, ich hätte das einzig richtige getan, so zerreißt es mir das Herz, zu wissen, dass er nicht wiederkommt.
    Der Gedanke, dass er jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen ist und dort vielleicht alte Hundekumpels und unsere letztes Jahr verstorbene Mieze Spucki wiedertrifft, weckt in mir ein Gefühl des Friedens. Ganz lieben Dank dem Team des Krematoriums. Auch wenn der Anlass immer ein trauriger ist, so fühlt man sich bei euch in guten Händen !!!

  365. Von Sabine Domke aus Geesthacht bei Hamburg

    Hallo liebes Team vom Tierkrematorium Hanstedt, Liebe Frau Michelsen und lieber Herr Ujkani, – ich möchte mich heute bei ihnen ins Gästebuch eintragen,ich habe am 03.01.2012 meinen liebsten Norwegischen WaldKater Tigger (Red Buttlers Darius)bei ihnen über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen.
    ich habe mich sehr wohl bei Ihnen gefühlt,und dadurch war der Abschied nicht nur extrem schwer,sondern auch warm… was ein sehr schönes Gefühl war,und bin mir so sicher das richtig gemacht zu haben 🙂
    und das Wetter war auch so passend dazu, erst geht die Sonne bei ihnen am Horizont auf und färbte den Himmel rot,hab ich sogar ein Bild von gemacht…dann bei der Einäscherung musste ich ja kurz an die frische Luft..da wehte ein kräftig kalter Wind,und ich habe ihr Glas Spruch am Eingang gelesen und dachte stimmt,da weht ein super schönes Blatt davon :)und dann sind wir nach Hause,und der Himmel weinte regen..wozu er allen Grund hatte.. 🙁 und abends standen alle Sterne am Himmel und einer ganz besonders hell der sofort auf fiel.. es war einfach trotz des großen Schmerzes ein schöner Abschiedstag 🙂
    zur zeit mache ich das gleiche mit seinem Bruder durch, der ebenfalls an einem Akuten Cronischen Nierenversagen leidet,ich hoffe bei ihm den Kampf nicht zu verliere,weil beide auf einen schlag zu verlieren wäre die absolute Hölle.aber sollte es so kommen das sie zusammen gehen wollen, weil sie seit 12 jahren nicht einmal getrennt waren,dann ist das so und ich würde ihn auch gehen lassen.weil ich weiß bei ihnen habe ich die möglichkeit ihn würdevollüber die Regenbogenbrücke gehen zu lassen,und ihn wieder mit seinem Bruder zusammen zu führen damit sie wieder zusammen sind und zusammen bleiben können.Ich danke für diese wunderschöne möglichkeit 🙂
    für meinen geliebten Tigger,
    wir trafen uns das erste mal da warst du gerade 6 wochen alt,warst so super süße,spieltest mit deinem Bruder Pluster, du hast mich gesehen und dachtest wohl..heee die kenn ich noch nicht,da geh ich doch mal schauen.du bist mir um die beine gestrichen.. ich setzte mich an den Kamin von deiner Züchterin,und du gleich mir die Beine hoch und hast es dir auf meinem Schoß gleich gemütlich gemacht und fingst das schnurren an.ja und zack hatte ich mich in den kleinen süßen Kerl verliebt.Nach langen 16 Wochen und hunderte besuche durftest du endlich mit deinem Bruder bei mir einziehen, hast dir die besten plätze sicher gestellt.vorallem in meinem Bett auf meinem Kopfkissen wolltest du unbedingt liegen.ja wie sollte ich diesen blauen augen bloß so einen wunsch abschlagen…was folgte waren wunder schöööööne 12 jahre die ich an deiner seite sein durfte.. du warst immer für mich da,hast mich getröstet..hast mich geärgert..hast mich um deinen finger gewickelt.. hab mich sogar gefreut wenn du scheiße gebaut hast..weil ich wollte ja einen Tigger und kein stofftier was nur artig rum liegt… hast auch kein kost geld ab gegebenhast immer da gelegen wo ich war.. und heute ist der platz so leer..mein kopfkissen alleine zu haben..tut so weh :'(ich vermisse dich ganz doll,und ich hoffe das wir uns da oben wieder treffen und wir immer zusammen bleiben können :)Pluster und Ich werden dich niemals vergessen und immer im Herzen tragen.und ich möchte dir dafür ganz herzlich danken, danken für deine schnurr einheiten,deine kuschelstunden,dein gespür wenn ich traurig war,und du mich getröstet hast.deine treue,deine bedingungslose riesen große liebe die du mir geschenkt hast.du warst einzigartig und niemals zu ersetzen,und ich hoffe über den schmerz über dein verlust hin weg zu kommen,es tut so weh das du nich mehr bei uns zweien bist.aber wir wissen das es dir da oben gut geht, und du dort auf uns wartest.und es tut mir leid das ich dich leider nach 5 wochen kampf um dein Leben gehen lassen mußte :'( aber ich weiß für dich war es besser so,und du hast es auch deutlich gezeigt das du einfach nicht mehr kannst.und ich bin froh das du in meinem arm einschlafen konntest,und ich dich so ganz doll fest halten konnte und dir die angst hab nehmen können.und ich hätte dich an diesem schweren tag niemals alleine gelassen. Auch wenn dieser Tag einer der schlimmste in meinem Leben war,und dich nun unheimlich vermisse,bin ich in Gedanken immer bei dir. und ich bin froh das ich dich wieder mit nach Hause nehmen konnte, und die Urne groß genug ist für euch zwei,und sie hat immer einen ganz besondernden platz hier bei mir.Wenn es also bei deinem Bruder soweit sein sollte,seit ihr wieder für immer zusammen.Aber ich hoffe das Du nun da oben dafür sorgst das Pluster noch etwas an meiner seite sein kann.. damit wir zwei uns trösten können.Und ich werde bei Pluster genauso kämpfen wie bei dir,das habe ich dir versprochen,und das werde ich auch einhalten.Deine Kerze die ich bei deiner Krankheit angezündet habe..brennt nun weiter für dich..und du warst ein ganz besonderes Blatt für mich was nun in meinem leben fehlt :'(
    ich danke für diesen würdevollen Abschied 🙂

  366. Von Sandra Schack/Hamburg

    Carlo – Heute vor 1 Jahr habe ich meinen über ALLES geliebten Kater Carlo bei Ihnen einäschern lassen.Sie haben mir ermöglicht, Carlo auf seinem letzten Weg zu begleiten und würdevoll Abschied zu nehmen.Meinen größten Wunsch, Carlo wieder mit nach Hause nehmen zu können haben Sie mir erfüllt.Ich kann Ihnen für all das gar nicht oft genug danken!DANKE! DANKE! DANKE!
    Ich würde alles wieder genau so machen, auch wenn es mich bis heute quält, nicht im Einführraum geblieben zu sein und Carlo`s sterbliche Überreste nicht so mit nach Hause genommen zu haben, wie sie entnommen wurden.
    Für CARLO
    Mein ÜBER ALLES GELIEBTER CARLO!
    Du wurdest 17 Jahre alt, davon durfte ich 13 Jahre an Deiner Seite sein.
    Jetzt bist Du schon seit einem Jahr nicht mehr da und das Leben ohne Dich erscheint so oft sinnlos und leer, denn Du warst immer für mich da, je schlechter es mir manchmal ging, desto näher bist Du zu mir gekommen.
    Deine Liebe zu mir war unendlich groß und bedingungslos.Du warst einzigartig und bist nicht zu ersetzen.
    Der Tag, an dem ich Dich erlösen mußte ist der schlimmste Tag meines Lebens.Als Du gegangen bist, ist auch ein Teil von mir gegangen.Seit diesem Tag scheint die Sonne nicht mehr für mich.
    Ich habe in meinem Leben viele Schmerzen ertragen müssen, aber der Schmerz über Deinen Tod ist unerträglich…
    Ich vermisse Dich so sehr, das die Sehnsucht nach Dir kaum zu ertragen ist.
    Mit Dir verlor ich meinen besten Freund und treuesten Weggefährten, meine Trauer und den Schmerz kann ich immer noch nicht in Worte fassen.
    Du bist in meinen Armen eingeschlafen, Dich sterben zu sehen war eine Qual, aber ich war es Dir schuldig Dich auf Deinem letzten Weg zu begleiten und niemals hätte ich Dich in den letzten Minuten allein gelassen, obwohl mich die Bilder seitdem nicht mehr loslassen…Mein einziger Trost war, das ich Dich am gleichen Tag wieder mit nach Hause nehmen durfte. Deine Urne wird immer einen besonderen Platz bei mir haben.In meinem Herzen wirst Du immer weiterleben!
    Eines Tages werde auch ich über die Regenbogenbrücke gehen und meine einzige Hoffnung ist, das wir uns dort wiedersehen und ich Dich nie mehr hergeben muß.
    Mein kleines Licht, ich vergesse Dich nicht!!!ICH LIEBE DICH ÜBER ALLES mein Dicki Carlo!!!
    Dein Frauchen

  367. Von Sandra Schack

    Ich wünsche allen MitarbeiterInnen ein frohes neues Jahr, alles Liebe und Gute! – Vor fast einem Jahr (10.01.2011) habe ich meinen über ALLES geliebten Kater Carlo bei Ihnen einäschern lassen und bin immer noch dankbar für ALLES, was Sie für uns getan haben!
    Liebe Grüße

  368. Von Bertram Wilken

    Herzlichen Dank! – Gestern, am 20.12.2011 wurde unser lieber Berner Sennenhund Pacco bei Ihnen eingeäschert. Ich möchte mich einfach nochmal für die liebe Betreuung von Frau Michelsen und Herrn Ujkani bedanken! Eine wunderschöne Einrichtung wie das TK-Hanstedt wäre doch nichts ohne diese Mitarbeiter, die in jeder Situation die richtigen Worte finden und mir das Gefühl gaben, hervorragend aufgehoben und willkommen zu sein. So schmerzlich alles war, muss ich doch sagen; es ist ein schöner Ort an den ich gerne zurückdenke. Unsere Entscheidung, die Hilfe unserer Tierärzte und das Tierkrematorium Hanstedt haben unserem kleinen Teddy nach seiner schweren Krankheit seine Würde zurück gegeben. Dafür kann man nicht oft genug Danke sagen! Macht weiter so! Dem Team ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2012. Eure Regina und Rolf Kulzer und Bertram Wilken

  369. Von Bärenfänger

    Liebe Frau Michelsen und lieber Herr Ujkani , – wir möchten uns für die liebevolle Betreung herzlich bedanken. Was besseres für unsere Geliebten Tiere können wir uns nicht vorstellen. Familie Bärenfänger 🙂

  370. Mein Deny, – wir mußten Dich am 06.01.11 für immer gehen lassen,und das ist nun schon acht monate her.Hätte ich einen Wunsch einen Traum frei,der wahr werden könnte;ich würde von ganzen Herzen um das vergangene ,um Dich bitten,Doch tausend Worte können Dich nicht wieder bringen,ich weiß,denn ich habe es versucht.Und tausend Tränen können das nicht,ich weiß,ich habe sie geweint um Dich.Zurück gelassen hast DU SCHÖNE erinnerungen.Ich wollte keine Erinnerungen,ich wollte nur daß Du wieder bei mir bist Deny.Aber ich verspreche zu lernen damit um zu gehen,denn ich weiß Du bist immer bei mir,ganz tiegf in meinen Herzen.Ich vermisse Dich ssseehhrrr,mein Deny.Dein Freund Elke

  371. Von Sälzer 30.08.2011

    Paula, – heute ist es ein langes Jahr her , das du uns verlassen hast. Wir vermissen dich so sehr!!!!Jeden Abend zünden wir eine Kerze für dich an.Du wirst niemals zu ersetzen sein, egal was kommt .Vor kurzem hast du uns eine Hündin geschickt, sie vor dem grausamen Schicksal des Aussetzen bewahrt.Irgendwie waren wir noch gar nicht bereit für einen Hund- aber es sollte wohl so sein. Paula, du beobachtes wahrscheinlich alles von deinem Stern paß gut auf.Wir werden dich immer liebenund vermissen dichWalter,Marion,Matthias und Christian

  372. Von Westiedame Gipsy aus Buxtehude

    Gipsy – Nach 14 Jahren und 5 Monaten und 2 Tagen bin ich Gipsy um 12:15h für immer (Erlösung)eingeschlafen. Mein Herrchen hat mich seit dem ich in Muttersbauch war immer begleitet. Ich war überall mit und irgendwie mochten sie mich alle.Na klar, mit meinem charmanten Blick ;-), kein Wunder. Meine Hundefreunde aus Buxtehude wie Sam, Daffy, Lucky und noch viele mehr aus den Brunckhorschten Wies`n, treffe ich jetzt im Hundehimmel und darf meine Hundeeltern von da aus in ihren Herzen weiter begleiten. Meine Hundeeltern haben für mich einen sehr liebevollen und würdevollen Abschied in Hanstedt durch die behutsame Betreuung arrangiert. Nun bin ich auch noch Zuhause mit meinem kleinen Kästchen und freue mich, dass meine Hundeeltern immer eine schöne Rose stehen haben und abends oder morgens immer die Kerze für mich angezündet wird. Denn ich liebe Kerzenschein ;-)!
    Tschüss Eure Gipsy aus Buxtehude

  373. Von Für Alfke

    Meine liebe Maus, – heute ist es ein Jahr her, dass ich dich – nach unseren gemeinsamen 13 Jahren – gehen lassen musste. Kein einziger Tag ist seitdem vergangen, an dem ich nicht an dich gedacht hab. Auch seit Lani in meinem Leben ist… Du, meine Maus, wirst immer mein allerbester Hundefreund bleiben – und ich vermisse dich so sehr!
    In Hanstedt habe ich dich vor einem Jahr und einem Tag zum letzten Mal sehen und halten und fühlen können… Als ich heute wieder dort war, hab ich deine Nähe wieder so deutlich gespürt…
    Danke Alfke, für alles!…. und dafür, dass du mir Lani geschickt hast und so gut auf sie aufpasst…. mein Engel!

  374. Von Westiedame Terry aus Göhl

    Herzlichen Dank – Unser großer Schatz ist zwar fast 14 Jahre alt geworden, aber das Ende kam innerhalb von 2 Wochen doch sehr plötzlich. Wir haben sie erlösen müssen und das war unsere schwerste Entscheidung überhaupt.Wir haben uns dazu entschlossen, Terry einäschern zu lassen und das war eine gute Entscheidung, da wir Terry so mit nach Hause nehmen konnten.Die Atmosphäre im TK war sehr angenehm, ruhig, zurückhaltend und sehr würdevoll. Das hat unser Liebling verdient und dafür danken wir ganz herzlich dem TK-Team.

  375. Von Sabine Ha. aus Henstedt-Ulzburg

    Mein Neicky, – mein sweet Baby,morgen sind es 7 Monate und es tut noch immer so weh…ich vermisse dich so sehr…. ich danke dir für all die wunderschönen Jahrees war eine unvergessliche zeit mit dir. Ich habe dich so sehr geliebt und werde dich weiterhin lieben auch wenn du nicht mehr bei mir bist.Mein wunderbarer Engel.Du lebst bei mir im Herzen weiter.du hast mir so viel gegeben warst immer für mich daich liebe dich und ich vermisse dich so sehr…..
    Ich danke nochmals das TK-Hanstedt-Team durch euch habe ich immer mein Tiger Baby bei mirin einer wunderschönen Urne die ein ganz besonderen platz bekommen hat.

  376. Von Familie Geist aus Pinneberg

    Vielen Dank! – Als wir vor ca. vier Monaten erfuhren, dass unser Rottweiler Tess Krebs hat, war es schockierend für uns. Wir konnten uns nicht vorstellen, nach den 11,5 Jahren, ohne unseren Tess zu sein. Wir bekamen ihn mit zehn Monaten und retteten ihn aus schlechter Haltung vor dem Tierheim. Man sagte uns, wir sollen uns das gut überlegen, schließlich sei er ein “Kampfhund” und da unser Sohn erst ein halbes Jahr alt war, sei das viel zu gefährlich.Heute sind wir sehr froh, dass wir damals nicht auf diese Leute gehört haben. Er war der beste Hund den man sich nur vorstellen konnte. Er war stets sehr geduldig und liebenswert im Umgang mit unserem Sohn und unseren Katzen. Wir vermissen ihn sehr.Wir haben ihn hier im Tierkrematorium, am 08.07.2011, einäschern lassen und ihn anschließend wieder mit nach Hause genommen. Der Mitarbeiter, welcher sich um Tess und um uns kümmerte, war sehr behutsam und nahm Rücksicht auf unsere Trauer!Vielen Dank für die Möglichkeit, Tess bis zum Ende begleiten zu können.

  377. Von Astrid für Sissi

    Vielen vielen Dank – Auch ich wusste nicht, was mich erwartet. Einen schöneren Übergang kann ich mir für eine freigewordene Seele nicht vorstellen. Der ganze Kontakt war so angenehm wie er in so einer Situation nur sein kann. Ich fühlte mich angenommen und sehr gut aufgehoben. Alles war so authentisch, kein schwulstiges Gehabe. Hoffentlich habe ich noch sehr lange Zeit, bis ich wieder einen Anlass habe. Aber wenn, weiß ich, wo ich hingehen werde. Und auch das ist ein gutes Gefühl. Vielen, vielen Dank dafür und von Herzen alles Liebe für das ganze Team.

  378. Von Bine aus Buxtehude

    Ganz lieben Dank – Leise kam das Leid zu ihr, trat an ihre Seite,schaute still und ernst sie an, blickte dann ins Weite.Leise nahm es ihre Pfote, ist mit ihr geschritten,lies sie niemals wieder los, sie hat nur kurz gelitten.Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel, und uns wär’s als wüchsen still, ihrer Seele Flügel.
    Zum Gedenken an unsere kleine Spucki-Miez UND ganz lieben Dank an das TK-Hanstedt-Team !!!

  379. Von fam. Ernst

    Wir wussten nicht, was uns im Tierkrematorium erwarten würde. – Unser Hund Peanut, der leider viel zu früh nach schwerer Krankheit gestorben ist, sollte dort eingeäschert werden.Als wir heute früh ankamen wurden wir sehr freundlich begrüßt. Mein erster Eindruck war sehr positiv, weil die Atmosphäre ruhig und das Umfeld sehr freundlich war. Die legere Kleidung ohne den Anspruch einer übertriebenen Pietätsbekundung gefiel uns sehr. Da wir zu früh ankamen wurden wir im Eingangsbereich mit Getränken versorgt.Die Wartezeit hat man mit der Beschreibung des Einäscherns und der Beantwortung unserer Fragen verkürzt.Anschließend hatten wir die Möglichkeit uns von Peanut zu verabschieden und konnten den gesamten Ablauf der Kremation verfolgen. Wir waren anschließend einhellig der Meinung, das dies ungeachtet des traurigen Ereignisses ein positives Erlebnis war.Was mich bei meiner ersten Recherche im Internet von diesem Tierkrematorium überzeugt hat war die transparente Preispolitik, so gibt es hier keine Aufpreise für einzelne Leistungen wie z.B. den Abschied vom Haustier.Wir möchten uns herzlich bedanken und das Tierkrematorium Nordrhein und Hanstedt uneingeschränkt weiterempfehlen.

  380. Von C. Ramm

    In Gedenke zum 1 jährigen Todestag unserer Püppie – In Gedanken zünde ich heute ein große Kerze für Dich an. Möge es Dir bei Niesi im Himmelreich besser gehen als Deine letzten Mon. bei uns.
    Du wirst immer im Herzen einen Platz haben.

  381. Von Carmen Weber aus Hamburg

    SHEELA – 23.8.2002 – 19.5.2011
    Sheela nun bist du im hundehimmel ,wo du endlich mal toben kannst.Leider warst du immer krank so das du es nie konntest.Aber auch wenn es uns schlecht ging warst du immer für uns da.Hier bist du über die Regenbogenbrücke gegangen.Und das Team hier hat dich und uns liebevoll begleitet DANKE.
    Fam Weber
    Nachruf für SheelaDein Freund Gismo wollte Dich wieder zurück holen indem er dich ausgraben wollte (trotz urne).Auch er vermisst dich ganz doll.Er wollt nicht nach hause und guckte mich so an als würde er mir sagen Mama du hast etwas vergessen GRUSS von dien Freund Gisela

  382. Von Corinna aus Bremen

    BUDDY 24.09.01 – 27.04.11 –  
    Ich habe Dir Deinen Namen gegeben Mein ganzes Herz! Mein ganzes Leben!Du hast mein Herz mit Sonne und Wärme erfüllt,hast mit mir Freude und Leid gefühlt.Und wirst Du mir doch für immer und ewig fehlen,die Erinnerung kann mir nichts und niemand mehr nehmen.Deine Seele war voll Vertauen und unendlicher Liebe,nun ist davon nur die Erinnerung geblieben.Und ein letztes Mal kann ich meinen Kopf an Deinen lehnen… Dein Fell ist feucht von meinen TränenEin letztes Mal flüstere ich in Dein Ohr: Bitte versteh..Es tut so weh Dich leiden zu sehen.Und sage ganz leise: Leb wohl mein Freund… Auf Deine allerletzte Reise lasse ich Dich allein,aber hier in meinem Herzen wirst Du für immer sein.Danke für die schönsten Jahre, Buddy!In endloser LiebeCorinna
    Vielen Dank an das Team Hanstedt! So habe ich mir den Abschied von meinem Hund vorgestellt.

  383. Von Verena Barner

    Vielen Dank – Am 19.04.11 musste ich mich schweren Herzens dazu durchringen, meinen über alles geliebten Boxer George von seinen Leiden erlösen zu lassen. Er war noch nicht einmal 9 Jahre alt, aber der Krebs hatte ihm keine Chance gelassen.
    Ich bin sehr dankbar, dass ich durch das Tierkrematorium Hanstedt die Möglichkeit hatte, mich von meinem Humd würdevoll zu verabschieden und ihn auch wieder mit nach Hause zu nehmen. Das einfühlsame Team hat mir so gut wie möglich geholfen, diesen schweren Gang hinter mich zu bringen.
    NACHRUF FÜR GEORGE
    Mein über alles geliebtes Bärchen,
    jetzt bist Du den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen. Ein Weg, den Du ohne mich antreten musstest, denn auf diesem allerletzten Gang konnte ich Dich nicht begleiten.Du hinterlässt eine grenzenlose Leere, die auch Dunja und Ascia nicht ausfüllen können. Unsere gemeinsame Zeit war viel zu kurz, denn Du wurdest mitten aus dem Leben gerissen. Der einzige Trost ist, dass Du nun nicht mehr leiden musst. Doch der Schmerz über Deinen Verlust ist trotzdem unerträglich.
    Ich hoffe, dass es eines Tages ein Wiedersehen auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke gibt.Bis dahin wirst Du immer meinem Herzen sein und ich werde Dich nie vergessen!
    Dein unendlich trauriges Frauchen

  384. Von Roswitha Grosse aus Hamburg

    Danke! – Nun war ich schon das zweitemal in dem Tk-Hanstedt, und wie auch schon das mal zuvor, ist mir die stillvolle, ruhige Atmosphäre angenehm aufgefallen.
    Mein Hund wurde von einem Mitarbeiter entgegen genommen, der sehr viel Mitgefühl ausstrahlte, sehr besonnen und behutsam mit meinem toten Hund umging, ebenso mir gegenüber Verständnis für meine Trauer zeigte.
    Angenehm auch, das auf persönliche Wünsche, soweit dies möglich ist, eingegangen wurde.
    Die besinnliche Stimmung die dort auf mich wirkte, hat mich sehr berührt, und zugleich auch den Abschied von meinem geliebten Weggefährten erleichter.
    DANKE

  385. Von Steffen aus Rostock

    Rocky – Es ist, als wäre das alles nur ein furchtbarer Albtraum. Mein Beagle “Rocky” war erst 3 Jahre alt, wäre jetzt im März 4 geworden und mußte Montag eingeschläfert werden.
    Er fehlt mir so. Ohne ihn ist alles so leer. Es zerreißt mir das Herz wenn ich daran denke das er so früh schon aus dem Leben gerissen wurde. Er war immer so agil, fröhlich. Wenn man jetzt nach Hause kommt ist kein Hunni mehr da, nur Ruhe und Einsamkeit. :´( Ich vermiss ihn so und kann das alles noch gar nicht glauben. Es ist, als wäre er kurz weg und kommt bald wieder. Er ist doch viel zu jung zum sterben! :´(
    Ich habe ihn so sehr geliebt. Er war mein kleiner Sonnenschein. Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann das es ihm gut geht wo er jetzt ist: Im Hundehimmel! :´( R.I.P. mein Liebling
    – Ich werde ihn im TK Hanstedt einäschern lassen und weiß das er hier in guter Hand ist –

  386. Von Sanny Just aus Stelle

    Vielen vielen Dank – 16 Jahre, 7 Monate und 6 Tage bist Du geworden. Mit 8 Wochen kamst Du zu mir und hast mich seitdem begleitet und mir kompromisslos zur Seite gestanden.Am 28.01.2011 habe ich Dich in Würde einschlafen lassen. Seitdem ist nichts mehr wie es war und mir zerreißt es minütlich mein Herz. Ich versuche mich abzulenken, aber meine Gedanken sind immer bei Dir. Du fehlst mir in jeder Sekunden, an jedem Ort, bei jedem Gedanken… Du wirst für immer einen großen Platz in meinem Herzen haben.
    Vielen Dank an das Team vom TK Hanstedt für alles. Wir werden Sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

  387. Von Schumann und Wolff aus Norderstedt

    Deny – Am 06.01.2011,konnten wir ein letztes mal Von Dir Abschied nehmen,wir mußten Dich Deny am 31.12.2010 für immer von uns gehen lassen.Unser Schmerz,ist heute noch genauso groß wie am ersten Tag.Weil wir es einfach nicht begreifen können.Du warst fast 15Jahre an unserer Seite,und jeder Tag mit Dir war schön.Der schmerz in uns ist unerträglich und tut verdammt weh,es wird ewig dauern,bis dieser vergeht,wenn überhaupt.Jedesmal wenn ich ein Westi sehe,dann seh ich Dich.Oh,mein Deny wie sehr Du mir fehlst.
    Wir bedanken uns bei dem Tierkrematorium,die das ermöglicht haben das wir uns noch mal in würde von unseren Deny verabschieden konnten,und ihn begleiten konnten bis zum Schluß,wir konnten Dich mit nach Hause nehmen,daß war für uns das aller schönste.Danke schönDanke Deny,für die schönen Jahre mit Dir.Wir werden Dich nie vergessen.Du wirst immer in unseren Herzen bleiben.Wir lieben Dich.Dein Frauchen und Elke

  388. Von Sandra Schack aus Hamburg

    Danke – Am 10.01.2011 mußte ich leider schweren Herzens Abschied von meinem ÜBER ALLES GELIEBTEN KATER CARLO nehmen…
    Ich bin dankbar dafür, das es das Tierkrematorium Hanstedt gibt, denn dadurch konnte ich Katerchen Carlo auf seinem letzten Weg begleiten, würdevoll Abschied nehmen und ihn wieder mit nach Hause nehmen. Mein besonderer Dank geht an Herrn Ujkani, der es mir ermöglicht hat, durch seine liebe-und verständnisvolle Art diesen Tag überhaupt irgendwie zu überstehen.
    NACHRUF für CARLO
    CARLO, Du wurdest 17 Jahre alt, davon durfte ich 13 wundervolle Jahre an Deiner Seite sein.Du warst immer für mich da, je schlechter es mir manchmal ging, desto näher bist Du zu mir gekommen.Du warst mein treuester Lebensgefährte.Ich weiß immer noch nicht, wie ich ohne Dich leben soll.Ich vermisse Dich so sehr, das ich die Sehnsucht nach Dir kaum ertragen kann.Ich habe viele Schmerzen in meinem Leben ertragen müssen, aber der Schmerz über Deinen Tod ist unerträglich…Ich werde einen Weg finden müssen, um mit dieser Trauer fertig zu werden, meinen tiefen Schmerz irgendwann zu überwinden, denn Dun hättest nicht gewollt, das ich so leide…CARLO, ich danke Dir so sehr für die vielen schönen Jahre, die ich an Deiner Seite verbringen durfte!!! Ich werde Dich niemals vergessen. In meinem Herzen lebst Du weiter, aber mit Dir ist auch ein Teil von mir gegangen. Ich wünsche mir so sehr, das wir uns eines Tages wiedersehen werden. ICH LIEBE DICH ÜBER ALLES!!! Dein Frauchen
    RegenbogenbrückeEine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß. Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat Dich gesehen.
    Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

  389. Von Monika und Volkmar Dieck aus Rosengarten

    Herzlichen Dank! – Am 03.01.2011 mussten wir uns schwersten Herzens nach 13 wunderschönen gemeinsamen Jahren von unserem Liebling Rex verabschieden. Wir durften diese Entscheidung nicht länger hinauszögern, alles andere hätte ihn gequält. Und so mussten wir loslassen. Seine Tierärztin half ihm, dass er ganz sanft zu Hause in seiner vertrauten Umgebung einschlafen konnte. Nach einer letzten Nacht in seinem Bettchen haben wir ihn am 04. Januar 2011 auf seinem letzten Weg nach Hanstedt begleitet, damit er jetzt wieder bei uns sein kann.Ganz herzlich möchten wir uns bei Herrn Ujkani bedanken, der es uns ermöglicht hat, in Ihren Räumen in aller Ruhe völlig ungestört ein letztes Mal würdevoll von Rex Abschied zu nehmen. Es war gut, zu wissen, dass es Sie in unserer unmittelbaren Nähe gibt! Und wenn wir irgendwann wieder einmal ein Tier hergeben müssen, werden wir alles wieder so machen, weil wir wissen, dass es so richtig war.
    Unseren Rex werden wir nie vergessen!
    Monika und Volkmar Dieck

  390. Von Puschel Wrede

    Auch wir möchten unbedingt die Gelegenheit nutzen, Ihnen für Ihre gute, einfühlsame Arbeit zu danken. – Es tut auch gut, in diesem Gästebuch zu lesen, dass es viele andere Menschen wie uns gibt, die ihr Haustier nicht als quasi austauschbares Wohnzubehör betrachten sondern es als das achten, was es ist: ein Freund, ein Familienmitglied und eben ein Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, das ganz besonderen Respekt verdient. Weniger gefühlvolle Zeitgenossen sind ja offenbar schwerst verwundert darüber, welch eine innige Beziehung man zu seinem Tier entwicken kann… . Ich würde auch gern die Gelegenheit nutzen, unserem am Sonntag den 2.1.2011 dahingegangenen Katerchen Puschel eine Art digitales Denkmal hier zu hinterlassen, indem ich im Anschluß den Inhalt unseres “Nachrufes” für ihn poste, damit hier jeder lesen kann wie sehr wir ihn lieben. Bevor wir uns zur Einäscherung entschlossen sollte dieser eigentlich als Grabbeigabe dienen. Jetzt wird er künftig zusammen mit Bildern und Videos unseres lieben Katers aus schöneren Tagen auf einer SD-Karte auf der Rückseite unserer Urne angebracht sein. Wann immer wir Sehnsucht nach ihm verspüren können wir ihm so nahe sein, sofern wir die Kraft dazu aufbringen. Speicherkarte in den Rechner und die Reise beginnt. Vielleicht ist das ja auch eine Anregung für andere vom Verlust ihrer Hausgenossen betroffenen Tierfreunde. Hier jedenfalls noch unser Nachruf für Puschel:
    Nachruf auf einen einmaligen Kater
    PUSCHEL
    Nach einem erfreulich langen Leben trotz schwerer Krankheit bist du, guter Freund, gestern von uns gegangen und wir hoffen inständig, dass es die richtige Entscheidung war, dich erlösen zu lassen. Du weißt sicher, dass wir es uns nicht leicht gemacht haben. Wenigstens hatten wir zuvor noch viele Jahre mit dir verbringen können, in denen wir mit unserer Liebe dein Vertrauen gewinnen konnten. So hast du hoffentlich gespürt, dass wir dein Leben lang stets allein in deinem Sinne zu handeln versucht haben. So auch jetzt. Bitte verzeihe uns, sollten wir dabei zu lange gezögert haben. Wir wollten dir eben auch keine einzige Minute eines lebenswerten Daseins bei uns vorenthalten und so lange wir annehmen konnten, dass der Preis, den du in Form von erduldeten Insulinspritzen und erlittenen Altersgebrechen dafür zahlen musstest, in einem gesunden Verhältnis zur erhaltenen Lebensqualität stand, haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut, um dich bei uns behalten und nach besten Kräften verwöhnen zu können. Wir würden alles darum geben, könntest du noch immer bei uns sein. Leider mussten wir uns gestern eingestehen, dass das Pendel wohl zur anderen Seite ausgeschlagen ist und wir mussten unser allergrößtes Opfer bringen, indem wir dich in Frieden gehen lassen mussten, bevor dein Leben nur noch aus Leiden besteht. Wir lieben dich, Puschel und das wird auf ewig so bleiben. Wir sind stolz, so ein liebes und tapferes Katerchen wie dich unseren Freund nennen zu dürfen. Um so trauriger sind wir nun, da du fort bist. Da ist es auch nur ein schwacher Trost, dass wir sagen können, dass du mit deinem für Katzen biblischen Alter von über 19 Jahren mehr Leben hast genießen dürfen, als es selbst gesunden Miezen allzu oft vergönnt ist. Wir wollen dankbar sein, dass du wenigstens hier bei deinen Lieben hast einschlafen können, auch wenn es so weh tut, dass man schreien möchte. Du hinterlässt ein Loch in unser aller Herzen, das niemand je wird stopfen können. Du warst eben ein einzigartig wunderbares Katerchen. Darum wollen wir diese letzten Worte auch unbedingt nutzen, um dir zu danken für all die schönen Jahre mit dir, für deine Zuneigung und dein Vertrauen darin, dass wir es, bei allem was wir taten, gut mit dir meinten. Dein Wohlbefinden hatte immer allerhöchste Priorität für uns und wir hoffen, dass du das auch gefühlt hast. Das alles geschah nicht aus unserer vermeintlichen Großherzigkeit heraus, gewissermaßen als eine Art Gabe von uns an dich, sondern du selbst bist es, der mit seinem wunderbaren Wesen diese Liebe in uns ausgelöst hat, die uns nun so entsetzlich um dich trauern lässt, wie ich es nicht einmal in Worte zu fassen vermag. Du bist erst seit wenigen Stunden tot und schon jetzt vermissen wir dich an allen Ecken und Enden. Ich, dein ,,Herrchen”, sitze nun tränenüberströmt am Rechner und versuche, auch im Namen Sarahs, das auszudrücken, wofür es eigentlich keine Worte gibt, um dir irgendwie ein Zeichen unserer immerwährenden Liebe mit auf deinen letzten Weg zu geben. In unseren Herzen wirst du jedenfalls immer weiter leben. Wir werden nun versuchen müssen, ohne unseren geliebten Hasenmiez weiter zu leben und darauf zu vertrauen, dass es dir dort, wo du nun bist, noch tausendmal besser geht als wir es dir je hätten ermöglichen können. Zumindest hätte es einer wie du mehr als nur verdient, dass es so ist. Ich möchte dir auch noch einmal ausdrücklich dafür danken, dass du mir trotz deiner negativen Erfahrungen mit meinem Geschlecht vor unserer gemeinsamen Zeit die Chance gegeben hast, dir zu zeigen, dass nicht alle Zweibeiner mit dunkler Stimme gemieden werden müssen, sondern dass es auch welche gibt, die einen Freund wie dich zu schätzen wissen und denen du sogar mehr bedeutest als die meisten Menschen. Schön, dass wir dir wenigstens das haben geben können und jetzt vielleicht hoffen dürfen, dass du instinktiv fühlen konntest, dass du für uns förmlich zu einer Art Familienheiligtum geworden bist, dessen Wohlbefinden stets Ziel all unseren Handelns gewesen ist. Bitte verzeihe uns, sollten wir trotz all dieser Bemühungen den richtigen Zeitpunkt verpasst haben. Wir haben wirklich stets in bester Absicht gehandelt und hätten niemals gewollt, dass du leidest weil wir es nicht fertigbringen loszulassen. Das musst du uns einfach glauben.
    So lebe nun wohl, geliebter Puschel. Einen wie dich wird es nie mehr geben. Wir wünschen dir auf deinem weiteren Weg alles erdenklich Liebe. Und bitte grüße uns unser geliebtes Daisylein, wenn du sie triffst. Sag ihr, auch sie wird immer ihren festen Platz in unseren Herzen haben. Hätte sie uns nicht auf so tragische Weise vor Augen geführt, welche schlimmen Folgen allzu große Sorglosigkeit nach sich ziehen kann, hätten wir uns mit Sicherheit nicht so lange deiner Existenz erfreuen dürfen. Das wollen wir ihr niemals vergessen und ihr ewig dafür danken.
    In tiefster Liebe und Trauer Deine Familie Wrede

  391. Von 21.12.2010 Edeltraut + Catrin Zimmermann

    Benny – Am 13.12.2010 haben wir uns entschlossen Dich zu erlösen. Dann mußten wir noch einen schweren Weg gehen und haben uns auf den Weg nach Hanstedt gemacht. Wir sind froh das es Sie gibt, damit man seinem treuen Freund einen würdevollen Abschied erweisen kann. Unser BENNY war für uns nicht nur ein Haustier sondern ein Familienmitglied. 15 Jahre hast Du uns begleitet und uns nur Freude gebracht. Hast uns in schweren Zeiten getröstet. Nun bist Du bei Deinen Freunden! Danke BENNY für die vielen schönen Jahre mit Dir! WIR WERDEN DICH NIE VERGESSEN! DU WIRST IMMER IN UNSEREM HERZ BLEIBEN!
    Deine Edeltraut + Catrin

  392. Von Nadine Borgmann

    Alisha – Heute am 08.12.10 haben meine Eltern bei Ihnen unsere Westi-Dame Alisha einäschern lassen. Ich bin sehr sehr sehr traurig, unser Familenhund Alisha ist am 06.12.10 kurz nach 18 Uhr gestorben. Ihr Herz ist einfach stehengeblieben.Geboren am 18.8.1996 über 14 Jahre hast du mein Leben begleitet, wie oft habe ich dich gedrückt, als ich Liebeskummer oder Sorgen hatte. Auch wenn ich dich letzte Zeit nicht so oft sehen konnte, Alisha, du warst immer in meinen Herzen und wirst es immer bleiben.Deine Nadine

  393. Von Sabine und Lea Hartung aus Henstedt-Ulzburg

    Danke – Heute an 06.12.10 haben wir unser Baby Neicky bei ihnen einäschern lassen und in einer Urne mit nach Hause genommen. Ich hatte mich am 02.12.10 entschieden das mein Baby (15,5Jahre) nicht weiter leiden soll.
    Mein Tiger Baby du warst ein Kämpfer die plötzliche Blindheit mit 13j hattest du nach kurzer Zeit im griffselbst die Diabetes aber es nahm kein ende immer wieder was neues.
    Mein Baby Ich Liebe Dich so sehr und es tut so weh zu wissen das du hier nie wieder sein wirst mit deiner wundervollen und liebe art. Ich vermisse Dich
    Baby nun bist du ein/mein Engel, kannst wieder sehen und bist gesund.
    Vielen Vielen Dank

  394. Von Sabine Fröhlich aus Bremen

    Vielen vielen Dank – Nach 17 Jahren bei uns Zuhaus, und nach 18 Lebensjahren, mußte ich meinen Kater Porky über die Regenbogenbrücke lassen.Die Zeit war einfach gekommen…..Ich bin sehr Dankbar, dass es ein Haus wie Ihres gibt, denn so konnten wir “Porky” wieder mit nach Hause nehmen.Wir waren die ganze zeit dabei und ich weiß,und deshalb weiß ich ihn wieder mit genommen habe.Vielen vielen Dank für alles

  395. Von Claas & Margarete

    Sehr geehrter Herr Ujkani, – vielen Dank für Ihren würdevollen Umgang mit meiner Pitbull Hündin Matica, welche uns 13.5 Jahre unglaubliche Tage und auch Nächte verschaffte. Es werden sie viele Menschen, insbesondere sehr viele Kinder nie vergessen und lange um sie trauern.
    Das wir vom Anfang an bis zum Ende dabei sein durften, war zwar nicht einfach für uns, jedoch wäre es für mich zumindest, sehr viel schwerer gewesen es nicht zu dürfen.
    Ebenfalls sind wir Ihnen sehr dankbar dafür, das Sie auch auf unseren letzten Wunsch eingegangen sind. Der letzte Schritt wäre für uns der einzige Grund gewesen, weshalb wir Matica wohl mit einem nicht ganz so gutem Gefühl wieder mit nach Hause genommen hätten, wie wir es nun doch haben.
    Ich habe schon 4 Tiere (Zwei Hunde und Zwei Katzen) eigenhändig beerdigt. Zur Zeit wohnen wir leider in einer Umgebung, wo ich mir die Beerdigung meiner Hündin überhaupt nicht vorstellen kann. Wir sind deshalb sehr froh darüber, das sich Herr Dr. Evers so lange dafür eingesetzt hat und auch nach so vielen Schwierigkeiten nicht aufgegeben hat sein Vorhaben ein Haustierkrematorium aufzubauen und umzusetzen.
    Nun können wir Matica so lange bei uns behalten, bis wir wieder an einem Ort leben wo wir uns wohler fühlen und sie dann mit einem gutem Gefühl beerdigen können.
    Vielen Dank noch einmal.
    Mit trauernden und dennoch Herzlichen Grüßen,
    Claas Alexander M. & Margarete W.

  396. Von Claas & Margarete

    Sehr geehrter Herr Ujkani, – vielen Dank für Ihren würdevollen Umgang mit meiner Pitbull Hündin Matica, welche uns 13.5 Jahre unglaubliche Tage und auch Nächte verschaffte. Es werden sie viele Menschen, insbesondere sehr viele Kinder nie vergessen und lange um sie trauern.
    Das wir vom Anfang an bis zum Ende dabei sein durften, war zwar nicht einfach für uns, jedoch wäre es für mich zumindest, sehr viel schwerer gewesen es nicht zu dürfen.
    Ebenfalls sind wir Ihnen sehr dankbar dafür, das Sie auch auf unseren letzten Wunsch eingegangen sind. Der letzte Schritt wäre für uns der einzige Grund gewesen, weshalb wir Matica wohl mit einem nicht ganz so gutem Gefühl wieder mit nach Hause genommen hätten, wie wir es nun doch haben.
    Ich habe schon 4 Tiere (Zwei Hunde und Zwei Katzen) eigenhändig beerdigt. Zur Zeit wohnen wir leider in einer Umgebung, wo ich mir die Beerdigung meiner Hündin überhaupt nicht vorstellen kann. Wir sind deshalb sehr froh darüber, das sich Herr Dr. Evers so lange dafür eingesetzt hat und auch nach so vielen Schwierigkeiten nicht aufgegeben hat sein Vorhaben ein Haustierkrematorium aufzubauen und umzusetzen.
    Nun können wir Matica so lange bei uns behalten, bis wir wieder an einem Ort leben wo wir uns wohler fühlen und sie dann mit einem gutem Gefühl beerdigen können.
    Vielen Dank noch einmal.
    Mit trauernden und dennoch Herzlichen Grüßen,
    Claas Alexander M. & Margarete W.

  397. Von Britta aus Bremerhaven

    Liebes Team, – ich finde es ganz großartig, dass es Sie gibt!
    Ich habe 2 Hunde und 2 Katzen”kinder”. Unser ältester Hund ist 14 Jahre alt und unser ältester Kater fast 16 Jahre. So langsam muß man an den Abschied denken, so schwer es auch fällt.
    Dadurch, dass ich Sie fand, ist es mir dennoch etwas leichter; möchte ich meine “Babys” doch nicht einfach irgendwo verscharren, oder noch schlimmer, zum Abdecker geben. Das mußte ich einmal und hab immernoch daran zu knabbern, obwohl es schon fast 2 Jahrzehnte her ist.
    Wenn es soweit ist, was hoffentlich noch gaaaaaaaaaaaaaaanz lange dauert, werden auch wir für unsere Tierkinder Ihre Dienste in Anspruch nehmen.
    Nun wünsche ich Ihnen alles Gute und allen Trauernden einen Schmerz, der irgendwann erträglich wird.
    Herzlichst,
    Britta

  398. Von Ela aus Loxstedt bei Bremerhaven

    Danke! – Ich wollte mich nochmal von ganzen Herzen bei ihnen bedanken!!! Als mein Kater Tom~Tom am 18. 07. 2010 bei mir zuhause in meinen Armen eingeschlafen ist fühlte ich nur noch eine leere in mir :(( Ich habe es bis jetzt noch immer nicht verdaut, aber dank ihnen habe ich meinen Tom~Tom jetzt immer bei mir 🙂 Viele Menschen können das nicht verstehen was ich gemacht habe, aber für mich war es das beste was ich tun konnte. Er war bei uns nicht der einzige Kater, aber er war mein Seelenverwandter… Ich habe ihn von Menschen geholt die ihn nur gequält haben… Wir mußten sehr viele operationen investieren um ihm sein Leben zu retten und er war sooooo dankbar dafür das ich es jeden Tag spüren konnte wie sehr er mich braucht und liebt…Ich liebe ihn immer noch sooo doll und fang immer noch an zu weinen wenn ich seine Fotos ansehe, denn irgendwie habe ich immer noch nicht begriffen das er nie wieder kommen wird :(( Für mich war er nicht nur ein Haustier sondern ein Familienmitglied was immer, wirklich immer für mich da war!!! Dankt euch allen dafür wie ihr mit mir häufchen ehlend umgegangen seit wie ich bei euch war…Ich werde immer wieder zu euch kommen da bin ich mir sicher!!! Der spruch bei euch auf der Tafel ist mitlerweile ein Leidspruch von mir geworden, und so passend und schön!!!
    Danke und Tom~Tom ich werde dich nie vergessen denn du warst das tollste Haustier auf dieser Welt…Und Danke das ich diese schönen Jahre mit dir hatte und eines Tages werden wir uns auf der Regenbogenbrücke wieder sehen und ich freu mich heute schon sehr auf den Tag wo du mir wieder in die Arme springst :((Ich Liebe Dich

  399. Von Angie

    Kleine Seele – Kleine Seele ich lass Dich geh’n,denn ich weiss, wir werden uns wiederseh’n.Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei.Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei.
    Dein Leiden hat jetzt eine Ende,ich übergebe Dich in mächtigere Hände.Kleine Seele es tut sehr weh,doch ich hoffe, dass Du gut über den Regenbogen gehst…
    Kleine Seele ich lass Dich geh’n,denn ich weiss, wir werden uns wiederseh’n.
    Wir gedenken unserem Hund Nancy die am 29.09.2010 im Alter von 11 Jahren diese Welt für immer verlassen hat :'( Sie war wie meine kleine Schwester und war über die Hälfte meines bisherigen Lebens an meiner Seite und hat alles mit uns durch gemacht. Als ich nach ihrem tot das erstemal nach Hause kam hat irgendwas gefehlt, der Hund, der durch die Katzenklappe guckt und sich freut das ich wieder da bin.Sie war wirklich etwas Besonderes und ich werde sie niemals vergessen :'(

  400. Von Martina und Oliver Sch. bei Berlin

    Lieber Lito, – an einem regnerischen und kalten Montag den 27.09.2010 mussten wir dich nach 1,5 Jahren wegen CNI und der letzten fehlgeschlagenen Behandlung gehen lassen. Du wolltest nichts mehr fressen und hast nur noch draußen in der Kälte gelegen, um dir unnötiges Leid zu ersparen wurdest du von unserer lieben Tierärztin bei uns daheim erlöst und bist friedlich auf meinem Arm eingeschlafen.Leider hattest du uns nur 3 Jahre mit uns geschenkt als du uns zugelaufen warst, aber es waren die drei schönsten Jahre die du uns schenken konntest.Nun bist du im Regenbogenland wo du glücklich bist und hast was immer du brauchst und eines Tages werden auch Mama & Papa über die Regenbogenbrücke gehen und dich wieder in die Arme schließen, für dich wird es nur ein kleiner Augenblick sein aber für uns Hinterbliebene mit den Schmerzen eine Ewigkeit.
    Am 29.09 haben wir dich nach Hanstedt gebracht und es war kein Fehler die 3,5 Stunden Fahrt auf uns zu nehmen, denn wir haben alle drei jeden Schritt zusammen unternommen auch den letzten.
    Ich kann nur jedem empfehlen sein Tier selber vorbei zu bringen, das Krematorium ist wunderschön gelegen und dank unserem Lito (wir hatten uns Sonne gewünscht) hatten wir auch genau 2 Stunden Sonne in der Zeit gehabt.
    Man wird sehr nett empfangen und alle geben sich ganz große Mühe und vor allem Zeit Abschied von seinem liebsten zu nehmen, der Schritt zum Ofen war nicht einfach aber auch diesen Schritt sind wir gemeinsam gegangen.
    Meine Frau und ich haben uns dort sehr wohl gefühlt und können sie liebes Team nur wärmstens weiterempfehlen.
    Vielen lieben Dank für diesen wunderschönen Ort des Abschieds.
    Lito wie werden dich nie vergessen und auf ewig lieben.
    Martina & Oliver

  401. Von 01.09.2010 Familie Sälzer

    Ein ganz herzliches Dankeschön – Am 30.08.2010 wurde unsere Paula nicht mehr aus der Narkose geholt-die Tumore hatten sich zu weit ausgebreitet.Paula hat uns wundervolle 8 Jahre+4Monate geschenkt.Deshalb war es uns so wichtig,das wir uns im angemessenem Rahmen verabschieden konnten.Wir sind mit Verspätung angekommen-wurden trotzdem noch ohne Hektic aufgenommen! Würdevoller hätte der Abschied von unserer geliebten Paula nicht sein können!! Ein ganz herzliches Danke für die liebevolle Begleitung

  402. Von S.u. J.Meyer

    Unser Lucky – (Maine Coon/Kartäuser Kater)mußte am 26. 08. 2010 nach 12 glücklichen Jahren von uns gehen. Wir wollten ihn nicht im Garten begraben, weil er sein ganzes Leben bei uns im Haus verbracht hat und er wieder nach Hause kommen sollte. Deshalb sind wir sehr dankbar das es Ihre liebevolle Einrichtung gibt.Er ist wieder bei uns und macht uns die Trauer einwenig erträglicher.Danke für Ihre Fürsorge.

  403. Von 09.08.2010 Thekla Bärenfänger

    Herzlichen Dank – Wir möchten uns für die liebevolle Betreuung beim TK – Hanstedt bedanken. Wir fühlten uns bei bei Ihnen sehr gut aufgehoben, als wir den letzten Weg mit unserem Baby Leiki gegangen sind. Leiki wir sind unentlich traurig und wir vermissen dich.Ebenso Deine Freunde Barny ,Minou, Monja ,Alaric, Assiney und Dessy. Ade Meine Süsse

  404. Von A., A. und M. Biesenbach sowie A. Woggon

    Vielen Dank! – Am 4.8. mussten wir Abschied nehmen von unserem besten und Freund und treuen Weggefährten Robin. Wir können gar nicht sagen,wie sehr Du uns hier jetzt fehlst! Aber damit müssen wir jetzt lernen umzugehen. Dir möchten wir jedoch DANKE sagen.. F. Wirsing und wir alle zusammen sagen Danke für die wunderschöne Zeit mit Dir und dafür, dass unsere Wege sich damals getroffen haben und wir Dich kennen und erleben durften! Du bist für immer in unseren Herzen und wir denken jeden Tag an Dich! Du wirst immer etwas ganz Besonderes und Einzigartiges für uns bleiben!! Grüße uns die anderen Seelen und genieße nun Deine Ruhe.Vielen Dank auch an das TK-Team. Sie haben es möglich gemacht, dass wir uns in Ruhe und Würde von unserem so geliebten Robin verabschieden konnten.

  405. Von J. und C. Ramm

    Liebes TK-Hanstedt Team, – vielen Dank für die Anteilnahme. Trotz des traurigen Anlasses haben sie alles so liebevoll eingerichtet. Wir möchten uns bedanken für die würdevolle Einäscherung unseres Familienmitgliedes Püppie (Maine Coon Katze) die wir von ihrem Leiden im Alter von nur 7 Jahren hergeben mussten. Unser Schmerz ist so groß und wird wohl auch noch sehr sehr lange anhalten. Diesen Schmerz kann man auch nicht in Worte fassen, nur auf diesem Weg für den Tag bei Ihnen am 25.05.2010 DANKE.

  406. Von S. Haß und A. Tsutsui

    Liebes tk-hanstedt-Team, – wir bedanken uns für ihre Anteilnahme und die angemessene Feuer-Bestattung | 14.04.2010 | unseres AC-Schäferhundes Kenjin, der 12 Jahre mit uns durch Dick und Dünn gegangen ist und den wir schmerzlich vermissen. Nun liegt in der Nähe seines Platzes der Keramik-Feldstein, der Trost und Erinnerung zu gleich ist. Auch wenn der letzte Weg nicht leicht fällt, sind wir froh, dass es einen Ort gibt an dem man würdevoll Abschied nehmen kann. Wir wünschen Ihnen für ihre Zukunft alles Gute!

  407. Von Dennis May

    Danke – AM 4.2.10 MUßTE ICH MEINE KATZE SPEEDY EINSCHLÄFERN LASSEN.NACH 20 JAHREN BEI MIR WAR SIE SEHR SCHWACH GEWORDEN,KONNTE KAUM NOCH LAUFEN UND FRASS NICHT MEHR.DIE ENTSCHEIDUNG VIEL MIR NICHT LEICHT, ABER SIE HATTE EINEN QUALVOLLEN TOT NICHT VERDIENT.JETZT NACH DER EINÄSCHERUNG STEHT DIE URNE AUF DEM PLATZ DER FENSTERBANK WO ZU LEBZEITEN IMMER IHR PLATZ WAR UND SO IST SIE WIEDER BEI MIR.ICH MÖCHTE MICH AUCH NOCH EINMAL BEI DEN MITARBEITERN BEDANKEN DIE SEHR FREUNDLICH WAREN.

  408. Von Thorsten Leonhardt

    Gut das es ein Tierkrematorium von Cremare jetzt auch in Norddeutschland gibt. – Wir mussten leider am 23.12.2009 um 9:15 Uhr, unsere Katze Mandy einschläfern lassen.Mandy wurde 16,5 Jahre alt, nachdem wir einen Tumor im September entfernen ließen, ging es Mandy noch fast 3 Monate gut bis der Krebs wieder kam. Wir haben alles versucht damit es Mandy besser geht, leider hat Mandy den Kampf gegen den Krebs verloren.Es war eine schwere Entscheidung für uns, wir dürften aber nicht an uns sondern an Mandy denken die sich gequält hat.Für uns war das Weihnachtsfest sowie Silvester überhaupt nicht schön. Als wir von Cremare, die Urne mit der Asche von Mandy bekamen , war Mandy wieder bei uns.
    Wir bedanken uns bei der Tierarztpraxis Dr. Schlüter in Kiel/Flintbek und beim Tierkrematorium Cremare in Hanstedt.

  409. Von Stephanie Wieczorek

    Danke – Der Verlust meiner Katze Mercan (15,5 Jahre alt), die ich von den Schmerzen am 29.01.10 um 20:50 erlösen musste, ist unbeschreibbar schmerzhaft. Ich vermisse meine Merci so sehr, auch ihre drei Katzenkumpels vermissen sie und trauern um sie. Durch die liebevolle Art und Weise von TK Hanstedt, habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt, mit meiner tiefen Trauer verstanden gefühlt. Bis zum letzten Weg wurde meine Katze würdevoll behandeln. Ich kann dieses Tierkrematorium vom ganzen Herzen empfehlen, und bin froh, das es diese Möglichkeit der Bestattung von Haustieren gibt.

  410. Von Renate Baraso

    Ich bin froh, dass so etwas möglich ist. – Ich habe heute meine Hündin Birga bei Ihnen einäschern lassen.Ich bedanke mich für die freundliche Aufnahme und das würdevolle Umfeld das ich bei Ihnen vorgefunden habe.Die Verabschiedung von meiner Hündin war ein großer Trost für mich.Nun habe ich sie wieder bei mir und bin froh, dass so etwas möglich ist.Danke Renate Baraso

  411. Von Doris Midolo

    Danke – Montag den 30.11.2009 holen Sie meinen Barsoi aus Harburg,bei Dr.Brust,ab.Er war mir 7 Jahre treu ergeben,der Schmerz ist sehr groß.Ich hoffe Sie machen alles so wie beschrieben.Ich werde einmal zu Ihnen kommen.Danke Doris Midolo

  412. Von Alexandra Eich

    Vielen lieben Dank – Nach plötzlich und unerwarteter Krankheit mußte ich mich ganz schweren Herzens nach über 15 Jahren von meiner überalles geliebten Katze “Stinker” trennen.Auf einmal hatte sie Wasser in der Lunge, und meine Tierärztin Frau Tana Konrad hat auch wirklich alles versucht, doch einen Tag später, am 10.07.2012 war der Zustand so schlecht und weitere Qualen für meinen Stinkbert wollte ich auch nicht.Es war verdammt hart und tat soooo unendlich weh, aber wenn der Zeitpunkt gekommen ist, muß man loslassen.Und das konnte ich irgendwie heute erst.Meine Muckelmaus ist eben zurück nach Hause gekommen. Es tut so gut sie wieder bei mir zu haben.”Ruhe in Frieden”. Irgendwann sehen wir uns wieder und bis dahin werde ich dich in unendlich tiefer und ewiger Liebe in meinem Herzen behalten und versuchen, nicht nur zu weinen, sondern an die schöne Zeit, die ich mit dir hatte, denken.
    “Ich weine wohl oft bittre, bittre Tränen, aber eben diese Tränen sind es, die mich erhalten, und mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.”
    Stinker, hinter der Brücke im Regenbogenland wird es dir hoffentlich gut gehen, bist ja zum Glück nicht ganz alleine, denn dein Brüderchen, Opa und Uwe Günther sind auch bei dir.
    100000 Bussis, wir sehen uns wieder….
    in ewiger Liebe
    Deine jecke Alex
    P.S.: Vielen lieben Dank an das Team von Cremare

  413. Von Birgit Padberg

    Danke – Nach 16 Jahren ist am 2.7. meine treue Wegbegleiterin und ein Teil unserer Familie eutanasiert worden..es hört sich komisch an, aber es kam plötzlich und unerwartet..zwei Wochen zuvor kamen wir aus dem gemeinsamen Urlaub von Fehmarn zurück, der auf Samira wie ein Jungbrunnen gewirkt hatte..ich möchte mich für den unkomplizierten Weg, unserer Hündin noch einen würdigen Abschied zu bereiten, bedanken. Heute, genau 1 Woche nach Samiras Tod, haben wir ihre Urne zurück erhalten, haben das Gefühl sie ist wieder Zuhause und können so noch eine Weile um sie trauern..danke..

  414. Von Gabriele Wölky

    Vielen Dank! – Habe meinen Hund Malou nach einem schweren Schlaganfall einschläfern lassen müssen.Vielen Dank für die schöne Karte und netten Worte die Sie mir haben zukommen lassen. Auch möchte ich mich für das Foto bedanken, so weiß ich immer wo er seine letzte Ruhe gefunden hat. Die Streuwiese ist sehr sschön und ich werde ihn bestimmt einmal besuchen.Alles Liebe und vielen Dank

  415. Von Jutta Grundmann

    Falk – Habe meinen Hund Falk vor 2 Jahren bei Cremare einäschern lassen . Das war die Beste Entscheidung die wir treffen konnten. Seine Urne steht in unserem Wohnzimmerschrank und Tag und Nacht liegt darum eine LED-Lichterkette . Ich finde es schön Ihn immer noch in unserer Nähe zu haben . Wir haben einen neuen Hund und auch der wird eines Tages in dieser Vitrine stehen !

  416. Von Nicole und Michi mit Shiana,Hope und Sara , Krummhörn

    Angel – Ich habe am 03.05.2010 meinen geliebten Malinoisrüden Angel im Alter von 2,5 Jahren aus heiterem Himmel gehen lassen müssen. Wir haben ihn aus der Narkose der Not-OP nicht mehr geweckt. Ich stand total unter Schock und bin durch meinen kompeteneten und mitfühlenden Tierarzt zu Cremare geführt worden. Für den reibungslosen, einfühlenden Ablauf und die telefonische Betreuung möchte ich mich von Herzen bedanken.Nun fast auf den Tag 2 Jahre später weiß ich, dass ich mich von Angels Vater Booster verabschieden muss. Er ist seid 14 Jahren mein bester Freund und treuer Weggefährte. Wir haben alles geteilt, er hat mir zusammen mit unserem Hundemädchen Shiana unsere Babys Hope und Angel geschenkt. Er war Zeit seines Lebens ein Kämpfer und irgendwie unbesiegbar. Wir haben alles geteilt,waren immer zusammen. Das Alter können wir nicht besiegen. –
    Er wird bei mir zu Hause auf der Couch seinen letzten Weg antreten und dann ebenso wie Angel über Cremare nach Hause zurückkommen. Für den uns bevorstehenden schweren Gang möchte ich hier die Zeilen schreiben, die mir ein bischen helfen und von denen ich weiß, das sie in den Augen meines Boosters stehen:
    WENN ES SOWEIT IST
    Bin ich derzeit gebrechlich und schwachund quälende Pein hält ständig mich wach-Was Du dann tun mußt- tu es allein.Die letzte Schlacht wird verloren sein.
    Daß Du traurig bist, versteh´ich wohl.Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.An diesem Tag-mehr als geschehen-muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.
    Wir leben zusammen in Jahren voll Glück.Furcht vor dem Muß? Es gibt kein Zurück.Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.Drum gib´, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.
    Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.Nur – bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.Und halte mich fest und red mir gut zu,bis meine Augen kommen zur Ruh.
    Mit der Zeit- ich bin sicher- wirst Du es wissen, es war Liebe, die Du mir erwiesen.Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal-Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
    Und gräme Dich nicht,wenn Du es einst bist,der Herr dieser schweren Entscheidung ist.Wir waren beide so innig vereint.Es darf nicht sein, daß dein Herz um mich weint.
    (aus dem engl.von Werner Schuster 1983)

  417. Von Claudia G. München

    Vielen Dank – für die schöne Urkunde mit dem wunderschönen einfühlsamen Gedicht für meine Katze Paula; ich habe sie mit ihrem Bild aufgestellt und jeden Tag brennt eine Kerze. Ein kleiner Trost in einer schweren Zeit. I miss you so much

  418. Von Susanne

    Danke CREMARE! Es ist gut, dass es Euch gibt! – Kira… 15 Jahre ist sie geworden… Vor einer Woche haben wir den Kampf verloren… Zurückgeblieben ist diese schreckliche Ruhe… Wir vermissen Dich so sehr… “Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein war Teil von unserem Leben, drum wird dieses eine Blatt allein uns, immer, immer fehlen.”

  419. Von Iris-kevin

    Danke!! – mit schweren Herzen musste wir unser lieben hund jacki am 17.02.2011.einschläfern.Er war ein Chihulahuva.wir hatten ihn 12 jahreich denke heute noch viel an ihn.Danke an das team und den tröstenden Trauerspruch. iris und Kevin.

  420. Von Manni und Tina

    Danke! – 1000 mal vielen lieben Dank an die Tierarztpraxis Dr. Frauen in Glückstadt, dass unser kleiner Hugo fast 20 Jahre immer so lieb und gut betreut wurde.Und 1000 mal Danke an das Cremare Team und den tröstenden Trauerspruch.Schön dass es das Team Cremare gibt!!!Nun ist Hugo bei seiner geliebten Xyma.Bei Cremare sind die Beiden dann nun wieder vereint.
    Wir vermissen Euch so sehr!!!!!

  421. Von Gabriele Stimpel

    Rocky – Schweren Herzens musste ich am 12.08.2011 meinen geliebten Hund Rocky (Münsterländer/Cocker) mit fast 12 Jahren einschläfern lassen,er war so krank,es ging nicht mehr,es tut so weh und ich bin unendlich traurig dass er nicht mehr bei mir ist,ich vermisse ihn so sehr….würde ihn sogern nochmal in die Arme nehm fest an mich drücken und nie wieder loslassen.Ich werde ihn nie vergessen und immer in meinen Herzen tragen.Ich habe ihn einäschern lassen und auf der Streuwiese verstreuen lassen….Danke an das Cremare Team für alles und dass sie ein Foto von seinen letzten Ruheplatz bei der Einäscherungsurkunde mitbeigelegt haben,es tut gut zu wissen wo er ist und dass ich ihn jederzeit besuchen kommen darf!
    Als der Regenbogen verblasste, kam der Albatros und trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere.Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen. Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus.

  422. Von Detlef und Inge Angermann

    Danke – Am 16.09.2011 hat unser kleiner Strolchie den Kampf verloren. Was nun? Wir wollten ihn auf jeden Fall wieder bei uns haben. Unsere Tierarztpraxis hat uns dann mitgeteilt, daß sie mit dem Team CREMARE zusammenarbeiten. So haben wir erfahren, daß auch Einzeleinäscherungen vorgenommen werden. Da stand für uns fest diesen Weg zu gehen und unseren Strolchie wieder zu bekommen. Mit Tränen in den Augen möchten wir uns recht herzlich für die Urkunde und den lieben Worten bedanken.

  423. Von M.Bär

    Liebes Cremare Team, – wir möchten uns rechtherzlich bedanken für ihre gesammte Arbeit und die netten aufmunternden Worte die sie für uns hatten,als wir uns schmerzlich damit auseinander setzen mussten das unsere 11 Jahre alte Katze den Kampf verloren hatte.Jetzt ist sie wieder zuhause.Nochmals vielen Dank

  424. Von Y.Hausmann+F.Hausmann

    Vielen, vielen Dank für alles. – Am 09.09.11 wurde unser bester Freund “Blade” von seinen Schmerzen erlöst und von Ihnen eingeäschert. Nun wird er in seinem Garten seine letzte Ruhe finden. Schließlich muss er ja immer noch den Garten bewachen.Danke für die vielen schönen Stunden mit Dir. Wir werden Dich NIE vergessen. Vielen Dank auch für die netten Zeilen auf der Abschiedskarte von Cremare. Besonderer Dank auch an Frau Dr. Contzen die uns immer zur Seite stand.

  425. Von Carmen Glässer

    Vielen Dank – Am 15.5.2011 starb plötzlich mein Kater Nick -das Liebste, was ich auf Erden hatte.Ich hatte mich nie mit dem Gedanken auseinandergesetzt, was danach passieren sollte – er war erst 10 Jahre alt und ich hoffte, daß wir noch einige Jahre miteinander teilen könnten.Ich hab ihn in Gießen in der Tierklinik am nächsten Tag untersuchen lassen, weil es nahelag, daß ihn jemand vergiftet hatte.Ich war so sehr verzweifelt – ihn dort abzugeben, ihn auf gar keinen Fall dort lassen zu wollen. Ich kannte nicht die Möglichkeit der Kremierung. Die junge Tierärztin dort hat mich darauf aufmerksam gemacht.Ich mußte mich binnen 1 Tag entscheiden und ich habe daraufhin die Familie Ross (“Sternenwiese” Tierbestattung) angerufen.Heute, fast 3 Monate später, meinen Schatz immer noch schmerzlich vermissend, habe ich den Weg, den er gegangen ist, nachvollzogen und ich bin auf Ihre Seite gestoßen.Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für die liebevolle Begleitung sowohl meines Tieres als auch von mir beim Ehepaar Ross bedanken.Die beiden und Ihr Team bei Cremare leisten eine wertvolle Arbeit, für die ich Ihnen immer dankbar sein werde. Ich konnte mich so in Würde von meinem Tier verabschieden. Er hat mir mehr bedeutet als die meisten Menschen, die ich kenne – und die gibt man ja auch nicht zum Abdecker.Vielen Dank für alles.

  426. Von Timo Neeb

    Liebes Cremare team, – wir möchten uns von Herzen beim gesamten team bedanken, daß Sie uns so fürsorglich beraten und begleitet haben und unseren geliebten “Timo” auf seinem letzten Weg so würdevoll verabschiedet haben.
    Unser geliebter Engel “Timo” ist jetzt wieder zuhause.
    Nochmals lieben Dank für alles

  427. Von J.&W. Mittelstaedt

    Wir danken Ihnen für Ihr sorgsames Vorgehen – bei der Einäscherung unseres 13-jährigen Foxterriers PIET und seine Rückkehr in der schönen Schatulle. Besonders danken wir für die geschmackvolle Urkunde mit den herzlichen Worten zu seinem Gedenken.Familie Mittelstaedt

  428. Von J.&W. Mittelstaedt

    Wir danken Ihnen für Ihr sorgsames Vorgehen – bei der Einäscherung unseres 13-jährigen Foxterriers PIET und seine Rückkehr in der schönen Schatulle. Besonders danken wir für die geschmackvolle Urkunde mit den herzlichen Worten zu seinem Gedenken.Familie Mittelstaedt

  429. Von Astrid Schneider u. Jürgen Zimmermann

    Gina – Am 21.12.2010 mussten wir unsere Kromfohrländermix-Hündin Gina schwersten Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Gina ging es in den letzten beiden Wochen nicht sehr gut, aber bis zuletzt hatten wir die Hoffnung, nicht der Leberkrebs, sondern der zusätzlich eingefangene Infekt, wäre die Ursache für ihre akuten Beschwerden, und es würde ihr bald wieder besser gehen. Leider hat sich dies nicht bestätigt. Gina wurde in den letzten Tagen immer ruhiger und schwächer, und ich glaube, so konnte und wollte auch nicht mehr. Sie hat in ihrem langen Leben mehrfach mit dem Tod gekämpft, hatte unheimlich viel Kraft und Willen, und hat es mehrfach wieder geschafft, als wir schon befürchteten, sie würde sterben. Ihren letzten Kampf hat sie verloren. Da für uns immer klar war, dass Gina niemals leiden darf, haben wir die letzte Entscheidung FÜR sie getroffen. So schwer ist mir noch selten eine Entscheidung im Leben gefallen, aber unsere Tierärztin, Frau Tana Konrad, der wir über 13 Jahre absolutes Vertrauen entgegen gebracht haben, hat uns bestätigt, das der Tag Ihrer Erlösung gekommen ist. Gina ist in meinen Armen zuhause ganz friedlich eingeschlafen, und Frau Konrad hat sie “wie schlafend” in ihrem Körbchen mitgenommen. sie sah so friedlich und entspannt aus, als ob sie ruhig schlafen würde. Sie wurde 13 1/2 Jahre alt, und war seit der 6. Lebenswoche bei mir. Gina hat uns unendlich viel Liebe, Freude, Spaß, Trost und Vertrauen geschenkt, und wir vermissen sie jeden Tag so schmerzlich. Immer noch denke ich, sie müsste jeden Augenblick um die Ecke kommen, mich anschauen, und mit ihrem so eigenen “Lachen” begrüßen.In unserer Trauer hilft uns ein bisschen die Tatsache, dass wir sie “zurückbekommen haben”, und sie nun wieder bei uns ist. Wir danken Ihnen, liebes Cremareteam dafür, dass dies möglich war. Für die Einäscherung haben wir uns sehr kurzfristig entschieden, aber es war die beste Idee die wir haben konnten. Bilder von Gina und ihre Urkunde hängen in unserer Wohnung, und täglich spreche ich ein paar Worte zu ihr. Ihre Urne ruht im Garten unter einem Baum, und wenn der Winter vorbei ist, werde ich ihr ein paar Frühlingsblumen bringen.Wir werden Gina nie vergessen, in unseren Herzen tragen wir viele schöne Erinnerungen an unsere gemeinsame lange Zeit. Sie war immer bei uns, und hat uns auf Schritt und Tritt begleitet. Ein Familienmitglied ist von uns gegangen, und der Schmerz hierüber wird noch lange anhalten. Tschüß Mäuschen!

  430. Von aileen & eltern

    Lucky – Wir haben am 22.10.2010 unseren Lucky – West Highland Terrier im Alter von 14 Jahre und 5 Monate schweren Herzens einschläfern lassen da er sehr krank wurde. Es hat uns alle sehr weh getan.Er war ein sehr lebensfroher Hund und hatte ein tolles Hundeleben , das können wir sagen. Er war ein ständiger Begleiter unserer Familie , er war dort wo auch wir waren. Wir vermisse ihn sehr , die wohnung ist ohne ihn sehr leer 🙁 , niemand ist mehr da wenn man nach Hause kommt. Doch seine Bilder hängen und stehen in unserer Wohung. Sein Name ist auf meinem Rücken und immer im Herzen. Wir haben ihn einäschern lassen und ihn auf der streuwiese verstreuen lassen dort ist er gut aufgehoben und im himmel bei seinen Eltern. Wir werden ihn nie vergessen 🙁

  431. Von aileen & eltern

    Lucky – Wir haben am 22.10.2010 unseren Lucky – West Highland Terrier im Alter von 14 Jahre und 5 Monate schweren Herzens einschläfern lassen da er sehr krank wurde. Es hat uns alle sehr weh getan.Er war ein sehr lebensfroher Hund und hatte ein tolles Hundeleben , das können wir sagen. Er war ein ständiger Begleiter unserer Familie , er war dort wo auch wir waren. Wir vermisse ihn sehr , die wohnung ist ohne ihn sehr leer 🙁 , niemand ist mehr da wenn man nach Hause kommt. Doch seine Bilder hängen und stehen in unserer Wohung. Sein Name ist auf meinem Rücken und immer im Herzen. Wir haben ihn einäschern lassen und ihn auf der streuwiese verstreuen lassen dort ist er gut aufgehoben und im himmel bei seinen Eltern. Wir werden ihn nie vergessen 🙁

  432. Von Jürgen und Gabriele Schmidt

    Liebes CremareTeam! – Noch einmal unseren herzlichen Dank für die Anteilnahme und würdevolle Begleitung bei der Einäscherung unseres geliebten Katers SIMBA.Das liebevolle Ambiente Ihrer gesamten Anlage hat uns geholfen,und uns ein wenig über unseren Verlust getröstet. SIMBA jagd jetzt mit seinem Bruder SULTAN auf der Sternenwiese den Schmetterlingen hinterher. Ihr werdet immer in unseren Herzen sein.

  433. Von Christiane Fischer

    Danke – Heute habe ich Ihre Karte für meinen kleinen Havaneser Chip bekommen. Nocheinmal hat es mich tief berührt, aber ich habe nun ein gutes Gefühl, im Frühling werde ich ihn an seinem letzten Platz besuchen kommen. Mehr als 17 Jahre war er treu und voller Liebe neben mir und ich würde ihn so gerne nochmal steicheln. Er fehlt mir so. Ganz leise ist er in meinem Arm über die Regenbogenbrücke…irgendwie haben Sie mir heute aber geholfen. ich weiß nun, wo er ist. Danke

  434. Von Guido Stückroth

    Erinnerungen an meinen beiden (Dicker u.Dicke) – wie die zeit vergeht nun ist mein Jasso über 5 Jahren von uns getrennt seid dem(17.08.2005)ich wollte mich noch mal bedanken, seine Schwester ist ja auch bei ihm die ich nach 3 Monate auch gehen lassen musste, Sie wollte nicht ohne ihren Bruder sein, ist an Kummer und Heimweh gegangen. Das was mir geblieben ist an den beiden, sind die Erinnerungen, was heute noch sehr weh im Herzen und schmerzen mir macht.
    Ich kann nur hoffen das es einen Zug gibt der mich zur Regenbogenbrücke bringt.Würde alles geben Sie noch einmal Zusehen.
    Danke auch noch mal…. Cremare Team!!!

  435. Von Christina Schnakenberg

    Debby – Mein mädchen Debby ein Schäferhund -Rhodesian-Ridgebackmix.Danke das du mich elf Jahre begleitet hast!Du warst meine beste Freundin.Es ist so traurig ohne Dich zu sein,aber in meinem Herzen wirst du immer sein!Ich weiss das du liebe Debby am 08.12.2010 keine Schmerzen hattest,als du zu Hause in meinem Arm ruhig eigeschlafen bist.In ewiger Liebe deine Mutti& DirkDanke auch an euch liebes Cremare Team!!!

  436. Von Gaby Duhnke

    Liebes Cremare-Team, – nach 14 Jahren an meiner Seite ist meine Briard-Hündin Anna im Alter von 14,5 Jahren am 07.10.2010 über die Regenbogenbrücke gegangen, bzw. sie musste gehen, weil ich sie von Ihren Beschwerden erlösen lassen musste. Ich habe sie bis zu ihrem letzten Herzschlag begleitet; es war so sehr traurig. Meine liebe Freundin war ein so besonderer Hund, sie konnte mich oft ohne Worte verstehen und fehlt mir jeden Tag.Es ist wahrscheinlich seltsam, aber seit die Urne mit ihrer Asche wieder bei mir ist, ist es irgendwie leichter zu ertragen. Ihr kleiner Freund, ein Jack Russell Terrier, hilft mir mit seinem Temperament auch darüber hinweg.Ich bedanke mich für die liebevolle Karte die ich mit der Urne von Ihnen erhalten habe, das mich mich sehr bewegt.

  437. Von Heiko Schwenk

    Liebes Team, – Am 20.11.10 mussten wir unseren 8mon.alten Welpen Jango nach langem leid schweren Herzens gehen lassen.Wir entschieden uns für eine einäscherung und letzte Ruhestätte auf dem Beet.Es schmerzt uns sehr wenn wir an Ihn denken,aber wir wissen,das durch seiner verstreuten Asche er immer ganz nah bei uns ist,genau so wie in unserem Herzen.In tiefer trauer.Heiko Schwenk

  438. Von Elke Lohmann

    Danke! – Am 27.10.10 musste ich meinen lieben DSH Piano einschläfern lassen.Er wurde leider nur 5 Jahre alt.Die Tierartzpraxis macht mich darauf aufmerksam ,dass ich Piano auch einäschern lassen kann.Heute kam seine Urne.Er wurde bei ihnen am 04.11.10 eingeäschert.Wie froh und dankbar bin ich jetzt dass er wieder hier ist.Ich DANKE ihnen von Herzen für alles.Immer wieder würde ich diesen Weg wählen.Piano wird immer in meinem Herzen seinLieben Gruss

  439. Von Knobloch Heidi

    Liebes Cremare- Team – Am 22.0ktober 010 mussten wir leider schweren Herzen von unserem Westi Lucky Abschied nehmen.Am 26.Oktober wurde er bei Ihnen eingeäschert. Im Streubeet ruht nun seine Asche. Wir haben diese Entscheidung nicht bereut, wir müssen immer an ihn denken.Es schmerzt noch ganz schön,wir mussten uns nach 14 1/2 Jahren von ihm trennen.Er wird immer in unserem Herzen bleiben.

  440. Von Dr. Birgit Leopold-Temmler

    Liebes Cremare-Team, – herzlichen Dank für die Einäscherung meiner kleinen Katze “Albertine” und die liebe Karte mit Foto aus Hanstedt. Wir arbeiten in meiner Praxis ja seit Jahren mit Ihnen, aber wenn ein eigenes Tier verstirbt, hat das doch andere Dimensionen. Wie froh war ich daher, dass ich weiss, Ihnen kann ich vertrauen. Ihre Mitarbeiter sind stets einfühlsam, mit tadellosen Manieren. Das ist doch wichtig, im Trauerfall. Und deswegen empfehlen wir Sie jedem unserer Patientenbesitzer. Herzlichst IhreBirgit Leopold-Temmler Dr. Birgit Leopold-TemmlerFachtierärztin für KleintiereInnere Medizin, Zahnheilkunde bei TierenTierpraxis im ZooviertelAnerkannte Fachpraxis für Tierzahnheilkunde und Innere MedizinGneisenaustr. 1030175 HannoverEmail: info@tierpraxis.deInternet: http://www.tierpraxis.de

  441. Von Christine Bonk

    Sehr professionell – Es macht es nicht einfacher, den gleliebten Hund nicht mehr an der Seite zu haben, aber es beruhigt mich ungemein, dass ich ihre Urne würdevoll in meinem Garten vergraben konnte.Noch dazu ging alles sehr professionell, zügig und pietätvoll vonstatten.

  442. Von Petra Nüsser

    Danke das unsere geliebte Taja bei ihnen am 10.09.2010 die letzte ruheStätte gefunden hat. – Sie fehlt uns so sehr.Sie kam mit 10Wochen zu uns und ging mit 14,5 Jahren nach langer Krankheit.Sie war einfach ein toller Hund .Wir werden dein lachen und deine Freude vermissen.Taja du wirst immer in unseren Herzen bleiben .Wir und Tinchen vermissen dich unendlich.Wenn ich konnt hätte wärst du für immer bei mir geblieben.Danke für deine Liebe.

  443. Von Familie Lotter

    Danke – *Mein kleiner Sonnenschein-DAISY*Heute genau vor 6 Jahren wurdest du von CREMARE kremiert.Es ist noch immer ein sehr trauriges Gefühl das du nicht mehr bei uns bist.Auch noch nach 6 Jahren.Du durftest gerade einmal 3 Jahre alt werden,doch diese 3 Jahre möchten wir NIE missen.Wir lieben und vermissen dich sehr.Danke,das es dich gab**** In useren Herzen wirst du ewig sein*

  444. Von Familie Beyertt

    Unsere Minka – Wir danken Ihnen dass unsere Schmusekatze Minke bei Ihnen einen würdigen Platz gefunden hat. Nach fast 17 Jahren mussten wir uns wegen ihrer Krankheit am 16.08 2010 schweren Herzens von ihr verabschieden. Unsere Minka werden wir nie vergessen

  445. Von Ingo Wisotzki

    Danke! – Am 16.08.2010 um 11:05h musste ich, schweren Herzens, von meinem geliebten Kater Lucas nach schwerer Krankheit Abschied nehmen. Am 18.08.2010 wurde er bei Ihnen eingeäschert. Ich möchte mich herzlichst bedanken, dass ich meinen Süssen wieder bei mir habe.

  446. Von Manuela Richter

    Ganz lieben Dank – Am Freitsg, den 13.08.10 musste ich meinen heißgeliebten Jack Russel Terrier Peggy mit 14 Jahren einschläfern lassen. Druch den Tierarzt bin ich auf Ihr Team aufmerksam geworden. Am Mittwoch, den 18.08.10 um 07.15 Uhr wurde meine Peggy bei Ihnen eingeäschert…Ich möchte mich bedanken, für den würdevollen Abschied, den Sie meinem Hund haben zukommen lassen. Die Atmosphäre und Betreuung war einzigartig…ganz lieben Dank

  447. Von Thomas Butzen

    Ich danke dem Team von Cremare für den Würdevollen Abschied von unserer geliebten Yorkidame Kessy. – Sie wurde am 11.08.2010 um 21:12 Uhr nach schwerer Krankheit, im Alter von 13 Jahren, von unserem Tierarzt erlöst.Am 12.08.2010 konnten wir dank Cremare in Ruhe Abschied nehmen.

  448. Von Balkenhol-Richard, Annemarie

    Herzlichen Dank – Am 26. Juni 2010 musste unser 14 jähriger Hund Max eingeschläfert werden. Wir danken dem Team Cremare für die nette Beratung bei der Urnenaussuche und die schnelle Überführung.

  449. Von Dr. J. Ludwig

    An das Team von Cremare herzlichen Dank für die Begleitung des letzten Weges meiner kleinen Schnuppe. – Sie haben professionell, schnell und zuverlässig gearbeitet – trotzdem lief die ganze schmerzliche Prozedur persönlich und zugewandt (aber ohne Aufdringlichkeit) ab – sehr empfehlenswert.

  450. Von Frau Osterkamp

    Danke! – Heute haben Sie meinen Hund Pico bei der Tierheilpraxis M.Schatta abgeholt, ich möchte Ihnen und Herrn Schatta bereits im Vorfeld danken, dass Sie mir die schwere Last abgenommen haben meinen Pico beerdigen zu müssen.
    Das schöne an der Traurigen Sache ist, dass Herr Schatta mir die Tierurne Nach hause bringt. Dies finde ich eine grosse Geste von Ihm da mein Pico nicht in einem Karton per Post an mich geschickt werden sollte (finde ich sehr unpersöhnlich)Herr Schatta und das Team von Cremare hat meinem Pico einen Würdevollen Abschied beschert! Danke dafür an alle

  451. Von Andrea Reimann

    Danke – Heute kam meine heißgeliebte Katzen-Prinzessin Smokey in einer schönen Urne und mit Urkunde zurück nach Hause.Sie hat uns 20 Jahre sehr viel Liebe und Zuneigung geschenkt und wir ihr einen würdigen Abschied mit ewiger Dankbarkeit für soviel Liebe einem Ehrenplatz mit Kerze.
    Die irdischen Sachen hast Du mittlerweile einer neuen Prinzessin vererbt und sie ist sehr lieb und hoffentlich bleibt sie so lange bei mir, wie meine Smokey. Wir sehen uns irgendwann im Regenbogenland, wenn meine Zeit gekommen ist!
    Danke an das Team von Cremare.

  452. Von anke990

    Ich schicke dir, – ein Gefühl,von mir…
    Ein kleines Streicheln,sollst du spüren,hoff es wird dich ereichen,und dich leise berühren.
    Nur ein kleiner Augenblick,der ist für uns bestimmt.Weil ich ihn dir schick,und er dir den Atem nimmt…
    Nun spürst du mich ganz nah,Und du wirst denken,ich wäre nun da,würde dir meine Liebe schenken.

  453. Von Jens Kehrer

    Denny – Mein Hund Denny musste mit 2,5 eingeschläfert werden. ca. 18 monate vorher wurde epilepsie festgestellt. wir haben gekämpft und unmengen an geld bezahlt aber doch verloren. die zeit mit ihm war, bis zur diagnose, wunderschön. nach der diagnose wurde die anfäle immer heftiger und kamen in kürzeren abständen. wir brachten ihn am 07.11.2010 in die tierklinik. wir haben unter tränen beschlossen, ihn von seinem leid zu erlösen. er bekam 2 betäubungsspritzen. er wollte nicht einschlafen und lief vor mir und meiner frau herum bis er sich schließlich auf mein knie gelegt hatte und langsam eingeschlafen ist. diesen traurigen augenblick werde ich mein leben nicht vergessen. 3 monate später haben sich meine frau und ich nach 11 jähriger beziehung getrennt. wir waren so auf den hund fixiert, dass wir uns vergessen habe.der hund wurde am 10.11.2010 in wesel aingeäschert und steht jetzt bei mir in der wohnung auf einem schrank mit foto und kerze.ich komme bis heute noch nicht über den tod meines hundes weg und kann nicht los lassen.er wird mir ewig fehlen mein kleiner graf…..

  454. Von Petra Eggenstein

    Danke – am 11.10.09 mußte ich meinen golden retriever mozart einschläfen… er war mein ein und alles,und ich bin mir sicher das wußte er!!! vielleicht war das mit ein grund das er das tolle alter von 15 jahren und zwei monaten erleben durfte. vielleicht aber wußten er und gott im himmel auch, das mozart mich zu einem früheren zeitpunkt nicht verlassen durfte. mozart hat mir soviel liebe und kraft gegeben, und das auch jetzt über seinen tod hinaus noch. besonders froh bin ich, ihn in meiner nähe zu haben, danke an das cremare team. es ist so schön das es die möglichkeit gab ihn einäschern zu lassen. mir war schon vor 4 jahren klar das ich mozart so nach seinem tod bei mir haben möchte. vielleicht habe ich mich als er noch lebte etwas zuviel mit seinem tod beschäftigt!!! aber wie konnte ich auch ahnen das er so alt wird. vielleicht ist etwas wahres dran an dem spruch “todgesagte” leben länger. mein mozzi, er war wirklich klasse ..danke das es dich gab.danke auch für die viele anteilnahme von freunden und kunden.es erfüllt mich mit freude zu erfahren wie beliebt mozzi war.einen besonderen dank möchte ich noch an meine freundin sigrid aussprechen. ohne ihre hilfe wäre es mir über die vielen jahre nicht möglich gewesen mozart ein so schönes leben zu ermöglichen. er hatte bei ihr sein zweites zu hause. (geregelter als bei mir.. ) es war eine so schöne erfahrung mit einem hund,meinem MOZZIMANN gemeinsam durchs leben zu gehen….
    mozart starb in meinen armen so ruhig und zufrieden wie er es auch immer im leben war…
    es gibt momente in denen ich traurig bin …doch DU bist sie wert!!! DEINE P

  455. Von Manuela Maier

    Pinky – Gestern Abend wurde unser Familienmitglied Pinky leider nach kurzer schwerer Krankheit eingeschläfert.Er fehlt uns allen sehr,besonders unseren Kindern,die nun nur noch am weinen sind.Er wurde stolze 17 Jahre alt und war immer Gesund,bis auf letzte Woche,als er rappide abnahm und kaum noch fraß.Nierenprobleme und diese sehr massiv wie die Blutprobe erwies.Er spielte gestern sogar noch mit uns und eine halbe Stunde später erbrach mein Liebling Blut.Er zog sich zurück und gab mir damit ein Zeichen.Ich wollte nicht ,mußte es allerdings für meinen Pinky entscheiden.Nun wollen wir ihn nächste Woche mit den Kindern bei Cremare besuchen gehen.Wir vermissen dich mein Schatz.

  456. Von Margit Schmidt

    Dusty – Gestern musste ich meinen fast 16 Jahre alten Hund Dusty einschläfern lassen. Ich bin unendlich traurig das mein Westie jetzt nicht mehr mit seinem Bruder und uns spielen und kuscheln kann. Aber seine Welt war in den letzten Wochen nur noch still und dunkel. Selbst sein geliebtes Fressen konnte er nur noch mit Hilfe finden. Ich habe ihn schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen in der Gewissheit, dass er auf der anderen Seite auf uns warten wird. Mein ganz besonderer Dank gilt Herrn Dr. Schlüter aus Flintbek, der sehr sensibel und liebevoll meine Tochter und mich auf Dustys letztem Weg begleitet hat.Es macht mich ruhig das mein lieber Schatz von der Firma Cremare abgeholt und eingeäschert wird.
    Rest in peace mein kleiner Schatz.Dein Frauchen die dich unendlich vermisst

  457. Von Martina Weichsel

    Vielen Dank! – Vor genau 6 Wochen mußte auch ich meine 14 1/2 Jahre alte Hündin loslassen und sie zur Regen-bogentreppe begleiten. Mein Schmerz war unerträglich, sie war doch schließlich mein Baby. Ich vermisse sie immer noch so sehr. “Ich bin nicht tot,ich tausche nur die Räume,ich lebe in Euchund gehe durch Eure Träume.” ( Michelangelo)Es stimmt tatsächlich: In dem Raum, in dem sie sich nun befindet, scheint immer die Sonne, es ist warm und so friedlich und wenn sie mir dann in meinem Traum begegnet, sehe ich, wie jung sie auf einmal wieder ist, ohne Schmerzen. Ich glaube, dass auch ich einmal diesen Raum betreten werde und wir uns alle wiedersehen. Bis dahin, meine liebe Sina, wirst Du immer in meinem Herzen weiterleben und ich werde Dir ewig dafür dankbar sein, dass wir eine so schöne, treue und liebevolle Zeit miteinander hatten.Cremare hat unserer Sina einen unglaublichen würdevollen Abschied bereitet. Wir waren überwältigt und glücklich, sie noch einmal so sehen zu dürfen.Ein intensives Erlebnis, das wir niemals vergessen werden! Vielen Dank Herr Weinberg! Martina und MatthiasArnsberg, 18.11.2009

  458. Von Sigrid und Rebecca Prinz

    Vielen, vielen Dank für alles. – Am 01.04.2007 musste ich unseren Kater Rüpel,der seit seinem 21. Lebenstag in meiner Obhut war,beim Tierarzt von seinem Leiden erlösen müssen. Der Zeitpunkt kam plötzlich und unerwartet und traf uns alle wie ein Schock.Rüpel wurde 12 Jahre alt und ich habe viele schöne Erinnerungen an die Zeit mit ihm. Von der Aufzucht mit dem Fläschchen bis hin zu seiner schon paranoiden Abneigung gegen Menschenkinder, die er oftmals mit ausgefallen Ticks, wie das gezielte Pinkeln in den Kinderschuh, zum Ausdruck brachte.Bis zum Schluß blieb ich für ihn seine “Mama”,bei der er Schutz und Geborgenheit suchte und fand. Am 14.01.2009 nahm unsere Moonlight dann Abschied von uns. Sie wurde 14 Jahre alt, sah unseren “Racker” Rüpel aufwachsen und sterben. Beide waren für uns richtige Familienmitglieder und meine Tochter, die 1996 geboren wurde, bezeichnete sie oft auch als ihre “älteren Geschwister”. Wir danken Ihnen, daß Sie es uns ermöglicht haben unsere beiden Lieblinge bei uns zu haben. Beide haben ihren festen Platz in unseren Herzen und, dank Ihnen, auch weiterhin einen festen Platz in unserem Zuhause. Leider gibt es noch viele Menschen,die unser Handeln nicht verstehen,für die ein Tier immer nur “ein Tier” sein wird,welches alt wird und verstirbt und dann “entsorgt” wird. Nun,solche Menschen zählen leider auch zu unserem Bekanntenkreis,aber dank ihrer dezenten Urnen fällt diesen Leuten nicht einmal etwas auf,wenn sie uns besuchen.Es ist schön zu wissen,daß es Ihre Einrichtung gibt. Vielen Menschen, auch mir,ist es ein großer Trost,seinen Liebling,mit dem man Freud und Leid geteilt hat,auch nach dessen Tod in der Nähe zu wissen. Seit März 2009 ist ein Labrador-Mix namens Earnie unser neuer Hausgenosse. Er stammt aus einem Tierheim und ist schon ein richtiger Senior von jetzt 12 Jahren. Wir wissen,daß wir nicht sehr viele Jahre mit ihm erleben werden,aber wir wissen,daß er die Jahre mit uns genießen kann. Und wenn für ihn die Zeit gekommen ist,wird er dank Ihnen auch weiterhin bei uns bleiben können.

  459. Von Anita Baumert

    Schön das es Sie gibt. – 2003 haben wir leider unseren 1.Hund durch Krankheit verloren.Jetzt 6 Jahre später starb auch unser 2.Hund.Beides ist ein sehr großer Verlust der ein kleines Stück gemildert wird da wir beide mit einer schönen Urne in unserem Garten beisetzen konnten.Ich danke dem ganzen Team von Cremare dass sie mir dies ermöglicht haben. Schön das es Sie gibt.

  460. Von Familie Rother. Detlev, Brigitte und Stephan in Dortmund

    Blaise – Am Freitag, den 16. Oktober 2009 wurde unsere geliebte Dalmatinerhündin Blaise, drei Wochen vor ihrem 14. Geburtstag über die Regenbogenbrücke entlassen. Die riesengroße Lücke ist fast nicht zu ertragen. Die Stille im Haus ist unerträglich.Die Zeit wird die Wunde heilen, aber die Narbe bleibt ein Leben lang. Es ist schön zu wissen, dass es neben so vielen armen geschundenen Tieren auf dieser Welt auch ebenso viele Tiere gibt, die von ihren Besitzern auch über den Tod hinaus über alles geliebt werden. Nun warten wir auf die Rücksendung der Urne und werden dann die Asche dort verwehen lassen, wo sie so gerne gegangen ist. Sie wird für immer in unseren Herzen weiter leben. Machs gut kleine Mariella, Rüsselnase, Nervensäge, Lange, Uschi und was für Namen du noch bei uns hattest.Wir vermissen dich so sehr!Detlev, Brigitte und StephanDortmund, 19. Oktober 2009

  461. Von Tania

    Liebes Cremare Team – Am 02.09.2009 wurde mein Hund Don eingeschläfert ,weil er einfach zu veile tumoren und krankheiten hatte ich war am ende, einfach kaputt aber jetzt wo ich dir Urne von meinen süssen Don habe bin ich überglücklich wenigstens etwas von ihm ich werde ihn niemals verlieren denn bin mit ihm groß egworden ,ich war 7 jahre damals und er 6wochen und mit 13 jahre hat uns unser Pitbulls bullterrier mischling Don verlassen wo er jetzt in Frieden ohne schmerzen ruhen kann.
    Ich danke euch für eure gute Arbeit und wünsche allen ein schönes Jahr.

  462. Von Romina Friedrich

    Liebes Cremare Team !! – Am 13.07.09 war ich mit meiner Sissy, einem Zwergkaninchen, beim Tierarzt und musste eine schnelle und schwere Entscheidung treffen. Dieser Entscheidung konnte und musste ich bis zum nächsten tag getroffen haben.Ich wollte die richtige Entscheidung für das Tier treffen und nicht Egoistisch denken. Aber ganz trennen konnte und wollte ich mich nicht, von meiner Sissy.Ich musste sie einschläfern lassen, da sie sehr krank war und ein stolzes alter von 8 Jahren erreicht hat.Mich hat es beruhigt, das sie nach einer Einzeleinäscherung, wieder zu mir zurück kommt. Ich werde mich mit der Zeit damit trösten können, in dem ich darüber nachdenke, was ich für eine wunderschöne zeit mit meiner Sissy hatte und das sie bei mir ein glückliches und erfülltes Hasenleben hatte. Der Abschied kam viel zu schnell und unerwartet. Es tut auch jetzt noch sehr weh, Abschied von meiner Sissy zu nehmen. Aber ich weiß das Sie immer bei mir sein wird, und wenn ich sie mal nicht sehen kann, gehe ich in mich und weiß das meine Sissy immer in meinem Herzen bleiben wird. Sie ist jetzt im Hasen Himmel und kann dort mit anderen Hasen spielen, hoppel und haken schlagen. Ich weiß das es meiner Sissy jetzt, wo sie ihre ruhe hat, gut geht. Sie hat bei mir zuhause einen ganz besonderen platz bekommen, wo auch ich sie immer sehe. Für mich wäre der Gedanke unerträglich gewesen, meine Beste Freundin, dem Abdecker zu überlassen. Bei mir wird sie für immer ihre ruhe haben, in Ihrer Umgebung, die sie von klein auf kennt.

  463. Von Alexander Spross Ute Kranich

    Liebes Cremare Team, – wir mussten vor 14 Tagen ganz plötzlich und unerwartet von unserem geliebten Dobermann Abschied nehmen und konnten heute die Urne abholen. Vielen Dank, dass es Sie gibt! Der Gedanke unser Familienmitglied dem Abdecker zu überlassen, wäre für uns unerträglich gewesen.

  464. Von Familie Wiesner

    Liebes Cremare Team, – heute vor einer Woche mussten wir uns von unserer kleinen Lisa, einem kleinen Münsterländer verabschieden.Der Abschied tat und tut so unendlich weh. Alleine der Gedanke, dass dieser einzigartige Hund mit fast 16 Jahren ein äußerst erfülltes Leben hatte tröstet ein wenig. Sie hat uns all die Jahre nur Freude bereitet.Wir möchten Ihnen recht herzlich für die kompetente und so einfühlsame Hilfe bei der würdevollen Verabschiedung unserer Lisa danken.Sie ist seit gestern Dank Ihnen wieder zu Hause. Weiter so!!!

  465. Von Anja Terhaar

    Sehr geehrter Herr Dr. Evers, – vor genau einer Woche mussten mein Mann und ich die wohl schwerste Entscheidung unseres Lebens treffen. Wir haben unseren geliebten Schäferhund Sammy einschläfern lassen müssen. Wir haben immer gesagt, dass wir in so einer Situation niemals egoistisch entscheiden wollen würden, sondern immer im Sinne des Tieres und ich glaube, das haben wir geschafft. Es macht die Sache aber nicht im Mindesten leichter. Wir haben ihn auf diesem Weg bis zuletzt begleitet, was für mich der schmerzvollste und gleichzeitig wertvollste Moment überhaupt war.
    Da es für uns außer Frage stand Sammy beim Tierarzt zur ,,Entsorgung” zurück zu lassen, haben wir nach anderen Möglichkeiten gesucht. Mein Mann fand dann Ihre Einrichtung im Internet. Der Termin zur Einäscherung wurde auf Dienstag, den 24. Februar festgelegt. Ich hatte ehrlich gesagt meine Bedenken, bei der Einäscherung anwesend zu sein, da ich aus den Erzählungen meines Mannes wusste, dass Bestattungsunternehmen (die für menschliche Bestattungen zuständig sind) nicht gerade sensibel mit den Hinterbliebenen umgehen. Vielmehr begegnen einem aufgesetztes Mitleid und ein nur auf Profit ausgerichtetes Fließbandverfahren. Da die Eltern meines Mannes leider früh verstorben sind, musste mein Mann diese schmerzvolle Erfahrung machen.
    Dr. Evers ich möchte Ihnen danken, dass Sie so lange dafür gekämpft haben, das Krematorium betreiben zu dürfen. Alles in dieser Einrichtung ist so stimmig und liebevoll.
    Ihr Mitarbeiter, verzeihen Sie mir dass ich den Namen nicht behalten habe, fragte uns, ob wir uns in Ruhe von Sammy im Abschiedsraum verabschieden möchten. Wir haben das verneint, da wir wussten, dass ein totes Tier immer anders aussieht als ein lebendes. Wir hatten befürchtet, dass das aufgebahrte Tier nichts mehr mit unserem geliebten Sammy zu tun haben würde. Als wir aber gefragt wurden, ob wir Sammy zum Ofen begleiten wollen, haben wir dann doch zugestimmt.
    Ich hatte Angst davor ihn zu sehen, aber diese Angst war völlig unbegründet. Mein Mann und ich waren fast erschüttert, wie unglaublich gut Sammy aussah. Er war so liebevoll auf das Kissen gelegt worden, Blumen lagen neben ihm, er war gebürstet und schön zurecht gemacht. Er sah wirklich aus, als würde er schlafen. Er sah friedlich und wunderschön aus. Es war für uns so wichtig ihn so zu sehen, weil es ihm so viel Würde verlieh. Wir haben gemerkt, dass unser Sammy auch über den Tod hinaus liebevoll und mit Respekt behandelt wurde.
    Für uns war es selbstverständlich und wichtig Sammy beim Tierarzt auf seinem letzten Weg zu begleiten und bei ihm zu sein. Ich danke Ihnen Dr. Evers, dass sie Menschen die Möglichkeit geben, das geliebte Tier auch nach dem Tode noch begleiten zu können. Es ist eine große Beruhigung für uns, Sammy jetzt wieder bei uns zu Hause zu haben.
    Ich danke Ihnen und ganz besonders ihrem lieben Mitarbeiter, dass Sammy mit Würde und Respekt behandelt wurde und dass wir nicht das Gefühl haben mussten, uns unserer Trauer schämen zu müssen. Wir wurden bei Ihnen so lieb und sensibel Betreut, was uns diese traurige Situation sehr erleichtert hat.
    Da wir noch zwei ältere Hundedamen besitzen, bin ich froh und dankbar zu wissen, dass es Ihre Einrichtung gibt. Für die Zukunft nimmt es mir ein wenig Angst, da wir jetzt sicher sein können, auch mit diesen beiden Schätzen irgendwann einen würdevollen, respektvollen letzten Weg gehen zu können.
    Wir (und unser Sammy) danken Ihnen und Ihrem Mitarbeiter von ganzem Herzen
    Anja Terhaar & Dr. Jens Meisinger

  466. Von Familie Schneider

    Danke dafür das Ihr uns bei Bennos letzten Gang geholfen habt. – Benno ist nun in Euren Garten und er mochte schon immer sehr Gärten. In unseren Garten hat er viele schöne Stunden mit unserer kleinen Tochter verbracht. Anhand der Karte und des Fotos vom Streubeet konnten wir unserer Kleinen zeigen wo nun ihr bester Freund ist. WIR WERDEN BENNO IMMER IN UNSEREN HERZEN TRAGEN.

  467. Von Brigitte Wagner

    Liebes Team, – ein gutes und gesegnetes neues Jahr möchte ich Euch wünschen.
    Nun sind von mir innerhalb von 12 Monaten 3 Tiere gewesen und innerhalb der letzten 6-7 Jahre sogar 7 Tiere. Jedesmal habe ich mich bei Euch gut aufgehoben und verstanden gefühlt. Macht bitte weiter so mit Eurer herzlichen und anteilnehmenden Art und Weise.
    Danke schön für alles.

  468. Von Dieter Koch

    Danke – Sicher ist es nicht leicht, von unserem langjährig besten Freund – Dinki – Abschied zu nehmen und er wird immer seinen Platz in unserem Herzen bewahren.
    Ich möchte hier insbesondere Herrn Drs. Evers, aber auch seinem gesamten Team dafür danken, dass sie uns mit Cremare die Möglichkeit geben, auf würdevolle Weise einen letzten gemeinsamen Weg zu gehen.

  469. Von Bärbel und Wolfgang Näf

    Vielen Dank! – Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bedanken, für den würdevollen Abschied, von unserm Hund Flocke.Er war uns ein wundervoller Freund und wir können sagen es war ein perfekt gestalteter Abschied.Wir sind beide über 60Jahre und haben schon viele Bestattungen gesehen, von Mensch und Tier.Aber so ein vollkommenes Ambiente und eine gute einfühlsame Betreuung haben wir Beide noch nicht erlebt. Wir danken ihnen vielmals.

  470. Von Nikola Böttger

    Vielen Dank, das es Sie gibt! – Heute hat unser geliebter Merlin in Ihrem Haus seine letzte Etappe über die Regebogenbrücke angetreten. Es lindert zwar nicht unseren Schmerz über den Verlust unseres süßen Möhrchens, aber es ist uns ein kleiner Trost, das Sie einen so würdevollen Abschied ermöglicht haben und ich ihn wieder zu uns nehmen konnten, dort wo er hingehört!Nach gemeinsamen 14 Jahren hat Merlin es sich genau so verdient.Vielen Dank, das es Sie gibt!
    – Mein lieber, süßer Merlin, du warst eine Bereicherung in unserem Leben! 14 Jahre voll Glück und Liebe! 14 Jahre die uns niemand nehmen kann! Ich glaube ganz fest daran, dass du jetzt irgendwo bist, wo es Bäume voll von deinen geliebten Katzenwürstchen gibt, und einen kleinen Fluss aus Katzenmilch. Wo du über Wiesen toben kannst und auch anderen zeigen kannst, was für ein einmalig tolles, liebenswertes Kerlchen du bist.Wir vermissen dich so sehr, und ich soll dich von deinem Kumpel Pinou grüßen.Mein süßer Schatz, wo immer du jetzt auch bist, wir haben dich ganz doll lieb!
    Mama + Sarah + Pinou

  471. Von Claudia Lesch

    Herzlichen Dank – Es ist schon einige Wochen her,aber wir durften am 17.April 2012 so liebvoll von unserm Alex<3 Abschied nehmen.Wollten nochmals danke sagen und kann dieses nur weiterempfehlen,gut dass es sowas nun gibt!!!Danke<3

  472. Von Stefan Lerch, Dortmund

    Danke! – Dankend konnte ich mit heutigem Tage, meinen geliebten BALOU wieder in Empfang nehmen und ihm in seinem ursprünglich so geliebten Zuhause wieder ein schönes Plätzchen bieten.
    Ich möchte mich in diesem Zusammenhang für die korrekte Einzelkrämierung meines Hundes BALOU ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Tierkrematoriums Nordrhein in Wesel für die aufrichtige Behandlung und den sorgsamen Umgang meines verstorbenen Tieres bedanken.

  473. Von Detlef Rahmseger, Dortmund

    Liebes Team vom Tierkrematorium, – heute wurde bei Euch mein treuer Weggefährte Felix eingeäschert. Ich bin froh, diese Möglichkeit für ihn genutzt zu haben, denn es ist eine saubere Sache und ermöglicht ihm einen würdevollen Abschied von dieser Welt.
    Trotz aller Trauer möchte ich mich sehr herzlich dafür bedanken, wie Sie in Ihrem Haus mit meinem Felix umgegangen sind. Der Abschiedsraum, wunderschön …….das hat vom ersten Augenblick an schon Trost gespendet. Ich kenne Humanbestattungen, die mit weniger Würde praktiziert wurden.
    Durch Sie hat mein Felix eine würdevolle Heimreise antreten dürfen und ist nun sicherlich schon am Ende der Regenbogenbrücke angelangt.
    Meinen herzlichsten Dank!
    Detlef Rahmseger

  474. Von Familie Grönert, Bad Marienberg

    Sehr geehrter Herr Tepaß, – Wir möchten Ihnen hiermit für den würdevollen Abschied unserer Ponga, und die entgegengebrachte Anteilnahme noch einmal Danke sagen. Es hat uns sehr über die ersten schweren Stunden der Trauer hinweggeholfen, und wir sind froh das wir diese Möglichkeit des Abschiedes genutzt haben.Vielen Herzlichen Dank,
    Familie Grönert.

  475. Von Familie Schmitz, Kevelaer

    Sehr geehrter Herr Tepaß, Liebes Team, – wir,Adriana u.Bruno Schmitz,möchten uns herzlich für denwürdevollen Abschied von unserem Max bedanken. Wir fühltenuns in der Liebevollen Atmosphäre und Ihrer respektvollen Begleitung von unserem Max und uns sehr gut verstandenund aufgehoben.Es war und ist uns ein großer Trost,zu wissen,dass es Menschen gibt,denen es wichtig ist,anderen das Gefühl zu geben, dass sie mit Ihrer Trauernicht alleine sind.
    Herzliche Grüße Familie Schmitz,Kevelaer

  476. Von Maike Demmer

    Lieber Herr Tepaß – Wir waren gestern mit unserem Hund Paco bei ihnen, und sie haben Uns auf seinem letzten Weg begleitet.Wir sind ihnen sehr dankbar für ihre würdevolle anteilnahme an unserer Trauer.Wir sind froh das wir uns für diesen Weg entschieden haben,so konnten wir würdevoll Abschied nehmen.Wir wünschen ihnen alles gute und bedanken uns auf diesem Weg nochmals. Fam. Demmer
    Noch ein paar Worte für Dich mein Freund “Paco”
    Mit sechs monaten bist du zu unserer Familie gekommen ich hab dich einfach mitgebracht und Papa war erst nicht begeistert,doch du durftest bleiben.Von dem Tag an warst du mir stets ein treuer Freund und begleiter. Du warst zuhörer und hast mir mit Deiner zuneigung gezeigt das ich dir genauso wichtig bin. Dann bin ich ausgezogen und ich konnte dich nicht mitnehmen weil Mama und Papa mitlerweile auch total an dir hingen.Doch wir haben trotzdem viel Zeit miteinander verbracht un lange Spaziergänge das war unser.Und als 2006 mein sohn geboren wurde hast du dich vorbildlicher den je benommen.Im Jahr 2007 bist du schwer krank geworden und die tierklinik gab uns nicht viel hoffnung das du es schaffen wirst. Doch du hast gekämft und es geschafft. Somit hatten wir noch fünf tolle Jahre mit dir. Doch nun bist du vor fünf Wochen erneut erkrankt und diesen Kampf hast du leider verloren obwohl wir alles versucht haben.Du warst mir stets ein treuer begleiter und ich Liebe dich sehr danke für die schöne Zeit mit dir . In Liebe Maike

  477. Von Manuela Kleinen-Lechte

    Lieber Herr Tepaß, – wir waren vorgestern schon zum zweiten Mal bei Ihnen und ich muss sagen es war für meine kleine Katze genauso Würdevoll wie letzes Jahr für unseren Hund.Und auch zukünftig werden wir mit unseren Lieblingen zu Ihnen kommen.Für uns ist das einäschern und das mit nach Hause nehmen (am gleichen Tag)eine “runde Sache”.Unserer Liebling ist wieder bei uns und dessen sind wir uns sicher das es unser Liebling ist.Sie geben uns alle Zeit der Welt und hören auch genau zu wenn man Ihnen die Geschichte des Tieres erzählt.Sie hören sicherlich hunderte aber Sie geben einem das Gefühl der Geborgenheit und des Verständnisses.Vielen dank nochmal für alles und machen Sie weiter so.Wir sind sehr froh das es Menschen wie Sie gibt.Nochmals vielen Dank.

  478. Von Wulf Kerstin

    Lieber Herr Tepaß, – leider mußten wir uns von unserer Golden-Retriever Hündin Bijou verabschieden. Ein schwerer Abschied nach über 11 Jahren wurde von Ihnen mehr als würdevoll begleitet. Wir sind froh, dass wir den allerletzten Weg angemessen und mit der Möglichkeit sich nochmals in Ruhe zu verabschieden gegangen sind. Danke für Ihre Unterstützung und die verständnisvollen Worte. Wir sind glücklich, dass unsere Hündin wieder bei uns ist.

  479. Von Nicole Jäger

    Herzlichen Dank – heute morgen hiess es abschied nehmen von meinem kleinen schatz knuffi. es war nicht einfach. aber umso schöner ist es, dass ich ihn wieder mit nach hause zu seinen lieben nehmen durfte.ich möchte ihnen herzlich danken für den freundlichen empfang und dafür, dass sie dies möglich gemacht haben!
    vielen dank!

  480. Von Mühling Petra und Michael

    Hallo Herr Tepaß, – wir möchten uns bei Ihnen recht herzlich für die nette Begleitung bei der Einäscherung unseres Hundes letzten Mittwoch bedanken. Es war bei Ihnen eine sehr angenehme, stilvolle Atmosphäre, was uns die Angelegenheit sehr erleichterte.Vor allem die in Ihrem Haus bestehende Transparenz bei jedem Schritt der Einäscherung hat uns sehr gut gefallen. Auch wir werden sie in jedem Fall weiterempfehlen.Vielen Dank
    Fam. Mühling

  481. Von Stephanie Kauer

    Es ist schön das es Sie gibt. – Lieber Herr Tepaß
    Am 06.03.2012 habe ich meinen Iwan zu Ihnen gebracht. Ich war mir nicht sicher ob ich diesen Weg schaffe. Jetzt weiß ich das es genau das Richtige für Iwan und mich war. Diese unglaubliche Anteilnahme, diese liebevolle und vor allem würdige Begleitung für Iwan haben mir den Abschied etwas leichter gemacht und mir inneren Frieden mitgegeben. Der Abschiedsraum mit dem wunderschönen Wasserfall haben meinem Iwan den würdevollen Abschied verliehen den mein lieber Hund verdient hat. Vielen Dank dafür das ich den letzten Weg mit meinem Iwan so gehen durfte.

  482. Von Heike Brandt

    Vielen Dank – Zweimal innerhalb kurzer Zeit musste ich sie besuchen, um meine Katzen Porthos und Mina auf Ihrem letzten Weg zu begleiten. Und es wird wohl auch noch ein paar Mal passieren. Aber ich bin froh, dass es sie gibt um dem letzten Weg meiner Tiere einen würdigen Abschied zu geben. Für mich ist es wichtig, dass ich bis zu letzt dabei bin, um zu realisieren, dass ich jetzt loslassen muss. Ich habe und werde sie auf jeden Fall weiterempfehlen.Vielen Dank und Gruss Heike Brandt

  483. Von sabine mai

    Danke! – am 22.02.2012 habe ich Ihnen meinen Schäferhund/Labradormischung Pumba gebracht.Ich war doppelt gerührt über den Umgang mit uns.Es war so eine schöne Atmosphäre,so einfühlsam,ruhig und liebevoll.Es hat mir den Abschied von Pumba nicht leichter gemacht aber es hat mich beruhigt,das er in gute Hände war,dafür ein riesen großes Dankeschön.Heute durfte ich ihn mit nach Hause nehmen:)Schöööön das es sowas gibt.Danke.
    Mein Lieber Pumba!Du warst mein erster Hund und hast so viel Kummer mit mir durchgestanden und das hast du ganz Prima gemacht.Du warst das beste was mir jeh passieren konnte denn du hast mir gezeigt wie wertvoll das leben ist als ich nicht mehr wollte,dafür danke ich dir sehr.Danke das ich dich kennen u lieben lernen durfte.Du hinterläßt eine sehr große Lücke wie auch Herrchen.Nun seit ihr zusammen,ich liebe Euch sehr….für immer!
    In LiebeSabine

  484. Von Familie Dohrenbusch

    Rico – am 25.02.2012 mussten wir unseren geliebten Terrier Rico in Ihre Hände geben. Vielen Dank für Ihre liebevolle Betreung beim Abschied.
    Lieber Rico,immer, wenn wir von Dir erzählenfallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.Unsere Herzen halten Dich gefangen,so als wärst Du nie gegangen.
    In Liebe,Gino, Papa, Mama und Deine Jenny

  485. Von Bernd Füsgen und Vera Georges-Füsgen

    Lieber Herr Tepaß, – am 27.2.2012 trat unser Siamkater GIZMO bei Ihnen seine letzte Reise an.Ihre ruhige, einfühlsame und pietätvolle Art konnte unseren Schmerz zwar nicht lindern, aber übermittelte trotz aller Trauer auf eine besondere Art ein Gefühl der Ruhe. Dadurch konnten wir unseren GIZMO auf seinem Weg über die Regenbogenbrücke begleiten und ihm dahinter “Auf Wiedersehen” sagen.Dafür sagen wir, auch im Namen von unserem Liebling, ganz herzlich “Danke”.
    Herzliche Grüße aus Tönisvorst

  486. Von Lewandowski

    Suger – auf den Tag sind es nun zwei Jahre (22.02.2010)das unsere Suger über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
    Du, meine Suger, bist tot und ich bin still, weil mein Herz das einfach nicht überwinden will.Ich vermisse Dich an jedem Tag, das ist eine große Last, die ich in mir trag.Ich habe über Deinen Tod schon viel geweint, denn Du warst einfach mein Kumpel, mein Freund.Meine Gedanken an Dich sind unermesslich, denn Deine Art war einfach unvergesslich.Mit Dir habe ich so viel Zeit verbracht und des Öfteren über Deine Späße gelacht.Ich erzählte Dir all meine Sorgen und fühlte mich bei Dir geborgen.Ich hatte Dir so viel zu sagen an manchen schlechten Tagen.Du warst für mich ein Lichtblick in dieser Welt und nicht aufzuwiegen mit viel Geld.Du warst mir immer sehr treu, worüber ich mich auch heute noch freu.Nun hast Du mich seit 2010 schon verlassen und ich bin noch hier,ach wärst Du doch noch bei mir,mein treues Tier.Du, mein bester Freund, bist nun für mich verloren und stehst schon im Tierparadies vor den Toren.Die letzten Tage hast Du sehr gelitten und ich hörte Deine stillen Todesbitten.Doch auch wenn der Tod letztendlich das Beste für Dich war, komme ich mit Deinem Tod einfach nicht klar.Ich habe getrauert über Deinen Verlust und bin gefallen in einen tiefen Frust.Ich werde Dich nie wieder toben sehen, wie soll ich das nur jemals verstehen.Ich hätte nie gedacht, dass Deine Zeit nach 8 Jahren kommt so schnell,aber Deine Krankheit trug Dich mir davon.Du musstest einfach zu früh gehen, aber das hätte ich auch ein paar Jahre später so gesehen.
    Dein Herrchen Martin

  487. Von Monika Blum