fbpx

Ihre Erinnerungen an Ihr geliebtes Tier

“Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.”

Albert Schweitzer

Das Cremare Gedenkbuch

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in Cremare. In unserem Gedenkbuch können Sie ein paar Worte zum Gedenken an Ihren Gefährten zu hinterlassen und Ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


 

  1. Von Bianca Neubert 

    Es hat mir sehr geholfen – Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal dafür bedanken, dass ich in Würde und aller Ruhe Abschied von meinem Romeo nehmen konnte. Es hat mir sehr geholfen, dass ich Romeo zu Ihnen gebracht habe und auf seinem letzten Weg dabei war. Es hat einen Teil der Trauer und des Schmerzes genommen. Ich bin sehr froh, dass ich zu dem Entschluss gekommen bin, meinen Dicken einäschern zu lassen. Auch wenn er doch noch sehr fehlt, so ist er wenigstens auf einer anderen Art bei mir.Und vorallem möchte ich mich für die Betreuung in Ihrem Hause bedanken. Es wurde sehr einfühlsam auf einen eingegangen.

    • Von Familie Büssing 

      wir möchten uns von ganzem Herzen bedanken. – Vielen Dank !
      Ein Teil von unserer Familie ist nicht mehr da, was bleibt ist der Schmerz und eine große Leere.
      Sie haben uns auf dem letzten Weg überaus professionell begleitet und haben uns sehr dabei geholfen Abschied zu nehmen.
      Dafür möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken.
      Familie Büssing& + Hajo (Dobermann)

      • Von Silvia Berger-Nasemann 

        Wir werden nie den schönen Abschied in ihren Räumlichkeiten vergessen. – Liebe Mitarbeiter/-innen des Tierkrematoriums,am 24.12.08 musste unsere Daisy unerwartet eingeschläfert werden. Im August 2001 holten wir sie aus dem Tierheim Herne, zu diesem Zeitpunkt bereeits 10 Jahre alt. Sie war völlig abgemagert und in schlechter Verfassung. In den folgenden Monaten, nahm sie zu und erholte sich zusehens. Wir haben unerwartet viele schöne Jahre mit ihr verbracht. Bis zum letzten Tag blieben ihr viele Alterserscheinungen erspart und bis zum letzten Tag gingen wir mit ihre große Gassirunden.Über nacht ging es ihr dann so schlecht, dass wir sie mit fast 18 Jahren einschläfern lassen mussten.Durch die Weihnachtsfeiertage und dass darauffolgende Wochenende, verschob sich der Kremierungstermin auf den folgenden Montag.Wir werden dennoch nie den schönen Abschied in ihren Räumlichkeiten vergessen.Wir haben sie dann am Silvesternachmittag im Wald an einem Baum verstreut.Zum Schluss bleiben für uns viele schöne Erinnerungen, auch in Form von Photos und Filmaufnahmen.Wir danken ihnen für ihre kompetente Betreuung.

        • Von Sabine Stockmann mit Robin 

          herzlichen Dank – Liebe Domino,der letzte Weg ist bekanntlich der schwerste und den solltest Du nicht alleine gehen müssen. Du warst immer für mich da, haßt meine Tränen getrocknet wenn ich traurig war. Wenn ich alleine war hast Du mir gesellschafft geleistet.War ich mal nicht gut gelaunt brachtest Du mich zum lachen.Kaum ein Wort kann es geben, daß Dein liebevolles, herzliches Wesen beschreiben könnte.Du hast so viel in Deinem Leben geleistet undhast es verdient einen würdevollen Abschied zu erhalten.Wir werden Dich nie vergessen.
          Deine “Mama” Sabine mit Robin
          Domino (eine wirklich liebe Karthäuser Dame) durfte nur 12 Jahre alt werden und mußte nach kurzer schwerer Krankheit erlöst werden.
          Noch ein Wort an Herrn Tepaß und das Krematorium-Team.
          Auch hier lassen sich kaum Worte finden wie gut wir betreut wurden.Einen herzlichen Dank für die lieben,tröstenden Worte. Für den würdevollen Abschied den wir Domino mit Ihrer Hilfe bereiten konnten.Ich wünsche Ihnen noch viel Kraft damit Sie die Arbeit auch weiterhin so leisten können wie bei uns.Danke

          • Von Dieter Koch 

            Es ist nicht leicht – Sicher ist es nicht leicht, von unserem langjährig besten Freund – Dinki – Abschied zu nehmen und er wird immer seinen Platz in unserem Herzen bewahren.
            Ich möchte hier insbesondere Herrn Drs. Evers, aber auch seinem gesamten Team dafür danken, dass sie uns die Möglichkeit geben, auf würdevolle Weise einen letzten gemeinsamen Weg zu gehen.